Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo Community,

ich sitze aktuell an meiner Projektdokumentation. Da ich meine Prüfung in baden württemberg ablege, bin ich hier auf 10-15 Seiten Doku und 10-15 Seiten Anhang eingeschränkt.

Nun folgende Frage. Müssen z.B. Lasten-/Pflichtenheft und Entwickler- und Anwenderdokumentation ebenfalls vollständig angefügt werden? 

In anderen Dokus habe ich gesehen das hier Auszüge aus den Dokumenten angefügt werden. Müssen diese dann vollständig bei der Projektpräsentation vorgelegt werden?

Wieso sollte man diese vollständig erstellen wenn am ende ein Auszug aus den Dokumentationen ausreicht?

 

Grüße Nino

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auszug aus der Ausbildungsordnung (ITKTAusbV):

Zitat

§ 15 Abschlußprüfung

(1) Die Abschlußprüfung erstreckt sich auf die in Anlage 2 aufgeführten Fertigkeiten und Kenntnisse sowie auf den im Berufsschulunterricht vermittelten Lehrstoff, soweit er für die Berufsausbildung wesentlich ist.

(2) Der Prüfling soll in Teil A der Prüfung eine betriebliche Projektarbeit durchführen und dokumentieren sowie in insgesamt höchstens 30 Minuten diese Projektarbeit präsentieren und darüber ein Fachgespräch führen. Für die Projektarbeit soll der Prüfling einen Auftrag oder einen abgegrenzten Teilauftrag ausführen. Hierfür kommt insbesondere eine der nachfolgenden Aufgaben in Betracht:

1. in der Fachrichtung Anwendungsentwicklung in insgesamt höchstens 70 Stunden für die Projektarbeit einschließlich Dokumentation:

a ) Erstellen oder Anpassen eines Softwareproduktes, einschließlich Planung, Kalkulation, Realisation und Testen,

b )Entwickeln eines Pflichtenheftes, einschließlich Analyse kundenspezifischer Anforderungen, Schnittstellenbetrachtung und Planung der Einführung;

Das Erstellen eines Pflichtenheftes ist ein Teil der Abschlussprüfung. Das Lastenheft schreibt in der Regel der Kunde selbst. Daher, würde ich sagen, reicht auch ein Auszug. Das Pflichtenheft sollte aber vollständig vorliegen.

Genauer kann es dir aber wohl entweder dein Ausbilder oder die IHK sagen.

 

bearbeitet von Whiz-zarD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Whiz-zarD Danke für deine Antwort. Dann muss das Pflichtenheft theoretisch mit angehängt werden? Ich frage nur deswegen weil ich durch die Vorgabe relativ eingeschränkt bin was die Seitenanzahl angeht. 
 

vor 5 Minuten schrieb Whiz-zarD:

Das Lastenheft schreibt in der Regel der Kunde selbst. Daher, würde ich sagen, reicht auch ein Auszug.

Da es sich bei meinem Projekt um ein internes Projekt handelt, wird das Lastenheft gemeinsam mit der Geschäftsführung und dem Leiter des Entwicklungsteams geschrieben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Oh 30 Minuten Präsentation? Da habe ich es in Düsseldorf mit 15 Minuten ja noch recht gut. Oder ist da auch das nachfolgende Gespräch dabei? 15 Seiten Anhang ist aber wirklich recht knapp. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Darji:

Oh 30 Minuten Präsentation? Da habe ich es in Düsseldorf mit 15 Minuten ja noch recht gut. Oder ist da auch das nachfolgende Gespräch dabei? 15 Seiten Anhang ist aber wirklich recht knapp. 

Das ist die gesamte Präsentation. Zumindest meines wissens nach ist die Präsentation 15min und das Fachgespräch ebenfalls nochmal 15min. Ich finde 15 Seiten für die Doku viel zu knapp. Im Anhang kann ichs noch verkraften.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja ich h

vor 22 Minuten schrieb Nino9612:

Das ist die gesamte Präsentation. Zumindest meines wissens nach ist die Präsentation 15min und das Fachgespräch ebenfalls nochmal 15min. Ich finde 15 Seiten für die Doku viel zu knapp. Im Anhang kann ichs noch verkraften.

 

Naja ich habe halt auch noch eine Kundendokumentation ca. 4-5 Seiten und die sollte auch in den Anhang mit einfließen. Deswegen wird das bei mir auch etwas knapper^^

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Nino9612:

Nun folgende Frage. Müssen z.B. Lasten-/Pflichtenheft und Entwickler- und Anwenderdokumentation ebenfalls vollständig angefügt werden? 

Das kommt auf deine IHK an. Ich würde allerdings vermuten, dass es hier keine Vorgaben gibt. Du musst als Prüfling die Wahl treffen, welche Artefakte deine Arbeit am besten darstellen. Wenn du nur 15 Seiten Anhang hast und 7 davon für ein Pflichtenheft "verbrätst", kannst du halt viele andere wichtige Inhalte nicht zeigen. Und ich würde das durchaus so nennen, wenn du Inhaltsverzeichnis, Deckblatt usw. des Pflichtenhefts auch mit anhängst. Die bieten dem Prüfer nämlich genau 0 Mehrwert. Also würde ich immer nur einen Auszug zeigen, nämlich die eigentlichen interessanten Inhalte, die deine Arbeit zeigen!

vor 4 Stunden schrieb Nino9612:

Wieso sollte man diese vollständig erstellen wenn am ende ein Auszug aus den Dokumentationen ausreicht?

Weil du dein Projekt vernünftig umsetzen sollst. Die Projektdokumentation ist ein Prüfungsartefakt, für das andere Anforderungen gelten. Hier gilt es, auf einer vorgegebenen Seitenzahl dein gesamtes Projekt bestmöglich darzustellen.

vor 4 Stunden schrieb Whiz-zarD:

Das Erstellen eines Pflichtenheftes ist ein Teil der Abschlussprüfung. Das Lastenheft schreibt in der Regel der Kunde selbst. Daher, würde ich sagen, reicht auch ein Auszug. Das Pflichtenheft sollte aber vollständig vorliegen.

Das stimmt so nicht ganz. Ein Pflichtenheft kann anstatt eines Projekts zur Abschlussprüfung erstellt werden. Wenn man sich aber für ein implementiertes Projekt entscheidet, kann das Pflichtenheft zu diesem Projekt Teil der Projektdokumentation werden. Sollte man sein Projekt allerdings z.B. agil umsetzen, passt ein Pflichtenheft evtl. nicht dazu. Daher ist ein Pflichten- und auch ein Lastenheft nicht zwingend erforderlich. Und selbst wenn man ein Pflichtenheft schreibt, gibt es keine Pflicht, dieses komplett der Dokumentation anzuhängen. Außer natürlich, die konkrete IHK fordert das so.

vor 3 Stunden schrieb Darji:

Oh 30 Minuten Präsentation? Da habe ich es in Düsseldorf mit 15 Minuten ja noch recht gut. Oder ist da auch das nachfolgende Gespräch dabei? 15 Seiten Anhang ist aber wirklich recht knapp. 

Die Verordnung gibt 30 Minuten für die gesamte mündliche Prüfung vor (Präsentation und Fachgespräch). Wie die Prüfungsausschüsse die Zeit aufteilen ist ihnen überlassen. Die meisten teilen aber 50/50, also jeweils 15 Minuten für beide Teile.

vor 2 Stunden schrieb Darji:

Naja ich habe halt auch noch eine Kundendokumentation ca. 4-5 Seiten und die sollte auch in den Anhang mit einfließen.

Das wäre z.B. ein wichtiges Artefakt, das du in der Dokumentation darstellen solltest. Einige IHKen haben in ihren Bewertungsschemas extra den Punkt Kunden-/Entwicklerdokumentation aufgeführt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden


×