Jump to content

Empfohlene Beiträge

Ich bin zwar nicht der "Hardcore-biker" der jede Schraube am Rad optimiert, aber nutze es mittlerweile recht häufig:

- Früher bekennend faul gewesen, dank Dienstfahrzeug mit "kurzstreckentauglichem" Motor recht viel auch für kurze Wege genutzt

- Vor ein paar Jahren kam dann ne Bandscheiben-OP (kennt man als Schreibtischtäter sicherlich *g*), ab da wurden Kurzstrecken für die davor das Auto herhalten musste mit dem Rad zurückgelegt und ehemalige "Rad-Distanzen" auch mal zu Fuss

- Seit ich auch den Dailydriver wieder selbst bezahlen muss und Kurzstrecken großvolumigen Motoren nicht gerade zuträglich sind, wird seitdem eigentlich recht viel Fahrrad gefahren..... und bislang schadet es mir nicht, im Gegenteil.

Der Arbeitsweg liesse sich theoretisch wohl auch per Rad bestreiten, aber naja, wo kannste duschen? Zeitaufwand ist auch nicht zu vernachlässigen....

 

Was ich absolut genial finde, sind die eBikes.... meine Eltern haben sich welche angeschafft (der Ort ist recht hügelig), Dad fährt seitdem mit dem Fahrrad in seine Praxis, anstatt seinen Familien-A4 runterzunudeln. Mutter fährt damit lustig einkaufen, auch hier muss ihr PKW nicht mit 5 Metern um den Kirchturm malträtiert werden....

Ich war mal abends in der Gegend auf einem Stadtfest unterwegs und musste zwischen zwei Orten mehrfach hin- und herpendeln, lieh mir kurzerhand sein eBike aus und es war einfach klasse: bin an dem abend mehrfach hin- und hergefahren, jeweils 5 km, glaube insgesamt 30 km..... es war flott, entspannt, man war nicht verschwitzt, hat sich trotzdem bewegt...... ich bin begeistert!

---> hier sollte man mal ansetzen.... nen paar tausend EUR vom Staat wenn man ein E-Auto mit fragwürdigem Reifegrad kauft, keine Infrastruktur dafür vorfindet....... alles Bullshit! Aber ne Förderung für ein eBike wär mal was, DAMIT lässt man den Karren nämlich definitiv für Kurzstrecken in der Garage......

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich mal an, bin begeisterte Fahrradfahrerin. In Frankfurt, wo ich wohne, brauch ich kein Auto. ÖPNV nutze ich nur wenn es dringend ist, ich weiter weg fahre oder es aus allen Schleusen regnet. Wobei ich neulich nach Feierabend auch 40 km in ne andere Stadt gefahren, hab sogar einen Hirsch im Wald gesehen :) Letztes Jahr ein Wochenende mit dem Fahrrad die Lahn runter - schön Downhill mit Highspeed - böses Schlagloch erwischt - 10 cm Platzwunde und Knie erstmal lädiert - ab auf den Sattel und weiterradeln, man ist ja mitten im Nirgendwo. Da geht einem das Radfahren unter die Haut. Aber abhalten tut mich das ja nicht ;)

Unterwegs bin ich mit noname-Mountainbikes, an denen natürlich selbst rumgeschraubt wird. Mit Eigenbauten und besonderem kann ich mangels Geld und Platz leider nicht aufwarten. Dafür wird umso mehr improvisiert wenn was kaputt geht.

bearbeitet von jk86

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
9 hours ago, AlexS1980 said:

Was ich absolut genial finde, sind die eBikes....

Jup, für Pendelverkehr, für ältere Leute die damit wieder längere Touren machen und so sind die Teile super.
Muss ab Januar tätglich von Castrop-Rauxel wirklich einmal von Nord nach Süd durch komplett Dortmund incl. Innenstadt.
Komme dann auf täglich 50km pendeln mit dem Rad, da hatte ich auch schon kurz an ein e-Bike gedacht.
Hab aber einfach das Pendelrad noch etwas optimiert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung