Jump to content

IT Administrator nach AVR Caritas

Empfohlene Beiträge

Hallo,

in welcher Anlage bzw. Vergütungsgruppen werden Systemadmins eingestuft? - natürlich variiert das hier noch wegen Ausbildung und Berufserfahrung, dass ist mir klar, es geht mir hier lediglich um eine grobe Einschätzung, wie hier die Definition ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin als fachinfirmatikerin Systemintegration eingestellt und wurde in anlage 33 5c eingestuft. Kommt mir aber sehr niedrig vor gemessen an der Verantwortung und dem Aufwand wir ein hundsgewöhnlicher Sachbearbeiter bezahlt zu werden. Orientieren kann ich mich leider an niemandem sonst da alle anderen in der Abteilung studiert haben und im Netz habe ich nichts vergleichbares gefunden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Stunden schrieb helby:

Ich bin als fachinfirmatikerin Systemintegration eingestellt und wurde in anlage 33 5c eingestuft.

 

Ist Anlage 33 nicht für Mitarbeiter im Sozial- und Erziehungsdienst? EDV sollte doch in Anlage 2 sein?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Habe quatsch geschrieben. Anlage 2 5c auf der Ausschreibung stand damals 5c/5b je nach Eignung da ich aus der privaten Wirtschaft kam konnte ich nicht direkt in 5b eingestuft werden da man dort erst nach 3 Jahren Bewährung in der 5c landet. Ohne Studium und personalverantwortung bzw projektverantwortung landet man leider auch nicht in der 4b

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin mit 30h bei 2300 brutto (130 sind kinderzuschlag ) ist mein 2. Jahr, da mir die vorherige stelle aus der privaten Wirtschaft mit vier Jahren nicht angerechnet wurde, da ich nicht fachinfirmatikerin sondern Mitarbeiter first/second Level Support war..alles Augenwischerei, aber wenigstens Familienfreundlich was mit zwei Kindern Gold wert ist. ich werde definitiv versuchen nach damit ich zwei Jahre voll haben nachzuverhandeln. Aber mit wenig Aussicht da bei uns die it übelst stiefmütterlich behandelt und gesehen wird

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe festgestellt, dass es im "Kirchlichen Bereich" starke Unterschiede in der Besoldung gibt. Ich hatte letztens ein längeres Gespräch mit dem IT-Leiter einer Diakonie Niederlassung in NRW. Er hat mir gesagt, dass er massive Probleme hat, derzeit gute IT Fachkräfte zu finden, wenn die Diakonie nur die normale Eingrupperierung für Mitarbeiter mit einer normalen Berufsausbildung (kein Studium) vornimmt. Nach seiner Auffasung werden die kirchlichen Träger in naher Zukunft auch dazu übergehen, gelernte IT-Fachkräfte genauso wie im Öffentlichen Dienst der Kommunen und Länder höher einzugruppieren. Die Diakonie versucht sich Übergangsweise mit Zulagen in dem Bereich zu helfen. Allerdings ist das sicher auch von der Region abhängig. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass die Mühlen bei Kirchlichen Trägern leider sehr langsam mahlen. Aber das ist im Öffentlichen Dienst ja eigentlich bekannt.

bearbeitet von ITCS

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Naja stellen bewerten ist eine feine Sache wenn man als Fachinfirmatikerin ihk auch einen Vertrag hat auf dem fachinfirmatiker steht und die stelle als Fachkraft 5a bewertet wurde und der bereichleiter 'administrator ' im Vertrag stehen hat und 4b bekommt man aber im produktivsystem die gleiche Verantwortung hat, dass alles läuft und so weiter. ..ist ja nicht so dass ich nur patche und Tickets anlege - Mädchen für alles halt eben. Aber da die Personalabteilung keinen Plan davon hat was man macht und tut und einen gesellen nicht höher bewertet als bereichsleiter was auch irgendwie sinnig ist. Aber wenn was nicht läuft - wer ist im zugzwang? Ich! Mit Überstunden unregelmäßigen Arbeitszeiten und ständigen auf den Deckel kriegen weil man alleine nicht überall gleichzeitig sein kann. Aber gut, Was will man denn auch bei dem schwarz/weiß denken auch erwarten. Wahrscheinlich ist das System genau darauf aufgebaut, man Ködert mit versprechen und sobald man da ist muß man nach einiger Zeit selbst entscheiden ob das noch so passt wie erhofft und in 2/3 Jahren können die sich den nächsten suchen usw...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb helby:

Naja stellen bewerten ist eine feine Sache wenn man als Fachinfirmatikerin ihk auch einen Vertrag hat auf dem fachinfirmatiker steht und die stelle als Fachkraft 5a bewertet wurde und der bereichleiter 'administrator ' im Vertrag stehen hat und 4b bekommt man aber im produktivsystem die gleiche Verantwortung hat, dass alles läuft und so weiter. 

 

Die gleiche Verantwortung wirst du höchstens gefühlt haben, sonst bräuchte es ja keinen Bereichsleiter.

vor einer Stunde schrieb helby:

Aber da die Personalabteilung keinen Plan davon hat was man macht und tut und einen gesellen nicht höher bewertet als bereichsleiter was auch irgendwie sinnig ist. 

 

Irgendwie ist das nicht sinnig, in Firmen die was auf sich halten wurde schon vor mehr als 10 Jahren die technische Karriere eingeführt. Dort kann man als technischer Spezialist genauso weit kommen wie als Manager

vor einer Stunde schrieb helby:

 Aber wenn was nicht läuft - wer ist im zugzwang? Ich! Mit Überstunden unregelmäßigen Arbeitszeiten und ständigen auf den Deckel kriegen weil man alleine nicht überall gleichzeitig sein kann.

 

Einfach keine dauerhaften Überstunden machen, wenn zu wenig Personal da ist müssen Bereichsleiter und Geschäftsführung halt Aufgaben streichen.

vor einer Stunde schrieb helby:

Aber gut, Was will man denn auch bei dem schwarz/weiß denken auch erwarten. Wahrscheinlich ist das System genau darauf aufgebaut, man Ködert mit versprechen und sobald man da ist muß man nach einiger Zeit selbst entscheiden ob das noch so passt wie erhofft und in 2/3 Jahren können die sich den nächsten suchen usw...

 

Zum Glück ist in Deutschland, bis auf wenige Ausnahmen, niemand an seinen Arbeitsplatz gefesselt, sodass man relativ einfach an Angebote von anderen Arbeitgebern kommt. Dort ist es zwar für gewöhnlich nicht besser, aber immerhin anders.

bearbeitet von ITegration_DE

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte bei einem Angebot aus dem Bereich die Jahre aus der freien Wirtschaft voll anerkannt bekommen, obwohl ich da auch nicht als "Fachinformatiker" eingestellt war. Weiterhin hat man mir eine Stufenlaufzeitverkürzung angeboten.

 

@helby Vielleicht mal bei der MAV einen Antrag auf Höhergruppierung stellen.

bearbeitet von Casakoba

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung