Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Offtopic aus: "Wechseln oder Gehaltsverhandlung?"

Empfohlene Beiträge

Das ist vielleicht ein wenig Off Topic, aber wie wichtig ist eigentlich heutzutage, wenn man als IT'ler im Ausland vertreten ist? - beispielsweise Chef sagt "Du reist mal für Projekt x 6 Wochen in die USA" - hat das heute noch einen hohen Stellenwert oder sieht man das mehr nur als "Kulturreise und Verbesserung der sprachlichen Fähigkeiten".

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn du für ein Projekt ins Ausland reist ist das wohl kaum eine Kultur- oder Weiterbildungsreise..

vor 8 Minuten schrieb Casakoba:

hat das heute noch einen hohen Stellenwert

Für wen?

Wenn du gerne ins Ausland reist hätte das wahrscheinlich für dich einen hohen Stellenwert.

Wenn potenzielle AG jemanden brauchen den sie ins Ausland schicken können hätte das für die einen hohen Stellenwert.

sigh

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Damit meine ich für die Zukunft gesehen und auch in der Vita.

Ich meine, wer reist nicht gerne in neue Länder, um was neues zu erleben.

Mit "Kultur und Weiterbildungsreise" meinte ich eher, ob das für die spätere eher als Relevanz oder irrelevant zu werten ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das kommt vermutlich einfach auf den Job an.

Wenn man zum Beispiel als Berater unterwegs ist, kann es dir schon Türen öffnen, wenn du schon mal Projekte im Ausland gemacht hast. Wenn du irgendwo Inhouse rumsitzt, ist es dem Chef vielleicht auch einfach total egal. Pauschal kann man das wohl nicht sagen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb Casakoba:

Ich meine, wer reist nicht gerne in neue Länder, um was neues zu erleben.

*meld*

vor 16 Minuten schrieb Casakoba:

Mit "Kultur und Weiterbildungsreise" meinte ich eher, ob das für die spätere eher als Relevanz oder irrelevant zu werten ist.

Für den späteren Arbeitgeber? Wie gesagt, es kommt drauf an ob er auf sowas Wert legt. Wie soll man sowas wissen ohne die Firma und die Personen zu kennen.

Generell (meiner Meinung nach :p) werden Auslandsaufenthalte aber eher einen positiven als negativen Eindruck machen. Ich kann mir kein Szenario vorstellen in dem gesagt wird "Du warst in den USA? PFUI TEUFEL RAUS MIT DIR", dafür aber welche in denen es heißt "Du warst in den USA? Gut, wir haben viele englisch sprachige Kunden. Wärst du immer noch bereit ab und zu zu verreisen?"

bearbeitet von PVoss

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meiner Erfahrung nach gibt es diesbezüglich in der IT zwei Arten von Berufsbildern:
Eines mit Reisetätigkeit und das Andere ohne (bzw. nur sehr eingeschränkt).

Für erst genannte Art ist das mit Sicherheit von Vorteil. Zumal die großen Konzerne auch in der IT immer internationaler arbeiten. Da wird sowas häufig vorausgesetzt und Du kannst damit beweisen, dass Du dazu Willens und in der Lage bist. Aber auch da kommt es auf die Branche, Bereich und Region an. Wenn Du z.B. x Wochen in den USA warst, wird Dir das bei einem Arbeitgeber, welche in Asien operiert, weniger bringen, als wenn Du Dich auch in dieser konkreten Region auskennst.

Für zweit Genannte spielt das vermutlich gänzlich wenig Rolle. Da gibt es vielleicht einmal Anerkennung für, aber Türen öffnet das eher selten. Warum auch? Ist für den Job schlicht uninteressant.

Schlussendlich stellt sich vor allem die Frage, ob Du es willst oder nicht. Für mich wäre ausgiebige Reisetätigkeit nix. Ich arbeite gerne, im Zweifel auch viel und habe kein Problem mit Auto oder Bahn fahren. Bin aber froh Abends wieder Zuhause zu sein. Von daher sind Jobs aus oben genannter Art A für mich per se nix. Vom jeweiligen Land sieht man - flächendeckend übereinstimmender Erfahrungsberichte betroffener - sowieso nix, ausser den Büros und bestenfalls mal eines Restaurants.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Löse dich etwas von der Vorstellung, daß 'internationale Projekte' bedeutet, dass du ins Ausland gehst.

Wenn du eine Karriere in einem Internationalen Unternehmen -auch ohne regelmäßige  Reisetätigkeit- anstrebst, kannst du genau so für 2 Wochen im Ausland sein oder aber ausländische Kollegen kommen zu deinem Standort. -Oder man hat nur über Telefon usw. Kontakt zueinander. 

Die  'Erfahrungen in internationalen Projekten' hat nicht jeder. Aber einmalig für ein Projekt im Ausland gewesen zu sein würde ich mir genau so wenig explizit in den Lebenslauf schreiben, wie ein PHP Entwickler nach 6 Wochen Java Projekt Entwicklung sich nicht als Java Projekterfahren bezeichnen würde/sollte. 

Deinem neuen AG ist ja vielleicht  wichtig, dass du wirklich Erfahrungen im interkulturellen Bereich sammelst, das geht eben nur über eine konstante Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung