Jump to content

Monitoring und der Punkt Überwachung der Mitarbeiter

Empfohlene Beiträge

Hallo, ich hoffe ich bin im richtigen Unterforum.

Ich habe demnächst meine mündliche Abschlussprüfung. In meiner Projektarbeit geht es um das Thema Monitoring mit Icinga.

Ich bin soweit glaube ich ganz gut vorbereitet, habe aber eine Frage die mir google nicht beantworten mag:

Inwiefern ist die mögliche Überwachung der Mitarbeiter bei Monitoring Servern relevant?
Theoretisch wäre es ja möglich die einzelnen Clients der Benutzer zu überwachen und daraus Rückschlüsse zu ziehen. (So nach dem Motto: Der hat seinen PC ja schon 5 Minuten vor Feierabend ausgeschaltet).

Nichts dergleichen passiert in meinem Projekt, nur lässt sich nicht bestreiten dass es sich innerhalb kürzester Zeit umsetzen ließe.

Ich habe nicht vor das Thema in der Präsentation anzusprechen, möchte aber auf eventuelle Fragen vorbereitet sein.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin grundsätzlich bei Klebrig. Durch die DSGVO bedingt, solltest Du das kleine 1x1 diesbezüglich beherrschen. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du dazu etwas gefragt wirst, ist hoch. Die detaillierte Betrachtung sollte dann in der Tat ein Anwalt treffen wie von Enno beschrieben. Wir sind keine Juristen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke für die Antworten. DSGVO habe ich mich natürlich mit beschäftigt, aber ich sehe zwischen der DSGVO und der Überwachung von Mitarbeitern, wenn überhaupt nur einen sehr entfernten Zusammenhang. (DSGVO: Schutz der personenbezogenen Daten, hat jetzt nicht direkt was mit der Überwachung zu tun wie sie bei einem Monitoring Server möglich wäre).

Ich dachte da mehr so in die Richtung Überwachung am Arbeitsplatz wie es KatjaLee verlinkt hat. Und das ganze mehr in der Theorie.

Da es sich bei meinem Projekt um eine Testinstallation handelt kann ich mich damit rausreden das es in der Testumgebung zu solchen fällen nicht kommen kann.

Nur was ist wenn sie fragen welche Vorkehrungen getroffen werden müssen bevor der Server in die Produktivumgebung umzieht. Reicht es dann auch einfach zu sagen man konsultiert vorher einen Anwalt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin bei Enno, einfach auf einen Fachanwalt hinweisen, wenn etwas in diese Richtung kommt.

Bei meinen Projekt (Migration Nagios -> Icinga2) wurde ich über Betriebssysteme ausgefragt, Unterschiede Windows/Linux, Dateisysteme, Partitionierung, Was ist SNMP und wie funktioniert es, Security (Beispielsweise: kann, wenn jemand einen Monitoringserver installiert, dieser auch alle Systeme im Netzwerk überwachen?)

Viel Erfolg bei der Prüfung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Frage dich:

- Welche Daten werden überhaupt gemonitored? (Hier ist eine Einzelaufstellung durchaus sinnvoll: IP-Adresse, Name / Vorname, E-Mail Adresse usw.
- Wo werden diese Daten gespeichert, wer hat hat Zugriff? (Stichwort IAM)
- Zu welchem Zweck hat jemand Zugriff auf diese Daten? (z.B. Es erfolgte eine Bearbeitung in Bezug auf einen vorhandenen Arbeitsauftrag, Ticket)
- Wie lange werden diese Daten aufbewahrt, gibt es Löschfristen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb AriTira:

aber ich sehe zwischen der DSGVO und der Überwachung von Mitarbeitern, wenn überhaupt nur einen sehr entfernten Zusammenhang.

Das kann man so sicherlich nicht stehen lassen :). Hier besteht schon ein, wenn nicht sogar der primäre Zusammenhang.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung