Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

SAP Anwendungsbetreuung

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich will mal eure Meinung zu folgender Situation hören:

Momentan absolviere ich meine Ausbildung zum FIAE. Nach der Ausbildung soll ich (Stand heute) die Modulbetreuung eines unserer SAP-Systeme übernehmen.

Ich werde also nicht mehr den ganzen Tag "nur programmieren", sondern eher Customizing betreiben.

Machen das welche von euch?

Mit einem "reinen" Programmierer kann ich mich doch dann nicht mehr vergleichen, sollte mal ein Wechsel des AG, aus welchen Gründen auch immer, anstehen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Stunden schrieb bitman5509:

Mit einem "reinen" Programmierer kann ich mich doch dann nicht mehr vergleichen, sollte mal ein Wechsel des AG, aus welchen Gründen auch immer, anstehen oder?

Es ist meiner Meinung nach immer schwer sich in oder aus der SAP-Welt heraus, mit anderen "Programmierern" zu vergleichen. Es hat allerdings Vor- und Nachteile. Du bist dann schon in der SAP- bzw. ABAP-Schiene etwas festgefahren und hast es vermutlich anderen gegenüber schwerer eine gut bezahlte Stelle für beispielsweise Java- oder .Net-Entwicklung zu finden. Das wird aber ja auch schon während deiner Ausbildung so sein. Allerdings ist SAP immer noch weit verbreitet und wird auch im Vergleich überdurchschnittlich gut bezahlt. Du muss also für dich selber entscheiden, ob du nach der Ausbildung lieber etwas anderes suchst oder dir vorstellen kannst weiterhin mit SAP zu arbeiten. Es wird auf jeden Fall auch im SAP-Bereich genug Personal gesucht. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde an deiner Stelle mal etwas mehr Details über diese Stelle einfordern: was sind dann deine Aufgaben?

- Bist du in der IT oder im Fachbereich angesiedelt?

- Machst du dann nur stumpf Customizing auf Anforderung der Abteilungen oder berätst du auch bzw. musst das fachlich beurteilen?

- Was, wenn du an die Grenzen des Customizing stößt und entwickeln musst?

- Nur Modul-spezifisch oder nötigenfalls auch übergreifend?

Generell bist du in der SAP-Ecke nicht verkehrt, Leute werden je nach Bereich händeringend gesucht; wenn du mit den "Gepflogenheiten" des Systems und der Prozesse klarkommst und die Aufgaben dir Spass machen, los gehts!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 5.2.2018 um 22:49 schrieb AlexS1980:

Ich würde an deiner Stelle mal etwas mehr Details über diese Stelle einfordern: was sind dann deine Aufgaben?

- Bist du in der IT oder im Fachbereich angesiedelt?

- Machst du dann nur stumpf Customizing auf Anforderung der Abteilungen oder berätst du auch bzw. musst das fachlich beurteilen?

- Was, wenn du an die Grenzen des Customizing stößt und entwickeln musst?

- Nur Modul-spezifisch oder nötigenfalls auch übergreifend?

Generell bist du in der SAP-Ecke nicht verkehrt, Leute werden je nach Bereich händeringend gesucht; wenn du mit den "Gepflogenheiten" des Systems und der Prozesse klarkommst und die Aufgaben dir Spass machen, los gehts!

Wahrscheinlich bin ich in der IT angesiedelt, steht aber noch nicht fest.
Ich mache dann nur Customizing auf Anforderung des Fachbereichs.
Es ist auf ein Modul beschränkt wobei ich aber gut ausgelastet sein werde.
Aufgrund der Komplexität (gesetzliche Vorgaben) erfolgt die Programmierung durch eine externe Firma mit dem entsprechendem Fachwissen dazu. 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weißt du den schon in etwa, wie die Konditionen für dich aussehen werden? Da du ja scheinbar nicht mehr entwickelst, wird dein Gehalt wohl kaum (?) mit einem ABAP Entwicklers vergleichbar sein.

Desweiteren musst du dich fragen, wie es aussieht wenn du mal wechseln willst. Wenn du FIAE geworden bist um aktiv zu entwickeln, so würde ich jetzt noch wechseln, da dein neues Aufgabengebiet ja nicht in diesen Bereich geht. Was es schwer macht, wieder in diese Schiene zu landen.

Aber um das näher zu beurteilen, müsste man die Konditionen wissen, und wie wohl du dich in der Firma und dem neuen Aufgabenbereich fühlst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

×