Jump to content

FISI Gehalt nach Umschulung

Empfohlene Beiträge

 

Hallo,

ich schließe im Februar meine Umschulung ab. 1,5 Jahre Schule und 6 Monate Praktikum. Der Praktikumsbetrieb würde mich übernehmen. 

Alter 29
Wohnort Kreis Ebersberg 
letzter Ausbildungsabschluss (als was und wann) 2008 Einzelhandelskaufmann 
Berufserfahrung 0
Vorbildung Quali
Arbeitsort Kreis Ebersberg 
Grösse der Firma 10
Branche der Firma Systemhaus 
Arbeitsstunden pro Woche 40
Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich)

Kabel einziehen, PCs reparieren, aufstocken usw

Telefonanlagen installieren, Fernwartung bei Privatkunden,

Kundenbesuche: Router, Telefon einrichten, Schulungen durchführen, Backups einrichten

Entstörungen bei Vodafone durchführen

 

usw

Der Chef meinte jährlich unter 30.000. Es würde aber mehr werden, falls die Tätigkeiten anspruchsvoller werden.

 

bearbeitet von teatimetom
Ergänzung

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als aller erstes, du hast Berufserfahrung, mach dich nicht schlechter als du bist. Zwar nicht soviel in der IT, aber Erfahrung ist Erfahrung. Und dann hast du auch noch 6 Monate Erfahrung in der Firma, der Chef muss dich nicht mehr anlernen etc., du kennst die Abläufe in der Firma schon.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb teatimetom:

Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich)

Kabel einziehen, PCs reparieren, aufstocken usw

Telefonanlagen installieren, Fernwartung bei Privatkunden,

Kundenbesuche: Router, Telefon einrichten, Schulungen durchführen, Backups einrichten

Entstörungen bei Vodafone durchführen

 

 

Meiner Meinung nach für das Tätigkeitsfeld sind 30k tatsächlich Maximum, ich kann den Chef da durchaus nachvollziehen, die Frage ist dann eher ob du bereits mehr kannst und anspruchsvolleres machen kannst was dann auch für die Firma mehr einbringt, am Ende des Jahres muss sich der Mitarbeiter in einem kleineren Systemhaus halt immer selbst refinanzieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Stunden schrieb teatimetom:

Der Chef meinte jährlich unter 30.000. Es würde aber mehr werden, falls die Tätigkeiten anspruchsvoller werden.

Wenn es das beste Angebot ist, nimm es an. Wenn es zu dir zu wenig ist oder du mit anspruchsvolleren Aufgaben keine Erhöhung bekommst, dann einfach weiter bewerben. Sich aus einer festen und ungekündigten Stelle heraus zu bewerben, ist wirklich eine deutliche Hilfe und macht die Verhandlungen, von deiner Seite aus, sehr viel einfacher.

Zusätzlich kommt hinzu, wenn du nach deiner Umschulung in einem doch, relativ kurzen, Zeitrahmen keine Anstellung in dem Bereich vorweisen kannst, wird es immer schwerer und letztendlich sogar unwahrscheinlich überhaupt etwas zu finden. Soweit jedenfalls meine eigenen Beobachtungen. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unbefristet und mit relativ überschaubarer Kündigungsfrist? Annehmen wenn du nichts besseres hast und entweder a) nebenher weitersuchen bis du etwas hast das dir zusagt oder b.) feststellen dass es dir dort gefällt, du noch viel lernen kannst und es mit dem Geld nicht so schlimm ist.

Egal wie du dich entscheidest, wie Sullidor schon gesagt hat, aus einem festen Arbeitsverhältnis heraus sucht es sich entspannter. Der Vorteil ist vor allem, du kannst so lange suchen, bis du eine Firma gefunden hast wo du denkst, "jo, das passt".

Zusätzlich kannst du vielleicht die eine oder andere Zertifizierung rausschinden, im Land der Scheine auch nicht zu verachten, und Systemhäuser sind im Regelfall sehr bedacht ihre Mitarbeiter als Zertifizrten XY abrechnen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb asmodii:

Raum Düsseldorf im ersten Jahr nach der Ausbildung 33 - 35.000. Das waren bis jetzt die Angebote, die ich bekommen habe. Du wirst immer so einen Hans finden, der meint, dass du aus Lust und Liebe arbeiten gehst. Sowas musst du gleich aussortieren.

Aber vermutlich nicht für solche Tätigkeiten. Die sind hier eher der Knackpunkt, nicht das Gehalt.
Mach das mal ein jahr, dann wird es schwer da wieder rauszukommen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Maniska:

Zusätzlich kannst du vielleicht die eine oder andere Zertifizierung rausschinden, im Land der Scheine auch nicht zu verachten, und Systemhäuser sind im Regelfall sehr bedacht ihre Mitarbeiter als Zertifizrten XY abrechnen zu können

Aber lass dir dabei nicht gleich eine Verpflichtung aufdrücken, dass du X Jahre da arbeiten musst bzw. Betrag X erstatten musst, wenn du gehst.

vor 3 Stunden schrieb Graustein:

Aber vermutlich nicht für solche Tätigkeiten. Die sind hier eher der Knackpunkt, nicht das Gehalt.
Mach das mal ein jahr, dann wird es schwer da wieder rauszukommen.

Ein Grund mehr woander hinzugehen. Mit fast 30 kann es nicht sein, dass er von dem Einkommen keine Familie druchbringen kann.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich sehe bei den angegebenen Tätigkeiten 28-30k€ maximal, wäre es nicht Großraum München eher so 22-24k€.

Die Tätigkeiten erfordern keine IT-Ausbildung und sind im Provider-/Endkundenbereich ehh nicht sehr Ertragsreich. 

Würde mich nicht wundern, wenn du auch vor dem Hintergrund der Umschulung bei 24-26k€ landest.

Allzu lang solltest du solche Tätigkeiten nicht durchführen, da es schlichtweg deine Umschulung einfach entwertet.

Wenn kein weiterer Job in Aussicht, annehmen und weiter bewerben, sonst auf (Junior-)Administratorenstellen bewerben. Gerade im Münchener Umfeld eigentlich auch machbar.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schließe mich den vorherigen Beiträgen an. Nimm es und bewerbe Dich umgehend weiter.

Es ist grundsätzlich gut, aus der Ausbildung/Umschulung übernommen zu werden. Das macht sich gut im Lebenslauf und stärkt Deine Position für folgende Bewerbungen. Auch 28k z.B. sind für derartige Tätigkeiten in Ordnung.

Jedoch werden derartige Jobs gerne zu Einbahnstraßen und Aufstiegsmöglichkeiten gibt es selten. Deswegen unbedingt dort weg und in "richtige" Systemadministration wechseln. Am besten innerhalb des ersten Jahres.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung