Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Alter: 26
Wohnort: Kassel
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE / 2013
Berufserfahrung: ~ 3 Jahre
Vorbildung: Schulische Ausbildung (ITA), Fachoberschule (Informatik)
Arbeitsort: Kassel
Grösse der Firma: ~ 7.500 Mitarbeiter
Tarif: -
Branche der Firma: u.a. Automotive
Arbeitsstunden pro Woche: 40
Gesamtjahresbrutto: ?
 

 

Vielleicht kann mir ja hier jemand einen Ratschlag geben. Ich habe bald ein Vorstellungsgespräch in Kassel und muss vorab meinen Gehaltswunsch abgeben. Bei der Größe und Branche des Unternehmens habe ich an etwa 40k - 42k p.a. gedacht. Wie ist eure Meinung zu dieser Einschätzung?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb Slameroni:

Alter: 26
Wohnort: Kassel
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann): FIAE / 2013
Berufserfahrung: ~ 3 Jahre
Vorbildung: Schulische Ausbildung (ITA), Fachoberschule (Informatik)
Arbeitsort: Kassel
Grösse der Firma: ~ 7.500 Mitarbeiter
Tarif: -
Branche der Firma: u.a. Automotive
Arbeitsstunden pro Woche: 40
Gesamtjahresbrutto: ?
 

 

Vielleicht kann mir ja hier jemand einen Ratschlag geben. Ich habe bald ein Vorstellungsgespräch in Kassel und muss vorab meinen Gehaltswunsch abgeben. Bei der Größe und Branche des Unternehmens habe ich an etwa 40k - 42k p.a. gedacht. Wie ist eure Meinung zu dieser Einschätzung?

 

Welche Aufgaben werden dort angeboten? Mit knapp 4 Jahren Berufserfahrung würde ich mit 45K reingehen...um dann auf 43K o.ä. zu kommen.

 

Bearbeitet von invidicult

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hätte ebenfalls die 45k in den Raum gestellt. Hängt natürlich davon ab, welche Tätigkeit Du übernehmen sollst. Das steht leider nicht in Deiner Frage. Ich gehe einfach mal von Softwareentwicklung jeglicher Art aus. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Kwaiken:

Sicher, dass die kein Tarif haben? 7.500 MA und Automotive?

Nach längerer Suche habe ich gelesen, dass die einen Haustarif (IG Metall) haben.

vor 3 Stunden schrieb invidicult:

 

Welche Aufgaben werden dort angeboten? Mit knapp 4 Jahren Berufserfahrung würde ich mit 45K reingehen...um dann auf 43K o.ä. zu kommen.

 

vor 2 Stunden schrieb Errraddicator:

Ich hätte ebenfalls die 45k in den Raum gestellt. Hängt natürlich davon ab, welche Tätigkeit Du übernehmen sollst. Das steht leider nicht in Deiner Frage. Ich gehe einfach mal von Softwareentwicklung jeglicher Art aus. :)

Sorry, das habe ich vergessen. Es geht hierbei um die Softwareentwicklung mit C, C++ und C# und "alles" rundum. (Lastenheft erstellen, Umsetzung, Testing und Integration)
Ich bin leider schon fast ein Jahr arbeitssuchend (begründet) und muss auch mein "aktuelles Gehalt" angeben. Wäre es zu frech einfach ALG 1 statt einer genauen Zahl anzugeben? Auf die Zielvorstellung bezogen ist diese Zahl etwas gering, da man nur 60% des letzten Gehalts bekommt.

Danke für eure Antworten!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuelles Gehalt macht in deinem Fall als ALG1-Empfänger keinen Sinn. Gib das Gehalt deiner letzten Stelle an - wenn überhaupt. Das ist ja eine heiß diskutierte Frage, ob man das überhaupt angeben sollte. In deinem Fall solltest du's wahrscheinlich tun, um dem potenziellen AG keinen Anlass zur Ablehnung zu geben. Das kann anders aussehen, wenn man sich aus einer Festanstellung heraus bewirbt.

Wenn du da ganz sicher gehen willst, kannst du das ja noch nett verpacken (à la "Während meiner letzten Tätigkeit verdiente ich xyz...").

Bearbeitet von arlegermi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb arlegermi:

Aktuelles Gehalt macht in deinem Fall als ALG1-Empfänger keinen Sinn. Gib das Gehalt deiner letzten Stelle an - wenn überhaupt. Das ist ja eine heiß diskutierte Frage, ob man das überhaupt angeben sollte. In deinem Fall solltest du's wahrscheinlich tun, um dem potenziellen AG keinen Anlass zur Ablehnung zu geben. Das kann anders aussehen, wenn man sich aus einer Festanstellung heraus bewirbt.

Wenn du da ganz sicher gehen willst, kannst du das ja noch nett verpacken (à la "Während meiner letzten Tätigkeit verdiente ich xyz...").

Das Problem ist hierbei auch, dass durch die Größe und Situation des alten Arbeitgebers das Gehalt eher gering ausgefallen ist. Wenn ich es angebe (36k) und 45k verlange, kann es meiner Meinung nach sehr gierig aussehen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb Slameroni:

Wenn ich es angebe (36k) und 45k verlange, kann es meiner Meinung nach sehr gierig aussehen. 

Kommt darauf an. Ich nehme an dein letzter Arbeitgeber war dein Ausbildungsbetrieb bzw. die erste Stelle nach deiner Ausbildung? Da ist es doch eigentlich normal nicht allzu viel zu bekommen und oftmals wird auch die Gehaltserhöhung niedrig gehalten.

Wenn sie aber eh einen Tarifvertrag haben, verstehe ich nicht ganz, warum sie eine Gehaltsvorstellung wollen, da der Spielraum dann ja sowieso sehr eingeschränkt ist. Oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Rienne:

Kommt darauf an. Ich nehme an dein letzter Arbeitgeber war dein Ausbildungsbetrieb bzw. die erste Stelle nach deiner Ausbildung? Da ist es doch eigentlich normal nicht allzu viel zu bekommen und oftmals wird auch die Gehaltserhöhung niedrig gehalten.

Wenn sie aber eh einen Tarifvertrag haben, verstehe ich nicht ganz, warum sie eine Gehaltsvorstellung wollen, da der Spielraum dann ja sowieso sehr eingeschränkt ist. Oder nicht?

Meinen Ausbildungsbetrieb habe ich nach der Ausbildung verlassen, da sie Stellen abgebaut haben. Leider gab es in der Umgebung keine Auswahl und ich musste eben nehmen was ich kriegen konnte. Zu der Zeit war ich auch an meinen Wohnort gebunden.

 

Edit: Es wurde im alten Unternehmen zunächst ein anderes Gehalt ausgemacht. Bevor ich letztendlich angefangen habe, ist ein großer Kunde abgesprungen und dadurch wurde das niedrigere Gehalt festgelegt. 

Ich habe den Termin für das Vorstellungsgespräch schon "sicher". Theoretisch kann ich das alte Gehalt ja einfach angeben und den Grund einfach bei dem Gespräch erläutern. 

Bearbeitet von Slameroni

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Kwaiken:

Hessen, ca. EG6: ~3100 EUR. Glaube es sind 14 Gehälter, d. h. 45k kommt also gut hin.

https://www.igmetall.de/docs_2017_04_Metallindustrie_ERA_fe7942d6832d148e1481b3575af9ab9966bb0ae5.pdf

Das Gehalt orientiert sich wohl am ERA-Entgeltflächentarifvertrag der IG Metall NRW.

http://metall.nrw/uploads/media/ERA-Entgelttabellen_2016_2017_final-neu.pdf

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unabhängig vom Tarif wäre ich mit 48k rein um eventuell auf 45k zu kommen. Bei 3 Jahren Berufserfahrung (bzw. im August wahrscheinlich 4?) sollte das eigentlich möglich sein. Vor allem bei der Firmengröße.

Zum Thema Gehalt vom früheren Arbeitgeber angeben habe ich einen Thread mal vor langer Zeit eröffnet:
 

 

Bearbeitet von Gurki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung