Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Prüfung GA 1 2012 Sommer

Empfohlene Beiträge

Prüfung GA 1  2012 Sommer verstehe ganze Lösung nicht, von IHK.

Meine Lösung wäre

Inkrimintel   D5 D4 D3 D2 D1 V2

Diffirenziell D5 V2

Unbenannt.PNG.c59807eeb43f6730cf35be3145e9bd2b.PNG

 

Lösung IHK

 

Unbenannt.PNG

bearbeitet von arik

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

aufgrund deiner vorgeschlagenen Antworten glaube ich, dass du die Aufgabenstellung nicht verstanden hast.

Die Ausgangssituation ist: So Vollbackup, Mi Inkrementelles Backup, Rest der Woche Differentielles Backup.
Die Frage ist: Welche Bänder müssen eingespielt werden um den Stand vom Freitag wieder zu erreichen?

Es gibt also nur eine mögliche Antwort, warum schlägst du zwei verschiedene vor? Wie kommst du auf die Antworten?

Und: Was verstehst du an der IHK-Musterlösung nicht?
Kennst du den Unterschied zwischen Vollbackup, Inkrementellem Backup und Differentiellem Backup?



 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir hatten dazu noch nichts (komme jetzt erst ins 3. Layer^^), würde es aber toll finden wenn mir das jemand erklären könnte :)

Soweit ich gelesen habe brauch ich bei einem differenzielen Backup nur die Vollsicherung und den jeweiligen Tag um Daten wieder her zu stellen. Wäre also V2 und D5. Warum verändert sich das durch das inkrementelle Backup am Mittwoch? Oder ist das inkrementelle Backup automatisch eine Vollsicherung weil es das einzige (quasi 'erste') inkrementelle Backup der Woche ist?

bearbeitet von Tician

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Und auch hier sieht man mal wieder das die IHK auch FALSCHE antworten geben kann.

Die Lösung ist : V2, D3 und D5.

Als Basis ist immer das Vollbackup zu verwenden. Somit kann die Lösung der IHK nicht passen.

Und nur weil der User nach Hilfe fragt , bedeutet es nicht das er keine Ahnung davon hat. Solche Behauptungen sollte man lassen.

Greetz UniBall.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Stunden schrieb UniBall:

Und auch hier sieht man mal wieder das die IHK auch FALSCHE antworten geben kann.

Die Lösung ist : V2, D3 und D5.

Kannst Du das auch in Bezug auf die Aufgabenstellung erklären?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Beim inkrementellen Backup wird eine Vollsicherung des Datenbestandes durchgeführt. Anschließend werden Sicherungen zum letzten Backup gemacht. Das bedeutet, dass beim ersten Mal eine Sicherung der Veränderungen seit dem letzten Backup (egal ob inkrementell oder Vollbackup) gemacht werden. Zur Wiederherstellung des Datenbestandes werden alle Bänder benötigt ( Also auch das V2 mit dem VOLL ).

Das differentielle Backup ist dem inkrementellen Backup sehr ähnlich. Es wird erneut eine Vollsicherung gemacht. Anschließend werden die Veränderungen zum letzten Vollbackup gesichert. Demnach ist zur Wiederherstellung des Datenbestandes das Vollbackup und das gewünschte differentielle Backup notwendig.

Sonntag gab es das VOLL , Mittwoch hat sich nen INK eingeschlichen, wenn du also nur bis Mittwoch sichern willst brauchst erstmal nur die beiden. Dadurch das aber Freitag ( der Tag vor dem Ausfall ) nen DIFF gemacht wurde, benötige ich auch das noch . Dieses DIFF vom Freitag hat alle DIFFs der Woche drin und wie oben beschrieben Brauch nen DIFF aber die Basis , sprich also das VOLL noch dazu. Somit brauchst du also einmal das VOLL das INK und das vorletzte DIFF vor dem Ausfall.

Greetz UniBall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dann bin ich wohl extrem schwer von Begriff :blink: :(

Ich verstehe immer noch nicht warum ich das INK brauche. Laut Aussage macht ein DIF ein Backup der veränderten Dateien zum letzten VOLL. Heißt für mich ich brauche das VOLL und das DIFF und es ist absolut pupsegal was dazwischen liegt oder gemacht wurde.

Heißt: Freitag wird Backup angestoßen, DIFF schaut auf das letzte Vollbackup (V2) und sichert alle Veränderungen dazu (D5). Fertig.

Heißt die einzige Ausnahme die ich in dem Konstrukt sehe wäre wenn man die Sicherung am Mittwoch herstellen würde, dann würde man V2, D2 und D3 benötigen, weil D3 hier nur die Veränderungen zu D2 sichert und nicht zu V2.

Wo ist mein Denkfehler/Verständnisfehler?

 

Bzw anders: Die IHK Lösung wäre richtig wenn sie davon ausgehen würde das der Mittwoch ein Vollbackup ist (Es heißt ja das auch INK erstmal eine Vollsicherung macht).

bearbeitet von Tician

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mhh eine schwierige Frage.

Laut diesem Artikel https://kb.acronis.com/de/content/19639

hat das inkrementelle Backup alle Änderungen bis zum letzten Vollbackup oder dem letzten inkrementellen Backup. Da am Mittwoch das erste inkrementelle Backup erstellt wurde enthält es also die Änderungen von Montag und Dienstag.

Aber das differentielles Backup hat immer alle Änderungen bis zum Vollbackup. Das heißt das eigl. das Backup von Freitag alles Änderungen von Montag bis Freitag haben müsste und somit man V2 und D5 bräuchte.

Also hast du mit deiner These recht Tician. Aber nicht mit der Ausnahme.

Aber dazu das, dass inkrementelle bei dem ersten Backup auch ein Vollbackup ist konnte ich nichts finden. Das soll uns mal die IHK genau erklären warum sie das so sehen.

 

 

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe 2 Leute und meinen Ausbilder gefragt ohne vorher meine eigene Lösung zu präsentieren und alle kommen auf V2 und D5, genau wegen der von dir nochmal beschriebenen Argumentation das der Freitag zum Montag die Veränderungen sichert - was dazwischen liegt ist vollkommen egal.

Dein Link ist interessant, dort heißt es ein inkrementelles Backup enthält die Änderungen vom letzten inkrementellen Backup oder vom letzten Voll-Backup, das hatte ich nicht beachtet. In unserem Fall wäre es am Mittwoch quasi dasselbe wie ein differenzielles Backup, es macht nichts anderes.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe mir jetzt einfach mal die Mühe gemacht, das ganze visuell aufzubereiten.

Inkrementelles Backup bedeutet, das Backup-System speichert nur, was seit dem letzten inkrementellen Backup hinzugekommen ist. Einzige Ausnahme hier, ist wenn das letzte Vollbackup aktueller ist als das letzte inkrementelle Backup. Dann speichert es alles, was seit diesem letzten Vollbackup hinzugekommen ist.

So sieht visuell ein inkrementelles Backup von Mo-Fr aus:

Backup1.PNG.458dd825ae52fea28bd13010ec3bb969.PNG 

Zur besseren Veranschaulichung hier einmal ein inkremetelles Backup was nur alle 2 Tage speichert. Hier am Di, Do und Sa:

Backup3.PNG.c63e9ae94c0703915f9fc197ab7e9b9c.PNG

Nun zum differenziellen Backup. Hier werden immer alle Daten seit dem letzten Vollbackup gespeichert. Völlig egal wie viele differenzielle Backups vorher angefertig werden.

Beim differenziellen Backup haberich eine scheibenweise Darstellung gewählt. Dies dient hier rein der visuellen Unterscheidung der beiden Backuparten und hat ansonsten nichts zu bedeuten. Damit soll im abschließenden Beispiel nur auf den ersten Blick erkennbar sein, welche Art des Backups genutzt wurde.

Hier das visuell dargestellte differenziellen Backup von Mo-Fr:

Backup2.PNG.0ceea30b38eb596fbcfe29b702f66da0.PNG

Nun kommen wir zu der Aufgabe der IHK. Durch den Konfigurationsfehler sieht das vorhandene Backup nun wie folgt aus:

Backup.PNG.95e2f63489be2fccb88e1a812e3e0b74.PNG

Jeder dieser blauen Säulen stellt ein komplettes Band  mit den darauf enthaltenen Daten dar.  Damit sollte dann auch ziemlich deutlich werden, welche Bänder für ein komplettes Backup nötig sind.

Ich hoffe ich konnte hier ein wenig helfen.

Ich schätze beim Erstellen der Musterlösung hat der Autoren versehentlich das benötigten Vollbackup (V2) mit dem fehlkonfigurierten imkrementellen Backup (D3) verwechselt. D3 ist aber definitiv falsch und würde lediglich in einer Lösung direkt nach dem Vollbackup auftauchen, wenn alle folgenden Backups ebenfalls imkrementell wären.

 

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moinsen, ich muss mich geschlagen geben ihr habt Recht, war mein Fehler .......hier wird nur das V2 und D5 gebraucht . Trotzdem ist die Lösung der IHK falsch .

Sorry wenn ich für soviel Verwirrung geführt haben soll......

Greetz UniBall

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Musterlösungen der IHK sind nicht Gottes Wort.

Uns haben zwei Prüfer gesagt, dass oft genug in den einzelnen Prüfungsausschüssen über die diskutiert wird und oft auch andere Sachen gelten, weil die Fragen ungenau gestellt sind.

Oder halt die Musterlösungen klar falsch.

Ich hatte als Vorbereitung auf meine Prüfung viele alte Prüfungen + Lösungen UND Korrekturen der Lösung gehabt. Passiert häufiger als man sich wünschen würde.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um das Ganze noch einmal mit mehr Grundlage zu unterlegen. Woran erkennt denn das jeweilige Backup, welche Daten bereits gesichert wurden und welche nicht?

Von dieser Seite sollte man die Aufgabe betrachten.


Siehe auch:

https://de.wikipedia.org/wiki/Archivbit

 

 

 

bearbeitet von WYSIFISI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn alles in der selben "Backup Aufgabe" eines Programms erstellt wurde, dann MUSS man das Inkrementelle Backup mit einbeziehen um an die Daten von Mo, Di und Mittwoch zu kommen. Da sozusagen im INK gespeichert wird, dass diese Dateien bereits gespeichert sind und die in den nächsten Tagen, selbst wenn es ein DIFF ist, nicht mit gesichert werden.

Sind das zwei unanbhängig voneinander erstellte Backuppläne, dann braucht man nur das Diff vom Freitag und das Volle.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung