Jump to content

pantrag_fiae Projektantrag|Mobile App zur Übermittlung von Statusmeldungen von Transporten an den Versender

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen.

Ich muss am 1.2.18 Meinen Projektantrag für die Abschlussprüfung zum FIAE abgeben.

Würde mich freuen wenn sich eventuell jemand Zeit nehmen könnte einmal über den Antrag zu schauen ob noch irgenwelche groben Fehler existieren.

Danke im Vorraus 

Patrick

 

 

1. Projektbezeichnung

Mobile App zur Übermittlung von Statusmeldungen von Transporten an den Versender.

 

1.1 Kurzform der Aufgabenerstellung

Es soll eine Android App erstellt werden, welche Statusmeldungen von Transporten (z.B. LKW) an den entsprechenden Versender der Waren schicken soll. Diese Statusmeldungen enthalten beispielsweise Verzögerungen auf dem Transportweg (z.B. ein Stau) welche die geplante Ankunftszeit des Transports beeinflussen können. Die App soll auch ermöglichen neue Ankunftszeiten, insofern absehbar, an den Versender zu übermitteln.

 

1.2 Ist-Analyse

Die xxxxxxxx GmbH ist Mitglied in der Industrial Data Space Association (IDSA), welche sich zum Ziel gesetzt hat das Konzept des Industrial Data Space (IDS) in Industrie und Wirtschaft zu etablieren. Der IDS ist ein virtueller Datenraum, der den sicheren Austausch und die einfache Verknüpfung von Daten in Geschäftsökosystemen auf Basis von Standards und mit Hilfe gemeinschaftlicher Governance-Modelle unterstützt. (Mehr Infos zum IDS sind unter www.industrialdataspace.org zu finden.)

 

Um den aktuellen sowie den zukünftigen Kunden der xxxxxxxx GmbH Produkte anbieten zu können, welche den Anforderungen der IDSA entsprechen, wird aktuell an der Entwicklung geeigneter Connector gearbeitet. Diese Connector sind die wichtigsten Elemente im IDS, da diese die Verbindung zwischen Datenanbieter und Datennutzer sowie auch zu anderen Instanzen im IDS (z.B. Broker, Clearing Stelle, Identity Provider)herstellen.

 

Um den Bereich Logistik abzudecken wird nun eine Android App gebraucht welche zu einem späteren Zeitpunkt in einen mobilen IDS Connector umgewandelt werden kann, um die Kommunikation zwischen Lieferanten und Versendern, IDSA konform zu gewährleisten.

     

2. Zielsetzung entwickeln/Sollkonzept

 

2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein?

Am Ende des Projektes soll ein Prototyp für eine App sein, welche im späteren Verlauf der Connector Entwicklung zu einem mobilen Connector erweitert werden kann um IDS konform  mit dem Backend System des Versenders zu kommunizieren.

 

2.2 Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

- Die App muss in einem zum IDS kompatiblem Format kommunizieren (GS1/XML).

- Es müssen GPS Daten zur Standortermittlung genutzt werden.

- Die App muss mit einem Backend System kommunizieren können.

- Es muss ein Anmeldesystem zur Identifizierung geben.

- Kommunikation soll über das https Protokoll abgewickelt werden.

- Geltende Sicherheitsstandards müssen eingehalten werden.

- IDS Vorgaben müssen eingehalten werden.

 

 

 

 

2.3 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Da die App dazu genutzt werden soll um den Versender über den Status des Transports zu unterrichten, fungiert diese nur als Datengeber (Sender).  

 

3. Projektstrukturplan entwickeln

 

3.1 Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich?

Um das Projekt zu realisieren wird eine Entwicklungsumgebung mit Android Studio sowie dem Java Development Kit benötigt. Zusätzlich wird ein Endgerät welches auf dem  Betriebssystem Android basiert (Handy, Tablet) benötigt. Dieses dient zur Überprüfung der Kompatibilität, Aufdeckung eventueller Laufzeitfehler und zur finalen Implementierung.

 

3.2 Aufgaben auflisten

·         Analyse

o   Durchführung einer Ist-Analyse

o   Erstellung eines Lastenheftes

o   Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse und Amortisationsrechnung

o   Ermittlung der Anforderungen um IDS Standards gerecht zu werden

 

·         Entwurf

o   Planung der benötigten Klassen

o   Erstellung der UML Diagramme

o   Erstellung eines Pflichtenhefts

o   Entwurf der GUI

 

·         Entwicklung

o   Einrichten der Entwicklungsumgebung

o   GUI erstellen

o   Benötigte Klassen implementieren

o   Login Funktion implementieren

o   Testen der Login Funktion

o   Eingabemaske erstellen

o   Eingabemaske testen

o   Implementierung der Standortbestimmung

o   Testen der Standortbestimmung

o   Kommunikation mit dem Test Backend System konfigurieren

o   Testen der Kommunikation

o   Abschließende Testphase der App

o   Fehlerbehebung

 

·         Dokumentation

o   Erstellung der Projektdokumentation

o   Erstellung der Entwicklerdokumentation

o   Erstellung des Benutzerhandbuches

 

 

3.3 Grafische und tabellarische Darstellung

Planungsdiagramm als PDF im Anhang.

 

 

 

4. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

 

Analyse

8

Durchführung einer Ist-Analyse

2

Erstellung eines Lastenheftes

2

Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse und Amortisationsrechnung

1

Ermittlung der Anforderungen um IDS Standards gerecht zu werden

1

Entwurf

10

Planung der benötigten Klassen

3

Erstellung der UML (Klassendiagramm, Aktivitätsdiagramm)

3

Erstellung eines Pflichtenhefts

2

Entwurf der GUI

2

Entwicklung

40

Einrichten der Entwicklungsumgebung

1

GUI erstellen

4

Benötigte Klassen implementieren

8

Login Funktion implementieren

4

Testen der Login Funktion

1,5

Eingabemaske erstellen

2

Eingabemaske testen

1,5

Implementierung der Standortbestimmung

4

Testen der Standortbestimmung

1,5

Kommunikation mit dem Test Backend System konfigurieren

5

Testen der Kommunikation

1,5

Abschließende Testphase der App

4

Fehlerbehebung

2

Dokumentation

12

Erstellung der Projektdokumentation

8

Erstellung der Entwicklerdokumentation

2

Erstellung des Benutzerhandbuches

1

 

5. Name der Ausbildungsstätte in dem das Projekt durchgeführt wird

xxxxxxx GmbH

 

5.1 Name des Ausbilders, bzw. Projektverantwortlichen mit Angabe der Tel. Nr.

 xxxxxxxxxxxxx

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das Projekt selber finde ich gut - auch der Antrag ist in meinen Augen verständlich. Mich stören so ein paar kleine Details bei den Aufgaben.

Was machst du denn in der Wirtschaftlichkeitsrechnung? Welche Alternativen gibt's denn (realistisch betrachtet), gegen die du rechnen könntest? Ich nehme mal an, telefonische Benachrichtigungen an die Zentrale sind keine Option. Das gleiche gilt dann für die Amortisationsrechnung - welches aktuelle System wird denn ersetzt?

Dann im Entwicklungs-Part: Ist das deine erste Android-App? Oder wieso musst du die Entwicklungsumgebung erst noch einrichten? "Benötigte Klassen implementieren" - das ist doch im Grunde die gesamte Entwicklung. Wieso ist denn der Login nicht in den benötigten Klassen enthalten?

Dann stimmt deine Zeitrechnung nicht ganz. Der Block "Analyse" soll acht Stunden dauern, du führst aber nur 2+2+1+1=6 Stunden auf. In der Dokumentation führst du 12 oben an, die Summe der Einzelteile ergibt aber nur 11.

Gefühlt würde ich an deiner Stelle die Entwicklung nicht so kleinteilig aufführen, aber das ist wahrscheinlich Geschmackssache.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo arlegermi,

erstmal Danke dass du dir die Zeit genommen hast über meinen Antrag zu schauen.

Also die Wirtschaftlichkeitsrechnung ist ja prinzipiell nur eine Analyse ob das Projekt die Kosten decken und im besten Fall Gewinn erwirtschaften kann. Und die Ammortisationsrechnung soll anzeigen wie lange es dauert bis die Kosten für die Entwicklung wieder rein kommen.

Das sind ja Prognosen und dadurch auch ohne Vorgänger Software durchaus durchführbar.  

Oder irre ich mich da komplett?

 

Zum Punkt "Einrichten der Entwicklungsumgebung" , da hat mein Ausbilder drauf gepocht, dass ich das mit rein nehme, mit der Begründung, dass ja evtl noch Frameworks oder Updates installiert werden müssen welche explizit für dieses Projekt benötigt werden. Ist halt ne kann sein , muss aber nicht Geschichte. deshalb haben wir da einfach eine Stunde für veranschlagt.

"Benötigte Klassen implementieren" Ja da hast du recht , hab das mal gestrichen und die Zeit auf die einzelnen Module aufgeteilt.

Die Zeitberechnung, da war ich wohl einfach zu fix unterwegs.

Ich setze hier mal in die aktuelle Version drunter da ich den Hauptpost nicht mehr bearbeiten kann.

Danke für die Kritik :-)

 

 -------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Projektbezeichnung

Mobile App zur Übermittlung von Statusmeldungen von Transporten an den Versender.

 

1.1 Kurzform der Aufgabenerstellung

Es soll eine Android App erstellt werden, welche Statusmeldungen von Transporten (z.B. LKW) an den entsprechenden Versender der Waren schicken soll. Diese Statusmeldungen enthalten beispielsweise Verzögerungen auf dem Transportweg (z.B. ein Stau) welche die geplante Ankunftszeit des Transports beeinflussen können. Die App soll auch ermöglichen neue Ankunftszeiten, insofern absehbar, an den Versender zu übermitteln.

 

1.2 Ist-Analyse

Die xxxxxx ist Mitglied in der Industrial Data Space Association (IDSA), welche sich zum Ziel gesetzt hat das Konzept des Industrial Data Space (IDS) in Industrie und Wirtschaft zu etablieren. Der IDS ist ein virtueller Datenraum, der den sicheren Austausch und die einfache Verknüpfung von Daten in Geschäftsökosystemen auf Basis von Standards und mit Hilfe gemeinschaftlicher Governance-Modelle unterstützt. (Mehr Infos zum IDS sind unter www.industrialdataspace.org zu finden.)

 

Um den aktuellen sowie den zukünftigen Kunden der xxxxxxxxx Produkte anbieten zu können, welche den Anforderungen der IDSA entsprechen, wird aktuell an der Entwicklung geeigneter Connector gearbeitet. Diese Connector sind die wichtigsten Elemente im IDS, da diese die Verbindung zwischen Datenanbieter und Datennutzer sowie auch zu anderen Instanzen im IDS (z.B. Broker, Clearing Stelle, Identity Provider)herstellen.

 

Um den Bereich Logistik abzudecken wird nun eine Android App gebraucht, welche zu einem späteren Zeitpunkt in einen mobilen IDS Connector umgewandelt werden kann, um die Kommunikation zwischen Lieferanten und Versendern, IDSA konform zu gewährleisten.

     

2. Zielsetzung entwickeln/Sollkonzept

 

2.1 Was soll am Ende des Projektes erreicht sein?

Am Ende des Projektes soll ein Prototyp für eine App sein, welche im späteren Verlauf der Connector Entwicklung zu einem mobilen Connector erweitert werden kann um IDS konform  mit dem Backend System des Versenders zu kommunizieren.

 

2.2 Welche Anforderungen müssen erfüllt sein?

- Die App muss in einem zum IDS kompatiblem Format kommunizieren (GS1/XML).

- Es müssen GPS Daten zur Standortermittlung genutzt werden.

- Die App muss mit einem Backend System kommunizieren können.

- Es muss ein Anmeldesystem zur Identifizierung geben.

- Kommunikation soll über das https Protokoll abgewickelt werden.

- Geltende Sicherheitsstandards müssen eingehalten werden.

- IDS Vorgaben müssen eingehalten werden.

 

2.3 Welche Einschränkungen müssen berücksichtigt werden?

Da die App dazu genutzt werden soll, den Versender über den Status des Transports zu unterrichten, fungiert diese nur als Datengeber (Sender).

Die Erweiterung des Prototypen zu einem mobilen IDS Connector ist kein Bestandteil dieses Projekts, da dies den zeitlichen Rahmen des Abschlussprojekts bei weitem übersteigen würde.

 

3. Projektstrukturplan entwickeln

 

3.1 Was ist zur Erfüllung der Zielsetzung erforderlich?

Um das Projekt zu realisieren wird eine Entwicklungsumgebung mit Android Studio sowie dem Java Development Kit benötigt. Zusätzlich wird ein Endgerät welches auf dem  Betriebssystem Android basiert (Handy, Tablet) benötigt. Dieses dient zur Überprüfung der Kompatibilität, Aufdeckung eventueller Laufzeitfehler und zur finalen Implementierung.

 

3.2 Aufgaben auflisten

·         Analyse

o   Durchführung einer Ist-Analyse

o   Erstellung eines Lastenheftes

o   Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse und Amortisationsrechnung

o   Ermittlung der Anforderungen um IDS Standards gerecht zu werden

 

·         Entwurf

o   Planung der benötigten Klassen

o   Erstellung der UML Diagramme

o   Erstellung eines Pflichtenhefts

o   Entwurf der GUI

 

·         Entwicklung

o   Einrichten der Entwicklungsumgebung

o   GUI erstellen

o   Benötigte Klassen implementieren

o   Login Funktion implementieren

o   Eingabemaske erstellen

o   Implementierung der Standortbestimmung

o   Kommunikation mit dem Test Backend System konfigurieren

 

·         Testphase

o   Testen der Login Funktion

o   Eingabemaske testen

o   Testen der Standortbestimmung

o   Testen der Kommunikation

o   Abschließende Testphase der App

o   Fehlerbehebung

 

·         Dokumentation

o   Erstellung der Projektdokumentation

o   Erstellung der Entwicklerdokumentation

o   Erstellung des Benutzerhandbuches

 

3.3 Grafische und tabellarische Darstellung

Planungsdiagramm als PDF im Anhang.

 

4. Projektphasen mit Zeitplanung in Stunden

 

Analyse

8

Durchführung einer Ist-Analyse

2

Erstellung eines Lastenheftes

2

Durchführung einer Wirtschaftlichkeitsanalyse und Amortisationsrechnung

1

Ermittlung der Anforderungen um IDS Standards gerecht zu werden

3

Entwurf

10

Planung der benötigten Klassen

3

Erstellung der UML (Klassendiagramm, Aktivitätsdiagramm)

3

Erstellung eines Pflichtenhefts

2

Entwurf der GUI

2

Entwicklung

32

Einrichten der Entwicklungsumgebung

1

GUI erstellen

6

Login Funktion implementieren

7

Eingabemaske erstellen

3

Implementierung der Standortbestimmung

7

Kommunikation mit dem Test Backend System konfigurieren

8

Testphase

8

Testen der Login Funktion

1

Testen der Standortbestimmung

1

Eingabemaske testen

1

Testen der Kommunikation

1

Abschließende Testphase der App

2

Fehlerbehebung

2

Dokumentation

12

Erstellung der Projektdokumentation

8

Erstellung der Entwicklerdokumentation

2

Erstellung des Benutzerhandbuches

2

 

5. Name der Ausbildungsstätte in dem das Projekt durchgeführt wird

 

 

5.1 Name des Ausbilders, bzw. Projektverantwortlichen mit Angabe der Tel. Nr.

 

 

 

 

 

bearbeitet von Patrick85

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 37 Minuten schrieb Patrick85:

Also die Wirtschaftlichkeitsrechnung ist ja prinzipiell nur eine Analyse ob das Projekt die Kosten decken und im besten Fall Gewinn erwirtschaften kann. Und die Ammortisationsrechnung soll anzeigen wie lange es dauert bis die Kosten für die Entwicklung wieder rein kommen.

Ne, da hast du grundsätzlich natürlich recht. Ich halte solche Analysen ohne Alternativen nur meist für sinnlos. Denn was du jetzt für eine Wirtschaftlichkeitsrechnung in dieser Art machen müsstest, wäre eigentlich eine Marktanalyse, sprich: An wieviele Kunden kann ich das zu welchem Preis verkaufen und wie hoch sind die laufenden Kosten, was muss ich für Werbung ausgeben, etc. Ich finde, dass das nicht mehr in das Gebiet eines FIAE fällt.

Und eine Amortisationsrechnung der Form "Entwicklung = 5000€, Verkaufspreis App = 5€; zu erzielende Verkäufe: 1000" halte ich für so trivial und nichtssagend, dass ich sie rauslassen würde.

Ich hatte als Abschlussprojekt etwas vergleichbares und habe null komma nix zu diesen Themen geschrieben und wurde dennoch mit 99 Punkten bewertet. Das ganze ist aber zu 100% von deiner IHK abhängig - es kann auch sein, dass bei euch penibel auf so etwas bestanden wird und das Weglassen zu ordentlichem Punktverlust führen würde. Wenn du kannst, zeig deinen Antrag nochmal einem deiner Berufsschullehrer (vllt. sitzt einer von denen ja auch im PA) und lass' den was dazu sagen.

bearbeitet von arlegermi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin Umschüler über einen Bildungsträger und habe daher leider keine Berufsschule. Ich höre mich aber trotzdem noch einmal in meinem Umfeld um.

Vielleicht kann ja auch jemand aus dem Forum was dazu sagen. Es läuft über die IHK Oldenburg.

Vielen Dank nochmal an dich arlegermi.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb arlegermi:

Ich halte solche Analysen ohne Alternativen nur meist für sinnlos.

Die "Alternative" wäre in dem Fall einfach, alles beim alten zu belassen, also z.B. den Prozess weiterhin auf Papier durchzuführen. Es gibt ja durchaus Projekte, die auf den ersten Blick total sinnvoll scheinen, weil sie "alte" Prozesse digitalisieren. Aber wenn der Prozess nur einmal im Jahr läuft und die Entwicklung sich erst nach 10 Jahren amortisiert, lässt man das Projekt wohl besser bleiben. :)

vor 1 Stunde schrieb arlegermi:

Denn was du jetzt für eine Wirtschaftlichkeitsrechnung in dieser Art machen müsstest, wäre eigentlich eine Marktanalyse, sprich: An wieviele Kunden kann ich das zu welchem Preis verkaufen und wie hoch sind die laufenden Kosten, was muss ich für Werbung ausgeben, etc. Ich finde, dass das nicht mehr in das Gebiet eines FIAE fällt.

Genau so eine Analyse würde ich in der Dokumentation erwarten, wenn es um ein Produkt geht, das für Endkunden gebaut wird. Und das habe ich auch schon mehrfach genau so gelesen. Ob diese Analyse in der Realität auch vom Entwickler gemacht würde, sei dahingestellt. Im Rahmen des Abschlussprojekts würde ich das zu den kaufmännischen Skills zählen, die demonstriert werden sollten.

vor 1 Stunde schrieb arlegermi:

Und eine Amortisationsrechnung der Form "Entwicklung = 5000€, Verkaufspreis App = 5€; zu erzielende Verkäufe: 1000" halte ich für so trivial und nichtssagend, dass ich sie rauslassen würde.

Das stimmt. In der Realität ist es aber meist schwieriger, da die Azubis z.B. Erweiterungen für bestehende Anwendungen bauen und kein Standalone-Programm. Und da muss man dann schon recht gut argumentieren und rechnen und vor allem nochmal darüber nachdenken, ob das Projekt wirklich sinnvoll ist. Alternativ kommt dann meist eine Betrachtung der nicht-monetären Faktoren ins Spiel, weil einzelne Features sich nur schwer in zusätzliche Verkäufe umrechnen lassen.

vor 1 Stunde schrieb arlegermi:

Ich hatte als Abschlussprojekt etwas vergleichbares und habe null komma nix zu diesen Themen geschrieben und wurde dennoch mit 99 Punkten bewertet. Das ganze ist aber zu 100% von deiner IHK abhängig - es kann auch sein, dass bei euch penibel auf so etwas bestanden wird und das Weglassen zu ordentlichem Punktverlust führen würde. Wenn du kannst, zeig deinen Antrag nochmal einem deiner Berufsschullehrer (vllt. sitzt einer von denen ja auch im PA) und lass' den was dazu sagen.

Wir achten in unserem Ausschuss immer auf die Wirtschaftlichkeit und häufig ergeben sich auch Fragen für das Fachgespräch daraus, weil sie von vielen Entwicklern vernachlässigt wird.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung