Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Umschulung zum FISI ab 02/19

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

Gemüsesaft grüßt Community 🙂

Ich habe folgendes Anliegen:

Hatte Anfang der Woche den Test beim Berufspsychologischen Dienst der Arbeitsagentur bzgl Umschulung zum FISI. Habe den Test mit Bravour bestanden, so dass ich das mündliche Okay hinterher noch am selben Termin bereits zugesagt bekommen habe. Die überbetriebliche Umschulung wird vermutlich im Februar beginnen.

Ich bin nicht mal ansatzweise ein Nerd, bin seit 2000 täglich im Internet unterwegs (Foren, Social Media etc), bin also ein gewöhnlicher Durchschnittsuser, ziemlich unspektakulär alles in allem. Ich bin internetaffin wie ich mit der Zeit festgestellt habe, und in den letzten Jahren hat sich diese meine Affinität zum großen Interesse an der Informatik hin entwickelt, woraufhin ich mich im WS17/18 an der hiesigen Hochschule im Studiengang Bachelor Informatik eingeschrieben habe. War leider nur ein kurzes Gastspiel, habe schon im November erkannt, dass ich's finanziell nicht packen werde. Wegen gesundheitlichen (psychischen) Gründen kann ich den Beruf, in dem ich jahrelang tätig war (Vertrieb in allen seinen Abarten) nicht mehr ausüben, so dass jetzt also eine Umschulung FISI ansteht. Bin übrigens zarte 40.

Meine Frage an Euch wäre; wozu würdet ihr mir raten in der Zeit bis Februar bzgl Vorbereitung?

Vielen Dank und viele Grüße,

-Gemüsesaft-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi , Gemüsesaft, 

ich finde es immer löblich (und es ist ein typisches Vertriebsdenken 😉 ) eine lange Vorbereitung zu betreiben. Über 6 Monate aber in Vorab alle Themen durchzugehen halte ich pädagogisch für falsch - da nur autodidaktisch - und das Ziel der Ausbildung ist es ja dich auszubilden - in einem Beruf den du noch über 20 Jahre arbeiten möchtest. 

Hast du denn dir schon ein NAS selbst aufgebaut oder mit einem Pi ( z.B. https://de.wikipedia.org/wiki/Raspberry_Pi#Idee ) gearbeitet? - Wären mal Ideen wo du etwas in Heimwerker Manier machen kannst und dich damit dem Thema schon annähern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo kylt,

erstmal vielen Dank für Dein Feedback 🙂

Auf alle Themen vorbereiten möchte ich mich auch gar nicht, das würde denke ich genau das Gegenteil bewirken. Mir geht es bloß darum zu wissen, womit ich schon mal anfangen kann um nicht komplett ahnungslos zu sein zu Beginn und um etwas Selbstvertrauen und Motivation zu tanken. 

Tatsächlich haben wir zu Semesterbeginn ein Arduino ausgehändigt bekommen, drauf gelötet und getan und auch schon was am PC damit gemacht wie zB blinken lassen etc. Hatte ich total vergessen.. 

Bzgl NAS habe ich überhaupt keine Vorstellung, hab das mal schnell gegoogelt gerade. Das behalte ich im Hinterkopf. 

Ich wusste bis eben überhaupt nicht wo ich ansetzen soll.. Denke wenn man mal angefangen hat wird man sich peu a peu auch in neue Themen einarbeiten und kann mit der Zeit hier und da auch mit Begrifflichkeiten was anfangen. Ich hatte mich damals auch schon umgeschaut und wollte mir ein Starter-Kit (um die €100,-) zulegen + ein Lötkolben-Set. Das werde ich jetzt. Was meinst Du, soll ich bei Arduino bleiben oder -da ich jetzt quasi komplett von vorne neu beginne- mir stattdessen ein Raspberry-Pi zulegen? Ein passendes Buch zum jeweiligen Set werde ich mir direkt auch besorgen. 

Gibt es, vom obigen abgesehen, noch etwas was Du mir raten oder empfehlen würdest in der Vorbereitungsphase? ZB ein Buch/Bücher oder Tutorials etc wodurch ich mir Allgemeinwissen aneignen kann (Thema NAS hast Du ja eigtl schon genannt) odee würdest Du eher sagen Arduino/Raspberry-Pi genügt vollkommen in der Vorbereitung und alles weitere sollte ich eher lassen?

Nochmals vielen vielen Dank, Du hast mir sehr geholfen und ein großes Fragezeichen ist damit geklärt und ich bin sehr erleichtert! 👍🙂

Viele Grüße,

-Gemüsesaft-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Gemüsesaft:

.... Starter-Kit (um die €100,-)....

Die gibt es in Angeboten online schon günstiger. - Was für welche Hardware "günstig" und was "teuer" ist wirst du (wie das NAS) am Besten aktuell über den Suchgiganten finden. 

vor einer Stunde schrieb Gemüsesaft:

Gibt es, vom obigen abgesehen, noch etwas was Du mir raten oder empfehlen würdest ...

Ich denke über die Vor-und Nachteile unsere Berufes hast du zumindest schonmal gelesen, sonst wüstest du ja nicht worauf du dich einlässt ;-). Behalte den Forschungsdrang, der kann durchaus eine gute Grundeigenschaft für die Fehlersuche sein.

vor einer Stunde schrieb Gemüsesaft:

... Was meinst Du, soll ich bei Arduino bleiben oder -da ich jetzt quasi komplett von vorne neu beginne- mir stattdessen ein Raspberry-Pi zulegen?...

Such dir lieber die Hardware nicht auf Grund irgend welchen Empfehlung, sondern je nachdem das du damit machen willst. Heimautomatisierung wäre nen Thema.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bin auf dem Weg zum Arzt wegen einem Hexenschuss 😢 Melde ich am Nachmittag wieder, vielen Dank für die Antworten, auch an Dich Sullidor 🙂 Nur so viel jetzt - am Englisch wird es nicht scheitern, bin gelernter Fremdsprachenkorrespondent 😁 

Bis später 👍

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb Gemüsesaft:

Bin auf dem Weg zum Arzt wegen einem Hexenschuss...

- Gute Besserung...

vor 18 Stunden schrieb Gemüsesaft:

Gibt es, vom obigen abgesehen, noch etwas was Du mir raten oder empfehlen würdest ...

Schau mal dass du dir für das ganze Sitzen am Schreibtisch dann auch einen gescheiten Bürostuhl besorgst. 🙂 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo zusammen,

werde mich (hoffentlich SEHR bald) zurückmelden, von wegen Hexenschuss. Habe einen Bandscheibenvorfall diagnostiziert bekommen - Lumbaler NPP um genau zu sein, für die, die's interessiert 🙃 - und habe sehr starke Schmerzen, z Zt geht's ausschliesslich mit Schmerztabletten. Absolut, kylt, das ist mein nächstes, großes Thema - Bürostuhl... Vielen Dank 🙂

Viele Grüße und schönen Start in's WE allen,

-Gemüsesaft-

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ThoBi

Was ich noch empfehlen kann ist sich gute Literatur zur Theoretischen Informatik zu suchen. Mit der Zeit versteht man dadurch nämlich was ein Computer kann und was er wahrscheinlich nie können wird, weils die Mathematik nicht kann. Das schärft die Denkweise erheblich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Gemüsesaft,

du hast hier schon einige gute Antworten bekommen und es muss jeder individuell entscheiden womit er anfangen möchte bzw. für jeden klingt ein anderer Bereich interessant. Beschäftige dich erstmal mit deinem eigenen PC (ich nehme an es wird ein Windowsrechner sein). Schau dir an was ein Betriebssystem überhaupt ist und wie es funktioniert anhand von Windows und im zweiten Step macht es Sinn Linux kennenzulernen, wenn du dich mit Linux beschäftigst werden die 6 Monate schnell vorbei sein und du hast eine halbwegs solide Kenntnis von Betriebssystem. Denn erfahrungsgemäß (zumindest in meiner Gegend ) ist der Kenntnisstand von Linux bei den Systemern eher mäßig. Die Schule hat dafür keine Zeit, da der Lehrplan sehr straff ist man spricht dort Linux also nur grob an und die meisten AG verwenden kein Linux bzw kennen sich mit dem BS selbst nicht aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bist du momentan arbeitslos oder arbeitest du bis Februar als Vertriebler? Wenn nicht macht es vielleicht Sinn sich für ein Praktikum bewerben und wenn du erstmal nur 1st Level machst auch da kannst du sehr viel lernen im Bezug auf Installationen von Betriebssystemen und Telefon Support was sich sehr gut im Lebenslauf macht. Die Kollegen hier oben haben es schon sehr gut bezeichnet du musst schauen was dich interessiert, einen Webserver mit ner DB dahinter, ein Server virtualisieren, Docker einrichten, Linux Distros sich anschauen dabei mit Konsolen Programmen arbeiten alles Sachen die einem einen Einblick geben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Auch das sichere Jonglieren mit Zahlensystemen kann nicht schaden. (Binär / Hexadezimal)  Ansonsten ist eine Programmiersprache und die ersten Schritte mit Linux (Evtl mit dem ins Auge gefasste Raspberry Pi) ein toller Zeitvertreib.
Vllt anhand eines Youtube Tutorials einen eigenen lokalen Apache Webserver aufsetzen in kombination mit einer Datenbank und einem FTP-Server. Allein durch die Suche nach solchen Projekten wirst du auf viele andere Begrifflichkeiten stoßen und viel lernen.

Viel Spaß mit der nie endenden Reise.

Beste Grüße und Gute Besserung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung