Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich habe meine Ausbildung zum FISI erfolgreich abgeschlossen und möchte mich nun nebenbei im Selbststudium weiterbilden.

Da ich ausschließlich mit Linux arbeite, peile ich aktuell die LPIC Zertifizierung an.

Ich würde gerne wissen ob jemand die LPIC Essentials Prüfung abgeschlossen hat und wie lange man circa dafür braucht, da ich jetzt schon so langsam ein Prüfungstermin finden möchte.

Ich weiß, dass ich schon mit LPIC 1 anfangen könnte, jedoch möchte ich das erst nach der bestandener Essentials Prüfung angehen. Lernmaterial habe ich bereits für beides.

Angepeilt habe ich 1 ( höchstens 2) Monate. Im Anschluss direkt mit LPIC 1 anfangen.

 

Grüße

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Essentials sind meines Wissens die extremsten Basics. Wir hatten in der Schule die Möglichkeit den LPIC zu machen und selbst dort haben die meisten die Essentials übersprungen. Die Essentials sind keine Voraussetzung für die nächste Stufe. Wenn du bereits mit Linux arbeitest sind die wirklich extrem unnötig.

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist mir alles schon bewusst. Die ersten Seiten meines Lernmaterials kamen mir auch bereits sehr bekannt vor.. Trotzdem wenn ichs vor dem LPIC 1 noch schnell mitnehmen kann warum nicht denke ich mir.. ich kann mir vorstellen, dass ich ein paar Grundlagen noch nicht weiß oder dadurch auch nochmal auffrischen könnte.

Ansonsten, wie viel Zeit sollte man sich für LPIC 1 nehmen?  Theoretisch könnte ich 6 Stunden meiner Arbeitszeit pro Woche dafür investieren + zusätzlich in der Freizeit etwas pauken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum nicht den RHCSA ? Das ist eine rein praktische Prüfung. Du kriegst Aufgaben gestellt und musst das im Terminal erledigen. Wie ist dir überlassen. Das ist viel besser als Multiple Choice - da würde ich mir LPIC schenken. Folglich ist der RHCSA auch wertvoller, weil du live dein Wissen anwenden musst.  :)

Nach ein paar Jahren könnte man einen RHCE drauf legen. Ist auch eine reine Handson Prüfung und soll sehr knackig sein.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aufgrund meiner Erfahrung mit den erfolgreich angelegten LPIC-1 und -2 Prüfungen, würde ich Dir raten, entweder wie von Flammkuchen angeregt direkt mit dem RHCSA oder eben LPIC-1 zu beginnen und ggf. einfach mehr Zeit zum Lernen investieren.

In diesem Beitrag (ganz unten) finden sich vielleicht hilfreiche Informationen zu den LPIC-Zertifikaten: https://www.fachinformatiker.de/topic/158876-suche-mcsa-prüfungsfragen-übungsfragenmaterial/?tab=comments#comment-1489422

Viel Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Für den LPIC 1 hab ich ohne große Vorkenntnisse circa 2 Wochen hin und wieder Abends mal 2 Stündchen gebraucht. Es gibt genügend Seiten auf denen aktuelle Prüfungsfragen einzusehen sind.  Wenn man die alle mal ausprobiert und nicht stupide auswendig lernt, dann sitzt das ganz schnell ganz fest drin. Es gibt da ja auch vorbereitende Bücher zu. LPIC 1 ist wirklich machbar. In meiner Umschulungsklasse haben den alle mit 100 % gemacht. 

Auch von mir viel Erfolg. 

bearbeitet von Clodessa
was vergessen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 3.12.2018 um 15:09 schrieb Clodessa:

Für den LPIC 1 hab ich ohne große Vorkenntnisse circa 2 Wochen hin und wieder Abends mal 2 Stündchen gebraucht. Es gibt genügend Seiten auf denen aktuelle Prüfungsfragen einzusehen sind.  Wenn man die alle mal ausprobiert und nicht stupide auswendig lernt, dann sitzt das ganz schnell ganz fest drin. Es gibt da ja auch vorbereitende Bücher zu. LPIC 1 ist wirklich machbar. In meiner Umschulungsklasse haben den alle mit 100 % gemacht. 

Auch von mir viel Erfolg. 

Wo gibt es denn die aktuellen Prüfungsfragen zu den LPIC Prüfungen zu finden? Mein Dozent meinte man kann die in "China" kaufen, aber ohne nähere Angaben was oder wo.

 

Und welches Buch empfehlt ihr zum lernen? Die Von Heiko Maaßen? Oder gibt es bessere?

 

 

Grüße Patrick

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 30.1.2019 um 15:42 schrieb roonix:

Wo gibt es denn die aktuellen Prüfungsfragen zu den LPIC Prüfungen zu finden?

Das LPI achtet erfahrungsgemäß sehr darauf, dass die Fragen nur "schwer" im Netz zu finden sind. Bei stattfindenden Prüfungen werden sämtliche Zettel wieder eingezogen, nix schnell mal mitm Handy abfotographieren etc. Tatsächlich ist das auch ein Qualitätsmerkmal, welches von denen propagiert wird.

Man findet schon etwas bei entspr. Suche, jedoch meist in Form von Gedächtnisprotokollen, also nie wirklich vollständig oder brandaktuell - so zumindest mein Eindruck.

Als Vorbereitungsmaterial kann ich zB die Sachen hier empfehlen: https://www.lpi.org/how-to-get-certified/free-training-materials

Die sind nicht in Form von konkreten Fragen, vermitteln jedoch recht umfassend die Themen, die für die LPICs relevant sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.2.2019 um 16:30 schrieb Han_Trio:

Das LPI achtet erfahrungsgemäß sehr darauf, dass die Fragen nur "schwer" im Netz zu finden sind. Bei stattfindenden Prüfungen werden sämtliche Zettel wieder eingezogen, nix schnell mal mitm Handy abfotographieren etc. Tatsächlich ist das auch ein Qualitätsmerkmal, welches von denen propagiert wird.

Man findet schon etwas bei entspr. Suche, jedoch meist in Form von Gedächtnisprotokollen, also nie wirklich vollständig oder brandaktuell - so zumindest mein Eindruck.

Als Vorbereitungsmaterial kann ich zB die Sachen hier empfehlen: https://www.lpi.org/how-to-get-certified/free-training-materials

Die sind nicht in Form von konkreten Fragen, vermitteln jedoch recht umfassend die Themen, die für die LPICs relevant sind.

Hallo HanTrio,

mittlerweile habe ich die LPIC Prüfung hinter mir und bin bei meiner Recherche tatsächlich auf einen Anbieter für Fragen gestoßen. Dort kann man für sage und schreibe 190,- Euro ca. 130 Fragen kaufen. Die propagieren natürlich es wären alle - sind es aber nicht. Es gibt teilweise Überschneidungen mit dem Buch aber auch komplett andere Fragen. 

Ich habe die PDF aus dem Bekanntenkreis erhalten und sie in meine Vorbereitung mit eingebunden. Tatsächlich waren 80% meiner Fragen aus dieser PDF und die waren 1:1 gleich. Andere hatten keine einzige Frage dieser PDF oder aus dem Buch. Der Fragenkatalog scheint also weitaus größer zu sein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Stunden schrieb roonix:

Hallo HanTrio,

mittlerweile habe ich die LPIC Prüfung hinter mir und bin bei meiner Recherche tatsächlich auf einen Anbieter für Fragen gestoßen. Dort kann man für sage und schreibe 190,- Euro ca. 130 Fragen kaufen. Die propagieren natürlich es wären alle - sind es aber nicht. Es gibt teilweise Überschneidungen mit dem Buch aber auch komplett andere Fragen. 

Ich habe die PDF aus dem Bekanntenkreis erhalten und sie in meine Vorbereitung mit eingebunden. Tatsächlich waren 80% meiner Fragen aus dieser PDF und die waren 1:1 gleich. Andere hatten keine einzige Frage dieser PDF oder aus dem Buch. Der Fragenkatalog scheint also weitaus größer zu sein

Du hast die LPIC-Prüfung also mit den Originalfragen gemacht? Das ist Betrug. Nur mal so am Rande. Genau so werden die Zertifikate entwertet. Sehr schade.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb asmodii:

Du hast die LPIC-Prüfung also mit den Originalfragen gemacht? Das ist Betrug. Nur mal so am Rande. Genau so werden die Zertifikate entwertet. Sehr schade.

Auch Fragen aus Trainingsbüchern vom Rheinwerk Verlag kamen vereinzelt 1:1 in den Prüfungen aus dem Bekanntenkreis vor. Sind das nun auch Betrugsbücher?

Wie dem auch sei, ich habe mich nicht auf diese Fragen verlassen. Ich arbeite viel mit Linux und habe ebenfalls viel Lernstoff durchgearbeitet. Aber danke für den Hinweis, asmodii.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 8 Stunden schrieb asmodii:

Du hast die LPIC-Prüfung also mit den Originalfragen gemacht? Das ist Betrug. Nur mal so am Rande. Genau so werden die Zertifikate entwertet. Sehr schade.

Deshalb macht mal lieber die RHCSA Prüfung und nicht LPIC. Beim RHCSA kämpft man alleine gegen das Terminal und muss ein Livesystem konfigurieren und Probleme lösen. Das ist 30x mehr Wert als das Auswendiglernen von MultipleChoice Fragen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung