Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Ein paar Fragen aus ZP Frühjahr 2016

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

 

Ich habe ein paar Fragen in der Prüfung vom Frühjahr 2016 bei denen ich aktuell nicht sicher bin.

Ich hab die Fragen von A1 beginnend geordnet, ihr könnt ja eure Lösungen/Vermutungen dazu schreiben. Ich habe bei 4 von den Fragen favorisierte Antworten, allerdings kann ich mich nicht festlegen da die einfach zu verlockend geschrieben sind... :)

A7 ist etwas tricky finde ich, denn laut dem Internet können das Gewerkschaften oder Arbeitgeberverbände aushandeln

 

Danke schon mal im Vorraus für eure Antworten.

 

 

Grüße

 

 

A1

A1.PNG

 

A2

A2.PNG

 

A3

A3.PNG

 

A4

A4.PNG

 

A5

A5.PNG

 

A6

A6.PNG

 

A7

A7.PNG

bearbeitet von 50-IP

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 55 Minuten schrieb 50-IP:

Ja, bei A3 spalten sich doe Geister irgendwie - denn ich wusste hier absolut nicht weiter. Ich wäre auch nie auf Antwort 5 gekommen.

Ich hätte auch eher das Aktivitätsdiagramm gewählt. Das Sequenzdiagramm zeigt ja nur den Austausch von Daten. Eine Kontrollstruktur, die man bei einer Darstellung von Logik benötigt, ist hier gar nicht vorgesehen. Ein Aktivitätsdiagramm beschreibt die Kontroll- und Datenflüsse. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Gottlike:

Von der IHK wurde beides offiziell als richtig angewählt.

Das würde mich allerdings wundern, da definitiv der Ablauf einer einzelnen Methode in einem Aktivitätsdiagramm dargestellt wird. Das Sequenzdiagramm wird eher für die Darstellung von Kommunikation zwischen/Schnittstellen von Methoden genutzt (Synchrone/Asynchrone Nachrichten etc pp).

Anmerkung: Ich habe diese Zwischenprüfung geschrieben, die 4 angekreuzt und sie war richtig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb Gottlike:

Ein sequenzdiagramm hat auch einen chronologischen Aufbau

Das stimmt, aber in der Aufgabenstellung steht definitiv die Ablauflogik einer Methode. Dazu ist ein Sequenzdiagramm meiner Meinung nach total ungeeignet, da du dort im Ablauf einer einzelnen Methode kaum Möglichkeiten hast Schleifen und Alternationen darzustellen (zumindest nicht, was beispielsweise das Ändern von Variablen angeht). Es geht beim Sequenzdiagramm um Austausch zwischen Objekten (durch Methoden). Die einzelne Methode und deren Aufbau/Ablauf bleibt unberücksichtigt.

Da hier schon zukünftige Prüflinge fragen, sollte man ihnen nicht etwas Falsches beibringen, auch wenn die IHK es vielleicht als richtig gewertet hat (ggf. durch einen anderen Fehler ihrerseits).

bearbeitet von Rienne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung