Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Projektantrag wurde abgelehnt

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen!

Mein Ausbilder verwies mich auf dieses Forum und zwar ist es bei mir so, dass mein Projektantrag laut mündlicher Aussage des IHK-Ansprechpartners abgelehnt worden ist, er aber noch auf eine Rückmeldung der Schule wartet.

Das Problem für mich ist, dass die Projektphase eigtl. jetzt startet bzw vielmehr gestern gestartet ist, am 10.10.

Ist sowas überhaupt rechtens? Ich meine, die müssten mir doch Zeit einräumen um das auszubessern!!
Kurz zu mir: Ich bin am Ende meiner Ausbildung zum IT-Systemkaufmann und mein Projekt behandelte eine Angebotserstellung für einen Neukunden über die Einrichtung seiner Stammdaten in unsere Datenbank (wir haben eine Hotelsoftware ^^) und danach Installation sowie Schulung vor Ort. Sowas hat mein Ausbilder auch schon gemacht, ohne Probleme und jetzt sitzen wir hier und wissen nicht, wie wir vorgehen sollen... :(

Kennt jemand sowas oder weiß Rat? Ich würde euch gerne auch, wenn alles steht, mal die Doku hochladen, natürlich zeitnah :) bin schon einmal durchgerasselt und es wäre sehr nett wenn mir jemand helfen könnte, möchte endlich ausgelernt sein :(

 

Danke vorab!

euer Wabaku ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich gilt, dass das Projekt erst begonnen werden soll (/darf), wenn die Genehmigung durch die IHK da ist. Wenn du deinen Projektzeitraum so knapp wählst, dass du anfangen müsstest, bevor die Genehmigung da ist, dann ist das eher mäßig.

Du wirst ganz sicher Zeit bekommen, den Antrag nachzubessern - aber das wird alles in dem Schreiben von der IHK stehen (aber was hat die Schule überhaupt mit dem Projektantrag zu tun?). Ich würde jetzt - bevor du in Aktionismus verfällst - erstmal die Antwort der IHK abwarten, warum / ob der Antrag abgelehnt wurde. Alles andere bringt vorher erstmal nichts.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Öhm, es ist so gewesen, dass ich den Antrag bis zum 23.08. abgeben musste, was ich getan hab und laut des Blattes war Start der Projektphase am 10.10., die hatten also Zeit, das abzusegnen oder zurückzusenden. ^^

Das sind alles Zeiten, die die IHk so festgelegt hat, deswegen bin ich ja so erbost. Am 23.08. war Abgabefrist und Start lt. Dokument soll am 10.10. sein... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber du hast von der IHK keine Antwort bekommen, dass der Antrag genehmigt wurde? Ist jetzt natürlich zu spät, aber ich hätte auf jeden Fall mal nachgefragt, ob das alles so ok ist.

Aber unter den Bedingungen stimme ich dir eingeschränkt zu: Das hat die IHK irgendwie verbaselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja, das ist es ja. :(

Ich hab nie nachgefragt, weil bei meinem Ausbilder, der auch erst eine Absage erhielt, diese so 3-4 Wochen vorher ankam. Wir wurden dann nur irgendwie unruhig, also gingen wir rüber und da hieß es dann: Ist abgelehnt, wir warten noch auf die detaillierte Begründung :/ und jetzt sitze ich hier und warte... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Wakabu,

das sind jetzt aber zwei verschiedene paar Schuhe. Offensichtlich hat die IHK ja den Antrag korrekt bearbeitet und entschieden, dass das Projekt insgesamt nicht tauglich ist. Das ist die eine Geschichte!

Warten auf ein detaillierte Begründung ist meiner Ansicht nach ein "Kopf in den Sand" stecken. Das Projekt ist abgelehnt, keine Nachbesserung. D.h. schnellstens einen neuen Antrag hin. Kann natürlich gründlich überarbeitet an den alten Antrag angelehnt sein (also alten Antrag und neue Idee posten) ggf. können wir ja aus der "alten Geschichte" brauchbares heraus holen, sodass Du Deine Arbeit unbedingt mitschreiben solltest.

Die andere Sache ist, dass Dir Dein Ausbilder die Ablehnung wohl vorenthalten hat und jetzt völlig unprofessionell auf dieses Forum verweist (was natürlich ein perfekter Rat ist) und Dich einfach im Regen stehen lässt.

Mit der Frage ob der Betrieb für Dich solche Prüfungsunterlagen entgegen nehmen darf, Deine Email unterdrücken darf, hab ich mich ehrlich gesagt noch nicht beschäftigt aber mein Gefühl sagt mir "NEIN". Wobei das Problem auch in der Zustellung zu Deinem Ausbilder liegen könnte. Kann man der IHK jetzt konkret ein Datum der Zustellung nachweisen, eine Frage am Rande? Wie gesagt, dass ist das andere.

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb mqr:

Die andere Sache ist, dass Dir Dein Ausbilder die Ablehnung wohl vorenthalten hat und jetzt völlig unprofessionell auf dieses Forum verweist (was natürlich ein perfekter Rat ist) und Dich einfach im Regen stehen lässt.

Ich glaube du verstehst das falsch. Der TO hat lediglich geschrieben, dass bei seinem Ausbilder damals wohl der erste Antrag auch abgelehnt wurde, er aber zeitig diese Absage erhalten hat, so dass noch Zeit war einen neuen Antrag zu stellen.

Der Verweis auf das Forum war vermutlich nur als Rat gemeint, da man hier auf einige Personen trifft, die vor kurzem ihre Prüfung gemacht haben oder in einer ähnlichen Situation sind. Erfahrungsaustausch und so! :)

Ich vermute eher, dass es sich um einen kleinen Ausbildungsbetrieb handelt und man selber noch nicht so viel Erfahrung mit Azubis und IHK-Dingen hat.

vor 16 Stunden schrieb Wabaku:

da hieß es dann: Ist abgelehnt, wir warten noch auf die detaillierte Begründung

Eine Ablehnung muss aber doch schriftlich erfolgen, oder nicht? Uns wurde mal gesagt, dass der Prüfungsausschuss vier Wochen nach Abgabefrist auch eine Zusagen bzw. Absage an den Prüfling geschickt haben muss.

Wieso muss denn auf eine Rückmeldung der Schule gewartet werden?

An deiner Stelle würde ich einfach nicht locker lassen und entweder deinen Chef bitten etwas Druck bei der IHK zu machen oder selber noch einmal aktiv zu werden und wehement nachzuhaken.

Der Informationsfluss seitens vieler IHKs ist leider unterirdisch...

Wünsche auf alle Fälle viel Erfolg und eine schnelle Lösung!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Community,

ob das nun begründet wird oder sogar detailliert begründet hilft jetzt aber auch nicht. Sogar der Threadtitel nennt sich "Projektantrag wurde abgelehnt". Also muss ein neuer Antrag her. Selbst wenn man sich später wegen der detaillierten Begründung durchklagt wird nur der Antragsfehlversuch nicht gezählt. Es folgt dasselbe Prozedere: "Formulieren Sie einen neuen Antrag". Zusätzlich wirkt das alles sehr undurchsichtig. Anrufen und fertigt, man bräuchte einen neuen Vordruck vom Antragsformular bzw. die Website mit dem Neuantrag müsse freigeschaltet werden.

Wenn der Chef mehr auf die Rückmeldung der Schule wartet, heißt das für mich, dass der mehr an der Zusammenarbeit mit der Schule interessiert ist und nicht am Wohl seines Azubis (Man könnte denken, der hätte ihn schon abgeschrieben und will jedoch weiterhin Praktikanten).

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaub ihr mißversteht da was... ^^

Also, weder ich noch mein Ausbilder haben Meldung erhalten! Wir haben die Doku, wie vorgegeben, am 23.08. bei der IHK eingereicht und gewartet. Ich bin dann, am Montag den 10.10., wo eigtl. laut vorliegenden Infos die Projektphase beginnt, zur IHK rüber gegangen (die ist nebenan) und hab gefragt, wieso wir keine Meldung erhalten haben (mein Ausbilder wusste hier auch von NICHTS) und dann hieß es: "Ja, der ist abgelehnt worden, ich warte aber noch auf die Meldung der Berufsschule" (o-Ton vom IHK-Typen, nicht vom Ausbilder von mir ^^).

 

Das ist ja das schlimme... :(

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde JETZT folgendes tun:

- Telefon schnappen und bei der IHK anrufen

- ruhig und sachlich erklären was passiert ist (keine Meldung der IHK, ihr wart da und die haben [...] gesagt, Projektstart war bereits)

- fragen wann du mit einer SCHRIFTLICHEN Antwort der IHK rechnen kannst - ggf. in der Schule anrufen.. ich versteh zwar noch nicht, was die damit zu tun hat, aber vielleicht können die dir 1) weiterhelfen bzw. 2) Auskunft geben was da los ist..

- fragen wie du nun fortfahren sollst

Für mich hört sich das ganz einfach an. Die IHK hat es verschlampt, dir/deinem Ausbilder eine Ablehnung des Projektantrags zu schicken. Die Sache von "mqr" macht 0,0 Sinn. Wenn es wirklich eine Absage gegeben hätte und der Ausbilder (wieso auch immer?!) diese unterschlagen hätte, dann müsste die Berufsschule ja nicht noch auf irgendwas warten bzw. hätte der Typ von der IHK das doch direkt sagen können.

bearbeitet von Slimbo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne, die Noten waren alle ok. Ich hab die Prüfung schriftlich auch geschafft und musste jetzt nur das Projekt wiederholen. Es war so, dass die meine erste Doku zu dünn fanden und ich bin um 5% rausgekegelt worden...

 

Dann durfte ich entscheiden ob ich beides wiederhole od. nur as Projekt. Ich hab natürlich nur das Projekt genommen, weil schriftlich alles "befriedigend" war.. :( und seither warte ich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Doppelpost... der IHK ASP hat angerufen, ist aber grad zu Tisch. Er ruft so auf 14h an, mal gucken was er will... immerhin rührt sich mal jemand. ^^

Danke schonmal für euer Gehör.

Ihr schaut euch hier auch DOkus an oder? :) das wäre lieb wenn ihr euch dann mal meine anschaut wenn die dann fertig ist, dauert ja noch ^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb Wabaku:

Ihr schaut euch hier auch DOkus an oder?

Ich glaube das geht eher nicht... Dokus sollten erst nach Abgabe bei der IHK hier hochgeladen werden, da es im schlimmsten Fall als unerlaubte Beihilfe(?) gewertet werden kann und dein Projekt in Gefahr bringt. 

Gab vor kurzem ein Fall, bei dem ein Admin hier den Anhang zur Doku gelöscht hat und darauf hinwies. Weiß leider nicht mehr den Thread und die genaue Wortwahl.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du solltest aber bei all dem Hin und Her nicht die Vorbereitung auf deine schriftliche Prüfung vergessen. Leider war es damals bei mir so, dass ich das Projekt erst 2 Tage vor der schriftlichen Prüfung beendet habe. Das ist mit einer guten Vorbereitung auf die Prüfung nicht zu vereinbaren... Außerdem gibt es dir die nötige Ruhe, wenn da ein guter Puffer zwischen liegt.

Viel Erfolg bei den beiden Prüfungsteilen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung