Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich bin neu hier im Forum. Freue mich dementsprechend auf Eurem Feedback.

Wie der Titel bereits erkennen lässt ist es so dass ich neu in der IT-Branche bin.

Ich habe es oft so mitbekommen dass in der IT, zum einen, eher die Erfahrung zählt die man hat und nicht Zerifikate. Und es werden eher Leuten gesucht die was können. Meistens können sie auch was aufgrund des Hintergrunds die sie haben: z.B. jahrelang herum-experimentiert. Menschen mit weniger/kaum Erfahrung haben da schlechtere Karten in die IT einzusteigen, richtig?

Ich beispielsweise, bin mit einer Umschulung (2014) in die IT eingestiegen (ohne vorher mit Computern "herum-experimentiert" zu haben). Ich bin eingestiegen weil es mich sehr interessiert hat. Und es macht Spaß. Aber wie gesagt, vor der Umschulung hatte ich nix mit Computern zu tun gehabt außer als ein normaler Benutzer. Zu meiner Umschulung möchte ich sagen dass ich gute Noten gehabt habe. Aber eben auch viel gelernt habe dafür. Da ich es nicht ganz einfach gehabt habe bisher, nach der Umschulung, ein Job zu behalten (finden war eher weniger das Problem), komme ich mir langsam irgendwie wie vor wie k.a. Macht es denn überhaupt Sinn in der Branche zu bleiben? Ich lerne IT (privat) gerne dazu, das ist kein Problem.

Vll gibt es trotzdem Jobs/Einstiegsmöglichkeiten wenn man erst nur die Umschulung hat. Wie sind denn da Eure Erfahrungen diesbezüglich?

Und noch was: die IT-Branche ist so breit gefächert und entwickelt/ändert sich ständig so weit ich weiß. Selbst wenn ich keine jahrelang Erfahrungen sammeln könnte, kann es doch immer noch Bereiche geben in denen ich "die Nase vorn" hab (wenn ich unter erfahrene IT-Leuten (z.B.) bin), eben dann wenn ich mich etwas länger befasst habe und in dem einen Bereich mehr praxis hab, oder? Meine Meinung nach JA.

 

Wie gesagt ich bin autodidaktisch aktiv im IT Bereich, das ist kein Problem. Aber ich habe eben "fast" nur die Umschulung im Gepäck...

 

Ich erkenne, grob gesagt, 2 kategorien von Menschen die in der IT eine Umschulung machen., zum Schluß ein Job finden und diesen behalten können:

1. Zum einen gibt es die junge begeisterte Computer-Menschen die sagen können: "das ist genau mein Ding...etc...", haben genut experimentierfreude, frikeln bereits viel herum und sagen dann ich mach die Ausbildung/Umschulung zum Fisi. Weil sie eben jung sind, finden sie auch mehr Türen und Möglichkeiten ein Job zu finden (und evtl behalten).

2. Dann gibt es die zweite kategorie: das sind erfahrene/ältere Menschen die jahrelang was mit der IT zu tun hatten (privat oder beruflich) und sich irgendwann nach 10 Jahren oder so sich dazu entscheiden eine Umschulung zu machen. Bei beide Gruppen ist dann die Affinität "erkennbar": auch sie haben es leichter ein Job zu finden und diesen zu behalten.

 

 

Ich gehöre zu keiner der kategorien. Ich bin nicht jung, nicht alt, und hab vor 2014 nix mit der IT zu tun gehabt.

 

Danke für Eure Antworten und Berichte...

Gruß

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Welchen Beruf hast denn denn genau erlernt? Was für Jobs hast du denn nach deinem Abschluss bekommen und wie lange jeweils behalten? Hast du eine Ahnung warum du jeweils gekündigt wurdest (Ich vermute meist in der Probezeit?)? Was hast du denn als Vorbildung mitgebracht? Hast du vorher bereits viele Jobs verloren bzw. sieht dein Lebenslauf aus wie ein Schweizer Käse? Hast du inzwischen noch irgendwelche Zertifikate gemacht? Auf was für Stellen hast du dich bisher beworben?

Ich weiß, dies sind ziemlich persönliche Fragen, aber nur wenn man ein gutes Bild von den Umständen hat, können wir wirkliche Hilfestellung geben.

Aber auch ohne diese Antworten kann ich dir einige grundsätzliche Tipps geben:

1. Bewirb dich explizit auf "Junior"-Stellen. Diese Stellen sind speziell für Anfänger.

2. Akzeptiere in deiner Lage auch schlechte bzw schlecht bezahlte Jobs. So erhälst du die nötige Arbeiterfahrung um später in eine besser bezahlte Stellung zu wechseln und diese dann auch länger zu behalten.

3. Erwirb gezielt Zertifikate, die wichtig für einen Partnerstatus sind. Einige Firmen wie Microsoft vergeben die Silber/Gold/Platin-Partnerschaften nur wenn eine Anzahl von Mitarbeitern mit bestimmten Zertifikaten in der Firma vorhanden sind. Udn wenn du mehrere solcher Zertifikate vorweisen kannst, kann der Betrieb dadurch einiges an Geld sparen, da er hierfür weniger Mitarbeiter zu teuren Schulungen schicken muss.

4. Eine Spezialisierung ist oft eine gute Möglichkeit seinen Wert zu erhöhen.

5. Starte nebenberuflich eine Weiterbildung, ein Studium oder ähnliches. Du hast bereits eine bestandene Ausbildung. Alles was du nun machst, ist ein Zusatz.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe meine Umschulung zum FiSi mit 38 Jahren im Feb abgeschlossen und konnte auch sofort eine Stelle finden. Mein Einstiegsgehalt belief sich auf 27000 und ist jetzt nach der Probezeit auf 30000 gestiegen. 

Zu deinen zwei Gruppen. Ich gehöre da irgendwie zu beiden :) 

Zur Erfahrung. Ich war 11 Jahre im IT Support. Das kann ich aber zu keiner Zeit mit der Ausbildung zum FiSi gleichsetzen. Mein jetziger Arbeitgeber hat mir aber trotzdem die Chance gegeben mich zu beweisen. Die ersten 2 Monate hatte ich quasi Welpenschutz. Ich konnte mich aber richtig gut einarbeiten und hab ein tolles Team. Wenn du trotz fehlender Erfahrung dennoch gewillt bist und der AG das merkt, hast du gute Chancen.

Also es geht sehr wohl das man nach der Umschulung etwas "festes" findet. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Danke für Eure schnelle Antworten. Das freut mich. @der Enny. hattest du also mit 38 bereits 10 Jahre IT-Erfahrung drauf? Das macht natürlich was aus. Und ich wie gesagt ca 1 Jahr praktische Erfahrung. Und dann kommt noch mal die ganze Theorie von der Umschulung dazu.

Du meinst also dass deine 11 Jahre praktische Erfahrung sich inhaltlich von der Ausbildung unterscheidet. Ja, ist oft schon so dass das was man in der Ausbildung lernt einfach anders ist als die eigentliche Arbeit in der realen Welt.

Dein Chef hat dir die Chance gegeben nachdem du bereits 11 Jahre praktische Erfahrung hattest :wacko:.

@sullidor: ich hatte mich im First Level hauptsächlich beworben. Bis jetzt nur 1 Stelle in IT als Vollzeit Stelle. Vorher Praktika in IT (Umschulung). Ich habe 1 Microsoft Zertifizierung bisher (ab Morgen gibts mehr). Mein CV? Ohne Löcher. 2 Jobs verloren aber das war ne andere Branche. Wie gesagt bin in IT erst seit 2014. Vorbildung? Wie gesagt keine außer Umschulung und Microsoft Zertifizierung und autodidaktisches (zu Hause Übungen, Videos, etc...).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sprich, du hast nun eine Fachinformatiker Umschulung abgeschlossen und suchst jetzt einen Job?

Oder bist du bereits angestellt? Das ist bei mir irgendwie nicht ganz angekommen oder ich konnte deiner Beschreibung noch nicht so richtig folgen...

Sprich, was ist dein Ziel?

Grundsätzlich haben es Umschüler deutlich schwerer als ehemalige Azubis einen Job in der IT zu finden, obwohl der Markt recht gut ist. 

Dass du keine Vorkenntnisse in der IT hast, ist grundsätzlich eher kein Problem, das Fachwissen solltest du eigentlich in der Umschulung gelernt haben. Die meisten Umschulungen sind aber eher lückenhaft, weshalb der Markt eher verhalten auf deine Arbeitskraft als solches reagiert. Ist eben nichts an deiner Person, sondern viele Arbeitgeber sind (negativ) vorbelastet, was fertige Umschüler angeht..

Selbst Branchenfremde Berufserfahrungen sind aus meiner Sicht wertvoll, allerdings kommt es in der IT auch auf Fachkompetenz (Spezialisierung) an, wobei die Halbwertszeit des Wissens in der IT recht kurz ist, was so nur in wenigen anderen Berufen vorkommt, die allgemeine Tendenz steigt aber Branchenunabhängig in allen Berufen zumindest. 

Support-Jobs gibts eigentlich wie Sand am Meer, wichtiger ist aber Spezialwissen aufzubauen. Dann kommen Jobangebote fast schon von selbst...

Juniorstellen sind grundsätzlich nicht verkehrt, aber wohlmöglich musst du dich einfach auch nur selbstbewusster Verkaufen und deinen Mehrwert für die Firma hervorheben, unabhängig dass es dir noch an Erfahrungen in der IT mangelt. Fachliches kann geschult werden, persönliche Defizite bekommt man nur schwer weg.

Selbständiges Handeln und Denken sind stets begehrte Fähigkeiten, die gerne gesehen sind, unabhängig vom Fachwissen. 

Ich hab auch im Callcenter im DSL-Support angefangen, jeder Wechsel kam von mir..

Gruß 

Timo

bearbeitet von tTt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb danni3284:

Du meinst also dass deine 11 Jahre praktische Erfahrung sich inhaltlich von der Ausbildung unterscheidet. Ja, ist oft schon so dass das was man in der Ausbildung lernt einfach anders ist als die eigentliche Arbeit in der realen Welt.

Dein Chef hat dir die Chance gegeben nachdem du bereits 11 Jahre praktische Erfahrung hattest :wacko:.

Nach meiner Umschulung zum FISI, ohne IT-Vorbildung und ohne vorher in der IT gearbeitet zu haben, habe noch im selben Monat einen Job in der IT angetreten und war seitdem keinen einzigen Tag mehr arbeitslos. Alle Stellenwechsel sind von mir ausgegangen. Ich bin inzwischen sogar selber erfahrener Ausbilder. Ich habe jetzt sogar ein Studium begonnen und arbeite seitdem halbtags im dem Institut meines damaligen Praktikums. Ich kenne mindestens 5 ehemalige Umschüler, denen es genauso erging.  Andererseits kenn ich aber auch ungleich mehr Absolventen einer Umschulung, die es danach nicht mehr schafften Fuß in der IT zu fassen. Darunter mindestens 1 Person, die vorher mehrere Jahre im IT-Support arbeitete und bei mir ihr Praktikum ableistete.  Also kann es nicht daran liegen, ob eine „Vorbelastung“ vorliegt. Dies ist maximal ein weiterer Pluspunkt bei der Bewerbung.

Ich persönlich denke es liegt viel an der persönlichen Einstellung und daran, was man bereit ist zu leisten bzw. wie weit man für dafür gehen würde.  

Es gibt einige Leute, die arbeiteten für weniger als den jetzigen Mindestlohn und zu nahezu katastrophalen Voraussetzungen um Arbeitserfahrung zu sammeln und arbeiteten sich von dort aus zu einer guten Stellung mit vernünftigen Gehalt hoch.  Andere Umschüler sind sich wiederum zu fein für nur etwas mehr als den Mindestlohn zu arbeiten und bleiben lieber arbeitslos anstatt den steinigen Weg zu gehen.  Was jetzt aber nicht bedeutet, dass ich dir dies jetzt unterstellen will.

vor 1 Stunde schrieb danni3284:

ich hatte mich im First Level hauptsächlich beworben. Bis jetzt nur 1 Stelle in IT als Vollzeit Stelle.

Und die restliche Zeit der letzten 3-4 Jahre warst du arbeitslos?  Warum nur im First-Level? Gibt es dafür einen Grund?  Gerade dort ist doch eine hohe Fluktuation zu erwarten.  Die meisten mir bekannten Personen aus reinen First-Level-Support-Firmen hier in der Gegend werden noch während ihrer Probezeit gekündigt (Die einzige mir bekannte Ausnahme ist eine Firma, die hier übrigens regelmäßig Stellenanzeigen auf Fachinformatiker.de schaltet. Ich habe dort zwar selber nie gearbeitet, aber einige der oben genannten erfolgreichen Umschüler haben dort ihre Karriere gestartet.)

Und du sagtest, du hättest keine Probleme eine Stelle zu bekommen, sondern diese zu behalten. Aber wenn du bisher nur 1 Vollzeitstelle innehattest, auf was für Stellen bewirbst du dich denn dann? Und dein Jahr Berufserfahrung wstammt komplett von dieser Firma? Hast du eventuell den Grund erfahren, warum du nicht weiter beschäftigt wurdest?

Hast du das Arbeitsamt schon einmal um die Förderung eines persönlichen Coaching gebeten. Ich habe mir Ende 2015 mal eines geleistet, als ich den Arbeitgeber wechseln wollte und dort lagen Flyer aus, dass dieses Coaching auch von der Agenur für Arbeit und dem Jobcenter gefördert werden könnte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@tTt: "...wobei die Halbwertszeit des Wissens in der IT recht kurz ist..." Ich bin der Meinung dass genau umgekehrt ist. Oder was willst du hiermit sagen?

Genau ich suche ein Job in der IT.

@sullidor: 3 Jahre exakt bin ich in der IT. 21 Monate davon sind es Umschulung. Der Rest ungefähr:  1/2 beschäftigt, 1/2 arbeitslos.

Genauer gesagt hatte ich mich für den 1st-, 2nd-Level, IT-Support, Systemadmin, Informatiker, Fachinformatiker, IT-Admin, etc... Stellen beworben. Ich tendierte dazu mich bei den 1st Level Stellen zu bewerben weil da dort angefangen wird bzw. quasi ein Startpunkt (pauschalisiert gesagt) ist, dachte ich. Ich merkte aber das dort durchaus Menschen 5 Jahre + bleiben und dementsprechend total erfahren werden und sich sehr entwickeln können.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was die Leute hier so verwirrt, ist die Tatsache, dass du die Zeit der Umschulung zu deiner Berufserfahrung mitzählst. Das solltest du nicht machen :) Wenn ich das richtig verstanden habe, hat 2014 deine Umschulung angefangen? Das geht aus deinem Eingangspost nicht hervor. Du hast also (nur) ein halbes Jahr Berufserfahrung. Es wird also Zeit, dass du einen Job findest - je länger die Umschulung her ist, desto schwieriger ist es, etwas zu finden. 

Was genau ist deine Frage? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung