Jump to content

Ausbildung mit Hauptschulabschluss TYP 10A möglich?

Empfohlene Beiträge

Hallo!

Ich hätte eine Frage zur Ausbildung mit einem Hauptschulabschluss nach Klasse 10.

 

Ich bin langsam verwirrt vom Berufsberater und vom Berufseinstiegsbegleiter.

 

Mein Berufsberater sagt es so(er kommt alle 2 Monate):

Er sagt das es möglich ist aber es schwierig wird

1. Hauptschulabschluss nach Klasse 10

2. Zum Berufskolleg der Stadt Bochum Technische Berufliche Schule

3.  Berufsfach: -Elektrotechnik, -Metalltechnik

4. Fachoberschulreife erreicht.

 

Berufseinstiegsbegleiter sagt es so:

1. Ich werde es nicht schaffen....

2. Ich könnte mich weiterbilden vom Elektroniker für Antriebstechnik bis zum Fachinformatiker

________________________________________________________________________________

 

Was würdet ihr bevorzugen?

Eine Ausbildung ist schon fast in der Tasche mit einem Betrieb.

 

Also ich glaube dem Berufsberater mehr und würde auch das so machen wie der Berufsberater sagt..

 

 

Ich wünsche euch ein schönes erholsames langes Wochenende und Grüße aus Bochum :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Ausbildung zum Fachinformatiker hat keine vorgeschriebene schulische Voraussetzung. Von der Erfahrung her setzen die meisten Unternehmen einen Realschulabschluss voraus. Wenn du deine Fachoberschulreife erreichst, sollte eine Ausbildung ohne Probleme möglich sein.

5e8f7fdc48d4283dc03f64b9c8be993c.png

bearbeitet von Gottlike

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Cousin besitzt als höchsten schulischen Abschluss einen Hauptschulabschluss nach der 10 Klasse und beendete 2014 erfolgreich seine Ausbildung zum Fachinformatiker der Fachrichtung Systemintegration. Keine weiteren Aus- oder Weiterbildungen seitdem. Lediglich Berufserfahrung.

Inzwischen dürfte er damit zur Techniker-Schule oder sogar anfangen zu studieren. Also lass dir nicht erzählen, du könntest mit nem Hauptschulabschluss keine solche Ausbildung anfangen oder schaffen.

Wird evtl in der Schule etwas tricky, aber du kannst da ja nicht durchfallen. Selbst wenn du mehrere 5 und eine 6 in der Schule hast, wirst du zur Abschlussprüfung zugelassen. Und wenn dich deine Ausbildungsfirma danach übernimmt, sind diese Noten auch kein Problem.

Wie es damit aussieht, wenn du dich am freien Markt bewirbst, steht jedoch auf einem völlig anderem Blatt.

 

Kleiner Nachtrag:

Es ist nicht einfach einen Platz mit Hauptschulabschluss zu bekommen. Die Chance auf einen Ausbildungsplatz habe ich ihm durch Kontakte vermittelt. Er hat dann in einem Praktikum von seinen Fähigkeiten überzeugt.

Und kurz vor der Prüfung habe ich sehr viel Zeit investiert um ihn darauf vorzubereiten. Es wird also alles andere als ein Zuckerschlecken, aber es ist definitiv möglich!

 

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Sullidor:

Es ist nicht einfach einen Platz mit Hauptschulabschluss zu bekommen.

Das würde ich als schwierigste Hürde sehen.
Die Ausbildung selber erfordert ja keinen Schulabschluss. Sondern, dass man sich halt "reinhängt". Ein Gymnasiast den das ganze wenig interessiert und dafür nicht lernt kann durchfallen und ein Hauptschüler, der Interesse dran hat und dem ganzen Prio 1 gibt kann mit sehr gut abschließen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Graustein:

Das würde ich als schwierigste Hürde sehen.

Ja,  wenn am nicht durch einen Kontakt an einen solchen Ausbildungsplatz kommt oder man viel Glück bei seinen Bewerbungen hat, sehe ich diesen Schritt ebenfalls als die schwierigste Hürde an. Ich würde hier Praktikas vorschlagen. So lange bis eine Firma einen nimmt..

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Eventuell kann dir etwas belegbare Vorerfahrung in der IT schon den Einstieg in die IT erleichtern. Bei der Fachrichtung Anwendungsentwicklung würde sich zum Beispiel anbieten einen Github Account anzulegen, dort etwas aktiv mitzuarbeiten und das Profil dann auch in die Bewerbung zu packen.

Ich weiß zumindest von einigen Betrieben, dass die HR-Abteilung alle Bewerbungen an die zuständigen IT-Leiter weiterleitet und die zum Teil gerne mal auf Github nach den Accounts schauen, wenn einer in der Bewerbung angegeben wurde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Sullidor:

Ja,  wenn am nicht durch einen Kontakt an einen solchen Ausbildungsplatz kommt oder man viel Glück bei seinen Bewerbungen hat, sehe ich diesen Schritt ebenfalls als die schwierigste Hürde an. Ich würde hier Praktikas vorschlagen. So lange bis eine Firma einen nimmt..

Ja.. 

Darum habe ich gesagt das eine Firma mit evtl. nehmen würde, wenn der Ausbildungsplatz nicht belegt sein wird.

Also wie läuft es ab mit der Ausbildung?. Ich muss dann auch Parallel zwei mal die Woche glaube ich zur Berufsschule oder? (Wenn ich mich zurecht Erinnern kann, wenn nicht dann Korrigiert mich gerne :) )

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
6 minutes ago, Sathax said:

Also wie läuft es ab mit der Ausbildung?

Na, da kann dir die Website der zuständigen IHK am besten weiterhelfen. Ansonsten geht auch immer die Website www.ausbildung.de, wenn man generelle Informationen zu einer Ausbildung sucht.

bearbeitet von neikei

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb neikei:

Na, da kann dir die Website der zuständigen IHK am besten weiterhelfen. Ansonsten geht auch immer die Website www.ausbildung.de, wenn man generelle Informationen zu einer Ausbildung sucht.

Also ich meine es so: Ich bekomme meinen Abschluss und kann ich mich Sofort bei einem Betrieb bewerben oder erstmal zur Technischen Berufsschule? und dann auch gleichzeitig bei einem Betrieb bewerben?

 

MfG

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du kannst direkt nach deinem Schulabschluss mit der Ausbildung starten und brauchst kein Vorbereitungsjahr an einer technischen Berufsschule machen, vorrausgesetzt du findest einen Ausbildungsplatz der deinen Vorstellungen entspricht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Möglich, eine FI-Ausbildung mit Hauptschulabschluss zu beginnen, ist aus meiner Sicht kein Problem. 

Die größte Hürde wird es sein, den passenden Ausbildungsbetrieb zu finden. Du wirst wahrscheinlich bei der Vergütung oder den Betrieben selbst Abstriche machen müssen. 

Ich habe nur Realschulabschluss und wurde deswegen häufig aussortiert. Der Großteil der FI hat nunmal (Fach-)Abitur. Der Beruf gilt tendenziell als schwerer/anspruchsvoller Ausbildungsberuf. Dementsprechend wird dort schon wieder angefangen zu filtern. 

Wenn du nicht schon gewisse Praxisvorteile oder Vitamin B mitbringst, wird die Suche sehr schwer. 

Mir persönlich ist ein Hauptschüler der sich reinhängt lieber als ein Gymnasiast, der sich langweilt bzw nicht voll dabei ist. 

Du musst die Personaler von dir und deinem Biss überzeugen, andernfalls ist weiterführende Realschule bzw aufbauende gymnasiale Oberstufe das Richtige für dich. Der TAI (Technischer Assistent Informatik) war meistens ein gutes Sprungbrett für ne FI-Ausbildung. Aber eben Doppelte Ausbildung...

Ein (unbezahltes) Praktikum dürfte wahrscheinlich deine Chancen auf eine Ausbildung stark erhöhen.

Für einen Ausbildungsstart am 01.08. bzw. 01.09.2017 bist du allerdings schon recht spät dran, viele Betriebe suchen schon 1 Jahr vorher bzw Oktober/November des Vorjahres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Youkai

Jo in meiner Klasse war/ist auch einer der "nur" den Hauptschulabschluss hat !

Der hatte in den ersten zwei Jahren schon Probleme aber er hat sich reingehangen und viel selbstständig gelernt so wie auch immer mal uns andere gefragt wenn er was nicht verstanden hat ... würde mich nicht wundern wenn er inzwischen besser steht als ich von den Noten XD

Aber man merkt trotzdem das gerade die leute die einen geringeren Bildungsgrad haben es wirklich viel schwerer haben und viel mehr tun müssen als die leute die vielleicht sogar schon ihr Abitur gemacht haben.

 

Schule kann übrigens auch Block weise sein ! bei der IT zumindest hier in der Umgebung ists soweit ich das weis überall nur wie du geschrieben hast 1-2 mal die Woche aber naja das dürfte der betrieb entscheiden sofern es schulen in der nähe gibt die einem die möglichkeit lassen zu wählen. (Ich find block ja doch deutlich besser allein schon weil man da besser auch mal urlaub nehmen kann und man das gelernte besser verinnerlicht und nicht nach 3 monaten alles vergessen hat wenn man eine Arbeit schreiben muss ^^V)

 

Ausbildung ist meiner meinung nach übrigens immer besser als irgendwo ne art fachabi zu machen ... ich kenne viele leute die mit fachabi nix gefunden haben und dann dafür halt einfacher eine ausbildungsstelle bekommen haben, ist aber halt dann schon irgendwie verschwendete Zeit

bearbeitet von Youkai

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb Youkai:

[...]Ausbildung ist meiner meinung nach übrigens immer besser als irgendwo ne art fachabi zu machen ... ich kenne viele leute die mit fachabi nix gefunden haben und dann dafür halt einfacher eine ausbildungsstelle bekommen haben, ist aber halt dann schon irgendwie verschwendete Zeit

Irgendwie verstehe ich nicht, was du damit sagen willst. :rolleyes: 

@Sathax:
Die Frage ist nicht nur, ob du "nur" den Hauptschulabschluss hast, sondern auch, was du für eine Vorbildung in der IT-Richtung hast. Kannst du schon etwas programmieren, kennst du dich mit Linux / Windows (Servern) etwas aus, ...

Bei großen / Bekannten Firmen wirst du mit Hauptschulabschluss ohne Vitamin B wohl vermutlich keinen Platz finden (die sortieren aufgrund der Menge an Bewerbern oftmals alle aus, die nicht mindestens Fach Abi haben) - bei kleinen Firmen stehen die Chancen hingegen schon einiges besser - vor allem, wenn man schon was kann (je nach angestrebter Fachrichtung).
In welche Fachrichtung würdest du denn wenn überhaupt gehen wollen? FISI oder FIAE?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Youkai

Ich meinte das die leute Fachabi gemacht haben und danach trotzdem noch mal ausbildung machen mussten, war dann halt nur für diese personen oft einfacher eine Ausbildungsstelle zu ergattern weil ja schon vorkentnisse da waren.

 

Aus meiner damaligen ITA klassen hat tatsächlich glaub nur einer tatsächlich danach einen job in der IT bekommen und der rest musste noch mal eine Ausbildung machen oder ist studieren gegangen, und dabei war das ITA Fachabi und Ausbildung in einem da wo ich war weshalb die Agentur für Arbeit sich auch schwer gesträubt hat einem eine Ausbildung zu vermitteln -.-

 

P.S. der Kollege mit dem Hauptschulabschluss bei mir hat soweit ich weis als einzige vorkentniss gehabt "zocken" XD also es geht auch ohne, die Ausbildung ist ja eigentlich darauf ausgelegt das man 0 vorkentnisse braucht (auch wenn es sinnvoll ist welche zu haben)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ITA ist eine rein schulische Ausbildung und bringt dir so gut wie nichts für das weitere Berufsleben, da es von den Firmen nicht anerkannt ist.
Ist zwar OK, wenn man dadurch sein Fach Abi erlangt, aber für mehr taugt es nicht wirklich. Es kommt aber bei Bewerbungen um Ausbildungsplätze als FISI / FIAE nicht schlecht an.
Dafür legt man sich natürlich dann schon vor der Ausbildung mehr oder weniger auf die IT-Branche fest.

Ich kenne keinen einzigen, der durch den ITA einen Job gefunden hat, sondern nur Ausbildungsplätze.

"Zocken" selber ist keine Vorkenntnis. Wobei "Zocker" oftmals ja zumindest grundlegende Kenntnisse von ihrem Rechner haben und ihn oftmals auch selber zusammenstellen und installieren und je nachdem auch mal einen Spieleserver aufsetzen oder so. Grundlegende Windows- und Linux-Kenntnisse sind da also oft vorhanden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kenne sogar einige die mit einem Qualifizierenden Hauptschulabschluss(glaube das heißt so) bzw. einem schlechten Realschulabschluss erfolgreich ihre FI-Ausbildungen durchlaufen haben. Manche sogar bei ziemlich bekannten Firmen mit gutem Azubi Gehalt. 

Das einzige was du niemals zulassen darfst ist, dass dir jemand einredet das funktioniert nicht. Wenn du dich reinhängst bei den Bewerbungen und den Betrieben keine 0815-Bewerbung hinlegst, dann hast du durchaus Chancen dich gegen Leute mit höherem Abschluss durchzusetzen. 

Ich (guter Realschulabschluss) habe selbst über 100 Bewerbungen, 30 Vorstellungsgespräche und mind. 10 Probearbeiten durchlaufen und bin dann zwar im falschen Betrieb gelandet, aber immerhin hatte ich dann einen Fuß in der Ausbildung drinnen. Jetzt habe ich zum Glück einen ordentlichen Betrieb gefunden zum Ende hin.

Lange rede, kurzer Sinn: Durchhalten, durchbeißen und nicht aufgeben! Viel Glück.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Crash2001:

ITA ist eine rein schulische Ausbildung und bringt dir so gut wie nichts für das weitere Berufsleben, da es von den Firmen nicht anerkannt ist.

Ich kann das nur bestätigen. Ich habe damals eine schulische Ausbildung zum elektrotechnischen Assistenten mit Schwerpunkt Datentechnik zusammen mit der Fachhochschulereife gemacht. In diesem Bereich habe ich nie gearbeitet ebenso wie keiner meiner Mitschüler. Die meisten sind wie ich studieren gegangen oder haben eine neue, diesmal betriebliche Ausbildung begonnen. In der Schule wurde uns gesagt, die schulische Ausbildung ist eher als Vorbereitung für das Studium gedacht. Einen Vollzeit-Job wird man damit wohl nicht bekommen. Mir war auch aus anderen Jahrgängen kein Fall bekannt. Ich könnte mir denken das es bei anderen schulischen Ausbildungsgängen ähnlich ist.

Ich kann aber nicht sagen, dass die Ausbildung mir nichts gebracht hat. Ich beginne nun eine betriebliche Ausbildung bei einer Firma die hardwarenahe Programmierung/embedded Softwareprogrammierung betreibt. Die elektrotechnischen Kentnisse die ich noch aus der Schulzeit habe, wurden von meinem zukünftigen Ausbilder als positiv wahrgenommen. Aber das ist nicht der ideale Weg, den man gehen sollte. Auch wenn sich zwei Ausbildungen immer gut machen.

bearbeitet von Bluejazzer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich schließe mich der Masse an: Machbar ist, einen Versuch wert in jedem Falle, aber es wird schwer einen passenden Betrieb zu finden. Deshalb wäre mein Tipp, dass Du bereits im Vorfeld einige Grundlagen an IT-Themen drauf hast (je nachdem, was Du später vorhast) und diese in einer vernünftigen Bewerbung zur Geltung bringst. Damit solltest Du Deine Chancen deutlich steigern können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo! 

 

Ich melde mich seit langer Zeit wieder! 

Ich hätte ein paar Fragen.. und zwar wäre es Möglich eine Ausbildung als IT Systemelektroniker zu machen und mich dann weiter zum Fachinformatiker zu Bilden?

Ich glaube ich hätte erstmal eine Bessere Chance eine Ausbildung als IT Systemelektroniker zu machen oder?

Habt ihr noch vielleicht eine Idee wo ich mich Bewerben könnte als IT Systemelektroniker?

Außer bei der Telekom und DB? (Werde ich am Wochenende machen, also mich bewerben)

Sollte möglichst in der Nähe von Bochum sein... (Ich finde im Netz nicht außer Telekom und DB)

Sollte ich noch das Arbeitszeugnis vom Letzten Praktikum bei der Bewerbung bei legen?

 

Vielen Dank!

 

- Martin 

bearbeitet von Sathax
Etwas vergessen dazu zuschreiben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

IT-Systemelektroniker und Fachinformatiker sind unterschiedliche Ausbildungsberufe. Somit ist keine "Weiterbildung" im jeweils anderen Beruf möglich, außer Du machst eine Umschulung/ 2. Ausbildung.

Für Lehrstellen empfehle ich Dir Jobbörsen und die Lehrstellenbörse der IHK.

Bei Bewerbungen für einen Ausbildungsplatz gehört natürlich zusätzlich noch das Praktikumszeugnis dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum willst du erst einen IT-Beruf der IHK lernen und danach einen weiteren verwandten IT-Beruf der IHK lernen. Das bringt doch nichts. Damit bewegst du dich nicht beruflich Vorwärst sondern Seitwärts. Der IT-Systemelektroniker ist ungefähr gleich schwer wie der Fachinformatiker. Er hat nur einen anderen Schwerpunkt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe gerade das ich mich auch bei der Telekom als Fachinformatiker für Systemintegration mit Haupt-/Realschulabschluss bewerben könnte :D Was meint ihr dazu? Sollte ich es Versuchen?

 

-Martin 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Ich sehe gerade das ich mich auch bei der Telekom als Fachinformatiker für Systemintegration mit Haupt-/Realschulabschluss bewerben könnte  Was meint ihr dazu? Sollte ich es Versuchen?
 
-Martin 


Was für eine Frage, ran an die Tastatur und so schnell wie möglich bewerben. Biete dich unbedingt als praktikant an, zeigt dein Interesse und die können sich ein Bild von dir machen wenn ein Praktikum zustande kommt. Viel Glück!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 59 Minuten schrieb Sathax:

Ich sehe gerade das ich mich auch bei der Telekom als Fachinformatiker für Systemintegration mit Haupt-/Realschulabschluss bewerben könnte :D Was meint ihr dazu? Sollte ich es Versuchen?

 

-Martin 

Natürlich ist das möglich, der Magenta Riese stellt in vielen Berufsschulen ganze Azubi Klassen von Fachinformatikern, in meiner Klasse damals im ersten Lehrjahr hatte ich allein 10 Azubis vom Magenta riesen, es gab sogar 2 Klassen die nur aus Telekom Azubis bestanden. Da war es eher was besonderes wenn man wie ich in meiner Klasse ab dem 2. Lehrjahr (hab die Klasse nach dem 1. Lehrjahr gewechselt), keinen einzigen Telekom Azubi hatte.

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung