Jump to content

IT- Kenntnisse bzw. Motivationsschreiben

Empfohlene Beiträge

Hallo,

 

ich habe seit langer Zeit eine Seite in meiner Bewerbungsmappe, die ich nun optimieren wollte. Wie würdet ihr Eure Kenntnisse und Erfahrungen deutlich machen?

Bei mir sieht es momentan so aus (ohne Kopf- und Fußzeile):

2017-08-1120_50_09-bewerbungsm.png

 

Ich finde, man muss als Anwendungsentwickler "Aktuelle Browser, Thunderbird, etc." nicht mehr angeben oder?

 

bearbeitet von 147852369

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

ich finde solche Auflistungen nicht gut. Meistens lässt sich eher im Anschreiben unterbringen was man so kann. Sonst würde ich gut finden wenn du einen Kontext angibst in dem du die Technologien eingesetzt hast.

Zur Liste an sich:

Die dritte Spalte wirkt verloren, weil da nur so selten etwas drin steht.

Den ersten Block kannst du IMO sparen. Wenn du dich auf eine Entwicklerstelle bewirbst ist es zwar wichtig, dass du die wichtigsten Office-Programme benutzen kannst, aber wenn du so triviales mit aufführst lenkt das von den wichtigen Sachen ab.

Betriebssysteme und IDEs. Joa.. kann man machen. IDEs finde ich aber auch ziemlich unwichtig.

 

Bei Software-Technologien

würde es sich anbieten mehr zwischen Sprachen, Frameworks und Methoden zu unterscheiden.

Warum sind XML, DOM, C und C++ zusammen? Meinst du mit DOM eine bestimmte Bibliothek zur Verarbeitung von XML? XML, C und C++ haben wenig miteinander zu tun. Warum steht Lua alleine? Könnte eigentlich auch in diese Aufzählung mit rein.

JDBC - gute Kenntnisse... meh. Das würde ich schon als abgespeist sehen wenn hinter Java "gut" steht.

CMS kann man auch bei Software-Technologien mit reinnehmen, wenn da auch schon Frameworks, Libraries und sonstiges mit drin ist.

Ich finde die Sortierung nicht gut, es ist zu viel durcheinander geworfen. Du könntest das ein bisschen thematisch ordnen. Eine Gewichtung wäre auch gut. Wenn du eher Webentwickler sein willst, pack das Webzeugs nach oben. Wenn du Android-Apps programmieren willst, sag asap, dass du Java programmieren kannst und die Android-Libraries kennst.

Zitat

Web

PHP (Nova-Framework, Joomla, Wordpress)

JS (JQuery)

Hybrid-App

HTML 

CSS, LESS, Bootstrap

Programme (kA)

C

C++

Java inkl. Maven

Mobile Apps

Android (vllt auch hinter Java, aber passt hier schon imo)

 

Mein Problem mit solchen Listen ist, dass sie zu ungezielt sind. Da steht einfach womit man irgendwann mal gearbeitet hat, jemand anders kann das aber schwierig als Basis nehmen um dein Wissen einzuschätzen. Was sind z.B. "gute" Kenntnisse bei Browsern.

Als Entwickler ist der Github-Account die beste Visitenkarte. Dort kann man dann zeigen was für Code man schreibt. Falls man in der Freizeit nicht viel macht, aber trotzdem gute Fähigkeiten hat, ist mir eine Auflistung der Projekte an denen ich gearbeitet habe lieber als eine Auflistung von Technologien. Z.B.

Zitat

Erstellung der Website xyz mit dem CMS Joomla. Einsatz von JQuery und Bootstrap für hübsches UI. API über die random Daten im XML-Format abgefragt werden können.

 

bearbeitet von PVoss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Manchmal habe ich aus Platzgründen einiges in eine Zeile geschrieben und somit abgefrühstückt. Ich habe jetzt einiges aussortiert und überlege, ob ich alles anders kategorisiere. Ich habe "Schulnoten" durch Erfahrungsjahre ersetzt.

2017-08-1120_50_09-bewerbungsm.png

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die neue Anordnung finde ich auch sehr viel besser. Ich würde aber die "Grundkenntnisse"  ebenfalls durch eine Zeitangabe ersetzen oder komplett rausnehmen. Das stört das Komplettbild.

Du solltest ebenfalls die Klammern komplett entfernen und durch eine dritte Spalte ersetzten, in der du konsquent zu jedem Punkt aufschreibst wie oft du es benutzt. Beispielsweise mit "Tägliche Nutzung", "Regelmäßige Nutzung", "Seltene Nutzung" und "Einmalige Nutzung".

Du könntest übrigens unter diese Auflistung noch hinzufügen welche Projekterfahrung du besitzt und in welcher Rolle.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich finde so eine Auflistung allgemein nicht so gut. Es sieht mir eher nach Quantität statt Qualität aus. Zum Beispiel, sagen "gute" Java-Kenntnisse oder "2 Jahre" nichts darüber aus, ob einer mit Observables, Generics, ... umgehen kann, sondern eher nach: alles mal gemacht, aber nichts richtig.

Ich würde viel eher im Bewerbungsschreiben darauf eingehen, was man gezielt für den Job mitbringt. Zum Beispiel bei der Bewerbung als hybrider App-Entwickler kannst du super schreiben, dass du bereits länger mit Webtechnologien arbeitest und auch bereits Erfahrungen mit Ionic gesammelt hast. Vielleicht auch noch, dass du dich in der Entwicklung von Backends mittels PHP und Datenbanken auskennst. Da interessiert es niemanden, ob du C++ kannst oder LUA oder Joomla oder whatever kannst. Kommt aber besser, da du genau auf die Stelle eingehst und sagst: "hey, ich bin der optimale hybride App-Entwickler für euch, weil ich mich mit dem Stack, den ihr verwendet, auskenn" als zu sagen: "hey nimmt mich, ich kann eh alles aber weil es so viel ist, vieles mehr schlecht als recht". 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Meinung nach sollte man sowas immer auf den konkreten Job abstimmen. Ist ja schön, dass du Java kannst. Wenn's bei dem Job aber um PHP geht, ist das auch egal. So eine Liste / Anschreiben sollte auch immer ausdrücken, was man denn machen möchte. Wenn du zwar jQuery kannst, aber keinen Bock drauf hast, dann schreib das auch nicht rein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 54 Minuten schrieb arlegermi:

Ist ja schön, dass du Java kannst. Wenn's bei dem Job aber um PHP geht, ist das auch egal.

Ich persönlich sehe es etwas anders. Es wird ihm aber auf jeden Fall keinen Nachteile bringen, solch eine Liste mitzuschicken. Im anderen Fall kann sie bei einem Patt wiederum einen Vorteil bedeuten. Gerade wenn sich mehrere Bewerber mit ähnlich Qualifikation bewerben. Selbst wenn ich "nur" einen PHP-Entwickler suche, sehe ich als Arbeitgeber durch solch eine Liste, dass dieser Bewerber auch z.B. auch Java beherrscht und sich bereits längere Zeit mit diversen Frameworks und CMS beschäftit hat. Damit sehe ich auf den ersten Blick, dass ich diesen Bewerber viel flexibler einsetzen kann.

Wobei ich eine solche Liste auch eher aus Bewerbungen für IT-Administratoren kenne und sie dort auch als noch sehr viel sinnvoller erachte als bei einem Entwickler.

vor 19 Stunden schrieb 147852369:

Das verlangt der potentielle Arbeitgeber.

Ja, solche Listen wurden bei mir auch von einigen potenziellen Arbeitgebern verlangt. Aber da ging es immer um Admin-Stellen. Meine eigene Liste ist z.B. auch aus den Produkten solcher Anfragen entstanden.

 

 

bearbeitet von Sullidor

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wenn du eine Liste mit gibst, ist sie ohne Maßstab was gut und Grundkenntnisse sind sehr interpretierbar und vielleicht ein sehr großer nachteil für ein Vorstellungsgespräch, denn was für den einen gut ist ist für den anderen gerade mal Grundkenntnisse, ich habe mal jemanden erlebt der von mir wollte das ich mich in ein Programm reinarbeite welches eine Auswahl von Sachen als Liste angibt, für ein Tablet mit clicken. Es hieß es wäre nur etwas PHP und Javascript, so weit so gut dachte ich und sagte sollte kein Problem sein, dann habe ich gesehen das es Ajax und Frameworks und Bibliotheken besitzt zum Beispiel JSON und bis auf JSON gehörte alles seiner Meinung nach zum Wissen für PHP und Javascript, also das sah ich anders, aber dann habe ich das eben gelernt und es gab keiojn Problem zwischen uns, weil ich am Anfang gesagt habe was ich machen kann, also am besten nicth gut sagen sondern ich kann eine Website machen oder habe eine gemacht mit zum Beispiel PHP und MYSQL, welche Kundendatendaten Formatiert etc.

Oder gib einfach einen Maßstab an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×