Jump to content

Alte Hardware verschenken als Firma?

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

da ich nichts finde wo dieses Thema rein passt stell ich es mal ins OT.

Ich habe hier nach einer größeren "aus alt mach neu" Aktion einige alte Monitore (19'' aber noch voll funktionstüchtig) rumstehen. Diese würde ich ungern in die Schrottbox werfen da eben Funktionstüchtig. Verkaufen wollen wir die Geräte nicht, zum Einen zu viel Aufwand zum anderen wegen der einzuhaltenden Gewährleistung.

Ich weiß, dass die lokale Grundschule die Geräte total gerne übernehmen würde, finde aber zum Thema "Verschenken von Hardware" auch einige Stolpersteine. Jetzt meine Frage: weiß jemand genaueres was da auf einen zukommt? Im Idealfall aus erster Hand?

Aktuell sehe ich 3 Möglichkeiten

  •  Wir spenden als Firma die Geräte an die Schule.
  •  Wir verschenken die Geräte firmenintern
  •  Alles in die Schrottbox und (wie immer) wegschauen falls das zeug wieder rausläuft.

Die Reihenfolge der Optionen ist absichtlich gewählt, da sich bei Option 3 immer die selben bedienen und die Geräte dann auch mal gern in der Bucht auftauchen. Bedienen aus dem Schrottcontainer wird geduldet, und hier kann auch niemand mit "Gerät tut nicht" bei uns ankommen, immerhin hat er Müll mitgenommen.

Die Schule kann das Zeug halt wirklich brauchen, andererseits wenn dann das Finanzamt meckern kommt, ist auch nichts gewonnen...

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Es kommt drauf an, welche Regeln die Schulen mit Spenden haben...

Als ich in die BS ging, wurdeeine Regel eingeführt, dass man Spenden nur noch mit Geld annehmen darf. Alte Hardware (noch gut tauglich) durfte nicht mehr angenommen werden, was natürlich schade war. Deshalb wurde Schulgeld für Fachsprengel-Schüler eingeführt. Somit konnte man sich auf diesem Weg wieder neue Hardware finanzieren.

Ich würde, an Deiner Stelle, in der jeweiligen Schule nachfragen, ob sie Hardware annehmen dürfen.

Deine Reihen folge finde ich super! :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb SaJu:

Ich würde, an Deiner Stelle, in der jeweiligen Schule nachfragen, ob sie Hardware annehmen dürfen.

Dürfen sie, und würden sie auch. Mein Problem ist nur, was sagt das Finanzamt? Ich habe zum Teil echt widersprüchliche Aussagen bzgl Steuer (was ich nicht verstehe, da abgeschrieben und verschenkt) und auch zum Teil irgendwas mit Gewährleistung (wobei ich das bei geschenkt auch nicht so ganz verstehen will) gefundenen.

Unsere GF findet die Idee auch gut, solange es die Firma nichts kostet. Wen verschrotten günstiger wäre, hab ich keine Wahl.

Deswegen frag ich ja, ob schon mal jemand Erfahrungen gemacht hat, ob man das besser nur "unter der Hand" macht... GF würde das natürlich auch gerne marketingtechnisch ein wenig nutzen "wir verschrotten nicht, wir verschenken", kann da Probleme machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zur Gewährleistung bei der Spende kann ich nichts sagen, allerdings sagt §524 BGB https://dejure.org/gesetze/BGB/524.html, daß der Schenkende nur für arglistig verschwiegene Mängel haftet. Bin nicht sicher, ob eine Sachspende rechtlich wie eine Schenkung behandelt wird. Auf jeden Fall würde das eher verhindern, daß ihr bei der Schule 2 Tonnen Elektroschrott entsorgt und dafür noch eine Spendenquittung bekommt.

Vom FA dürfte es keine Probleme geben. Habe selbst schon einen ollen Computer an einen gemeinnützigen Verein gespendet und dafür eine Quittung über 50€ bekommen, die problemlos akzeptiert wurde.

Wenn allerdings die Hardware nur noch mit jeweils 1€ Restbuchwert geführt wird, könnte ich mir vorstellen, daß die Firma dann auch nicht mehr absetzen darf. 

Wenn die Geräte bereits komplett abgeschrieben sind, und die Firma bereit ist, sie zu verschenken, sprich das doch mit deinem Chef ab. Die Firma schenkt dir die Geräte, oder guckt weg wenn du sie rausträgst ;) und du schenkst sie der Grundschule. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

Zitat

Wir spenden als Firma die Geräte an die Schule.

Es gibt ehrenamtliche Vereine (Beispiel: http://www.css-ev.de/), die sich darauf spezialisiert haben. Als Unternehmen kannst du denen die alte Hardware spenden. Dort wird die Hardware dann wieder aufgearbeitet und dann günstig an Schulen verkauft. Auf Wunsch stellen die auch eine Spendenbescheinigung und Löschprotokolle der Festplatten aus.

Bei meinem vorherigen Arbeitgeber haben wir mit obigem Verein gute Erfahrungen gemacht. Wie die Buchhaltung das verbucht hat weiß ich aber nicht.

Zitat

 Wir verschenken die Geräte firmenintern

Ist wahrscheinlich kompliziert. Stichwort: Geldwerter Vorteil.

Zitat

 Alles in die Schrottbox und (wie immer) wegschauen falls das zeug wieder rausläuft

*Ironie* Das ist wahrscheinlich eine gute Möglichkeit unliebsame Mitarbeiter loszuwerden...... 😈
Letztendlich ist das Diebstahl.

mfg Hendrik232

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Stunden schrieb hendrik232:

*Ironie* Das ist wahrscheinlich eine gute Möglichkeit unliebsame Mitarbeiter loszuwerden...... 😈

Letztendlich ist das Diebstahl.

Kommt darauf an, wenn der MA fragt ob er $Item aus dem Müll haben darf undes Müll ist, bei dem die Entsorgung Geld kostet, ist das bei uns kein Problem. Der Umweg über den Schrott ist "nur" dafür, den MA aufzuzeigen dass sie ggf. auch ein defektes Gerät mitnehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.6.2018 um 11:02 schrieb Maniska:

Die Schule kann das Zeug halt wirklich brauchen, andererseits wenn dann das Finanzamt meckern kommt, ist auch nichts gewonnen...

 

Sofern die Monitore keinen Buchungswert mehr haben bzw. abgeschrieben sind, sagt das Finanzamt da überhaupt nichts, da sie de jura schlichtweg keinen Wert mehr haben.

Und ich vermute einmal, dass die besagten Monitore einmal in der Anschaffung billig genug gewesen sind, um als geringwertiges Wirtschaftsgut sofort abgeschrieben worden zu sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung