Jump to content

pantrag_fiae Projektantrag: Entwicklung eines Mehrerlösrechners für Energieanlagenoptimierung nach Day-Ahead als Entscheidungstool

Empfohlene Beiträge

Hallo Liebe Fachinformatiker/innen 

anbei mein Projektantrag:

Projektbezeichnung

Entwicklung eines Mehrerlösrechners für Energieanlagenoptimierung nach Day-Ahead als Entscheidungstool

Projektbeschreibung

Projektziel ist es eine Anwendung zu entwickeln, die nach einem vorgegebenen Algorithmus funktioniert, der vorab zusammen mit "Ausbildungsbetrieb" Projektmitarbeitern definiert wurde. Es ist zu analysieren welche Plattform für den mobilen Einsatzzweck der Marketing Abteilung das beste Preis/Leistungsverhältnis bietet (Windows Tablet oder Android Tablet). Ziel des Programmes ist es eine Schnittstelle zwischen Erstkontakt des Kunden mit unserem Produktportfolio zu sein. Da sich "Ausbildungsbetrieb" mit der Auslegung von Energieanlagen und deren wirtschaftlichen Optimierung beschäftigen ist es wichtig für potentielle Kunden mit wenigen Schritten und Daten zu wissen ob und wie viel Mehrerlös der Einsatz der "Markenname" Steuerung in Energieanlagen erwirtschaftet. Für die Entwicklung wird die Umgebung Visual Studio 2015 zum Einsatz kommen.  

Projektumfeld

Das Projekt wird als interne Entwicklung stattfinden. Involviert sind Wirtschaftsingenieure die für die Entwicklung des Algorithmus verantwortlich sind.

Projektphasen + Zeitplanung

Analysen und Recherchen 6 Stunden; Projektplanung 8 Stunden; Datenbank Modellierung + GUI Entwürfe 12 Stunden; Programmieren der Navigation und GUI 10 Stunden; Programmieren aller Datenbankschnittstellen sowie Lese und Schreiboperationen 20 Stunden; Testen aller Softwarekomponenten 8 Stunden; Projektdokumentation 6 Stunden

Dokumentation zur Projektarbeit

Beschreibung des Algorithmus, Datenbank Planung als ERD, Personalkostenrechnung, Genehmigter Projektantrag, Zeitplan, Testplan für Systemtests mit Protokollen, EPK Auszug für den Teilprozess den die Anwendung im Vertrieb/Marketing abbildet, Benutzerhandbuch, Übersicht Algorithmus mit Vergleich Mathematische Formel und Quellcode.

 

 

Ich freue mich über konstruktive Kritik.

Mit freundlichen Grüßen

Tobias

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb tobiman26:

Aus welchem Grund ? Nach meiner IHK ist, dass das Maximum für die Doku.

Bei welcher IHK bist du denn? Und bist du dir sicher, dass damit die Dokumentation für FIAEs gemeint ist bzw. ob damit überhaupt die Projektdokumentation und nicht sonstige Dokumentationen gemeint sind? Soll ja auch IHKs geben, wo der Projektbericht nicht zu der Bearbeitungszeit zählt. Aber ich finde auch, dass 6 Stunden sehr sehr wenig sind. Zumal zumindest bei unserer IHK damals (hatte ich extra erfragt) auch die Formatierung etc mit in die Zeit zu zählen hatte.

Also IHK Köln sieht 10-12 Stunden vor und selbst das war bei vielen sehr knapp.

bearbeitet von Rienne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Muss mich korrigieren hier das Zitat aus dem "Merkblatt zur Durchführung der Projektarbeit"

Zitat

Die Höchstdauer für die Bearbeitung der Projektarbeit richtet sich nach den Vorgaben der gültigen Ausbildungsordnung. Sie liegt derzeit bei 35 Stunden (Ausnahme: Fachinformatiker/-in (Anwendungsentwicklung): 70 Stunden), davon max. 8 Stunden für die Erstellung der Dokumentation.

 Ich bin bei der IHK Dresden.

https://www.dresden.ihk.de/servlet/link_file?link_id=22611&target=display&link_zusatz=&ref_detail=Beruf&ref_sprache=deu

bearbeitet von tobiman26

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Unter Projektumfeld könntest Du schreiben ob es sich um eine komplett unabhängige Anwendung handelt oder es technische Schnittstellen gibt. Generell: Kannst Du schon sagen in welcher Sprache entwickelt werden soll (oder welche Kandidaten es für die beiden Plattformen gibt)? Projektdoku 6 Std ist wie angesprochen eher sportlich. GGF. auch die Präsentationsvorbereitung mit Planen? Eine interne Schulung/Abnahme? Mir fehlen ja generell sowas wie Lasten-/Pflichtenheft und Abnahmeprotokoll (letzteres ist hier MINIMUM für "Qualitätssicherung")
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wegen der Zeit für die Doku würde ich nochmal nachfragen. Wäre merkwürdig, wenn ein FISI Projekt mit 35h genauso lange Zeit für die Doku hätte wie ein FIAE Projekt mit 70h.

Ich habe für meine Doku damals 13h geplant.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung