Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  
Gast dnyc

Quasi keine Ausbildung/Fachkenntnisse

Empfohlene Beiträge

Gast dnyc

Hallo liebes Forum.

Ich bräuchte mal euren Rat, wie ihr in meiner Situation handeln würdet. Ich habe eine duale Ausbildung über den zweiten Bildungsweg zum Informatikkaufmann absolviert, in der ich nichts gelernt habe. Im Haus selbst habe ich nur Grundlagenkurse besucht, z. B. Über Programmieren, Datenbanken, Server oder Wirtschaft. Damit die Ausbildung IHK gerecht ist, müssen zwei Praktikas absolviert werden. Im ersten habe ich nur Client PCs auf und abgebaut und fertige Images nach Anleitung installiert und im zweiten rudimentär in PHP und C++ programmiert. Informatikkaufmann bin ich also nur auf dem Papier.

Nach der Ausbildung habe ich 1 Jahr im IT Support gearbeitet. Die Tätigkeiten waren geeignet, von einem Praktikanten ausgeführt zu werden: Software Remote installieren, bisschen Active Directory und anderer rudimentärer Kram. Bei Fehlersuche kam Google zum Einsatz. Von Kopierern/Scannern und Office habe ich kaum Ahnung. Ich hatte dann gekündigt und versucht nochmal Schule zu besuchen. Hat aber aufgrund von Krankheit nicht geklappt und jetzt suche ich wieder Arbeit. Ich weiß nun aber gar nicht was ich machen kann. Ich habe das Gefühl, dass ich keine Kenntnisse habe. Ich vergesse sehr schnell sehr viel und habe das bisschen was ich gelernt habe schon vergessen und stehe nun bei 0. Eine Umschulung kommt wahrscheinlich nicht in Frage da ich schon etwas älter bin und die Zeit deshalb drängt.

Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Einfach trotzdem auf Support Stellen bewerben und hoffen dass die dort einem alles beibringen?

Danke für Hilfe im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb dnyc:

Eine Umschulung kommt wahrscheinlich nicht in Frage da ich schon etwas älter bin und die Zeit deshalb drängt. 

Was heisst "etwas älter"? Ich hab meine Umschulung mit 36 begonnen. Man ist nie zu alt um sich weiter zu bilden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc
vor 4 Minuten schrieb KatjaLee:

Was heisst "etwas älter"? Ich hab meine Umschulung mit 36 begonnen. Man ist nie zu alt um sich weiter zu bilden

Ich bin 30. Du hast zwar recht, aber: Dieses Jahr würde ich kaum noch eine anfangen können. Und bis nächstes Jahr hätte ich ein ganzes Jahr verschwendet. Was sollte ich in der Zeit machen? Das ALG1 läuft im September aus und solange muss ich mich ja bewerben. Und ich darf echt nicht in den Hartz rutschen... Die Frage ist auch, ob man eine Umschulung überhaupt bewilligt bekommt. Möglicherweise wird gesagt "Sie haben doch eine Ausbildung!". Meine Sachbearbeiterin hat schon ihr Unverständnis geäußert, warum ich nicht in Arbeit gelangt bin. Sie meinte, es dürfte doch für mich kein Problem sein...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Minuten schrieb dnyc:

Nach der Ausbildung habe ich 1 Jahr im IT Support gearbeitet. Die Tätigkeiten waren geeignet, von einem Praktikanten ausgeführt zu werden: Software Remote installieren, bisschen Active Directory und anderer rudimentärer Kram.

1st Level Support? Da ist das Standard. 

vor 8 Minuten schrieb dnyc:

Bei Fehlersuche kam Google zum Einsatz.

Ich wage zu behaupten, dass das so ziemlich alle hier so machen. Google & Logfiles lesen, bis man die üblichen Verdächtigen kennt und aus Erfahrung direkt zum Problem kommt.

vor 9 Minuten schrieb dnyc:

Ich vergesse sehr schnell sehr viel und habe das bisschen was ich gelernt habe schon vergessen und stehe nun bei 0.

Passiert immer wenn man gelerntes nicht regelmäßig anwendet, bis es richtig sitzt.
 

vor 10 Minuten schrieb dnyc:

da ich schon etwas älter bin

"Etwas älter" ist relativ. Ich selbst war zu beginn meiner FiSi-Ausbildung fast 30, KatjaLee da oben noch ein wenig älter. Kenne auch Umschüler 40+.


Du sagst hier ziemlich viel, was du nicht kannst.
Fang doch mal anders an: Was kannst du, und was möchtest du denn eigentlich machen?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Arvi

Es fehlen wieder die Essentiellen Informationen, dadurch klingt das alles ziemlich planlos.

Wie alt bist du?
Wie lange warst du zwischen Kündigung und erneuter Arbeitssuche krank?
Was für eine Schule wolltest du besuchen?
Was würdest du gerne machen?

bearbeitet von Arvi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Klingt nach einer ganz normalen Ausbildung und nach einem ganz normalen Job im First-Level Support. Wenn dir das (verständlicherweise) schnell zu popelig ist, versuche in den Second- und Thirdlevelsupport reinzukommen. Vielleicht helfen dir ein paar Zertifikate wie CCNA oder LPIC, oder wenn du auf der Microsoft-Schiene bleiben willst, MCSA.

Im Grunde ist aber das, was du ansprichst, ganz normal. Auch Koryphäen auf ihrem Gebiet nutzen Google um Probleme zu identifizieren. Warum du Ahnung von Druckern und Scannern haben möchtest, erschließt sich mir auch nicht.

Wäre ich du, würde ich mir wieder eine Stelle im IT-Support suchen. Ein Job bringt erstmal Sicherheit, Geld und auch Anerkennung. Wenn dir das dann wieder viel zu popelig ist, könntest Du es auch mit einem berufsbegleitenden Studium versuchen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast ThoBi

Hallo dnyc,

wichtig ist sich konkrete Ziele zu setzen, die man teilweise über Jahre und Jahrzehnte verfolgen kann. Vielleicht hast du vieles aus der Ausbildung vergessen, aber bedenke, dass sich vergessenes schnell wieder erlernen lässt. Mach dir Gedanken welcher Tätigkeit du nachgehen willst, schreib es dir am besten detailliert auf. Ich bin selber Informatikkaufmann und halte den Job für thematisch extrem umfangreich mit vielen Möglichkeiten sich zu speziallisieren, als Berater, Softwareentwickler, Admin, Hacker usw. Vermutlich ist die Blockade eher in deinem Kopf. Auch kannst du mit wenigen Jahren Berufserfahrung viel Geld verdienen. Auch wenn manche Internetquellen und Geizunternehmen von 2000 brutto sprechen, ist zum Beispiel laut statista viel mehr drinnen. Mark Twain sagte mal das Leben besteht überwiegend aus den Gedanken im eigenen Kopf.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb dnyc:

Dieses Jahr würde ich kaum noch eine anfangen können

Warum nicht? Ich hab 1 Woche vor Beginn der Umschulung erst das OK vom Jobcenter bekommen. Und dann ging alles zack zack. Du musst dich nur gut verkaufen beim Jobcenter/AfA und begründen warum du die Umschulung machen möchtest. Wenn du das wirklich machen willst, dann bekommste mal deinen Poppes hoch. ;) Du kannst dich während der Zeit die du mit Jobcenter/AfA und Bildungsträger Suche ja auch noch nebenbei bewerben. Damit du, falls du die Umschulung erst im nächsten Jahr anfangen kannst etwas zum überbrücken hast und somit nicht in ALG2 fällst.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

sorry - mir klingt das alles zu unmotiviert ....

 

hab eine schlechte Ausbildung, mache nichts wirklich richtiges etc....

bin auch Umschülerin gewesen - ich habe in meiner Freizeit Testsysteme aufgebaut, mich weitergebildet - den MCSA gemacht und auf Arbeit nach und nach mit fachkundigeren Fragen gepunktet.

 

IT ist viel selbst lernen.

 

Was machst Du in dem Punkt?

Eine weitere geförderte Umschulung (die ich als Alleinerziehende, 2 Jungs - ohne Unterhalt) mitfördern müßte, sehe ich als nicht zielführend.

 

Mein Tipp an Dich: Testsysteme aufsetzen, Online Kurse buchen

 

//sorry - rede gern geradeaus

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Stunden schrieb dnyc:

 Von Kopierern/Scannern und Office habe ich kaum Ahnung.

Dieser Satz verstört mich. Was genau willst du damit ausdrücken?

So, wie es klingt, warst du in einem typischen First Level Support Job. Da frage ich mich, was du dir denn vorstellst zu machen? Und was kannst du einem AG bieten, damit er dich einstellt? Wenn du ihm erzählst, dass du eh keine Ahnung hast, dann wird das nix.

Erstmal ein bisschen am Selbstbewusstsein arbeiten.

Ansonsten ist vermutlich schon alles gesagt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung