Jump to content

Aufhebungsvertrag vorgelegt bekommen

Empfohlene Beiträge

Ich wurde damals nicht automatisch (in dieser Situation) vom Unternehmen zur Prüfung angemeldet. Ich bin zur Personalabteilung, habe mir das Formular geben lassen, das sie per Mail erhielten, und habe die Geschäftsführung zur Unterschrift gezwungen, indem ich auf meine vertraglichen Rechte verwies.
Es gab ein kleines: "Wie? Du willst an der Prüfung teilnehmen? Das kostet aber Geld."
Anschließend bekam ich aber doch die Unterschrift und ich brachte das Formular persönlich zur IHK, damit es wirklich ankommt.



Sowas unverschämtes. Wie solche Betriebe ausbilden dürfen ist mir ein Rätsel.


Sent from my iPhone using Fachinformatiker.de mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb KampfKatze:


Sowas unverschämtes. Wie solche Betriebe ausbilden dürfen ist mir ein Rätsel.

Nachdem ich mein IHK-Zeugnis hatte, ließ ich denen die Ausbildungsbefugnis (allgemein) entziehen, indem ich auch meine Lehrer mit einbezog und Druck machte.

bearbeitet von SaJu

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann setz Dich zuhause hin, lerne, zieh Dir interaktive Tutorials rein und mach bei einem Open-Source-Projekt mit, wo Du dann einen Mentor kriegst. Ich habe das im Bereich Systemadministration mit einer Linux-Distribution gemacht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Dann setz Dich zuhause hin, lerne, zieh Dir interaktive Tutorials rein und mach bei einem Open-Source-Projekt mit, wo Du dann einen Mentor kriegst. Ich habe das im Bereich Systemadministration mit einer Linux-Distribution gemacht.


Naja, das Problem ist das ich aus meiner Sicht schon was kann. Das war nur eine Aussage im Zuge des versuchs mich raus zu mobben.

Sent from my HUAWEI GRA-L09 using Fachinformatiker.de mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist da denn etwas dran? Würdest du dem zustimmen, also ganz frei von irgendwelcher Schuldzuweisung?

Denn egal wie die Sache ausgeht, du willst ja später auch mal in dem Beruf arbeiten, oder nicht? Deswegen ist es enorm wichtig, dass du vernünftig für deine Laufbahn vorbereitet bist. Da ist dann auch egal, wer oder wie jemand dannn die Schuld verteilt. Ist auch überhaupt nicht böse gemeint!

Also mal eine ehrliche Selbsteinschätzung: Sitzen die Basics?

bearbeitet von SebastianB.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 26 Minuten schrieb Kane85:

Mir wird ja vorgeworfen (auf einmal) ich könnte nicht mal die Basics. Da stellt sich die Frage wer denn daran schuld ist das ich lt Unternehmen schlecht bin.

Da könnt ich so kotzen.
 

Das kam bei mir von Ausbilder-Seite auch hinzu...

Zitat:

Er: "Ich habe Dich über 2 Jahre nicht ausgebildet. Du kannst nichts und Fachinformatiker sind IT-Professionals. Du bist nicht reif für den Arbeitsmarkt. Du darfst die Prüfung nicht bestehen!"

Ich: "Ich wurde zwar nicht im Betrieb ausgebildet. Trotzdem habe ich mich selbst darum gekümmert und wurde von Communities ausgebildet."

Er: "Du wirst mehr als doppelt so viele Bewerbungen als für den Ausbildungsplatz brauchen."

Ich: "Ich bin sogar dazu bereit die 10-fache Anzahl zu schreiben. Das ist aber nicht notwendig."

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ist da denn etwas dran? Würdest du dem zustimmen, also ganz frei von irgendwelcher Schuldzuweisung?
Denn egal wie die Sache ausgeht, du willst ja später auch mal in dem Beruf arbeiten, oder nicht? Deswegen ist es enorm wichtig, dass du vernünftig für deine Laufbahn vorbereitet bist. Da ist dann auch egal, wer oder wie jemand dannn die Schuld verteilt. Ist auch überhaupt nicht böse gemeint!
Also mal eine ehrliche Selbsteinschätzung: Sitzen die Basics?


Ja, die sitzen ;) komplett selbst beigebracht.

Sent from my HUAWEI GRA-L09 using Fachinformatiker.de mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Kane85:

Ja, die sitzen ;) komplett selbst beigebracht.

 

Lass Dich aber bitte zur Sicherheit von einem Profi testen und alles reviewen. Das habe ich dann auch mit Unterstützung von Community-Sponsoren gemacht. Da bekam ich eine kostenlose Vorstellungsgesprächs-Simulation inkl. Einschätzung/ Entwicklungsempfehlung (wo ich mich bewerben soll).

Sicher ist sicher. Und Mentoren sind meistens fachlich richtig gut und wissen, was man braucht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb Kane85:

Mir wird ja vorgeworfen (auf einmal) ich könnte nicht mal die Basics. Da stellt sich die Frage wer denn daran schuld ist das ich lt Unternehmen schlecht bin.

Da ist mMn definitiv wenn das Unternehmen schuld. Denn du hast ja auch sicher eine Zwischenprüfung abgelegt, in dem auch das Unternehmen ein Schreiben bekommen hat wo angebliche Defizite aufgezeigt werden. Und dann ist es auch die Aufgabe der Firma, solange der Azubi nicht komplette Arbeitsverweigerung an den Tag legt, dafür zu Sorgen diese Defizite aufzuarbeiten.

Aber ich gehe auch mal davon aus, dass deine Zwischenprüfung nicht unterirdisch gewesen ist, oder? Sonst hätte dein Betrieb ja da auch schon einschreiten können bezüglich Aufhebung oder was auch immer und nicht bis kurz vor Ende der Ausbildung damit gewartet.

Zu den Anmeldefristen: Also ich weiß, dass die Prüflinge hier bei der IHK Köln bereits vorletzte Woche ihre Projektanträge abgeben mussten. Sicher @Chiyoko, dass die Frist auch für IT Berufe gilt?

IHK Köln schreibt folgendes:

Zitat

Fristen und Abgabetermine IT-Berufe

Sommer 2017
Anmeldeschluss: 01.12.2016

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich habe (und mache immer noch) gute Erfahrungen damit gerade hier im Forum nach Hilfe zu fragen. Es ist zwar schon vorgekommen das es an einem Punkt hieß "Wir können dir nicht helfen, da die Basics nicht sitzen", aber selbt dann haben sich die Leute hingesetzt und sich mit mir befasst.

Ich bin zwar FISI, aber ich möchte auch programmieren können (und genau genommen kann ich es, aber Spaghetti-Code macht sich einfach nicht gut :D ) und genau da ist mir das Forum eine große Hilfe. Und du lernst immer Neues  :)

PS: Danke vorallem (natürlich auch Anderen) an @SebastianB., @Gottlike und @Whiz-zarD, ihr seid Klasse!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Echt mein Mitleid was du gerade durchmachen musst und dann auch noch so richtig unnötige Sch*** mit dem Schlüssel, dass du nicht reinkommst, ich wäre an deiner Stelle schon richtig durchgedreht und hätte da einfach die Tür eingetreten.

Wäre es nicht möglich zu sagen, dass du das 3 Lehrjahr quasi nochmal von vorne machst im August bei ner anderen Firma ?
Die IHK soll dich mal bisschen mehr unterstützen, vielleicht noch zusätzlich andere IHK´s in der Nähe kontaktieren, die können dir bestimmt auch helfen. Viel Glück weiterhin, du schaffst das schon :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Rienne:

Sicher @Chiyoko, dass die Frist auch für IT Berufe gilt?

Zitat

Wie gesagt, nur IHK Nürnberg.

@Kane85 Hast du dich bezüglich Abschlussprüfung schon einmal mit der IHK beraten? Gibt es da einen Vorschlag, wie das abgehandelt werden kann? Ich glaueb nicht, dass dein Unternehmen auch nur einen Finger in der Richtung rühren wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb Chiyoko:

 

@Kane85 Hast du dich bezüglich Abschlussprüfung schon einmal mit der IHK beraten? Gibt es da einen Vorschlag, wie das abgehandelt werden kann? Ich glaueb nicht, dass dein Unternehmen auch nur einen Finger in der Richtung rühren wird.

Nein, da kam noch nichts. Ich bin im ständigen Kontakt mit der IHK, war auch schon persönlich dort weil man mir mit einem neuen Betrieb helfen will.

Bin mir nicht sicher ob ich dafür einen neuen Thread aufmachen soll, aber - wie bewerbe ich mich aus eurer Sicht am besten für den Rest der Ausbildung? Einfach anrufen habe ich schon probiert, da sind die meisten nicht so begeistert davon. Ich habe jetzt angefangen E-Mails zu schicken in denen die Situation kurz erklärt wird (ohne konkrete Gründe) und ich frage ob sie sich denn überhaupt jemanden vorstellen können der schon so weit in der Ausbildung ist.

Initiativbewerbung waren auch schon auf meiner Liste, aber es ist einfach schade um die Zeit aufwendige Bewerbungen zu schreiben obwohl man nicht mal weiß ob der Betrieb überhaupt kann/will.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi Kane,

das mit den Bewerbungen ist sicherlich nicht einfach. Viele Betriebe wollen niemanden, der schon angefangen hat. Woher kommst du denn? Vielleicht kennt hier ja jemand jemanden, der einen kennt ;)

Und ansonsten würde ich darauf als aller erstes mal die IHK ansprechen. Die wissen wer ausbildet und haben meist auch Kontakte.

Ansonten die Leute in der BS fragen. Vielleicht wissen die, ob ihr Betrieb das macht, oder können zumindest mal nachfragen.

LG

neinal

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe heute eine Rückmeldung von einem Betrieb ganz in der Nähe erhalten. Man kann sich vorstellen mich zu übernehmen und hat mir aber nun einige Fragen gestellt und auch geschrieben, dass ich einfach offen und ehrlich antworten soll.

Die Frage ist, wie offen und ehrlich ist zuviel? Es lässt sich nicht vermeiden schlechtes über die alte Firma zu erzählen wenn ich ehrlich ehrlich sein soll.

Man frägt nämlich nach dem Grund des Wunsches zu wechseln..


Sent from my HUAWEI GRA-L09 using Fachinformatiker.de mobile app

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Kane85:

Ich habe heute eine Rückmeldung von einem Betrieb ganz in der Nähe erhalten. Man kann sich vorstellen mich zu übernehmen und hat mir aber nun einige Fragen gestellt und auch geschrieben, dass ich einfach offen und ehrlich antworten soll.

Die Frage ist, wie offen und ehrlich ist zuviel? Es lässt sich nicht vermeiden schlechtes über die alte Firma zu erzählen wenn ich ehrlich ehrlich sein soll.

Man frägt nämlich nach dem Grund des Wunsches zu wechseln..


Sent from my HUAWEI GRA-L09 using Fachinformatiker.de mobile app
 

Schriftlich würde ich keine negativen Antworten geben - wer weiss wohin diese Emails gehen. Falls die Fragen schriflich kamen, dann sage, dass du diese gerne im persönlichen Gespräch beantworten würdest.

Im persönlichen Gespräch würde ich drauf hinweisen, dass du eigentlich nichts negatives sagen möchtest, aber wenn das relevant dafür ist, dass du die Stelle bekommst, dann könntest 2-3 Beispiele geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb neinal:

Hi Kane,

das mit den Bewerbungen ist sicherlich nicht einfach. Viele Betriebe wollen niemanden, der schon angefangen hat. Woher kommst du denn? Vielleicht kennt hier ja jemand jemanden, der einen kennt ;)

Und ansonsten würde ich darauf als aller erstes mal die IHK ansprechen. Die wissen wer ausbildet und haben meist auch Kontakte.

Ansonten die Leute in der BS fragen. Vielleicht wissen die, ob ihr Betrieb das macht, oder können zumindest mal nachfragen.

Bei der IHK war ich schon zu einem Gespräch. Die haben mir leider nur 3 Firmen nennen können, die in der Vergangenheit Azubis aus der laufenden Ausbildung heraus übernommen haben. Von einer davon hatte ich zu dem Zeitpunkt schon eine Absage.

Wenn hier jemand aus Bayern kommt und "jemanden kennt, der einen kennt", schreibt mich bitte einfach kurz an. Ich wäre euch sehr dankbar für mehr Alternativen. Ich möchte jetzt nicht genau sagen wo ich herkomme, weil ich glaube das mein Fall in meiner Gegend und diesem Berufsfeld wohl einzigartig ist und man mir eh schon online "hinterher spioniert" hat.

 

 

 

bearbeitet von Kane85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb bigvic:

Falls die Fragen schriflich kamen, dann sage, dass du diese gerne im persönlichen Gespräch beantworten würdest.

Ja, die Fragen kamen schriftlich. Ich habe heute früh dort angefragt, weil die Firma die selbe Programmiersprache benutzt wie die, die ich in der "noch" Firma gelernt habe / lerne. Eigentlich hatten Sie nur eine Stelle für einen Senior-Entwickler ausgeschrieben, aber ich habe einfach mal angefragt ob Sie sich vorstellen könnte das in meinem Fall "was geht".

Nun habe ich denen noch gar nicht mitgeteilt, in welcher Firma ich angestellt bin und die Firmen machen grundsätzlich verschiedene Sachen und sind über 50 Kilometer voneinander entfernt.

Ich würde die Chance eigentlich gerne nutzen und eine recht ehrliche Antwort abgeben. So wütend wie ich momentan bin muss ich nur sehr vorsichtig mit meinen Formulierungen sein.

Ich dachte daran folgendes anzusprechen:

- kein wirklicher Ansprechpartner für die Ausbildung

- wenig Möglichkeiten sich in das Team einzubinden und fachlich weiter zu kommen

- kaum Interesse für die Leistungen in der Berufsschule

- keine Aufgaben mit Verantwortung bekommen

Man frägt mich auch welche Aufgaben ich in der Firma hatte und was mir bisher so an Wissen vermittelt wurde. Nun hatte ich halt mal keine wirklichen Aufgaben in dieser Firma und Wissen musste ich mir selbst vermitteln. Es fällt mir verdammt schwer das ordentlich zu verkaufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir hat sich Ehrlichkeit ( so viel wie notwendig)  immer ausgezahlt. Je nach Frage habe ich Beispiele genannt und dargestellt, was ich für Aufgaben bekam ( und wie ich sie dann selbst erweitert habe, um am Ende mehr zu können).  Das ist bisher immer gut angekommen. Lass negative Begriffe weg und bringe im Gespräch einfach nur Fakten und sage, wie du es dir in der neuen Firma vorstellst. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb Kane85:

Wenn hier jemand aus Bayern kommt und "jemanden kennt, der einen kennt", schreibt mich bitte einfach kurz an. Ich wäre euch sehr dankbar für mehr Alternativen. Ich möchte jetzt nicht genau sagen wo ich herkomme, weil ich glaube das mein Fall in meiner Gegend und diesem Berufsfeld wohl einzigartig ist und man mir eh schon online "hinterher spioniert" hat.

Ich kann den Gedanken nachvollziehen. Bayern ist aber groß.

Ich komme zum Beispiel aus Bayern.

Es steht bestimmt irgendwo, aber lernst du AE oder SI?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Kane85:

Ich dachte daran folgendes anzusprechen:

- kein wirklicher Ansprechpartner für die Ausbildung

- wenig Möglichkeiten sich in das Team einzubinden und fachlich weiter zu kommen

- kaum Interesse für die Leistungen in der Berufsschule

- keine Aufgaben mit Verantwortung bekommen

Das klingt für mich alles sehr schwammig, auch wenn das die 4 Hauptaspekte aus dieser Problematik abdeckt. Jeder der Punkte muss erklärt werden und das würde ich auch unbedingt in einem persönlichen Gespräch machen. In dieser Form halte ich die Antwort nicht für nützlich. Lässt sich da keine sachliche Formulierung finden?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast
Dieses Thema wurde für weitere Antworten geschlossen.

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung