Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich weißt , es gibt schon ein ähnlichen Thread. Aber der scheint so recht alt zu sein.

Wie werden Quellenangaben von Wikipedia gewertet? Heutzutage wird meistens nur Information und Wissen aus dem Internet auswendig gemacht. Manchmal gibt es einfach keine Literatur dazu.
Für meinen Projekt sind nur Quellenangaben aus dem Internet. Oft habe ich Wikipedia benutzt. Teilweise gibt es dort mehr Informationen als die Hauptseite vom Produkt. 

Wie sehen die Prüfer das? Habt ihr auch Wikipedia als Quellenangaben benutzt?

Bearbeitet von razgriz

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Listener:

In jedem Wikipedia Artikel sind am Ende der Seite Quellenangaben vorhanden. Lies dir auch die durch und referenziere lieber darauf.

Das Problem..bei 120 Quellenangaben.. wird das echt schwierig mit dem Lesen.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und was sind das für Infos, die due dir aus Wikipedia ziehst?

120 Quellen lassen erstmal vermuten, dass es viel zu viel ist. Und da stellt sich mir die Frage, was du in dem Projekt machst, außer Wikipedia Artikel zu lesen ;)

Nicht böse gemeint. Aber zu viel ist auch nix.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nein , ich meinte das nicht so. Meistens haben ja eine Wikipedia Seite viele Quellangaben.
Listener meinte ich sollte die durch lesen und Referenzen daraus  ziehen.  Bei 120 Quellangaben an manche Wikipedia Seiten will ich die nicht durch lesen.

Meisten sind es nur kleine Informationen oder Tabellenangaben auf eine Wikipedia Seite. mehr nicht. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast halcyon

Wikipedia ist nicht Zitierwürdig. Bei Studienarbeiten würdest du damit direkt durchfallen, bei den IHK Abschlussprojekt  kannst du da zumindest mit einer schlechten Bewertung rechnen. Davon wurde bei mir explizit von den Berufsschlehrern abgeraten. Auch in den Vorbereitungsbüchern die ich zur Abschlussprüfung gelesen habe sowie im Vorbereitungskurs, wurde immer wieder explizit darauf hingwiesen, dass wir Wikipedia nicht zitieren sollen.

Du siehst die Problematik ja selbst jetzt: Du weiß nicht woher die Informationen genau kommen. Du sagst sogar, die seien ausführlicher als die auf der Herstellerseite. Also wenn Wikipedia bessere Informationen liefert als der Hersteller selbst, dann ist die Authentizität und Aktualität dieser Informationen höchst Zweifelhaft.

Ich rate davon klar ab.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglichkeit 1:

Du zitierst Wikipedia, was nach >HIER< auch immer stimmt.

Möglichkeit 2:

Du zitierst nur die Angaben, welche du bisher durch die Herstellerseiten belegen kannst.

Möglichkeit 3:

du folgst den Wikipedia-Quellenangaben und prüfst, ob die genannten Angaben auch richtig sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb allesweg:

Du zitierst Wikipedia, was nach >HIER< auch immer stimmt.

Eventuell sollte man aber vermeiden, eine klar definierte Anzahl an RFCs in der Projektarbeit anzusprechen. Siehe hier: https://en.wikipedia.org/wiki/April_Fools'_Day_Request_for_Comments

vor 4 Stunden schrieb allesweg:

du folgst den Wikipedia-Quellenangaben und prüfst, ob die genannten Angaben auch richtig sind.

Och Mann, lass das doch sein - das bedeutet doch, dass man einfach und offensichtlich auffindbare Quellen hinterfragt.

Krasser formuliert: mal gut, dass sich Breitbart noch nicht so richtig um IT-Themen kümmert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
1 hour ago, Chief Wiggum said:

Och Mann, lass das doch sein - das bedeutet doch, dass man einfach und offensichtlich auffindbare Quellen hinterfragt.

Hmmm also mir wurde damals beigebracht soweit zumutbar aus Primarquellen zu zitieren und nicht aus Sekundaerquellen. Wenn es nur um Tabellen etc. geht sollten die Primaerquellen jetzt auch nicht schwer zu finden sein. Zumal bei wikipedia die meisten Bilder und Tabellen dann mit ner entsprechenden Fussnote auf den Primaerquellenlink hinterlegt sind, man muss also kaum 120 Einzelquellen durcharbeiten, um eine Tabelle zu finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich berichte mal aus der Prüferpraxis: Ich wäre froh, wenn Prüflinge wenigstens die Wikipedia zitieren würden! Die meisten Dokus, die ich lesen darf, enthalten nämlich einfach gar keine Quellenangaben.

An die Projektdoku werden nicht so hohe Ansprüche gestellt wie an wissenschaftliche Arbeiten. Aber wenn fremde Inhalte wiedergegeben werden, ist eine Quellenangabe notwendig, damit die eigene von fremder Arbeit abgegrenzt werden kann. Allein für die Benotung ist das schon wichtig. Ich persönlich würde bei Wikipedia als Quelle ein Auge zudrücken. Immerhin besser als gar nichts!

Allgemein kann ich mich der Aussage aber anschließen, dass Wikipedia nicht als Quelle angegeben werden sollte. Mit einer kurzen Google-Suche finden sich auch immer "vernünftige" Quellen (einfach mal auf das zweite Suchergebnis klicken und nicht direkt aufs erste). Oder man nimmt halt die Wikipedia als Einstieg und folgt den dort angegebenen Primärquellen. Dass das natürlich Arbeit macht, ist klar. Aber immerhin reden wir hier von einer Abschlussprüfung eines Ausbildungsberufs und nicht von einem Referat in der 7. Klasse.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell als Quellensuchmaschine kann ich Google Scholar empfehlen. Da sollte man drauf achten, wie oft eine Quelle zitiert worden ist (was ein Indiz für die Glaubwürdigkeit sein KANN). Für viele Themen findet man dort sehr schöne Veröffentlichungen.

 

 

Bearbeitet von Listener

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 27 Minuten schrieb Listener:

Generell als Quellensuchmaschine kann ich Google Scholar empfehlen. Da sollte man drauf achten, wie oft eine Quelle zitiert worden ist (was ein Indiz für die Glaubwürdigkeit sein KANN). Für viele Themen findet man dort sehr schöne Veröffentlichungen.

 

 

Kann ich nur 100%-ig zustimmen.

Quellenangaben sind wichtig, und Du solltest nicht nur Wikipedia nehmen. Die Quellenangaben zeigen auch, wo Du Dich mit dem Thema beschäftigt hast und wie glaubwürdig Deine Quellen sind. Ich würde Dir raten die Quellen zu mischen. Gegen Wikipedia spricht ja nichts, nur sollten es nicht nur diese Quellverweise sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Listener:

Generell als Quellensuchmaschine kann ich Google Scholar empfehlen.

Für eine FIAE-Projektdokumentation? Gibt's da tatsächlich verwendbare Quellen? Wir reden hier nichtmal von einer Bachelor-Arbeit.

In den allermeisten Fällen sind die Quellen, die man in der Doku braucht doch eher schlichter Natur. Die wenigsten werden in ihrer Arbeit tatsächlich wissenschaftliche Aufsätze zitieren.

Je nachdem, was man tatsächlich zitieren möchte, empfehle ich da eher einschlägige Institutionen (IEEE, ACM, o.ä.), Hersteller-/Produktseiten oder direkt die Wikipedia-Quellen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Wuwu:

Naja wirst Du jeden Algorithmus oder jedes Prinzip von Grund auf neu entwicklen?

Nein? Aber ich zitiere auch nicht zu jeder Technologie, die ich einsetze, die grundlegende Arbeit. In meiner Arbeit bspw. habe ich auch nicht "Architectural Styles and the Design of Network-based Software Architectures" als Quelle angegeben, obwohl das Thema etwas mit REST zu tun hatte.

Bearbeitet von arlegermi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast halcyon

Naja, ich denke hier muss man auch Abstriche machen. Man kann ja nicht das gesamte Ausbildungswissen in Form einer Quelle zitieren und das ist auch in Arbeiten mit wissenschaftlichen Anspruch nicht notwendig. Es geht eher darum kenntlich zu machen, wo die eigenen Gedanken und Schlüsse beginnen und wo sie enden. Beispiel: Es erwartet Niemand von einem, dass man Primärquellen der Methodik der ABC Analyse von Ford Dickie zitiert, wenn man diese anwendet und sie zum allgemeinen Ausbildungsumfang der Berufsschule gehört. Was hingegen beispielsweise zitiert werden muss, ist wenn du bei Argumenten für ein Produkt dich auf Erfahrungen und Schlussfolgerungen anderer beziehst. Das kann z. B. dann der Fall sein, wenn du mögliche Probleme/Herausforderungen im langfristigen Produktivbetrieb als Grundlage für eine Produktentscheidung heranziehst, deren Ursprung ein Erfahrungsbericht einer Internetquelle ist. Oder etwas simpler: Wenn du dich auf Empfehlungen des Herstellers bzgl. der Systemvoraussetzungen (CPU Kerne, RAM, HDD Speicher, etc.) beziehst und diese umsetzt. Du wirst sicherlich nicht selbst evaluiert haben, dass z. B. der Masterserver in der bestimmten Hardware-Konstelation 1000 Hosts abfertigen kann. Soetwas ist von der Herstellerseite zu zitieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung