Jump to content

Umschulung - Angst vorm Versagen

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb Chief Wiggum:

Warum nicht sofort?

Sorry, aber für mich klingt das alles echt nur nach Ausreden. "Nächstes Jahr mache ich einen Plan", "ich kann nicht lernen weil dies, weil das". Ich glaube nicht, dass du so weiterkommen wirst.

Genau das habe ich mir auch sofort gedacht. Es ist immer einfach die "Arbeit" durch Ausreden vor sich hinzuschieben.

Ich mit checkaline hier in diesem Forum auch schon eine heftige Diskussion. Auch wenn meine Antwort jetzt nicht unbedingt die Antwort ist, die man in so einer Situation gerne hören möchte, aber ich bin ganz fest der Meinung man kann eben nicht aus jedem Menschen einen "ITler" machen. Das ist ganz normal und das ist auch gut so.

Die Abschlussprüfung ist doch nur ein Problem, ich sehe hier viel mehr das Problem hinterher in einen guten dauerhaften Job zu kommen. Einfache "IT Support Jobs" werden seit Jahren massenweise in andere Länder ausgelagert.

Wie ich vor Monaten in einem Thread mit checkaline schon mal geschrieben habe, ist es oftmals besser seine persönlichen beruflichen Stärken in einem anderen Berufsbild zu suchen. Auch wenn dieses vielleicht nicht so stark nachgefragt ist und so gut bezahlt wird.

So gut können die Grundlagen für eine IT-Umschulung bei checkaline ja nicht sein, sonst hätte sie ja nicht so starke Probleme.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb checkaline:

@Chief Wiggum wie du meinst. Du versteht mich nicht, aber nicht schlimm.

Erstmal wollte ich mir die ganzen Themen auflisten und strukturieren, um dann ein Thema nach dem anderen zu machen

Du hast viele Monate VOR deiner Umschulung in diesem Forum sehr viel über deine geplante Umschulung diskutiert. Nun bist Du bald schon 1 Jahr in dieser Umschulung und demnächst machst Du dir mal Gedanken darüber wie Du lernen möchtest und wie Du deine Umschulung auf das Fachwissen bezogen am besten strukturierst.

Entschuldige bitte meine offene Meinung: Du hast dir die falsche Branche ausgesucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es würde dir vielleicht in der Beziehung helfen, dass Du deinen Beruf noch mehr auf deine persönlichen Stärken auslegst. Ich meine ich habe es dir schon einmal geschrieben, vielleicht ist ein Beruf im Sozialbereich eher etwas für dich.

Man kann und soll nicht alles im Leben erzwingen. Wenn Du durch die Umschulung und das Lernen bezüglich der Umschulung schon körperliche Beschwerden (Kopfschmerzen) auf längere Zeit gesehen bekommst, dann hilft dir und deinem Kind das auch nicht weiter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb checkaline:

@Trail Es spielen aber auch andere Faktoren eine Rolle. Nicht nur Schule. Hier sind welche die haben im Bereich IT Zwischenprüfung nur 40% hatten....und keiner war über 60%. Also kann es nicht nur an mir liegen.

Das kann man so nicht sagen.

Die wenigsten die wirklich gut sind, schreiben ihr Ergebnis hier rein... Wozu auch?

Meistens sind es eben eher die 'schlechten', die jammern...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber Du hast doch jetzt ein Problem und in diesem Thread geht es jetzt um dich. Das andere Leute in deiner Umschulungsgruppe noch schlechtere/andere Ergebnisse erzielt haben, bringt dir am Ende aber keinen Vorteil. 

Wenn Du dir deine Postings alle mal genau durchliest, dann siehst Du selber, dass Du für alles eine Ausrede suchst.

Mich wundert ehrlich gesagt, dass Du eine Zwischenprüfung absolviert hast. In NRW kenne ich es nur so, dass Umschüler nie eine Zwischenprüfung ablegen.

Ich bleibe dabei, nicht mehr Mensch ist zwingend für die IT Branche geeignet. Was aber auch absolut nicht negativ ist.

bearbeitet von Trail

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Community,

sie versucht die Situation und ihre Prüfung zu meistern. Übrigens hält der Umschulungsträger und das Amt sie auch für geeignet. Die Situation ist wie sie ist und jetzt alles hinschmeißen und wegrennen ist auch nicht der richtige Weg. Momentan gilt es eben das Beste daraus zu machen und die Prüfung so gut wie möglich zu bestehen. Was danach ist, ist jetzt erst einmal zweitrangig.

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Minuten schrieb mqr:

Momentan gilt es eben das Beste daraus zu machen und die Prüfung so gut wie möglich zu bestehen. Was danach ist, ist jetzt erst einmal zweitrangig.

Sorry, wenn ich das jetzt so offen sage. Aber deine Kommentare hier klingen für mich, als wärst du scharf auf sie.

 

Hier kann doch jeder seine Meinung sagen.

Und sie hat immer noch nicht darauf geantwortet, warum sie sich für die IT entschieden hat. Ein "Interessiert mich halt" ist für mich kein Grund sich nen Job in der IT zu suchen. Das sagen auch Leute, die den ganzen Tag zocken. Die sagen dann auch, dass sie sich dafür interessieren.

Und natürlich kommen hier auch Kommentare die vielleicht nicht so schön sind. Aber man muss manchen Menschen einfach auch mal in den Hintern treten.

Und wie Happykerky sagt. Von Versuchen, wird das nix. Man muss es machen.

Und sich nicht rausreden mit "ich hab keine Zeit" oder "hier sind ja alle so schlecht". Ja und? Selbst wenn alle so schlecht wären?!? Wenn alle von der Brücke springen, hüpft auch keiner hinterher.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Neinal,

vor 8 Minuten schrieb neinal:

Hier kann doch jeder seine Meinung sagen.

das ist sicher richtig und ich hab auch nur meine Meinung kundgetan. Der Titel lautet "Angst vorm versagen" und meiner Ansicht nach sind viele der Äußerungen ohne irgendeine Form von Empathie. Oft sogar geprägt von Abneigungen aus alten Diskussionen von vor einem Jahr, dort war es vielleicht noch angebracht, jetzt steht aber ihre Entscheidung fest wie ich denke. Wenn man sich mit solchen Problemen in einem Forum meldet und nicht mit Freunden und Familie darüber spricht, sollte man (auch wieder meiner Meinung nach) schon ein wenig vorsichtiger in den Formulierungen sein und nicht einfach nur die Angriffe so verstecken, dass man sich "juristisch" nichts vorzuwerfen hat. Ich gehe davon aus, dass sie das Forum oder die Teilnehmer nicht "testet", sonder ein echtes Problem hat (Dann bin ich jedenfalls auf der sicheren Seite).

vor 18 Minuten schrieb neinal:

Aber deine Kommentare hier klingen für mich, als wärst du scharf auf sie.

Ich kenne sie ja nicht. Da liegen wohl auch ein paar Bundesländer dazwischen, insofern kann ich klar sagen: bisher nicht. Warum ich meine Kommentare ein wenig freundlicher formuliert habe, habe ich gerade geschrieben. Es ist halt einfach blöd, wenn man die "ganze Welt" gegen sich hat und das hat schon zu manch dummer Sache/Aktion geführt.

Grüße

Micha

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin da ganz bei dir. Aber, dass man genervt ist, wenn man nicht mal ne Antwort bekommt, kann man denke ich auch verstehen.

Und wie oft gibt es Menschen die meinen "Hey.. in der IT kann man Geld machen. Das mach ich jetzt". Und dass zum Teil Leute, die in der IT sind davon genervt sind, kann ich nachvollziehen.

Außerdem weiß man nie, wer hinter der Tastatur sitzt. Nur weil ein Kommentar vielleicht etwas schroff klingt, heißt es nicht, dass es auch so gemeint ist. Mir wird von Menschen, die mich nicht kennen, auch öfter mal gesagt ich würde aggressiv wirken. Und manchmal vielleicht unfair. Aber wenn man micht kennt, weiß man, dass das nicht so ist.

Und Ja, mancher könnte hier etwas netter sein. Aber seien wir mal ehrlich. Wie oft kommt hier immer und immer wieder das selbe Thema auf den Tisch. Und viele Dinge könnten sich ganz schnell selbst beantworten, wenn man einfach mal Google benutzen würde.

Die meisten hier, wollen helfen. Davon bin ich überzeugt. Aber je nachdem was geschrieben wird, kann man einfach nicht so aus dem Stehgreif helfen.

Und, sorry. Aber wie oft sind es genau die Leute die sagen dass sie keine Zeit zum Lernen, etc haben. Die dann kurz vor der Prüfung hier rumheulen, dass sie quasi nix können. IT Wissen fällt nicht vom Himmel. Und wennn man was nicht versteht, muss man sich eben auf den Arsch setzen und es lernen. Und wenn sie nicht sagt, wo genau der fehlende Input ist, kann man nicht helfen.

Wenn ich schreibe ich habe ein Verständnisproblem zum Beispiel beim OSI-Modell. Und schreibe, was ich daran nicht verstehe. Dann bekomme ich auch Antworten die mir weiter helfen. Abr auf ein "Ich hab das Gefühl ich kann nix"... ja.. Was soll man denn da groß helfen? Und vor allem wie? Keiner hier kann jemandem den kompletten Stoff der für die FI Ausbildung notwendig ist in den Kopf ballern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Man kann doch hier her kommen wenn man etwas hat. Es ist meine Entscheidung gewesen dies zu tun und ich bleib auch dabei. Ich möchte auch nicht über mich persönlich oder über warum weshalb reden. Die Überschrift ist klar formuliert. Zudem habe ich nichts gegen Meinungen egal ob positiv oder negativ.  Das regt zum nachdenken an. Jedoch schweift es aus. Dies finde ich echt schade.

Mein Alter ist sicher jetzt unwichtig und ein Mitglied zu fragen ob er auf mich steht finde ich nun recht kindisch.  

 

Wie gesagt ...Ich bereue nichts. Hab nur mit bestimmten Dingen Probleme. Die öffne ich euch hier . Daher seit so lieb und diskutiert nicht über Dinge die irrelevant sind.  

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde es nicht irrelevant, warum man sich für den Job entscheidet.

Ich finde es auch nicht irrelevant, welchr Vorkenntnisse jemand hat.

Und ich finde es auch nicht irrelevant, wenn ich wissen möchte, wo genau du Probleme hast.

 

Weil man sonst einfach nicht helfen kann!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb mqr:

Übrigens hält der Umschulungsträger und das Amt sie auch für geeignet. 

Das hat man von Bäckern mit Mehlallergie oder von Friseuren mit einer Ammoniak-Allergie, in den 90ern, auch behauptet.

vor 2 Stunden schrieb checkaline:

Man kann doch hier her kommen wenn man etwas hat. Es ist meine Entscheidung gewesen dies zu tun und ich bleib auch dabei. Ich möchte auch nicht über mich persönlich oder über warum weshalb reden. Die Überschrift ist klar formuliert. Zudem habe ich nichts gegen Meinungen egal ob positiv oder negativ.  Das regt zum nachdenken an. Jedoch schweift es aus. Dies finde ich echt schade.

Und wo ist denn jetzt nun dein Problem? Was möchtest du von der Community? Sollen sie dir helfen oder nicht? Wenn sie dir helfen soll, dann muss man sich auch mal mit der Community beschäftigen und auch mal die Fragen beantworten aber irgendwie redest du nur um den heißen Brei herum anstatt mit konkreten Antworten zu kommen. z.B. warum du dich für die IT entschieden hast? Du machst eine Umschulung also hast du was davor gemacht aber wieso jetzt die IT? Hattest du schon vorher mit der Softwareentwicklung Kontakt? Wo hast du denn deine Schwierigkeiten? Wenn die Community dir aber nicht helfen soll, wieso hast du diesen Thread überhaupt eröffnet? Möchtest du nur Durchhalteparolen hören?

Ob du jetzt die einzige bist, die Schwierigkeiten bei der Prüfung hatte oder nicht, ist auch vollkommen irrelevant, denn es geht um dich und nicht um die anderen! Anstatt also immer wieder Ausreden parat zu haben, um nicht die Fragen beantworten zu müssen, wäre es hilfreicher, wenn du mal konkrete Beispiele nennst, wo du Schwierigkeiten hast. Nur so kann man Defizite aus der Welt schaffen.

Was bringt es dir, nächstes Jahr ein Plan zu machen? Was versprichst du dir dadurch? Was soll der Plan überhaupt aufzeigen?

bearbeitet von Whiz-zarD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast halcyon

Ihr Problem ist ganz einfach, dass sie bislang eigentlich nicht gelernt hat. Wahrscheinlich kann sie das auch gar nicht, deshalb auch das Gerde bzgl. Lernplan etc. Das ganze Geheimnis ist: Man muss es einfach tun. Und erst dann kommen die Fragen, die wir vielleicht beantworten könnten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um hier mal einen Punkt zu machen...

Du möchtest nichts zu deinem Alter schreiben. Du möchtest nichts zu deinen Vorkenntnissen schreiben. Du möchtest nichts zu einer Motivation schreiben warum dir der IT Berich angeblich so gut liegt.

Ich kann dir nur empfehlen diese Einstellung komplett zu ändern, wenn Du dich selber im Arbeitsleben weiterbringen möchtest.

Wie können wir dir denn jetzt helfen checkaline? Oder wo siehst Du selber das größte Problem?

Auch wenn Du es nicht gerne schreiben möchtest, wer ist der Kostenträger für die Umschulung? Das Jobcenter (Hartz4), die Agentur für Arbeit ALG II, oder ein anderer Kostenträger. Der Kostenträger kann ja auch Einfluss auf den Bildungsträger nehmen, denn für den Kostenträger ist es ja sehr wichtig, dass Du möglichst gut die Umschulung absolvierst und abschließt.
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Amt und umschulungsindustrie halten jeden für geeignet der nicht bei drei auf dem Baum ist. Warum auch nicht. IT ist ja gerade auch IN und wir haben ja super super fachkräftemangel. Schulische Ausbildungen sind imho für Leute die es halt warum auch immer nicht in eine duale geschafft haben. Das heißt nicht zwingend dass die da alle schlecht sind, aber die top Leute findet man eher woanders.

zum Thema es schaffen so einige neben dem 40h Job und Nachwuchs noch ein Studium was auf einem ganz anderen Niveau ist als eine Umschulung. Daher "Step-up" :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

http://www.lehrerforen.de/index.php?thread/27720-lehramt-zum-beruf-machen/

Wie wäre es mal, wenn du deine Vorstellungen und Berufswünsche auf ein realistisches Maß herunterschraubst?

Entschuldige bitte, aber du hattest mal geplant, Lehrerin zu werden und jammerst über die "anstrengende" Umschulung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung