Jump to content
Gast dnyc

Feedback zur Website

Empfohlene Beiträge

Also ich finde die Webseite okay. Aber selbes Problem wie

Es ist bei mir schon eine weile her das ich mal an ner webseite gebastelt habe. Vlt hilft dir aber das hier .(ich bin aber auch kein FIAE und hab eig recht wenig ahnung was Webentwicklung angeht.

Ansonsten würde ich sagen, Nicht entmutigen lassen. Vlt kannst du auch ein par nutzer auf entsprechenden Events für dich gewinnen?

Noch ein Hirngespinst meinerseits -> ich würde wohl vlt mal auf youtube schauen nach DIY kanälen. vlt gibts dort kleinere kanäle die auf deiner Webseite Bilder ihrer

Wenn ich aber überlege -> wenn ich jetzt eben im DIY bereich hobbymäßig unterwegs wäre, ich würde wohl meine Bilder Auf den bekannteren Plattformen Posten (9gag hat ja auch ne DIY kategorie). Ich denke dir fehlt so ein wenig das alleinstellungsmerkmal. Also etwas das ein Potenzieller nutzer nur auf deiner Plattform finden kann.

In Jedem fall finde ich dein Projekt gut. Vlt fällt dir ja noch etwas ein was deiner Webseite erwas "besonderes" gibt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc

@KeeperOfCoffee Magst du es noch mal probieren? Bisher war es so, dass die Responsiveness darin bestand, dass er im UserAgent Header checkt, ob ein mobiles Gerät verwendet wird und dann die mobile Version ausspuckt. Habe es mal jetzt so gemacht, dass er zusätzlich auch beim Desktop beim Fenster verkleinern entsprechende Anpassungen vornimmt.

@Ulfmann Öhm, ich habe verschiedene Schriftarten für die Header Nav, Menu Nav und Content (Überschriften und Descriptions). Wie viele verschiedene sollte man denn nehmen?

@Tearek Ja, das ist das schwierige. Es gibt 9gag und Instagram. Der Unterschied zu ersterem ist, dass es ausschließlich um selbstgemachte Dinge geht und zu letzterem, dass es als Blog aufgebaut ist. Mehr Alleinstellungsmerkmale gibt es da gar nicht. Hättest du eine Idee, wie man sich noch besser abheben könnte? Jemand hat in einem anderen Thread gemeint, dass man vllt noch zu einem Post ein Rezept/Bauanleitung hinzufügen könnte. So könnten andere Nutzer das dann nachmachen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb dnyc:

@Tearek Ja, das ist das schwierige. Es gibt 9gag und Instagram. Der Unterschied zu ersterem ist, dass es ausschließlich um selbstgemachte Dinge geht und zu letzterem, dass es als Blog aufgebaut ist. Mehr Alleinstellungsmerkmale gibt es da gar nicht. Hättest du eine Idee, wie man sich noch besser abheben könnte? Jemand hat in einem anderen Thread gemeint, dass man vllt noch zu einem Post ein Rezept/Bauanleitung hinzufügen könnte. So könnten andere Nutzer das dann nachmachen.

Gut aber in 9gag gibts eben den Bereich für DIY auch.

Das wäre doch eine idee. was ist denn bspw mit einem "vorschlag" system. sowas in der art wie  "Ich hab lust auf ein DIY projekt und weiß nicht genau was" in dem sinne das man vlt 30 Forgefertigte fragen beantwortet und dann Posts in bereichen vorgeschlagen bekommt die zu den antworten passen. ich weiß nicht in wieweit das realisierbar ist.

Ansonsten klingt die anleitung/rezept schonmal auch nach ner guten idee. Sowas  im sinne von - oben der post und darunter ein reiter zum rezept/anleitungs download.

Ich hab echt keine ahnung von Webdesign ect Daher nochmal sone schnappsidee meinerseits: Ein Rating system bei dem sich leute mit ihren DIY stücken bewerten lassen können (nochmal extra) und dann der sieger sozusagend ein life "interview" fürt und dann seine arbeiten vorstellt? kp ob sowas was wäre wie gesagt - spontaner gehirndurchfall :D

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Minuten schrieb dnyc:

Öhm, ich habe verschiedene Schriftarten für die Header Nav, Menu Nav und Content (Überschriften und Descriptions). Wie viele verschiedene sollte man denn nehmen?

Ich bin kein Designer, aber ich würde wenn überhaupt nur eine weitere Schriftart für h1-h4 nehmen. Mit der Serifen-Schriftart der Tags oder auf der /about Seite sieht es für mich aus wie vergessen, hübsch zu machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Stunden schrieb Ulfmann:

Ich bin kein Designer, aber ich würde wenn überhaupt nur eine weitere Schriftart für h1-h4 nehmen. Mit der Serifen-Schriftart der Tags oder auf der /about Seite sieht es für mich aus wie vergessen, hübsch zu machen.

Joa, im idealfall nur eine. Zwei können es auch noch sein, z.B. eine für die Überschrift und eine für den Text.

Was aber gar nicht geht, sind Serifenschriften. Sie mögen zwar auf Papier besser für den Lesefluss sein, aber auf Bildschirmen sind sie schlechter lesbar, da sie nicht ganz so scharf dargestellt werden können. Außerdem wirken solche Schriftarten altbacken.

Ebenfalls altbacken wirken 3D-Effekte, wie z.B. der Schatten. Der Standard das sog. Flat Design.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc

@Tearek Klingt nach einer guten Idee. Nach Beantworten der Fragen würden dann die Ergebnisse anhand der Tags angezeigt werden. Realisierbar ist das auf jeden Fall.

@Whiz-zarD Hmm, okay, ich fand eigentlich, dass der Schatten gut was her macht. xD Hab mich dabei hieran orientiert.

Ich möchte mich schon mal bei allen bedanken, die mir hier Feedback gegeben haben. Das ist wirklich sehr nett. So konnte ich wichtige Verbesserungen durchführen. 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe noch eine technische Rückmeldung für dich. Um die Ladezeiten der Seite zu verbessern, solltest du die Bilder vorher "runterrechnen".  Ich habe einige Bilder mit einer Größe von 4-5 MB und einer Auflösung von 5312*2988 Pixel auf deiner Seite gefunden. In Summe hat ein Seitenaufruf so schon mal 10 bis 20MB. Bei mir kam es dadurch zu sichtbaren Verzögerungen beim Seitenaufbau. Daher solltest du die Bilder auf das Nötigste skalieren. Guck, dass du mit den Bildern unterhalb von 1MB pro Bild liegst. Das ist insbesondere bei mobilen Endgeräten mit einer geringen Bandbreite und einem geringen Datenvolumen wichtig. Die Nutzer brauchen vermutlich ohnehin keine so hochaufgelösten Bilder.

Wenn das Bilder sind, die deine Nutzer hochladen, dann solltest du diese automatisiert "runterrechnen" oder den Upload von zu großen Bildern unterbinden.

Wenn du noch einen Schritt weiter gehen willst, dann kannst du die JS- und CSS-Dateien noch "minimizen". Dabei werden die Kommentare, Leerzeilen und sonstige "unnötige" Zeichen entfernt. Das Tool https://yui.github.io/yuicompressor/ könnte man zum Beispiel dafür verwenden. Behalte aber deine "Entwicklungsversion" zum Weiterarbeiten, sonst wirds blöd 😉.

P.s.: Und nicht entmutigen lassen. Step-by-Step wird deine Seite besser 😀

bearbeitet von hendrik232

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast dnyc

@hendrik232 Die Bilder werden bereits runterskaliert, allerdings hatte ich das Feature erst implementiert als die meisten Bilder schon hochgeladen wurden. :D Das mit dem Minimizen ist eine super Idee! Das schaue ich mir mal an.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung