Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich bin 28 Jahre und habe mehrfach mein Studiengang gewechselt. Gründe waren mehrere:

+Eltern nicht enttäuschen.

+Theorielastigkeit und Motivationslosigkeit.

Ich würde mich jetzt gerne für die Ausbildung als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben und würde gerne eure Meinung hören.

Dies ist mein erstes Bewerbungsschreiben überhaupt. 

Nun zu den Punkten in denen ich Fragen habe.

+Mein Englisch ist ziemlich gut. Ich habe aber eine 4 in Englisch, aber das Niveau war ziemlich hoch (C1). Wie kann ich das gut reinschreiben?

+Sollte ich irgendwas Rausschneiden oder mit einfügen?

+Ich habe in den Ferien immer gearbeitet. Soll ich dies mit reinschreiben?

Ich habe noch ein keine Firma etwas geschickt und mein Anschreiben ziemlich neutral. Ich werde es natürlich für jedes Unternehmen extra anpassen.

 

 

Bewerbung zum für eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

über das Internet bin ich auf eure Firma aufmerksam geworden und würde mich gern als Auszubildender als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben.

 

Ich interessiere mich primär sehr für Hardware und habe weitgehende Kenntnisse im Bereich des Zusammenbauens von Computern zur privaten Nutzung. Um mein Hobby zum Beruf zu machen, habe ich angefangen Wirtschaftsinformatik zu studieren. Schnell habe ich gemerkt, das dieses Studium zu theorielastig für mich war und habe danach mehrfach auf andere Studiengänge gewechselt. Hierfür gab es mehrere Gründe. Eine Ausbildung war für meine Eltern schwer verkraftbar, da sie immer wollten das ich studiere. Ich habe immer gedacht, das ich irgendetwas studieren muss. Doch nach dem letzten Studiengang, habe ich zu spät gemerkt, das daraus nichts wird.

 

Momentan bin ich als Student im Studiengang Soziologie eingeschrieben. Ich habe eine fachgebundene Hochschulreife im Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Im Wirtschaftsinformatikstudium, habe ich die Mathematikfächer „Analysis und lineare Algebra“ und „Finanzmathematik“ bestanden.

 

 

Ich würde mich auf einen Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie mich besser kennenlernen.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

 

bearbeitet von Zetamorphosis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist aber sehr wenig...

Hast Du in Wirtschaftsinformatik evtl. noch weitere Fächer bestaden, wie Grudlagen der Informatik, Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre oder Programmieren?

Du brauchst irgendwelche Argumente, was Dich an dem Beruf begeistert oder Dich dafür qualifiziert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Arvi

Grundsätzlich ist es ok sich auszuprobieren, aber du solltest dringend aufhören dich dafür zu entschuldigen geschweige denn deine Eltern als Grund vorzuschieben. Du musst dich verkaufen ... lies doch bitte ein paar Ratgeber/Blogs wie man sich heute auf eine Stelle/Ausbildung bewirbt. Die findet man mit 1 Minute Google. Du hast gewiss kein einzigen gängigen Ratschlag gelesen und beherzigt.

bearbeitet von Arvi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Kritikpunkte. Ich habe die Bewerbung überarbeitet. Das ich PC-Hardware Laden gearbeitet habe, habe ich am Anfang nicht geschrieben, da dies vor einigen Jahren war.

 

 

Bewerbung für die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration

 

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

über das Internet bin ich auf eure Firma aufmerksam geworden und würde mich gern als Auszubildender als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben.

 

Ich interessiere mich primär sehr für Hardware, aber auch Entwicklung und habe da auch weitgehende Kenntnisse im Bereich des Zusammenbauens von Computern zur privaten Nutzung. Außerdem habe ich bei einem PC-Hardware Verkäufer als Aushilfe beim Zusammenbauens von PCs gearbeitet. Dieser Job hat mich in meinem Ziel IT zu studieren nur noch bestärkt. Um mein Hobby zum Beruf zu machen, habe ich angefangen Wirtschaftsinformatik zu studieren. Schnell habe ich gemerkt, das dieses Studium zu theorielastig für mich war und habe danach mehrfach auf andere Studiengänge gewechselt. Hierfür gab es mehrere Gründe. Der Druck zu studieren war sehr groß und diese abzubrechen kam damals nicht in Frage, was sich mir heutzutage als großen Fehler herausgestellt hat.

 

Im Studium, habe ich in den Ferien als Gebäudereiniger und als Aushilfskraft im Hotel gearbeitet. Ich bin Motiviert, Belastbar und Teamfähig, die in meinen Ferienjobs auch Voraussetzung waren.

 

Momentan bin ich als Student im Studiengang Soziologie eingeschrieben. Ich habe eine fachgebundene Hochschulreife im Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Im Wirtschaftsinformatik Studium, habe ich die Fächer „Analysis und lineare Algebra“ und „Finanzmathematik“ bestanden.

 

 

Ich würde mich auf einen Vorstellungsgespräch freuen, damit Sie mich besser kennenlernen.

 

Mit freundlichen Grüßen

bearbeitet von Zetamorphosis

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast UnknownX

Dein Anschreiben kannst du einfach so entsorgen und fang von vorne an. Lies dich vorher mal richtig ein und versetz dich in die Rolle eines Personalers. Würdest du dich mit diesem Text selbst einstellen?

 

Mensch, du bist ein Student, da erwartet man irgendwie mehr, sorry.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Quote

über das Internet bin ich auf eure Firma aufmerksam geworden und würde mich gern als Auszubildender als Fachinformatiker für Systemintegration bewerben.

"Damen und Herren", danach "eure" - ist das dein ernst?
"über das Internet" - aha. Google, Website der Firma, BA f. Arbeit, oder wo?

Quote

Ich interessiere mich primär sehr für Hardware, aber auch Entwicklung und habe da auch weitgehende Kenntnisse im Bereich des Zusammenbauens von Computern zur privaten Nutzung.

Du kannst dich nicht primär für 2 Grundverschiedene Dinge interessieren. So kommt der Satz aber rüber.
Hardwareentwicklung? Oder welche Entwicklung meinst du?
"zusammenbauens von Computern" - okay, du kannst also ne Grafikkarte in den Slot stecken und ne Schraube festdrehen. Das ist wirklich in gar keiner Form jemals relevant.
Wenn du dich für Entwicklung interessierst, welche Sprachen beherrschst du? Beispielprojekte auf GitHub o.ä.? Wobei für FiSi eh bestenfalls am Rande interessant.

 

Quote

Dieser Job hat mich in meinem Ziel IT zu studieren nur noch bestärkt. 

Okay, also weil du als Aushilfe n paar Schrauben festgedreht hast, wolltest du Informatik studieren. Klingt vollkommen abwegig.
Und selbst wenn, warum dann Wirtschaftsinformatik statt "richtig" Informatik zu studieren?

 

Quote

Schnell habe ich gemerkt, das dieses Studium zu theorielastig für mich war 

Jeder IT-Job ist ziemlich theorielastig, damit stellst du dir selbst ein Bein.

Quote

und habe danach mehrfach auf andere Studiengänge gewechselt. Hierfür gab es mehrere Gründe. Der Druck zu studieren war sehr groß und diese abzubrechen kam damals nicht in Frage, was sich mir heutzutage als großen Fehler herausgestellt hat.

Mehrfach? Warum? Welche anderen hast du angefangen? Wirkt so, als hättest du dich vorher 0 informiert, worum es in dem Studium geht.

Quote

Im Studium, habe ich in den Ferien als Gebäudereiniger und als Aushilfskraft im Hotel gearbeitet. Ich bin Motiviert, Belastbar und Teamfähig, die in meinen Ferienjobs auch Voraussetzung waren.

Irrelevant.
Und in wiefern bist du belastbar? Der Absatz vorher sagt aus, dass du es nicht einmal über dich gebracht hast das Studium abzubrechen (obwohl du genau das mehrfach getan hast, schon lustig). 
"die in meinen Ferienjobs" - was, die? Die Motiviert? Die Belastbar?

 

Quote

Momentan bin ich als Student im Studiengang Soziologie eingeschrieben. Ich habe eine fachgebundene Hochschulreife im Bereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften. Im Wirtschaftsinformatik Studium, habe ich die Fächer „Analysis und lineare Algebra“ und „Finanzmathematik“ bestanden.

Warum Soziologie, wenn du doch alles auf IT auslegen willst? Passt vorn und hinten nicht.

Okay, du kannst n bisschen Mathe. Würd' ich aber nicht hier hinschreiben, sondern FALLS es relevant ist, woran ich starke Zweifel habe, die Bescheinigung darüber vom Prüfungsamt deiner Uni geben lassen und als Anlage dazulegen.


Auf Rechtschreibung und Kommasetzung gehe ich hier mal nicht ein, die ist offen gesagt katastrophal.

bearbeitet von RubberDog
Typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde dir raten, die Bewerbung komplett neu zu schreiben. Für die erste Bewerbung machst du die typischen Fehler, die man eben bei der ersten Bewerbung so macht. Trete selbstbewusst auf! Versuche, deine Vergangenheit nicht als etwas schlechtes zu sehen. Du bist in deinem Leben nicht geradeaus gegangen - was absolut nicht schlimm ist! Dafür hast du links und rechts vom Weg Erfahrungen gesammelt, die einem typischen jugendlichen Bewerber um die 18 Jahren fehlen. Du musst jetzt nur deine Vergangenheit akzeptieren, als was Gutes sehen und dann richtig verkaufen! Zum Beispiel hat ja Soziologie ja auch immer mit Menschen zu tun. Der Beruf des Fachinformatikers auch! Wirtschaftsinformatik ist doch auch schon mal super, in Unternehmen werden häufig ERP-System eingesetzt. Bei deinem Job bei dem PC-Laden hast du Erfahrungen mit der Kundenbetreuung machen können... Und schon bist du der top Bewerber!

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hier, nochmal überarbeitet. Ich hoffe es hat sich etwas verbessert.

 

Bewerbung für die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration

 

 

 

 

Sehr geehrter Herr/Frau …......,

 

Sie sind ein Unternehmen das nicht nur Dienstleistungen bietet, sondern auch entwickelt und innoviert. Das möchte ich auch. Deshalb bewerbe ich mich bei Ihnen für den ausgeschriebenen Ausbildungsplatz als Fachinformatiker für Systemintegration.

 

Ich interessiere mich primär sehr für Hardware, aber auch Entwicklung. Grundkenntnisse habe ich im Privaten durch das Zusammenbauen von PCs, sowie durch meiner Arbeit als Aushilfe im örtlichen Computer & Hardware Shop gesammelt und gelernt Kundenorientiert zu Arbeiten. Das erlangte Wissen war mir nicht genug, was mich bewegt hat Wirtschaftsinformatik zu studieren. Schnell habe ich gemerkt, dass dieses Studium zu praxisfern für mich war und habe es abgebrochen. Durch das Studium habe ich Erfahrung in Programmieren ( Java ) und Wirtschaft ( Buchhaltung, Mikro- und Makroökonomik) gemacht. Ich bin kommunikativ, belastbar und lernfähig, zudem in der Lage, selbstständig aber auch teamorientiert zu arbeiten, was ich durch meine Beschäftigung als Aushilfe im Hotelgewerbe, als auch in der Arbeit als Gebäudereiniger unter Beweis stellen konnte.

 

------------ab hier gehe ich auf das jeweilige unternehmen ein z.B.-------

 

Durch Internetrecherchen, habe ich mich über Ihrem Aufgabengebiet informiert und festgestellt, das ich mit meinen Stärken, zum Erfolg des Unternehmens beitragen kann. (natürlich nicht so kurz)

 

 

 

 

 

 

Ich freue mich auf Ihre Antwort und würde Sie gerne durch ein persönliches Gespräch überzeugen.

 

Mit freundlichen Grüßen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Arvi

Abgesehen von der Rechtschreibung und der ein oder Anderen Stelle im Hinblick auf den Lesefluss:

"Schnell habe ich gemerkt, dass dieses Studium zu praxisfern für mich war und habe es abgebrochen".
Ich würde es eher so formulieren, dass das Studium deiner praktischen Neigung nicht optimal entsprach und du das Studium daher vorzeitig ohne Abschluss beendet hast.

Ist aber nur Feinschliff. Du bist definitiv auf dem richtigen Weg. Ein himmelweiter Unterschied zum Eingangspost !

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde nicht Gebäudereiniger oder Hotelgewerbe so prominent am Ende erwähnen, sondern lieber den Computer & Hardware Shop nochmal und die anderen Sachen vielleicht nur im Nebensatz. Gebäudereiniger hat jetzt nun rein gar nichts mit dieser Ausbildung zu tun.

Denk wie ein Personaler im Unternehmen. Schreib nicht was du willst oder was du früher alles gemacht hast. Es interessiert absolut nur das, was du für dieses Unternehmen jetzt tun kannst. Vergiss nicht, dass im Wort Bewerbung das Wort Werbung drin ist. Nichts anderes ist es. Niemand verschwendet kostbare Zeit in der Werbung, um dem Kunden mitzuteilen was das Unternehmen vom Kunden möchte (außer kaufen gehen!), sondern nur was das Unternehmen dem Kunden bieten kann, und zwar so kurz und deutlich wie es nur geht.

Negative Formulierungen sollten außerdem unbedingt vermieden werden. Du hast das Studium ohne Abschluss beendet? Dafür gibt es eine positivere Formulierung, z.B. kann man einfach sagen, dass man das Studium begonnen hat und das wars. Jeder würde aus dem Kontext oder aus der Zeit im Lebenslauf verstehen was gemeint ist, aber es ist positiv formuliert. Außerdem würde jemand mit Abschluss immer den Abschluss erwähnen.

bearbeitet von ogb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung