Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Gehaltsanpassung nach Probezeit?

Empfohlene Beiträge

Moin Moin,

 

seit Mai 2018 bin ich nun bei meinem neuen Arbeitgeber angestellt und bin auch sehr zufrieden mit dem Unternehmen. Ich bin 6 Monate nach meiner Ausbildung von meinem ersten Unternehmen hierher gewechselt und bald ist die Probezeit vorbei und nun beschäftigt mich das Thema einer Gehaltsanpassung. Folgendes Szenario:

Angestellt bin ich als einfacher IT-Consultant (Full-Stack Entwickler) und habe damals ein Jahresbrutto von 37.200€ verhandeln können + Pauschale für Fahrtkosten (300€ noch mal im Monat zusätzlich). Ich bekam direkt einen Neukunden, habe die Verantwortung für den Kunden übernommen und einen weiteren Entwickler in "mein" Team geholt, um das Projekt abzuschließen.

Das Projekt war fertig und der Arbeitgeber erzählte mir in einem Gespräch, er sei begeistert von meinem Umgang mit den Kunden und den Fähigkeiten ein Projekt zu leiten, woraufhin ich bei den nächsten Neukundengesprächen bereits als "Leitender Entwickler" vorgestellt wurde in einem Team von 3 Entwicklern. Für ein neues Projekt bin ich also nun der "Leitende Entwickler" und mir wurde in mehreren Gesprächen mitgeteilt, sie könnten es sich gut vorstellen, dass ich in den nächsten Jahren zu einer sehr guten Führungskraft werden könnte.

Im November habe ich dann also das Gespräch, in dem noch mal die letzten Monate besprochen werden und zukünftige Ziele etc., da die Probezeit dann erfolgreich bestanden wurde. Würdet ihr in der Situation schon nach 6 Monaten, direkt nach der Probezeit, eine Gehaltsanpassung ansprechen? Immerhin war meine Gehaltsforderung Anfang dieses Jahres auf die Stelle als "einfacher" Full-Stack Entwickler gerichtet ohne "leitende" Funktionen, nun hat sich das aber so ergeben und ich bin unsicher, ob das dann nicht doch schon zu früh ist.. was meint ihr?

Vielen Dank und freundliche Grüße

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Gibt es in eurem Unternehmen fest definierte Jahresgespräche? IdR wird bei solchen Terminen über Gehaltsanpassungen gesprochen.

Es wäre für dich natürlich auch noch wesentlich einfacher in Gehaltsgespräche zu gehen, wenn du das auch irgendwo schriftlich hättest, dass du entsprechend befördert wurdest / wirst. Am besten mit wirklicher Führungsfunktion (hast du dann nur fachliche, oder auch disziplinarische Verantwortung?, Budgetverantwortung?). Evtl. kannst du das ja mal nach der Probezeit anfragen; dich dann eine gewisse Zeit "beweisen" und nochmal mit guten Argumenten in die Verhandlung gehen.

Schreib dir auf, welche Projekte du erledigt hast und welchen Mehrwert du auch intern geleistet hast (Besuch von Schulungen?; Zertifizierungen?; Kosten-/Prozess-Optimierungen; etc. pp.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Na sowas von würde ich in so einer Situation das Gehalt ansprechen.

(Selbst wenn du jetzt nicht zum "Leitenden Entwickler" befördert worden wärst, wäre das Ende der Probezeit ein guter Termin um über die weitere finanzielle Entwicklung zu sprechen.)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Zu früh kann es nicht sein, da sich die Rahmenbedingungen, zu denen Du Dein Gehalt verhandelt hast, signifikant geändert haben.

Warum schlägst Du nicht vor, wenn man schon eine Personalentwicklung bei Dir sieht, dieses zeitlich und dann auch monetär zu fixieren? Dann siehst Du, ob man Dich als zukünftige Führungskraft aufgrund Deiner Skills sieht oder eben nur, weil Du eben billiger als die anderen bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn Du beim Kunden bist, müsstest Du eigentlich wissen, was und wie viel Du Deinem Arbeitgeber an Umsatz bringst. Wenn Du dort nun ein Projekt mit 3 Kollegen leiten sollst, reden wir da bestimmt nicht von 10k Umsatz. Das ist im Regelfall ein stichfestes Argument. Wenn Du Deinen Umsatz z. B. verdoppelt hast, kann er kaum etwas dagegen haben, Dir auch signifikant mehr Geld zu geben.

Abgesehen davon, finde ich, dass nicht einmal 40k für einen Full Stack Developer mit Kundenkontakt und Reisen so oder so nicht sonderlich üppig sind. Da sollten zügig 50k her. Je nach Berufserfahrung, Qualifikation und Co. eher 60k.

bearbeitet von Errraddicator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Errraddicator:

Abgesehen davon, finde ich, dass nicht einmal 40k für einen Full Stack Developer mit Kundenkontakt und Reisen so oder so nicht sonderlich üppig sind. Da sollten zügig 50k her.

Ich denke auch, dass du dich da etwas unter Wert verkauft hast. Zumal die Reisetätigkeit eine hohe Belastung sein kann, ich spreche da aus Erfahrung. Innerhalb der nächsten anderthalb bis zwei Jahre sollte das Ziel sein bei 50k+ zu landen. Ich gehe jetzt mal davon aus, dass das Unternehmen keine kleine Klitsche ist.

Ein Probezeitendgespräch (oder wie immer das bei euch heißt) ist der ideale Zeitpunkt eine Gehaltsanpassung anzusprechen. Vor allem wenn sich dein Aufgabenbereich etwas erweitert hat. Gibt es bei euch denn sonst Jahresgespräche mit den Mitarbeitern? Geplante Gehaltsanpassungen im Jahresrhythmus? 

bearbeitet von TooMuchCoffeeMan

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin,

heute hatte ich das Gespräch. Mir wurde direkt eine Gehaltserhöhung angeboten um 13% sowie ein Bonus in Höhe von 1500€ im Dezember + neues Handy bis 700€. Das finde ich ist nach 6 Monate fair, bin ja auch noch keine 2 Jahre ausgelernt. Die 50k werden dann ein Ziel für die nächsten 1-3 Jahre sein, mir wurde auch in dem Gespräch heute wieder gesagt, dass ich in den nächsten Jahren wahrscheinlich eine "Key Person" im Unternehmen sein werde.

Lief aber echt geschmeidig das Ganze

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.11.2018 um 13:14 schrieb Patrick1995:

Moin,

heute hatte ich das Gespräch. Mir wurde direkt eine Gehaltserhöhung angeboten um 13% sowie ein Bonus in Höhe von 1500€ im Dezember + neues Handy bis 700€. Das finde ich ist nach 6 Monate fair, bin ja auch noch keine 2 Jahre ausgelernt. Die 50k werden dann ein Ziel für die nächsten 1-3 Jahre sein, mir wurde auch in dem Gespräch heute wieder gesagt, dass ich in den nächsten Jahren wahrscheinlich eine "Key Person" im Unternehmen sein werde.

Lief aber echt geschmeidig das Ganze

Herzlichen Glückwünsch! :)

Ziel sollte für dich sein, dass du diese "Key Person" wirst und dann kannst du wieder mit einer größeren Gehaltssteigerung rechnen. Viel Glück und Erfolg!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung