Zum Inhalt springen

Hardware und Peripherie


 Teilen

Empfohlene Beiträge

Ich persönlich habe auch gute Erfahrungen mit AIO WaKüs gemacht. Der CPU Lüfter vorher war schon nicht sonderlich laut, jetzt hört man fast gar nichts mehr. Und die kreischende RX 590 ist auch verkauft, von der RX 5700 jetzt habe ich noch nie die Lüfter wahrgenommen (und das mit offenem Gehäuse und offenen Kopfhörern)

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 8 Stunden schrieb Bitschnipser:

@t0pi boxed Kühler sind in der Regel lauter. zumindest die Düsenjets von Intel, zu den Wraiths kann ich nichts sagen

Die Wraith sind, im Vergleich zu den Intel-Dingern, tatsächlich 24/7 nutzbar und können die CPUs auch auf einem, sagen wir, moderaten Temperaturniveau halten. Bevor meine AiO ankam, hatte ich für zwei(?) Wochen den Boxed-Kühler auf meinem R2600. Ich war echt positiv überrascht, wie leise Boxed heutzutage sein kann. AMD scheint es sich mittlerweile aber auch einfach zum Ziel gesetzt zu haben Intel überall dort zu treffen, wo es weh tut.

Und die schäbigen Boxed-Kühler bei Intel sind ja schon seit Jahren Gegenstand der Diskussion...

vor 8 Stunden schrieb t0pi:

@Visar Ich verstehe auch nie wieso die leute sich nen extra lüfter anstelle des boxed holen (ausser sie wollen mal ne Wakü ausprobieren)... das Geld für den extra Lüfter pack ich eher in mehr Leistung / Speicher.

Gut, irgendeine Form von OC geht natürlich noch als Option durch vom Boxed auf anderen Kühler zu wechseln. Aber dann nimmt auch niemand einen Pure Rock, sondern eher den Dark Rock Pro 4 oder den NH-D15. Oder eben AiO oder normal WaKü...

vor 8 Stunden schrieb t0pi:

kann ich nicht nachvollziehen. das gehäuse schirmt genug ab, den rest machen vernünftige kopfhörer.

Dann lieber nochmal 30 Euro mehr ins Gehäuse oder, bei einem Non-Boxed Kühler, in leisere Lüfter buttern, bevor den ganzen Tag mit Kopfhörern am Rechner gesessen werden muss. 😆 Das würde mich richtig hart nerven. Ich hab tatsächlich mehrere Brands durchprobiert, ehe ich bei meinen Silent Wings für die Outtakes (3x 140mm) und den Noctuas (2x 140mm) für die Intakes gelandet bin. Und das eigentlich nur, um einen soliden Kompromiss zwischen Lautstärke und Leistung zu finden.

vor 8 Stunden schrieb Bitschnipser:

Mich hats am Anfang gestört, dass meine Lüfter kein PWM können.

Kein PWM? Uff. Mein Tinnitus würde sich bedanken. 🤔

vor 7 Stunden schrieb treffnix:

Ich persönlich habe auch gute Erfahrungen mit AIO WaKüs gemacht. Der CPU Lüfter vorher war schon nicht sonderlich laut, jetzt hört man fast gar nichts mehr. Und die kreischende RX 590 ist auch verkauft, von der RX 5700 jetzt habe ich noch nie die Lüfter wahrgenommen (und das mit offenem Gehäuse und offenen Kopfhörern)

AIOs sind im Grunde auch eine super Erfindung. Vor meiner H115i hatte ich eine H80i v2 und davor eine H55(?) verbaut, die aber den steigenden Anforderungen nicht mehr gerecht werden konnten (Habe von 4690k auf R2600 auf R3700X gewechselt). Einzig die Montage kann richtig nerven.

An dieser Stelle noch ein Pro-Tipp:
Pfoten weg von 120mm Radiatoren. Das lohnt bei vielen CPUs einfach nicht (mehr).

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 14 Stunden schrieb Visar:

AIOs sind im Grunde auch eine super Erfindung. Vor meiner H115i hatte ich eine H80i v2 und davor eine H55(?) verbaut, die aber den steigenden Anforderungen nicht mehr gerecht werden konnten (Habe von 4690k auf R2600 auf R3700X gewechselt). Einzig die Montage kann richtig nerven.

An dieser Stelle noch ein Pro-Tipp:
Pfoten weg von 120mm Radiatoren. Das lohnt bei vielen CPUs einfach nicht (mehr).

Ja, finde ich auch. Ich habe jetzt zwei 120 Lüfter am Kühlkörper, damit ist die CPU Kühlung leiser als die Gehäuselüfter, da muss ich demnächst auch nochmal dran... Aber hat viel gebracht. Ich hatte vorher einen günstigen CPU Lüftkühler drauf, der zwar nicht laut war, aber die CPU ging auf 55 Grad hoch. Jetzt mit der AiO bin ich im Leerlauf bei 26  Grad (Das fand ich schon krass) und unter Betrieb so bei ca 47-50 Grad.

Und, die gesleevten Wasserleitungen sehen halt auch einfach gut aus und das ganze GEhäuse wirkt leerer und aufgeräumter, als wenn da ein riesen Klotz drauf sitzt.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 2 Stunden schrieb treffnix:

jetzt mit der AiO bin ich im Leerlauf bei 26  Grad (Das fand ich schon krass) und unter Betrieb so bei ca 47-50 Grad.

Ich frage mich immer mal wieder, wie die Leute auf solche Temperaturen kommen. 🤔

Raumtemperatur sind 20 bis 25 (aktuell 23), ein Wert von 26 ist für mich also kaum machbar. Im Idle (also nur die typischen 100 Chrometabs offen) liege ich normalerweise bei 40-50, Volllast bei nahezu konstant 70. Und nur irgendwelche synthetischen Benchmarks schaffen es, die CPU irgendwie über die 71 hinaus zu prügeln. Zumindest laut HWMonitor/HWInfo.

Seltsam.

Randnotiz 1: Radiatorlüfter laufen konstant mit ~650 rpm (40%), Gehäuselüfter mit ~750 rpm (75%).

Randnotiz 2: Das ist jetzt natürlich Jammern auf hohem Niveau, da ich bis Tmax immer noch 25° Spielraum hab. 🤣

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Gerade eben schrieb Visar:

Ich frage mich immer mal wieder, wie die Leute auf solche Temperaturen kommen. 🤔

Leerlauf bei mir ist auch Leerlauf. Nichts im Hintergrund, kein Chrome offen. Nur das Tool zum Temperatur messen.

vor 1 Minute schrieb Visar:

Im Idle (also nur die typischen 100 Chrometabs offen) liege ich normalerweise bei 40-50, Volllast bei nahezu konstant 70.

Ich fahre, wie weiter oben auch steht, mit einen Ryzen 2600 schon mit Luftkühlern sehr geringe Temperaturen, hat mich auch gewundert - aber soll mich nicht stören ;) 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 3 Stunden schrieb Visar:

Ich frage mich immer mal wieder, wie die Leute auf solche Temperaturen kommen.

Hab jetzt seit ein paar Tagen die EKWB AIO 360 auf einem i7-7700K (stock), da kann man also noch einiges an Temperatur rausholen.

während FaH

unknown.png

Im Idle nach Cinebench R20, die max Temps kommen vom Cinebench Lauf.

unknown.png

Kurzer Overclock Versuch:

85°C @ 4,8GHz/1,36V

 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Auf 33° Idle oder drunter komme ich tatsächlich nur, wenn ich den Energiesparmodus (Bei anderen "Energiesparplänen" knallt er mir direkt ~10° oben drauf) anknipse, die Kiste die Core Voltage auf 0,9625 V regelt und mit 2,2 GHz läuft. Mit Lüftern auf höherer Drehzahl komme ich dann auch in die Nähe von 30, für mehr steht mir dann aber die Temperatur von Raum und Kühlflüssigkeit im Weg. Hm. Spannend.

Apropro spannend. Vielleicht sollte ich generell mal an die Spannung ran. Das Board brizzelt munter 1,45 bis 1,4875 V für 4,3/4,4 GHz rein. Und ich wunder mich, dass meine Werte im Arsch sind? 😆 Alternativ gucken, ob ich PBO deaktiviert hab. Falls nicht, könnte das natürlich auch noch ein Grund sein... wenn er meint sich selbst übertakten zu müssen.

Bearbeitet von Visar
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Vielleicht muss ich dazu sagen, das mein Rechner auf dem Schreibtisch stand und die Seite offen war. Die AIO konnte also von der Seite viel Luft ansaugen und nach oben wegpusten. Jetzt habe ich einen neuen Schreibtisch und der Rechner steht in einem passenden "Einschub" dafür. Hat oben ca 2-3 cm Luft und an der linken Gehäuseseite (immernoch offen) nur noch 1-2 cm. Schon sind die Temperatur schlechter... bin jetzt bei ca 38 Grad im Idle und unter Last geht es auch mal auf 55 Grad hoch, aber da der Rechner jetzt "im" Schreibtisch steht, ist es trotzdem leiser als vorher -> also mir mehr oder minder egal.

Am 8.5.2020 um 14:58 schrieb Visar:

Apropro spannend. Vielleicht sollte ich generell mal an die Spannung ran.

Meine alte Graka war sehr sehr laut unter Last. Habe auch überall gelesen man solle einfach undervolten, die RX 590 wäre super geeignet dafür. Habe ich gemacht, aber selbst bei -0,01 Volt ist die Karte abgeschmiert.. habe dann einfach ne andere gekauft :D 

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 1 Monat später...
  • 3 Monate später...

Prozessor: Ryzen 5 2600
Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 RAM
Grafikkarte: XFX RX 590 Fatboy 8 GB  MSI RX 5700
Festplatten: 500GB WD Black M2 SSD + 750 GB HDD + 1 TB HDD  + 240 GB SSD (Hier sollte ich wohl mal aufräumen)
Netzteil: 500 Watt Enermax

Kühlung: 

Alphacool NexXxoS Radiator, D5 Pumpe im Alphacool Eisbecher, Aqua Computer QUADRO Lüftersteuerung, Heatkiller IV CPU Kühler und jede Menge Arctic P12 Gehäuselüfter ;) 

Headset: Razer Electra
Maus: Razer Mamba
Tastatur: mechanische von AUKEY  
Mauspad: Razer Firefly

Monitor 1: 27" Curved Monitor von Samsung 1080p
Monitor 2: 24" BenQ

 

Bin Temperatur und Drezahlmäßig noch am Abstimmen was wirklich gut funktioniert, es ist aber schon jetzt um ein vielfaches leiser als vorher und es sieht besser aus. Mit der nächsten Grafikkarte wird die dann auch an den Kühlkreislauf angeschlossen.

 
Snapchat-1097545963.thumb.jpg.100987bc2e6d81c381aa184d37b46735.jpg
Bearbeitet von treffnix
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

  • 11 Monate später...

Ich musste einfach mal wieder basteln...

Prozessor: Ryzen 5 2600 Ryzen 5 5600X
Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 RAM  32 GB DDR4 3600 MHz
Grafikkarte: MSI RX 5700
Festplatten: 500GB WD Black M2 SSD + 2 TB HDD + 1 TB HDD  + 1 TB SSD 
Netzteil: 500 Watt Enermax

Kühlung: 

Alphacool NexXxoS Radiator, D5 Pumpe im Alphacool Eisbecher, Aqua Computer QUADRO Lüftersteuerung, Heatkiller IV CPU Kühler und jede Menge Arctic P12 Gehäuselüfter ;) 

Aufgerüstet auf 11 statt wie bisher 8 Lüfter... 

Headset: Razer Electra
Maus: Razer Mamba
Tastatur: mechanische von AUKEY  
Mauspad: Razer Firefly

Monitor 1: 29"  WQHD Monitor LG
Monitor 2 & 3: 24" BenQ

 

Bearbeitet von treffnix
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dann möchte ich mit meiner League of Legends Maschine auch flexen:

Für mich derzeit nahezu perfekt.

PC: 3700x, RTX3090, 32GB 4000MHz, 2TB NVMe

Peripherie: 34" Ultrawide (AW3418DW), Logitech G Pro X Superlight, Ducky Shine One Mini, DT1990 Pro

Und ein Steelcase Gesture für den Rücken.

grafik.thumb.png.1734b1dc16c5a25b54ccc871efee0c4a.pnggrafik.thumb.png.2143ed0ae243ec654b951195d801fa61.png

Bearbeitet von alex123321
Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor 5 Minuten schrieb Bitschnipser:

Was für ein Tisch ist das und was hat der gekostet?

Ich habe vor ca. 5 Jahren einen 1,80m breiten gebrauchten Tisch bei Kleinanzeigen für 60€ gekauft. Die Platte ist wohl von einem Schreiner. Die Beinchen habe ich dann aber nach vier Jahren mit dem höhenverstellbaren Gestell ausgetauscht.

Das Tischgestellt ist SANODESK Basic Line und hat mich 320€ gekostet, aber mitten in Corona, sodass die Preise sehr hoch waren. Der Tisch ist ein umgelabelter Flexispot. Ich weiß nur nicht welcher.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

vor einer Stunde schrieb treffnix:

Ich musste einfach mal wieder basteln...

Prozessor: Ryzen 5 2600 Ryzen 5 5600X
Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 RAM  32 GB DDR4 3600 MHz
Grafikkarte: MSI RX 5700
Festplatten: 500GB WD Black M2 SSD + 2 TB HDD + 1 TB HDD  + 1 TB SSD 
Netzteil: 500 Watt Enermax

Kühlung: 

Alphacool NexXxoS Radiator, D5 Pumpe im Alphacool Eisbecher, Aqua Computer QUADRO Lüftersteuerung, Heatkiller IV CPU Kühler und jede Menge Arctic P12 Gehäuselüfter ;) 

Aufgerüstet auf 11 statt wie bisher 8 Lüfter... 

Headset: Razer Electra
Maus: Razer Mamba
Tastatur: mechanische von AUKEY  
Mauspad: Razer Firefly

Monitor 1: 29"  WQHD Monitor LG
Monitor 2 & 3: 24" BenQ

 

endlich vernünftig tarkov? :D

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Am 21.9.2021 um 11:50 schrieb astero:

Leicht off - aber aus interesse

Gibt es hier welche, die nen Gaming Laptop anstatt PC haben? :D Will eigentlich umsteigen auf Laptop, aber Preise sind so hoch :<

Ich hab auch einen "Gaming" Laptop "Gaming" weil mit 1660ti jetzt nicht so prall, ist aber ehr mein Indie Spiel Station fürs Wohnzimmer, denn mein richtiger PC steht im Arbeitszimmer im Keller und wenn die Kinder mal schlecht schlafen finden sie den Papa nicht wenn ich unten sitze :)

Zum Laptop: Ist ok, was mich stört er wird schon laut wenn hart Leistung gefordert wird, wobei er laut test einer der leisen sein soll, also das wäre mir definitiv zu nervig wenn er noch lauter wäre mit einer 3080 oder so...
Aber das ist halt Laptop Gaming, idR laut und heiß.

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Dass es bei höherer Leistungsanforderung durchaus lauter wird, ist natürlich klar. Die Leistungsstärksten Spiele spiele ich nun aber auch nicht (Rocket League, osu!, Minecraft, BloonsTD6, manchmal League of Legends, weitere kleine Strategiespiele).

Auf den Bildern ist es etwas Dicker als so ein Standard-Laptop, gut für die Lüftung :D 
Joa aber mit ner 2 TB SSD, 32GB RAM, RTX3080, Ryzen 9 5900HX, 1440p und 165Hz Display auf 17,3" , denkt man ja, Hardwaretechnisch gut ausgestattet zu sein :< kostet auch entsprechend. XMG NEO 17

Und ich sehe mich jetzt nicht wirklich 4 Stunden am Stück am Gaming, sondern hier mal ne Stunde Minecraft, da mal ne Stunde Rocket League, zwischendurch mal Bloons Tower Defense 6 während nem Stream, durchaus viel Netflix / YouTube / Twitch :) 
Idk ich fühle einen Laptop mehr als nen PC deshalb joa

Link zu diesem Kommentar
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Schreibe jetzt und erstelle anschließend ein Benutzerkonto. Wenn Du ein Benutzerkonto hast, melde Dich bitte an, um unter Deinem Benutzernamen zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung wiederherstellen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

 Teilen

Fachinformatiker.de, 2021 by SE Internet Services

fidelogo_small.png

Schicke uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App

Download on the App Store
Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder sende eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung