Zum Inhalt springen

Der "Wieviel verdient ihr" - Diskussionsthread


 Teilen

Empfohlene Beiträge

vor 19 Stunden schrieb Vivanger:

Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 40

Arbeitsstunden pro Woche real: ~55 (durch Freizeit/Urlaub abbaubar)

Gesamtjahresbrutto: ca . 70000€ pro Jahr

Anzahl der Monatsgehälter: 12

Anzahl der Urlaubstage: 30

Variabler Anteil am Gehalt: Leistungszulage

Sonderleistungen: Corporate Benifits, Altersvorsorge

55 Wochenstunden? In welchem Universum geht dass denn konform mit unseren Arbeitsschutzgesetzen? Egal, machen wir mal ein bisschen Grundlagenmathe:

  • 70.000€/pa -> 5.833,33€ im Monat
  • 55h/Woche * 4,35 Arbeitswochen im Monat -> 239,25 Stunden im Monat
  • 5.833,33€/239,25h -> 24,38€/h
  • 24,38€/h * 174 (40h Woche) -> 4.242,12€/Monat -> 50.905,44€/pa

Du bekommst also, mit den 2 Tagen Überstunden die Woche den selben Stundenlohn den du bei ~20k weniger in einer gechillten 40h Woche hättest...Gut, immer noch deutlich über Mindestlohn, aber >1/3 Mehrarbeit in der Woche? Warum macht man sowas?

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Eigentlich war ich hier immer nur Leser in diesem Forum. Nach dem Posting zu dem neuen Gehalt von Vivanger wollte ich mich eigentlich schon direkt hier anmelden um etwas dazu zu schreiben, habe es aber zuerst gelassen. 

Nachdem nun eine kleine Diskussion aus ihrem Posting entstanden ist, möchte ich aber doch etwas dazu schreiben. 

Wie @Tiangou ja richtig geschrieben hat, hat Vivanger angegeben das die Überstunden abgebaut werden können. Damit sind sie ja nicht unbezahlt. Das wäre richtig, wenn das so stimmen würde. 

Es kann aber eigentlich nicht stimmen. Ich arbeite in dem gleichen Unternehmen wie Vivanger und kenne sie. Allerdings bin ich in einer anderen Abteilung tätig. 

Irgendwie stimmt in ihrem Gehaltsposting einiges nicht. Weder die beschriebene Tätigkeit, noch der Arbeitsort, weder die wöchentliche Arbeitszeit und unter Vorbehalt auch nicht das Gehalt. Bei dem Gehalt schreibe ich extra unter Vorbehalt, weil ich nicht genau wissen kann, was sie verdient. Allerdings verdient bei uns niemand in der IT ohne Studium mit 5 Jahren Berufserfahrung 70.000 pro Jahr. Das Gehalt bei uns im IT-Bereich mit einer Ausbildung ohne Studium, ein paar Jahren Berufserfahrung ohne Führungsverantwortung ist sicher nicht schlecht, aber wesentlich !!! weniger als 70.000 Euro/Jahr. 

Wir arbeiten in einem Unternehmen das 95-99% von euch kennen. Hier arbeitet man auch nicht 55 Stunden pro Woche. Vielleicht kommt das einmal im Arbeitsleben vor, aber sicher nicht öfter. Wenn man wirklich dauerhaft 55 Stunden/Woche arbeiten würde, dann wären das fast 2,5 Arbeitstage zu viel pro Woche. Jetzt kann sich ja jeder selber ausrechnen, was das für einen Urlaubsanspruch ergeben würde. Das würde für das Unternehmen auch gar keinen Sinn machen, weil sich die Person dann ja jedes Jahr viele Monate im Urlaub befinden würde. Zu dem Urlaub durch die massiven regelmäßigen Überstunden, kommt ja noch der normale Urlaub dazu. 

Ich dachte zuerst Vivanger hätte in den letzten Tagen bei einem anderen Unternehmen angefangen, aber sie schreibt ja selber das sie seit Ende letzten Jahres den neuen Job hat. Also muss sich das auf das Unternehmen beziehen, in dem wir arbeiten. Ich weiß das hier im Forum auch der eine oder andere Kollege aktiv ist oder war. 

Aktuell gehe ich mal davon aus, dass bei den Angaben vieles ein "Tippfehler" war. 

Ansonsten  wäre das leider ein Zeichen dafür, dass man die Angaben in dem Gehaltsthread nicht immer ernst nehmen darf. 

Bearbeitet von sweetCookie
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 35 Minuten schrieb sweetCookie:

Wie @Tiangou ja richtig geschrieben hat, hat Vivanger angegeben das die Überstunden abgebaut werden können. Damit sind sie ja nicht unbezahlt. Das wäre richtig, wenn das so stimmen würde. 

Hervorhebung durch mich.

Mal Hand aufs Herz, wenn ein Betrieb schon bei der Einhaltung der Arbeitsschutzgesetze so schlampig ist, dass ein AN eine Überschreitung des maximal Zulässigen (ausgehend von einer 5 Tage Woche) als Regelarbeitszeit angibt... Was meinst du wie "hinterher" ist der Betrieb dass diese Stunden schlussendlich dann auch genommen werden können?

Ich könnte mir eher sogar noch vorstellen, dass diese nach 3 Monaten restlos verfallen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Die Arbeitszeit von 55 Stunden/Woche die sie angegeben hat kann so nicht stimmen und sie stimmt auch so nicht. Das wären 10 Tage Überstunden "Urlaub" pro Monat. Das gibt es bei uns nicht. Das würde unser Betriebsrat niemals mitmachen. Wie ich schon geschrieben habe, stimmen einige andere Angaben auch nicht. 

@0x00 Es unterscheidet sich nicht von Abteilung zu Abteilung. Wir haben einen Tarifvertrag. Der ist für alle Abteilungen gleich. Ich kenne auch kein Unternehmen, welches für verschiedene Abteilungen unterschiedliche Tarifverträge anwendet. 

 

 

Bearbeitet von sweetCookie
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Anmerkung aus dem Off:

  • Jeder hat das Recht, in dem "wieviel verdient ihr" Thread seine Angaben zu veröffentlichen. Dabei gehen wir davon aus, dass die Angaben ehrlich gemeint sind. Offensichtliche Trollereien haben wir eh im Blick.
  • Gegenseitiges "Enttarnen" mit Vorwürfen ist meiner Meingung unter aller Kanone.
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst also garantieren, dass @Vivanger und du Kollegen sind @sweetCookie?

Und weil du keine Unternehmen kennst, die unterschiedliche Tarifverträge anwenden, muss das stimmen?

 

🍿für mich und die anderen. Für dich habe ich nix, weil da gibt's ne alte Forenregel!

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 7 Minuten schrieb allesweg:

Du kannst also garantieren, dass @Vivanger und du Kollegen sind @sweetCookie?

Ich habe nie geschrieben das wir Kollegen sind. Wir arbeiten im gleichen Unternehmen. 
 

vor 7 Minuten schrieb allesweg:

Und weil du keine Unternehmen kennst, die unterschiedliche Tarifverträge anwenden, muss das stimmen?

Ich habe geschrieben das ich kein Unternehmen kenne, dass für unterschiedliche Abteilungen unterschiedliche Tarifverträge anwendet. Irgendwie verstehe ich deine Frage nicht, was dabei stimmen oder nicht stimmen soll. Ich kenne diesen Sachverhalt nicht. Nicht mehr und nicht weniger. Für jede Abteilung einen anderen Tarifvertrag anzuwenden ist in den meisten Unternehmen gar nicht möglich. 

Nur als Beispiel für deine Frage: Es gibt keinen Tarifvertrag IG Metall NRW Buchhaltung und IG Metall NRW Produktion und wieder IG Metall NRW Kundenservice. 

Bearbeitet von sweetCookie
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb sweetCookie:

Ich habe nie geschrieben das wir Kollegen sind. Wir arbeiten im gleichen Unternehmen. 

Zitat

Ein Kollege (lateinisch collega „Amtsgenosse“, „Standesgenosse“; daher veraltet auch „Kollega“) ist im deutschen Sprachgebrauch die Bezeichnung, die sich Mitarbeiter desselben Unternehmens oder derselben Institution untereinander geben.

Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Kollege

 

Und auch sonst schreibst du ziemlichen Unsinn.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 4 Minuten schrieb sweetCookie:

Die Arbeitszeit von 55 Stunden/Woche die sie angegeben hat kann so nicht stimmen und sie stimmt auch so nicht. Das wären 10 Tage Überstunden "Urlaub" pro Monat. Das gibt es bei uns nicht. Das würde unser Betriebsrat niemals mitmachen. Wie ich schon geschrieben habe, stimmen einige andere Angaben auch nicht. 

Dann steht hier immer noch die Frage im Raum, warum du so felsenfest davon überzeugt bist, dass ihr im selben Unternehmen arbeiten müsst.

Es ist noch nicht mal klar, ob es in Vivangers Betrieb überhaupt einen BR gibt.

vor 3 Minuten schrieb sweetCookie:

55 Stunden pro Woche wären bei uns nach Tarifvertrag 20 Überstunden pro Woche.

Also gibt es bei dir im Unternehmen einen Tarifvertrag der eine 35h Woche vorschreibt. Vivanger hat aber einen Vertrag mit regulären 40h, also wird dieser Tarifvertrag dort wohl nicht angewandt. Entweder weil Vivanger einen der begehrten "Aufstockerverträge" mit mehr Arbeitszeit erhalten hat, oder weil *Trommelwirbel* es nicht das selbe Unternehmen ist.

vor 3 Minuten schrieb sweetCookie:

Also 80 Überstunden pro Monat. 

60, es geht laut Vivangers Angaben immer noch um eine 40h Woche!

vor 3 Minuten schrieb sweetCookie:

Ob das dauerhaft funktioniert und ob man 80 Überstunden pro Monat regelmäßig abbauen kann, das kann sich ja jeder selber ausrechnen. 

Deswegen mein Einwand, dass es schön ist, dass diese Überstunden abgefeiert werden können, dass ich es aber in diesem Fall  für extrem unrealistisch halte dass sie das auch werden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich wollte niemanden persönliche Vorwürfe machen. Wenn ich das getan habe, dann möchte ich das Posting wieder editieren. 

Wie ich schon mal geschrieben habe, ist unser Unternehmen sehr bekannt. Ihr werdet es (fast) alle kennen. 

Auf kununu kann man einige Gehälter aus dem Unternehmen nachlesen. 
Ein Teamleiter verdient im Durchschnitt 51.900 Euro/Jahr. 
Ein Projektmanager 58.000 Euro im Jahr. 

Wenn die Überstunden bezahlt würden und nicht abgebaut würden, dann würde das mit 70.000 Euro/Jahr sehr gut passen. 

Bearbeitet von sweetCookie
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb Maniska:

Mal Hand aufs Herz, wenn ein Betrieb schon bei der Einhaltung der Arbeitsschutzgesetze so schlampig ist

Wo verstößt der AG denn gegen das Gesetz? Er/Sie sagt, dass er die Überstunden abbauen darf. Das Gesetz besagt, dass die maximal zulässige Arbeitszeit bei im Schnitt 8 Stunden am Tag über einen Zeitraum von sechs Monaten liegt sowie auch, dass die Arbeitszeit nicht mehr als 10 Stunden am Tag betragen darf. Das er/sie eine 5 Tagewoche hat, ist Interpretation von dir, wissen tust du es nicht. Wenn er/sie also eine 55h/Woche auf 6 Tage hat und am Ende einfach alles abbummelt, stellt das keinen Verstoß dar. 

 

Oder anders ... bevor man jemanden unterstellt sich nicht ans Gesetz zu halten, sollte man sich sicher sein und keine Vermutungen anstellen.

Bearbeitet von OkiDoki
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb sweetCookie:

Auf kununu kann man einige Gehälter aus dem Unternehmen nachlesen. 
Ein Teamleiter verdient im Durchschnitt 51.900 Euro/Jahr. 
Ein Projektmanager 58.000 Euro im Jahr. 

Dann kannst du dir erst Recht nicht sicher sein, dass es das gleiche Unternehmen ist. Das ist nicht mal ein Unternehmen mit Hauptsitz in Essen.

Aber selbst wenn, kann ich dir sagen dass die IT-Teamleiter dort nicht 52k im Jahr verdienen. So schlecht ist der Verdienst dort nicht in der IT. Ich kenne zwei der Senior Software Architekten.

Darf Ich eigentlich Posten, welches Unternehmen sweetCookie meint? Mit den angegebenen Infos kann man es sowieso innerhalb von 30s herausfinden.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe ja auch geschrieben, dass das Unternehmen nicht in Essen sitzt. 
Ich weiß nicht warum diese unterschiedlichen Angaben in dem Posting geschrieben wurden. 

Die Verdienst Angaben die ich gepostet habe, stammen von kununu Du hast Recht, die realen Gehälter sind teilweise etwas höher. Aber ich glaube auch nicht, dass alle User wiederum bei kununu gelogen haben. 

@alex123321 Wenn Du das Unternehmen kennst, dann frag doch Vivanger einfach ob sie bei dem Unternehmen arbeitet. Dann siehst Du das ich Recht habe. 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 1 Stunde schrieb sweetCookie:

Auf kununu kann man einige Gehälter aus dem Unternehmen nachlesen. 
Ein Teamleiter verdient im Durchschnitt 51.900 Euro/Jahr. 
Ein Projektmanager 58.000 Euro im Jahr. 

 

vor 14 Minuten schrieb sweetCookie:

Die Verdienst Angaben die ich gepostet habe, stammen von kununu Du hast Recht, die realen Gehälter sind teilweise etwas höher. Aber ich glaube auch nicht, dass alle User wiederum bei kununu gelogen haben. 

Ich habe schon vor mehr als 10 Jahren Gehälter bei Kununu eingetragen und die stehen da immer noch.
Die sind aber weder bei meinem damaligen noch bei meinem derzeitigen Arbeitgeber aktuell. Gleiches gilt übrigens auch für Glassdoor. Die Zahlen sind also sehr mit Vorsicht zu genießen.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung