Jump to content

Am Wochenende arbeiten, wie würdet ihr handeln?

Empfohlene Beiträge

Ich hatte es nun ja schon in einigen Threads davon, immer wieder heißt doch kann die Arbeit einfach liegen lassen, 
nicht ans Telefon gehen, den Kunden verärgern etc. Ich habe so meine Probleme damit.
Jetzt folgender hypothetischer Fall, am Montag kommt ein Kunde für einen Workshop ins Haus, insgesamt 4
Mitarbeiter dafür benötigt man eine Präsentation und ein funktionierendes Produkt. Beides ist aktuell
nicht vorhanden. Zeit für die Präsentation war am Donnerstag und Freitag vorgesehen, leider hat es trotz Überstunden
nicht hingehauen, da ein Kollege krank war und viel Support reinkam. Gestern Abend hat sich dann noch herausgestellt,
das es einen größeren Bug gibt und das System so nicht präsentiert werden kann. Erste Suche hat ergeben, es wird ein paar 
Stunden dauern den Bug zu beheben und auszurollen, da es mehrere Systeme betrifft.

Einzige Möglichkeit den Termin zu halten, wäre am Samstag und Sonntag zu arbeiten, den Bug fixen, ausrollen und die Präsentation
vorbereiten. Damit wäre das Wochenende aber vorbei. Dem Kunden absagen haut aber zeitlich nicht mehr hin. Vorgesetzter ist derzeit in Urlaub,
hat aber reagiert und sagt man soll das irgendwie hinbekommen, der Kunde ist wichtig und vor allem schon Kunde mit anderen Produkten.

Und jetzt? Wochenende durcharbeiten oder am Montag als Depp vor dem Kunden stehen und ihm erklären das er umsonst angereist ist?
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du bist nicht der Depp, wenn ein Produkt wegen Krankheit/ Abwesenheit der Kollegen nicht rechtzeitig fertig wird!

Auch der Kunde wird es kennen, dass ein Termin aus Krankheitsgründen nicht eingehalten werden kann. Und wenn kuzfristig ein "heftiger" Bug gefunden wird, soll sich ansonsten der Kunde aussuchen, ob er das System mit oder ohne diesem Bug haben will. "Mit" wäre Rollout dann am Freitag gewesen und "ohne" am Montag.

Alternativ darf sich dann der Chef Gedanken über einen Überstundenausgleich/ Wochenendzuschlag machen. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In deinem Beispiel laufen in der Organisation so viele Dinge falsch, dass die Arbeit am Wochenende das kleinste Problem ist.

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Jetzt folgender hypothetischer Fall, am Montag kommt ein Kunde für einen Workshop ins Haus, insgesamt 4
Mitarbeiter dafür benötigt man eine Präsentation und ein funktionierendes Produkt. Beides ist aktuell
nicht vorhanden

In meiner Welt wird an der Stelle gesagt: "Geht diese Woche nicht." Gute wäre man sagt das bevor der Kunde anreist. Idealerweise vereinbart man einen Termin zu dem die notwendigen Mittel verfügbar sind.

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Zeit für die Präsentation war am Donnerstag und Freitag vorgesehen, leider hat es trotz Überstunden
nicht hingehauen, da ein Kollege krank war und viel Support reinkam.

"Geht diese Woche nicht, Kollege ist krank." Dass da Supportfälle ankamen wird den Kunden nicht interessieren, Krankheit ist eine andere Geschichte.

Aber wie schon gesagt, das Szenario ist viel zu kurzfristig. Auf längere Frist könnte man den Krankheitsfall mit Überstunden ausgleichen.

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Gestern Abend hat sich dann noch herausgestellt,
das es einen größeren Bug gibt und das System so nicht präsentiert werden kann.

Jo. Muss man mit rechnen wenn man das Produkt innerhalb einer Woche funktionsfähig und präsentationsfertig machen will. lul

Auch hier: Sowas muss vor der Zusage zur Präsentation gesichert sein.

Ansonsten: Präsentation anders gestalten und den Bug umgehen. Wenn das nicht geht irgendeine Lüge erzählen oder ehrlich sein, dass man an dem Bug arbeitet. Evtl. mit Mockup-Daten arbeiten. Bei der Präsentation nicht mit dem System arbeiten sondern die Daten auf einen Stand bringen der zeigt was mit ihnen passiert während man mit dem System arbeitet, "An dieser Stelle drücken wir auf Export uuund zack, hier sehen sie die Daten die wir gestern schon exportiert hatten".

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Einzige Möglichkeit den Termin zu halten, wäre am Samstag und Sonntag zu arbeiten, den Bug fixen, ausrollen und die Präsentation
vorbereiten

Wäre für mich "ok". Aber nicht oft (wenn es öfter als 2 mal im Jahr passiert würde ich mich fragen was da abgeht; im zweiten Jahr hätte ich keine Lust mehr solche Sachen auszubügeln). Dazu gibt es dann hoffentlich einen Aufschlag und Ersatz für die freien Tage.

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Dem Kunden absagen haut aber zeitlich nicht mehr hin.

Ja, um 9 kann ich den Wecker nicht mehr auf 8:30 zurück setzen, zumindest bringt es mir für diesen Tag nichts mehr. Also beim nächsten mal besser planen.

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Und jetzt? Wochenende durcharbeiten oder am Montag als Depp vor dem Kunden stehen und ihm erklären das er umsonst angereist ist?

Hältst du die Menschen für Deppen, die aus X Gründen einen Termin ausfallen lassen müssen?

So etwas darf man nicht persönlich nehmen. Klar ist es eine blöde und auch unangenehme Situation so etwas mitteilen zu müssen, aber die werden dich nicht auslachen und auch nicht ausschimpfen.

vor 28 Minuten schrieb LetaleDosis:

Ich hatte es nun ja schon in einigen Threads davon, immer wieder heißt doch kann die Arbeit einfach liegen lassen, 
nicht ans Telefon gehen, den Kunden verärgern etc. Ich habe so meine Probleme damit.

Das Ziel ist übrigens nicht den Kunden zu verärgern.

Die Arbeit kannst du einfach liegen lassen, weil du außerhalb der Arbeitszeiten nicht mehr dafür bezahlt wirst. Von mir aus kannst du deinem AG diese Zeit schenken, aber jammer dann nicht, dass du so ausgenutzt wirst.

bearbeitet von PVoss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SaJu Also du würdest dich am Montag da hinstellen und dem Geschäftsführer und seinen Mitarbeitern erklären das du aufgrund des hohen Arbeitsaufkommen und Ausfall durch Krankheit leider keine Präsentation hast und auch nichts zeigen kannst weil in dem System gerade ein Bug ist?

@PVoss Das Produkt hätte fertig sein sollen, davon wurde ausgegangen, man kann nicht immer alles selbst kontrollieren. Als Entwickler hat man selten Mitspracherechte für Workshoptermine, vor allem wenn das Produkt eigentlich schon lange fertig ist. Einen Aufschlag oder Ersatz gibt es für die Zeit nicht, man kann dafür mal früher gehen.

Ich halte keinen Menschen für einen Deppen der einen Termin ausfallen lassen muss, aber ich kann den Termin nicht  mehr absagen, erst wenn die Herren dann am Montag bei uns im Haus sind. Und dann fühle ich mich schon ein wenig wie der Depp.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn am Donnerstag/ Freitag feststeht, dass es wegen "Krankheit" zeitlich nicht geht, würde ich den Termin beim Kunden um eine halbe bis 1 Woche verschieben. Jetzt am WE ist es für so etwas natürlich zu spät.

Wenn Du für die Überstunden nicht bezahlt wirst (wie Du es auch in anderen Threads erzählt hast), würde ich an Deiner Stelle Freitag abend dann alles liegen lassen und nicht so ausbeuten lassen.

@PVoss hat Recht. Mit Überstundenausgleich/ Bezahlung der Überstunden wenige Male im Jahr so etwas akzeptieren. Ansonsten klar machen, dass der Zeitplan aus Krankheitsgründen nicht eingehalten werden kann und der Projektabschluss sich damit leider nach hinten verschiebt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das bedeutet euer Projektmanagement funktioniert nicht und eure komplette Organisation sollte überdacht werden. 

Ich würde nun den deinen Geschäftsführer aus dem Wochenende klingeln. Soll der sich um das Problem kümmern. Und der sollte auch entscheiden wie jetzt vorgegangen wird. Jetzt geht es um Schadenbegrenzung und Kundenbindung. Konsequenzen kann (und sollte) es dann im Nachhinein hageln.

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@SaJu Supportaufwand ist nicht wirklich planbar, manchmal ist zwei Wochen nichts, dann wieder eine ganze Menge. Grundsätzlich wäre auch die auch die Präsentation am Freitag nachmittag noch zu schaffen gewesen, aber dabei wurde dann festgestellt, dass das Produkt nicht mehr funktioniert. Als der Kollege sich am Mittwoch krank gemeldet hat, war noch kein Problem abzusehen.

@Sullidor Mein Vorgesetzter ist der Geschäftsführer, der ist derzeit im Urlaub und telefonisch nicht erreichbar und hat nur ab und zu Internet und antwortet dann auf Emails. Die Aussage war sinngemäß, mir egal wie, aber der Termin muss statt finden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@LetaleDosis

Zitat

Als Entwickler hat man selten Mitspracherechte für Workshoptermine, vor allem wenn das Produkt eigentlich schon lange fertig ist. 

Erlebe ich anders. Ist ein Produkt noch in der Entwicklung (unabhängig davon, ob der geplante Release bereits überschritten wurde oder nicht), sprechen die PMs vorher mit uns ab, welche Features wir bis wann präsentieren können (und ggf. werden Features auch erst mal komplett deaktiviert, wenn sie noch buggy sind).

(Und ja, wir mussten auch schon Termine komplett verschieben, weil zum Stichtag noch größere Probleme bestanden.)

Selbst bei bereits releasten Produkten werden wir informiert, dass eine Demo geplant ist und werden gefragt, ob wir vorher noch was dran machen wollen.

Die Firma schießt sich doch selbst ins Knie, wenn sie einem (wichtigen) Kunden ein halbfertiges Produkt präsentiert.

 

Nimms mir nicht übel, aber je mehr ich von dir lese, desto mehr hab ich den Eindruck, dass du in einem ziemlichen Saftladen arbeitest.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Projektmanagement scheint wohl nicht zu funktionieren. Es müssen immer(!) Puffer eingeplant werden, damit genau bei solchen Problemen (Kollege Krank, großes unentdeckter Bug, ...) das Projekt nicht scheitert. Ich habe es schon oft erlebt, dass trotz großzügiger Puffer diese vollends ausgereizt wurden.

Ein weiterer wichtiger Punkt, ist dem Kunden gegenüber ehrlich zu sein. Das ist aber nicht die Aufgabe der Entwickler, sondern von dem Projektleiter bzw. vom Key Account Management. Wenn das von oben nach unten abgewälzt wird, spricht das auch nicht für die Verantwortlichen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 56 Minuten schrieb LetaleDosis:

Mein Vorgesetzter ist der Geschäftsführer, der ist derzeit im Urlaub und telefonisch nicht erreichbar

Lustig bzw. traurig.

Der GF ist NICHT erreichbar, aber du meinst du musst immer springen und kommen und gehen wenn es deinen AG passt?

Du hast WE, du bekommst keinen Freizeitausgleich = Not my monkeys, not my circus.

monkeys-3.jpg

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es gibt keine Key Account Manager oder Produktmanager. Maximal gibt es einen (Technischen-)Projektleiter, als solcher werde ich zum Kunden kommuniziert. Es gibt den Geschäftsführer, 4 Mitarbeiter in Sales, die aber meistens außer Haus sind und 4 Entwickler. Alles andere wie IT, FiBu und Personalabteilung gibt es in anderen Tochterfirmen und wird von uns nur als Dienstleistung eingekauft.

Ja der GF ist im Urlaub, aber der soll ja auch den Workshop nicht halten. Zu dem Projekt selbst, es war schon lange fertig, ich selbst hatte es damals abgenommen. Aber da alles über seinen Service läuft und in dem in den letzten zwei Monaten vieles geändert wurde, läuft es jetzt eben nicht mehr. Das sollte zwar jeder Entwickler berücksichtigen und genau das war eines der Probleme vor denen ich gewarnt hatte als es so aufgebaut wurde, aber das bringt jetzt halt auch nichts mehr.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ein Tipp:

Gehe morgen zum Arzt und lass Dich krank schreiben (evtl. wegen Mobbing). Dann musst Du nichts Kaputtes vorstellen.

Und gehe das Projektmanagement in Zukunft etwas besser an, indem Du bei Krankheiten der Mitarbeiter um Aufschiebung bittest.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb Graustein:

Also arbeitest du doch in einem

 

Der Eindruck drängt sich mir auch auf!

GF ist in Urlaub und es wurde kein Vertreter benannt? Was ist das denn?

Das nicht-existente Projektmanagement ist auch nicht gerade gut.

Ich "durfte" auf Drängen eines Deadline-Fetischisten-Kollegen PM auch mal was Verbuggtes beim Kunden präsentieren... haben dann auch versucht es so gut es ging zu überspielen das was nicht ging, haben prinzipiell den Kollegen ausm Fachbereich aber offen und ehrlich gesagt daß da  noch ein paar Fehler drin sind an denen wir noch arbeiten..... hat man uns nicht übelgenommen. Hängt halt stark vom Verhältnis zwischen euch (dir) und dem Kunden ab. Hab dem Projektmanager danach auch klipp und klar gesagt daß ich sowas nicht nochmal machen werde & falls es ihm nicht passt er dies das nächste Mal dann gerne persönlich und eigenhändig übernehmen kann.

Du hast jetzt nicht geschildert wie gravierend der Fehler ist, aber an deiner Stelle würde ich falls der Softwarestand es erlaubt retten was zu retten ist und das Ganze sogut es geht vorbereiten / evtl. ein bisschen schummeln und bei Rückfragen des Kunden ehrlich sagen daß da noch was korrigiert werden muss. Dafür sollte man Verständnis zeigen, auf jedenfall die m.E. bessere Lösung als Montag morgen zu sagen "April April, nix geht, könnt wieder heimfahren".... DA wäre der Kunde zurecht ziemlich angefressen.

Und noch ein Tip:

Wenn das Ganze (hoffentlich einigermassen gut) über die Bühne gegangen ist, vereinbarst du mit deinem Vorgesetzten einen Gesprächstermin (dessen Inhalt dann auch protokolliert wird) und sagst klar, daß diese Aktion einmalig war und es sowas ein zweites Mal nicht geben wird. Immerhin hat man dich zum einen ziemlich im Regen stehen gelassen und zudem vorher noch deine Warnungen ignoriert.

bearbeitet von AlexS1980

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wohin ist die funktionierende Version verschwunden?

Wieso musst du 24/7 365 erreichbar sein, wenn es der GF nicht ist?

Wenn es 4 Entwickler sind, bleiben wenn einer krank wird immer noch 3 übrig. Was haben die anderen 2 gemacht?

bearbeitet von allesweg
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
20 hours ago, LetaleDosis said:

Jetzt folgender hypothetischer Fall, am Montag kommt ein Kunde für einen Workshop ins Haus, insgesamt 4
Mitarbeiter dafür benötigt man eine Präsentation und ein funktionierendes Produkt. Beides ist aktuell
nicht vorhanden. Zeit für die Präsentation war am Donnerstag und Freitag vorgesehen

Eure Planung ist absoluter Rotz... sorry aber wie kann man erst 2 Werktage fuer Features das Marketingmaterial vorbereiten wollen. Selbst ohne Bugs geht das zu 95% in die Hose...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb AlexS1980:

GF ist in Urlaub und es wurde kein Vertreter benannt? Was ist das denn?

Wer soll denn den Vertreter machen, einer der Entwickler? So groß ist die Firma nunmal nicht.

vor 12 Stunden schrieb allesweg:

Wohin ist die funktionierende Version verschwunden?

Wieso musst du 24/7 365 erreichbar sein, wenn es der GF nicht ist?

Wenn es 4 Entwickler sind, bleiben wenn einer krank wird immer noch 3 übrig. Was haben die anderen 2 gemacht?

Die funktionierende Version ist schon noch da, die kann ich aber nicht ausrollen, sonst müsste ich noch 5 andere Produkte auf einen alten Stand bringen, darunter einige Schnittstellen, was dann am Montag morgen bei anderen Kunden explodieren würde. Da wurde eine interne Schnittstelle geändert und das Produkt nicht beachtet oder vergessen. Der Reparaturaufwand ist nichts sehr hoch, nachdem das Problem gefunden wurde, der Debugaufwand allerdings schon und die andere Produkte müssen auch angepasst werden. Und dann eben noch der Rollout.

Ich muss nicht erreichbar sein, wie kommst du darauf? Der GF liest mehr als einmal am tag Emails und antwortet und das so ziemlich jeden Tag im Urlaub. Und ich werde im Urlaub weit weniger oft gestört.

Was die Entwickler gemacht haben? Entwickelt, nebst dem Support für uralte Software, entwickeln wir auch noch neue Produkte. Noch dazu sind das beide Juniors, die haben noch einen recht hohen Betreuungsaufwand und können (oder wollen) nicht für alle Produkte entwickeln und Support leisten. Die anderen Entwickler und deren Können und Einsatzbereitschaft, ist aber ein ganz anderes Thema.

 

vor einer Stunde schrieb Wuwu:

Eure Planung ist absoluter Rotz... sorry aber wie kann man erst 2 Werktage fuer Features das Marketingmaterial vorbereiten wollen. Selbst ohne Bugs geht das zu 95% in die Hose...

Wieso Marketingmaterial, es geht um einen Workshop für ein Produkt das vor zwei Monaten fertig gestellt wurde. Ich habe am Mittwoch erfahren das der Termin am Montag ist. Die Präsentation wird für den Kunden inhaltlich angepasst sein. Normalerweise wird der Kunde eingeladen zu einem Workshop und hat mehrere Termine zur Auswahl. Dem Emailverlauf konnte ich entnehmen das der Kunde den Montag vorgeschlagen hat und der Termin am Dienstag dann klar gemacht wurde, ich habe am Mittwoch davon erfahren. Und zu 95% funktioniert das ohne Probleme. Nur eben nicht immer, wir betreuen ziemlich viele Produkte, manche davon schon 20 Jahre alt, da dauert alleine das nachschauen ob der vermeintliche Bug bei uns liegt, schon mehrere Stunden. Übrigens unter anderem auch, weil die IT aus Sicherheitsgründen keine so altes System (XP) mehr zu Verfügung stellen möchte und das deswegen alles auf meinem Privatlaptop gemach werden muss. Aber auch das ist eine anderes Problem. Und dann kommt noch mein persönliches Problem dazu, wenn alle 20-30 Minuten das Telefon klingelt oder jemand im Büro steht und was will, komme ich kaum dazu was in Ruhe vorzubereiten oder was zu programmieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb LetaleDosis:

Die funktionierende Version ist schon noch da, die kann ich aber nicht ausrollen

also ist sie nicht mehr da.

vor einer Stunde schrieb LetaleDosis:

Ich muss nicht erreichbar sein, wie kommst du darauf?

Weil du es in deinen anderen Threads schreibst.

vor einer Stunde schrieb LetaleDosis:

Der GF liest mehr als einmal am tag Emails und antwortet und das so ziemlich jeden Tag im Urlaub.

Wenige Posts weiter oben war das noch ganz anders.

vor einer Stunde schrieb LetaleDosis:

für ein Produkt das vor zwei Monaten fertig gestellt wurde

und dann ignoriert.

 

Ich verstehe nicht, wie man so blauäugig sein kann...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb allesweg:

Ich verstehe nicht, wie man so blauäugig sein kann...

Da kann ich nur zustimmen...

Das Kind ist aber jetzt in den Brunnen gefallen und braucht eine Notlösung.

Fehler:

- Keine zwischenzeitliche Releases mit fertigen Features durchgeführt, die man dann zeigen könnte.

- Schlechtes Projektmanagement/ Zeitplanung

- Termin nicht pünktlich abgesagt wegen Krankheit von Kollegen

Jetzt kann sich der TE aussuchen, ob er eine pure Präsentation zeigt und eingesteht, dass nichts vorzuzeigen ist, oder ob er sich selbst krank meldet und der GF dann sieht, was "Krankheit" allgemein in einem Projekt bedeutet.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb allesweg:

Weil du es in deinen anderen Threads schreibst.

Müssen tue ich das nicht, ist halt meistens zu meinem Nachteil wenn nicht. Ich arbeite lieber im Urlaub oder am Wochenende ein bisschen, sonst hab ich danach noch viel mehr Stress. Ich fahre nun mal nicht in den Urlaub oder bin an den Wochenenden unterwegs, wobei letzeres auch mal nicht erreichbar. Einen Vorwurf macht mir deswegen keiner, aber den Stress hab ich dann halt.

vor 5 Minuten schrieb allesweg:

und dann ignoriert.

Ja das durfte ich mir auch schon anhören. Ich damals die Abnahme gemacht und es ist gelaufen, der damalige Termin, weswegen dringend fertig gestellt werden musste, ist dann aber nicht zustande gekommen. Hier werden halt mal gerne Produkte oder Features vermarktet die wir noch nicht mal haben oder die Entwickler davon wissen. Ich sage auch immer wieder, dass die Abhängigkeiten berücksichtigt werden müssen. Ich kann aber nicht für 3 Entwickler die Tasks ausarbeiten, Code Review machen und das ganze noch abnehmen. Ich muss noch Support leisten, solche Workshops halten und die Rollouts bzw. GoLives koordinieren und Roadmaps erstellen. Im Juli stehen schon wieder Halbjahresgespräche an, die muss ich auch noch vorbereiten und noch einiges mehr. Achso ja und eigentlich bin ich ja Entwickler, also muss ich auch noch entwickeln. 

Wobei das was ich mir anhören durfte, war wegen dem CI System, weil ich auf eine CI System bestanden habe, aber das Produkt dort nicht eingerichtet ist. Da bin ich aber schlicht noch nicht dazu gekommen, zumal es gebaut hätte, nur eben nicht funktioniert und das die Test, wie üblich, wegrationalisiert wurden, ist nicht meine Schuld. Aber ja, ich hab es ignoriert und ich hätte direkt am Mittwoch danach schauen sollen, als ich den Termin bekommen habe, zur Strafe ging halt jetzt mein Wochenende drauf.

vor 11 Minuten schrieb SaJu:

Jetzt kann sich der TE aussuchen, ob er eine pure Präsentation zeigt und eingesteht, dass nichts vorzuzeigen ist, oder ob er sich selbst krank meldet und der GF dann sieht, was "Krankheit" allgemein in einem Projekt bedeutet.

Ich hab mittlerweile gestern Nacht ausgerollt, heute morgen noch die Präsentation gemacht, jetzt muss ich nur noch den Anzug bügeln und dann bin ich fertig.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du rennst mit der stumpfen Axt zwischen den Waldbränden hin und her, obwohl deine Aufgabe eigentlich die Aufforstung wäre.

 

Entwickler entwickeln neue Features und fixen Bugs. (und führen neue Werkzeuge ein, um dies besser tun zu können)

Supporter unterstützen bei der Bedienung und nehmen Bugs auf.

Verkäufer verkaufen nur so viel, dass Support und Entwicklung mithalten können.

Geschäftsführer oder/und sonstige Führungskräfte koordinieren zwischen den genannten Rollen und sorgen dafür, dass aufkeimende Engpässe schnellstmöglich aufgelöst werden oder besser gar nicht erst entstehen!

Hütchenspieler tauschen minütlich die Rolle, bis sie selbst nicht mehr wissen, was sie gerade machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb LetaleDosis:

Ich arbeite lieber im Urlaub oder am Wochenende ein bisschen, ...

Hat was von einem Bären, der zu lauter Zirkusmusik am Nasenring durch die Manege gezogen wird und den Dompteur auch noch mit Applaus beklatscht.

Beachtet man deine anderen Threads (massig Überstunden, arbeiten in Krankheit und Urlaub, mickriges Gehalt, nicht honorierte Verantwortung, ...), stellt sich mir auch bei Dir der Verdacht ein, Du leidest an einer Art arbeitstechnischem Stockholm Syndrom.

Du scheinst daher nur etwas Mitgefühl, aber keine echte Lösung für dein Problem zu wollen. In diesem Fall ist jeder gut gemeinte Rat der Mitforisten absolut für die Katz.

 

bearbeitet von Kwaiken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich verstehe den TE einfach null.

Ich mache zwar auch mal gerne abends oder am WE was, aber 1. geht das alles in meine GLZ und 2. bekomme ich dafür auch einen guten Lohn (>70.000).

Du hast übrigens KEINE Nachteile, wenn du nicht im Urlaub,WE, bei Krankheit usw arbeitest.
Du arbeitest deine 40h und fertig. Was da nicht fertig wird ist nicht dein Bier.
Btw finde ich es sauber dass man quasi 2-3 Jobs in einen steckt.

So wird das btw auch nie was, dass deine Firma die vielen unbesetzten Stellen besetzt. Warum auch, sie haben ja mit dir einen dummen, der für 3 arbeitet aber das Gehalt von 0,75 Personen fordert. Wäre doch jeder doof das zu ändern....
Da MUSS es mal krachen und zwar gewaltig. Sonst wird sich nichts tun.

btw. du schreibst es findet sich keiner, aber die anderen Firmen hast du schon alle durch beim bewerben und die sind größtenteils gleich oder schlechter. Ja wohl kaum, sonst wären eure Stellen ja schon besetzt, oder nicht?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung