Zum Inhalt springen

Nebenjob / Kleingewerbe


Empfohlene Beiträge

Servus zusammen,

ich suche ein wenig Inspiration für eine Nebenjob in der IT bzw. für ein Kleingewerbe.

Ich bin momentan im 2. Lehrjahr und habe meiner Meinung nach schon das Fachwissen um kleinere Projekte zu stämmen. 

Ich überlege schon eine Zeit bezüglich eines Kleingewerbes, ich will auf jeden Fall was im Bereich IT machen, nur will ich meiner Firma nicht in die Quere kommen. Die Firma bei der ich arbeite und auch zukünftig arbeiten will, ist IT Dienstleister.

 

Hat jemand von euch ein Kleingewerbe, wenn ja was treibt ihr da so? Programmieren bzw. Webdesign ist auch nicht so mein Fall. 

 

Inspirationen gerne abgeben! :)

 

Grüße

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fürchte du zäumst den Gaul da gerade von hinten auf.... die Frage muss nicht lauten "was macht ihr denn so nebenbei, vielleicht gefällt mir was davon" sondern "Worin bin ich kompetent, womit ich einen herrschenden Bedarf auf dem Markt befriedigen kann ohne meinem Arbeitgeber in die Quere zu kommen".

"IT Dienstleister" kann nahezu alles sein was irgendwie mit IT zu tun hat....

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir fehlt eine Vorstellung davon, was genau Dir vorschwebt.

  • Programmieren und Co. ist nicht Deins, also fallen viele der klassischen Freelancer-Projekte weg,
  • dann soll es Deine Vollzeitstelle nicht beeinflussen, also alles nach Feierabend und
  • beim Detailgrad "Nebenjob in der IT-Dienstleistung, weil ich soweit bin" hört es auf.

Das klingt für mich nicht viel- sondern wenigvesprechend, um ehrlich zu sein.

Was genau sind Deine Fähigkeiten, wer soll Deine Zielgruppe sein, wie willst Du an diese kommen, ist das nach Feierabend zu bewerkstelligen, usw. usf. Damit solltest Du zuerst anfangen.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mach das, was du kannst und Aufträge für bekommst. Natürlich steht dir frei, ein Gewerbe für die Schnittstellenprogrammierung in Java von Programm X zu Y speziell für das Betriebssystem Z Version Schlagmichtot anzumelden. Und wenn du damit keine Aufträge kriegst?  Bei der Gewerbeanmeldung macht es Sinn, das Gewerbe relativ unscharf anzugeben. So macht es nämlich keinen Unterschied, ob du heute ne Webseite programmierst, morgen per RDP Support für die Oma deines Nachbarn leistest, abends noch nen Vortrag zu Verschlüsselung an der VHS hältst und nächste Woche falsch eingezogenes Papier aus dem Drucker deines Nachbarn fischst. All das fällt unter IT-Dienstleistung und der Begriff macht am wenigsten Probleme.

Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung