Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: Integration einer Code-Analyse-Plattform in ein bestehendes System

Empfohlene Beiträge

Hallo Zusammen,

ich hab nun meinen Projektantrag für die Prüfung im Sommer 19 verfasst.

Es würde mich sehr freuen, wenn ihr eure Meinung dazu geben wollt. 

Projektantrag:

Projektbezeichnung:

Integration einer Code-Analyse-Plattform in ein bestehendes System

Kurze Projektbeschreibung:

Das Unternehmen „xxxxxxxxxxxxxx GmbH“ ist dabei, eine Webapplikation für Automobilzulieferer zu erstellen. In der aktuellen Konstellation wird der Code zu einem Versionsverwaltungssystem übertragen. Dabei werden im Anschluss auf einem Integrationssystem Code-Tests durchgeführt und nach erfolgreichem Abschluss der Tests wird die Webapplikation auf einem Test-Server zur Verfügung gestellt. Durch die stetig steigende Größe und Komplexität der Software ist es wichtig, auch die Qualität des Codes zu überwachen und beizubehalten. Da noch keine solche Plattform im aktuellen System existiert, die den Code auf Qualität analysiert, wurde mir der Auftrag durch den IT-Leiter erteilt, verschiedene Plattformen zu evaluieren und nach der Entscheidungsfindung die Passende zu integrieren. Der Auftraggeber und Auftragnehmer ist somit das eigene Unternehmen.

Ziel dabei ist es, die Qualität des Codes auf einem hohen Niveau zu halten. Dabei ist es wichtig eine wirtschaftliche Lösung zu finden, welche die Qualitätsanforderungen des derzeitigen Produkts erfüllen und die funktionalen Aspekte beachtet.

Meine Aufgaben werden sein, eine passende Plattform zu finden und zu evaluieren. Anschließend werde ich Diese in das bestehende System integrieren, nach den Anforderungen konfigurieren sowie testen.

 

Projektablauf mit Zeitplanung in Stunden:

 

-          Erfassung des Ist-Zustandes                                                                               1 Std.

-          Ermittlung des geplanten Soll-Zustandes                                                    1 ½ Std.

-          Analyse und Evaluierung der passenden Plattform                                  7 Std.

-          Integration in einer lokalen Testumgebung                                                3 Std.

-          Konfiguration der Plattform in der lokalen Testumgebung                   7 Std.

-          Tests in der Testumgebung durchführen                                                     4 Std.

-          Integration in das bestehende System/Rollout                                         1 Std.

-          Konfiguration der Plattform nach den Anforderungen                           1 Std.

-          Tests im bestehenden System durchführen                                               3 Std.

-          Einführung der Mitarbeiter in das neue System                                        ½ Std.

-          Dokumentation                                                                                                      6 Std.

GESAMT                                                                                                                    35 Std.

 

Geplante Dokumentation zur Projektarbeit (inklusive Grobgliederung):

 

1.       Einleitung / Problemstellung / Zielsetzung

2.       Methodik (Beschreibung der Vorgehensweise)

3.       Beschreibung und Analyse des Ist-Zustandes

4.       Beschreibung und Analyse des Soll-Konzepts
- Anforderungen an die Plattform
- ausschlaggebende Funktionen

5.       Ermittlung passender Analysesoftware
- Marktübersicht verschaffen
- Gegenüberstellung und Evaluierung
- Entscheidungsfindung mit IT-Leiter und Beschaffung

6.       Integration in einer lokalen Testumgebung
- benötigte Systeme vorbereiten
- Übernahme der Konfiguration des bestehenden Systems
- Installation der Plattform

7.       Konfiguration der Plattform in der lokalen Testumgebung

- festlegen von Regeln und Richtlinien
- einrichten nach den Anforderungen

8.       Test der Plattform in der Testumgebung

- auf Fehler überprüfen
- Funktionen auf Korrektheit prüfen
- Nachkonfiguration

9.       Integration in das bestehende System
- Installation der neuen Plattform

10.   Konfiguration im bestehenden System
- Übernahme der festgelegten Konfiguration

11.   Testphase
- auf Fehler überprüfen

12.   Einführung der Mitarbeiter in das neue System

 

Ich entschuldige mich für dich schlechte Formatieren aber ich denke hier sollte der Inhalt reichen :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

ich habe große Fragezeichen was Du unter Code Qualität verstehst.

Als jemand der eher auf der Entwicklungsseite sitzt, kenne ich das eher im Sinne von Programmierstandards und -richtlinien, diverse Metriken und statistische Codeanalysen.

Gruß Martin

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Warum lest sich das wie ein ITK Thema? Denke nicht, dass ein Kaufmann die Plattform integrieren und testen muss.

Also ich persönliche finde es schon komplex. Ich bin aber auch kein guter ITler. Ich muss erstmal das bestehende System verstehen, was da was macht und wie. Danach muss ich verstehen, was die gewünschte Plattform alles können muss. Zumindest grob, denn ich bin ja kein Anwendungsentwickler. Aber da gehts ja auch um Analyse und nicht ums Programmieren. Naja dann evaluier ich die passende Plattform und versuch sie zu integrieren. Was für mich auf jeden Fall eine große Herausforderung ist. Ich habe sowas noch nie gemacht.

Die Komplexität würde ich der Integration sehen. Man muss beachten an welcher Stelle die Codeanalyse greifen soll, denn der Sourcecode geht ja mehrere Wege bis zum deploy. Zudem ist das bestehende System komplex aufgebaut. Diese Plattform im laufenden Betrieb und ohne große Ausfallzeiten möglichst sauber und fehlerfrei zu integrieren ist nicht ohne. Zumindest für mich, weil ich eigentlich keinen Plan davon hab, wie ich das machen soll.

 

Aber wenn du das alles wiederlegen kannst, gerne. Ich bin für ne Meinung von jemanden der Ahnung hat dankbar. Ich und mein Bildungsträger kennen uns da eher weniger aus

bearbeitet von Alex1996

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ganz unabhängig von der Frage ob FISI oder ITK:

Aufgrund der begrenzten Zeit ist das Abschlußprojekt meiner Meinung nach denkbar ungeeignet, sich in neue Themen einzuarbeiten. Das sollte im Vorfeld passieren, so dass man dann im Projekt mit bekannten und erprobten Methoden und Werkzeugen das Thema bearbeitet.

Konkret: Du solltest hier einerseits das ganze Deploymentsystem und -verfahren intensiv kennen und andererseits auch die bei euch verwendeten Code-Standards und relevanten Metriken, Analysen usw.

Sei dir auch bewußt, dass es hart wird, wenn ein Prüfer aus dem AE-Bereich kommt. Der hat dann sicher Fragen zu Deployment, Versionsverwaltungen, Codeanalysen usw.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aber Zeit zum Einarbeiten habe ich ja genug. Ich denke auch, dass ich da alles hinbekommen werde. Ich bin ja auch nicht auf mich allein gestellt. Die Kollegen können mir da super helfen.

Das stimmt, das System dahinter muss verstanden werden. Aber Code-Standards gibt es teilweise schon z.B. die von Google. Diese müssen einfach nur übernommen werden. Die relevanten Metriken usw. lege ich mit Absprache der Entwickler fest. Die müssen ja wissen, was sie da brauchen. Ich bin dann nur für die Integration und Konfiguration zuständig.

Grundsätzliche Fragen kann er ja stellen. Nach dem Projekt sollte ich einen Plan von dem Ganzen haben. Aber ich bin immer noch FISI, d.h detaillierte Fragen über professionelle Programmierung kann der Prüfer wohl kaum stellen oder?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

also mir ists zu AE lastig und von der Komplexität nach *meiner* Meinung nicht im FiSi Bereich. Aber ein Ausschuß besteht aus drei Leuten, nicht nur aus mir. Ich sehe nicht, daß der Antrag mit hinreichender Sicherheit durchkommt.

Der PA kann übrigens am Thema herleitbare Fragen stellen. Wenn Du Code analysiert musst Du auch Code kennen. Deployment etc kennen wir auch als FiSI Prüfer

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung