Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo, bräuchte mal Unterstützung ob das Gehalt angemessen ist:

Zitat

Position: Consultant Netzwerk & Security 

Alter: 30

 Wohnort: Nürnberg 

letzter Ausbildungsabschluss: FISI 2012

Berufserfahrung: >6 Jahre

Arbeitsort:  München

Grösse der Firma: ca. 1400 deutschlandweit, ca. 200 in München 

 Tarif: Ja

Branche der Firma: Systemhaus (Full-Service-Provider)

Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 39

Arbeitsstunden pro Woche real: 39+

 

Gesamtjahresbrutto:  ca. 60k€

 Anzahl der Monatsgehälter: 13

Anzahl der Urlaubstage: 30 (zzgl. Fasching + 24.+ 31.12 arbeitsfrei)

Sonder- / Sozialleistungen: 4% bAV, Gleitzeit, 1200€ pro Jahr für Fortbildungen, Homeoffice, Firmenticket ÖPNV

Variabler Anteil am Gehalt: noch zu klären 

Rufbereitschaft:  350€/Woche, ca. alle 6 Wochen (in Absprache mit Team)

 Verantwortung: keine Personalverantwortung

 Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich) : Netzwerk-, VPN- & Firewalladministration, Durchführung von Projekten (z.B. Einführung SDN im RZ-Bereich), Kundenberatung, ggf. Inbetriebnahme beim Kunden (10% Reisetätigkeiten)

dazu habe ich noch anderes Angebot quasi sicher:

Zitat

Position: IT-Architekturmanager

Alter: 30

Wohnort: Nürnberg

letzter Ausbildungsabschluss: FISI 2012

Berufserfahrung: > 6Jahre 

 Arbeitsort: Nürnberg

Grösse der Firma: >6000, deutschlandweit, ca. 800 am Standort 

Tarif: TVöD-Bund

Branche der Firma: öD

 Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 39

Arbeitsstunden pro Woche real: 39+

 

Gesamtjahresbrutto: 56-58k€ (abhängig ob Behördenzulage verlängert wird)

 Anzahl der Monatsgehälter: 12,8

Anzahl der Urlaubstage: 30 (zzgl. 24. + 31.12 arbeitsfrei)

Sonder- / Sozialleistungen: Gleitzeit, bAV, Kantine

Variabler Anteil am Gehalt: 0

 Verantwortung: keine Personalverantwortung

  Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): IT-Architekturmanagement (EAM), und ggf. Testmanagement, Assistieren bei  Rechte- & Rollenkonzeptionierung

Würde mich freuen, wenn ich unterstützung bekomme, welches Angebot hier attraktiver ist. 

Bin derzeit Netzweradmin und kann mir beides vorstellen.

bearbeitet von tTt
Formatierungsfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Weil Job 1 in München ist und und Job 2 in Nürnberg.

Und in Nürnberg mietet oder kauft man noch zu ganz anderen Preisen, auch wenn da das Niveau in letzter Zeit gestiegen ist.
Aber man kann auch einfach etwas raus und lebt dann "billig".
In und um München musst du schon 1h einfach in den Wald damit man spürbar was spart.

4 Zi als Beispiel zahlt man in München leicht 800-1000 kalt mehr.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Hauptkritikpunkt wäre wohl, dass Angebot 2 kein HomeOffice zulässt und Angebot 1 dir einen festen Spielraum für Fortbildungen gibt. Das Angebot in München ist schon durchaus gut, mit dem ÖPNV Ticket sparst du in München auch nochmal was. Ansonsten was allesweg fragt...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Firmenticket spart doch kaum was, was sind das 10%?

Und 60k finde ich für München zu mager, das sind woanders ca. 45.000

Mit 1200-1550 warm kann man für 2Zi 60-70qm rechnen.
 

bearbeitet von Graustein

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

Mein Hauptkritikpunkt wäre wohl, dass Angebot 2 kein HomeOffice zulässt und Angebot 1 dir einen festen Spielraum für Fortbildungen gibt. 

Angebot 2 bietet ebenfalls Homeoffice, ist nur bei 15min Fußweg zur Arbeit kaum relevant.

Zitat

Das Angebot in München ist schon durchaus gut, mit dem ÖPNV Ticket sparst du in München auch nochmal was.

Das sind 10% Rabatt, dafür dass das MVV-Ticket nicht mehr übertragbar ist.

nicht unbedingt der hit... aber immerhin kleinvieh ;)

vor 3 Stunden schrieb allesweg:

Würden Umzugskosten übernommen?

 bisher hieß es es, wird nicht gemacht...

vor 3 Stunden schrieb allesweg:

Reichen die maximal 4k BRUTTO mehr um den Unterschied M <--> N auszugleichen?

es sind netto mindestens 3600€ p.a mehr für miete zu bezahlen, realistisch müssen eher aber 4-5k€ netto p.a mehr in münchen rauskommen, sprich eher 10-15k€ brutto p.a. mehr für den identischen Standard, aktuell zahle ich in nürnberg 8€/ m2 Kaltmiete 

meine aktuelle Situation ist folgende:

Zitat

Position: Netzwerkadministrator

Alter: 30

Wohnort: Nürnberg

letzter Ausbildungsabschluss: FISI 2012

Berufserfahrung: > 6Jahre 

 Arbeitsort: Nürnberg

Grösse der Firma: 2700, deutschlandweit, ca. 80 am Standort 

Tarif: TVöD-Bund

Branche der Firma: öD

 Arbeitsstunden pro Woche laut Vertrag: 39

Arbeitsstunden pro Woche real: 42-44

 

 Gesamtjahresbrutto: 48k€ 

 Anzahl der Monatsgehälter: 12,8

 Anzahl der Urlaubstage: 30 (zzgl. 1/2 Tag Fasching,  24. + 31.12 arbeitsfrei)

Sonder- / Sozialleistungen: Gleitzeit, bAV, Kantine, Homeoffice

Variabler Anteil am Gehalt: 0

 Verantwortung: keine Personalverantwortung

   Tätigkeiten (Aufgaben/Aufgabenbereich): Netzwerkplanung und -administration im Clientbereich (Aufgabenbereich verringert sich durch Umstrukturierung), 20-30% Reisetätigkeiten, langfristig nur noch Bayernweit, aktuell deutschlandweit 

Beide Angebote sind gehaltlich eine Verbesserung. 

bearbeitet von tTt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also sagen wir es mal so:
Beide Angebote bringen dich erst einmal weiter.


Die Frage, die auch du dir selber stellen solltest, ist halt, ob das nur eine Zwischenstation für 1-2 Jahre sein soll, oder ob du überlegst, dauerhaft bei einer der beiden Firmen zu bleiben.
Die nächste frage wäre, was dir mehr bringen würde. Ich kenne deine Kenntnisse nicht, daher kann ich das nicht wirklich einschätzen.

Die Frage wäre halt eh, ob du wenn nach München ziehen wollen würdest, dir ein WG-Zimmer zusätzlich nehmen würdest, oder aber ob du täglich pendeln wollen würdest (ca. 1 Std. Fahrt mit ICE von HBf Nürnberg bis HBf München).

Ein anderer Faktor wäre noch, ob du Familie / Freundin hast, oder aber komplett ungebunden bist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich bin derzeit ungebunden, kann also ohne weiteres wieder umziehen... Möchte es aber aktuell eigentlich nicht. 

Ich überlege auch mit ICE zu pendeln und dann nach der Einarbeitung/ Probezeit Homeoffice zu nutzen, das läuft finanziell aufs gleiche hinaus (bc100 kostet 360€/ monat), lässt sich aber auch noch von der Steuer abziehen... Das bringt mir privat auch ne ganze Menge, da ich Wochenends oft in Heimat pendel um Familie zu besuchen.

Stelle 1 bleibt im Netzwerkbereich, was ich eigentlich bevorzuge. Mehr Entwicklungspotenzial innerhalb des Unternehmens sehe ich eher hier, größter Nachteil ist der Umzug bzw das Pendeln. Thema SDN bringt schwung ins Netzwerk, sorgt letztlich aber für Personalabbau. Das Unternehmen gibt quasi 0 finanzielle Unterstützung beim Umzug, gerade in München ist ein Umzug sehr teuer weil es fast nur Wohnungen mit Makler gibt. Ein WG-Zimmer ist für mich nur eine temporäre Option, wobei ich mit nem Kumpel überlegt hatte ne WG in München zu gründen. 

Stelle 2 ist halt finanziell attraktiver, aber langfristig Endamt im gD, sprich E13 oder höher sind wohl nicht mehr ohne Studium zu erwarten. Die höheren Stellen wurden kürzlich neu besetzt und das dürfte auf längere Zeit so erstmal bleiben. Es handelt sich um eine EG12-Stelle und damit perspektivisch 75k€ - in Nürnberg keine schlechte Option. Ich kann mir zwar vorstellen die Tätigkeiten auszuüben, mir fehlt es aber etwas an der langfristigen Perspektive in dem Bereich. IT-Architekten sind aktuell auch gefragt. Ich mache mir gedanken, ob das nicht bald von ner guten KI-Lösung ersetzt  wird... Bis das aber im öD letztlich umgesetzt wird, bin ich wahrscheinlich aber doch schon in Rente. 

Ich kenne bei Angebot 2 das Umfeld sehr gut, es sind keine Überraschungen zu erwarten. Ich hab nen kurzen Arbeitsweg und werde dort nicht unglücklich sein ;) Probezeit gibts halt auch nicht wegen Versetzung innerhalb des Bundes. 

Über weitere Ansichten Pro und Contra für die Angebote freue ich mich sehr. Entscheiden muss ich mich bald sowieso...

bearbeitet von tTt

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb tTt:

Mehr Entwicklungspotenzial innerhalb des Unternehmens sehe ich eher hier

Würde ich so nicht unterschreiben. Bei Systemhäusern gilt: Money talks. Wenn denen ein Kunde 5 Jahre deine jetzige Arbeit bezahlt, bleibst Du auch mal 5 Jahre in der jetzigen Position.

vor 3 Stunden schrieb tTt:

Es handelt sich um eine EG12-Stelle und damit perspektivisch 75k€ - in Nürnberg keine schlechte Option

So sehe ich das gerade auch. 

vor 3 Stunden schrieb tTt:

... sind wohl nicht mehr ohne Studium zu erwarten ...

Das Folgende durch meinen Bias bitte ins entsprechende Licht setzen: keine Überraschungen, EG12, 75k, fester Job, bezahlte Überstunden, kein Pendeln, HO, keine Probezeit, günstige Mietpreise in Nürnberg. Bei den Rahmenbedingungen hätte ich Bachelor und Master mal schnell in 5 Jahren im Fernstudium durchgezogen. Du bist gerade mal 30. Master mit 35 möglich. Zudem fördert der öD Weiterbildungen dieser Art mit Bildungsurlaub, etc. pp. und Du hättest just beim Erreichen der E12er-Endstation die Voraussetzungen für E13+.

Für mich gibt es hier keinen rationalen Grund für AN1.

bearbeitet von Kwaiken

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das wie Kwaiken.
 

Dazu noch Jobsicherheit, klar derzeit hat man wohl keine Probleme im IT Bereich an einen (halbwegs) guten Job zu kommen.
Aber was ist in 10 oder 15 Jahren. Was ist mir 50, wenn das Systemhaus für gleiches Geld einen frischeren bekommen kann....
Klar, etwas schwarz gemalt aber das sollte man auch bedenken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Erstelle ein Benutzerkonto oder melde dich an, um zu kommentieren

Du musst ein Benutzerkonto haben, um einen Kommentar verfassen zu können

Benutzerkonto erstellen

Neues Benutzerkonto für unsere Community erstellen. Es ist einfach!

Neues Benutzerkonto erstellen

Anmelden

Du hast bereits ein Benutzerkonto? Melde dich hier an.

Jetzt anmelden

Fachinformatiker.de, 2018 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung