Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Kurz vor 40 - und etwas ratlos - etwas längerer Text :-)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich benötige mal etwas Hilfe von euch.
Erstmal etwas zu mir. Ich werde in wenigen Tagen 37 und stehe im Moment vor einer Art Scheideweg wie es beruflich weitergeht.
Ich habe leider nur Hauptschulabschluss (frühere Faulheit usw. :-)) und habe die Ausbildung zum Fachinformatiker Systemintegration abgeschlossen. In den Jahren nach der Ausbildung habe ich viel im Helpdesk, Vor Ort Service und Systemadministration verbracht - bin aber nie längere Zeit sesshaft geworden (überwiegend Zeitarbeit, Jahresverträge, Umzug durch Deutschland wegen Frau usw.). Aktuell arbeite ich als Consultant und habe einen Jahresvertrag. Dieser läuft demnächst aus und wird aufgrund Umstrukturierung / Firmenverkauf nicht verlängert. Dies kommt mir nicht ganz ungelegen da mich die viele Reisezeit (in den letzten 4 Monaten durchschnittlich 55 - 70 Stunden-Woche + Sonntag - Freitag unterwegs) etwas stört. Da ich noch ein paar Wochen bis zum Auslaufen des Vertrages Zeit habe - will ich in den nächsten Tagen / Wochen meine Gedanken sortieren was ich zukünftig machen möchte. Ich komme aus dem Randgebiet NRW / Niedersachsen und es besteht durchaus ein Jobangebot aus dem man wählen kann. Vom Gefühl her möchte ich gerne wieder in Richtung Systemadministration. An Zertifizierungen kann ich aktuell ITIL sowie MCSA Server vorweisen.

Ich liebäugele schon ab und an mit einem Studium. Die Fragen die sich mir dabei stellen - bin ich zu alt? Ist es neben einem Job machbar?

Gruß
Dirk

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb DirkRetep:

Ich liebäugele schon ab und an mit einem Studium. Die Fragen die sich mir dabei stellen - bin ich zu alt? Ist es neben einem Job machbar?

Hallo,

das musst du selber für dich entscheiden und feststellen. Ich würde so etwas auch nicht am Alter festmachen, sondern an der eigenen Motivation und Lernbereitschaft/-fähigkeit. Machbar ist es allemal. Dafür gibt es auch genug Beispiele hier im Forum; auch von älteren Personen und/oder solchen, die vorher kein (Fach-)Abitur hatten.

Es gibt verschiedene Modelle des Studiums neben dem beruflichen Alltag und jeder kommt damit anders zurecht. Da gibt es von reinem Fernstudium über Teilpräsenzstudiengängen (abends oder am Wochenende) bis hin zum Teilzeitmodell/dualem Studium vieles. Da solltest du selber schauen, was dir am besten liegen würde und was in deiner Region angeboten wird.

Allerdings würde ich schauen, dass du vorm Beginn des Studiums erst einmal in deinem neuen Job angekommen bist, sonst kann das schnell zuviel auf einmal werden. Oder aber du schaust direkt bei der Jobsuche auf ein duales Studium abzuzielen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich ebenfalls zuerst auf den neuen Job konzentrieren. Gerade, wenn Deine Biografie bis dato nicht allzu gradlinig war, sollte das Priorität haben. Wenn Du ein Fern- oder Teilzeitstudium anstrebst, wird es schwierig genug, dies mit einem Job unter dem Hut zu bekommen. Wenn dieser dann auch noch wechselt oder arbeitsintensiv (über die regulären 40h hinaus) wird, ist das Vorhaben schneller zu Ende als es einem lieb ist. Ich kenne aus meiner Zeit der Doppelbelastung so gut wie keinen, der es mit 50h Job z. B. geschafft hat.

Hinzu kommt, dass ein Studium einige Jahre dauert und es am Ende nicht darauf ankommt, ob Du es ein Jahr früher oder später beendet hast. Es zählt vor allem, dass Du es hast und rennt nicht weg.

Deswegen: Job first!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast Malicious

Ja, der Job zuerst, denn Ohne kein Studium. Des Weiteren solltest du dich einmal mit der FH/UNI Auswahl beschäftigen und den richtigen Studiengang. Dafür mal Modulhandbücher & Co. wälzen. Du solltest auch wissen, dass die 50h Woche mindest weiterhin bestehen bleiben wird. Daher solltest du abklären, ob deine Faulheit von früher immer noch irgendwo in dir ruht ;). Beachte auch, dass das Studium eine sinnvoll Ergänzung in deinem Lebenslauf darstellen sollte - es ist keine Lösung. Sonst stehst du mit 42+ da mit der Erkenntnis, außer Spesen nix gewesen. Viel Erfolg.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung