Jump to content

Gaming PC zusammenstellen

Empfohlene Beiträge

Hallo ihr lieben,

ich habe mich dazu entschieden, mir endlich mal wieder nach einigen Jahren einen anständigen PC zu kaufen. Dies wird auch der erste sein, den ich mir selbst zusammenbauen möchte. Ich habe bei Mindfactory mir einige Teile zusammengesucht. Mein Preisbudget liegt bei um die 1000,-. Höher sollte es allerdings nicht werden. 
Vielleicht kennt sich ja jemand sehr gut damit aus und kann mir noch Tipps geben oder eine bessere Lösung anbieten für einige Teile? :) 
Hauptsächlich würde ich ihn für Gaming nutzen wollen (World of Warcraft, Overwatch, GTA5, auch gerne COD BO4). Ich fände es auch sehr schön, wenn die zusammenstellung RGB ist :)  

Meine bisherige zusammenstellung: (Ich bin noch kein Profi und für guten Rat bin ich offen und auch sehr dankbar! :) )
Gehäuse: https://www.baur.de/p/boostboxx-gehaeuse-glas-schwarz-7-verschiedene-beleuchtungen-moeglich-boostboxx-vega/6066042099-0-10081397031#sku=6066042099-0-10081397031&ref=mba&nav-i=5&sview=extern&nav-c=sh90282612%40Storefront&nav-p=T0 oder https://www.amazon.de/Sharkoon-TG5-RGB-PC-Gehäuse-schwarz/dp/B07B64NNJ4/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1544516923&sr=8-1&keywords=Gehäuse+sharkoon
Arbeitsspeicher: https://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-G-Skill-Aegis-DDR4-3000-DIMM-CL16-Dual-Kit_1111126.html
CPU Kühler: https://www.mindfactory.de/product_info.php/be-quiet--Shadow-Rock-2-Tower-Kuehler_891967.html
SSD: https://www.mindfactory.de/product_info.php/250GB-Samsung-970-Evo-M-2-2280-NVMe-PCIe-3-0-x4-32Gb-s-3D-NAND-TLC--MZ-_1246503.html
HDD: https://www.mindfactory.de/product_info.php/2000GB-Seagate-BarraCuda-ST2000DM006-64MB-3-5Zoll--8-9cm--SATA-6Gb-s_1114927.html
CPU: https://www.mindfactory.de/product_info.php/AMD-Ryzen-5-2600-6x-3-40GHz-So-AM4-BOX_1233732.html
Mainboard: https://www.mindfactory.de/product_info.php/MSI-X370-GAMING-PRO-CARBON-AMD-X370-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-Retail_1144080.html
Netzteil: https://www.mindfactory.de/product_info.php/550-Watt-Corsair-CX-Series-CX550M-Modular-80--Bronze_1034120.html
Grafikkarte: https://www.mindfactory.de/product_info.php/8GB-Asus-Radeon-RX-580-ROG-Strix-O8G-Gaming-Aktiv-PCIe-3-0-x16--Retail-_1167533.html 
 

Ich bedanke mich schon mal ganz herzlich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Hallo ihr lieben,

Hallo

Zitat

Mein Preisbudget liegt bei um die 1000,-. Höher sollte es allerdings nicht werden. 

Challenge angenommen; aber 1000 sind knapp.

 

AMD I see, kenne mich dort leider nicht aus.. bin kein Freund von AMD, aber ist nunmal bissel billiger

Aber das Netzteil überzeugt mich gar nicht. 550w kommen mir zudem sehr knapp vor? Und dann nur ne Bronze Zertifizierung :( Ich habe das Corsair RM750x bei mir verbaut
Ich empfehle: https://www.corsair.com/de/de/Power/Plug-Type/RMx-Series/p/CP-9020178-EU

Beim Gehäuse würde ich auf das von baur.de greifen, aber so wie ich das sehe, hat man da ne feste einstellbare Farbe, während das von Amazon sich mit anderer Hardware Synchronisiert, zB GPU (asus aura sync) oder dem gennanten Mainboard (mystic light)

Wie wäre es, auf eine aio WaKü für die CPU zu gehen, mit RGB (achte auf asus aura sync, oder einach das alle mit RGB die selbe RGB-Sync haben?
Wäre halt bissel teurer, aber gibt auch optisch was her - und wie jeder weiß, RGB = mehr FPS :D

SSD / HDD sieht fine aus für mich, 2 TB auf der HDD sind genug, kann man eh jederzeit erweitern

16GB RAM (2x8) sind I guess

Zitat

Ich fände es auch sehr schön, wenn die zusammenstellung RGB ist :)  

> RGB: ASUS Aura Sync: Sharkoon Gehäuse
> RGB: ASUS Aura Sync: ASUS Mainboard zB https://www.asus.com/de/Motherboards/PRIME-X370-PRO/
> RGB: ASUS Aura Sync: genannte GPU

Wenn du WaKü mit RGB willst, achte auf "ASUS Aura Sync", wie du vllt. hier herauslesen konntest, kostet halt aber auch mehr

bearbeitet von asteri
Tippfehler

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,

hier mein kurzes Feedback, ich hoffe du kannst damit was anfangen :)

Lt. technischen Spezifikationen passen RAM und Mainboard nicht zueinander. Bzw. du kannst die RAM Geschwindigkeit nicht voll ausnutzen. Das sind aber Details denke ich.

- Ich persönlich mag AMD CPUs und Grafikkarten überhaupt nicht, ich denke das ist aber Geschmackssache. Unabhängig davon hoffe ich, dass du die Grafikkarte nicht zu dem Preis bei Mindfactory kaufst, dann gibt es aufjedenfall bessere.

- Spar bitte nicht beim Netzteil und hol dir da was ordentliches ggf. von BeQuiet. 550W sind mMn auch überdimensioniert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

als Tipp zur Konfiguration: Bei Alternate.de gibt es einen PC- Konfigurator. Bei der auswahl werden nur die passenden Teile zur bisherigen Konfiguration angezeigt. Da schleichen sich dan nweniger Fehler ein.

Beim RAM wäre ich persönlich noch etwas unentschlossen, ob man nicht leiber gleich auf 32GB geht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Mttkrb:

Hi,

als Tipp zur Konfiguration: Bei Alternate.de gibt es einen PC- Konfigurator. Bei der auswahl werden nur die passenden Teile zur bisherigen Konfiguration angezeigt. Da schleichen sich dan nweniger Fehler ein.

Beim RAM wäre ich persönlich noch etwas unentschlossen, ob man nicht leiber gleich auf 32GB geht.

16 GB reichen für zocken + Spotify + Teamspeak + Discord eig aus (weiß ja nicht, was er alles macht) :D Und er hat ja ein Budget von 1000€, ich glaube, da nochmal 110€ draufzupacken, tut ihm sehr weh

>> man kann es ja immer erweitern, RAM ist wirklich einfach aus- und einzubauen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb asteri:

AMD I see, kenne mich dort leider nicht aus.. bin kein Freund von AMD, aber ist nunmal bissel billiger

Aber das Netzteil überzeugt mich gar nicht. 550w kommen mir zudem sehr knapp vor? Und dann nur ne Bronze Zertifizierung :( Ich habe das Corsair RM750x bei mir verbaut
Ich empfehle: https://www.corsair.com/de/de/Power/Plug-Type/RMx-Series/p/CP-9020178-EU

Beim Gehäuse würde ich auf das von baur.de greifen, aber so wie ich das sehe, hat man da ne feste einstellbare Farbe, während das von Amazon sich mit anderer Hardware Synchronisiert, zB GPU (asus aura sync) oder dem gennanten Mainboard (mystic light)

Wie wäre es, auf eine aio WaKü für die CPU zu gehen, mit RGB (achte auf asus aura sync, oder einach das alle mit RGB die selbe RGB-Sync haben?
Wäre halt bissel teurer, aber gibt auch optisch was her - und wie jeder weiß, RGB = mehr FPS :D

SSD / HDD sieht fine aus für mich, 2 TB auf der HDD sind genug, kann man eh jederzeit erweitern

16GB RAM (2x8) sind I guess

Oh Super :) 
Da kenne ich mich halt leider noch nicht ganz so aus, worauf man da genau achten muss.. :) Deshalb frage ich lieber nochmal nach ^^ 
Mich persönlich überzeugt das Gehäuse von Sharkoon optisch einfach mehr momentan. 
Habe von vielen gehört, dass sie kein AMD Fan sind - dann doch lieber zu Intel wechseln? Wird mein 1. richtiger PC und da würde ich gern schon was richtiges für haben. 
Mit WaKü meinst du Wasserkühlung? - Wenn ja, habe ich auch schon drüber nachgedacht aber sind die nicht viel teurer als normale? 
Wegen der 2TB HDD bin ich am überlegen, ob mir da nicht auch erstmal eine 1TB reicht.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo Guten Morgen,

Habe den Ryzen 5 2600 mir am blackfriday gekauft. mir haben auch einige davon abgeraten. Habe dann viele Testberichte gelesen und muss sagen, viele leute haben einfach Vorurteile was AMD angeht, weil sie vor der Ryzen-Serie wirklich keine guten CPU's gemacht haben anscheinend. Habe es trotzdem gemacht und bis heute nicht bereut.

Der boxed kühler ist sehr sehr leise, leiser als bei meinem Intel boxed kühler und wird auch beim Battlefield 5 zocken nicht über 60 grad warm.

Habe neben dem zocken Spotify, Chrome mit unendlich vielen tabs und skype/ts3/laufen, manchmal auch alle 3. Habe auch 16 GB ram, hat bisjetzt für alles gereicht, werde demnächst auch anfangen zu streamen, mal schauen wie das klappt.

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb Sandschuh:

Hallo Guten Morgen,

Habe den Ryzen 5 2600 mir am blackfriday gekauft. mir haben auch einige davon abgeraten. Habe dann viele Testberichte gelesen und muss sagen, viele leute haben einfach Vorurteile was AMD angeht, weil sie vor der Ryzen-Serie wirklich keine guten CPU's gemacht haben anscheinend. Habe es trotzdem gemacht und bis heute nicht bereut.

Der boxed kühler ist sehr sehr leise, leiser als bei meinem Intel boxed kühler und wird auch beim Battlefield 5 zocken nicht über 60 grad warm.

Habe neben dem zocken Spotify, Chrome mit unendlich vielen tabs und skype/ts3/laufen, manchmal auch alle 3. Habe auch 16 GB ram, hat bisjetzt für alles gereicht, werde demnächst auch anfangen zu streamen, mal schauen wie das klappt.

 

 

Oh das hört sich wunderbar an! 
Ich würde mich gerne selbst an einen AMD wagen, nur haben mir eben viele Angst gemacht mit dem AMD-"hate".. 
Was sagst du, zu dem rest der konfiguration? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Sandschuh:

Hallo Guten Morgen,

Habe den Ryzen 5 2600 mir am blackfriday gekauft. mir haben auch einige davon abgeraten. Habe dann viele Testberichte gelesen und muss sagen, viele leute haben einfach Vorurteile was AMD angeht, weil sie vor der Ryzen-Serie wirklich keine guten CPU's gemacht haben anscheinend. Habe es trotzdem gemacht und bis heute nicht bereut.

Der boxed kühler ist sehr sehr leise, leiser als bei meinem Intel boxed kühler und wird auch beim Battlefield 5 zocken nicht über 60 grad warm.

Habe neben dem zocken Spotify, Chrome mit unendlich vielen tabs und skype/ts3/laufen, manchmal auch alle 3. Habe auch 16 GB ram, hat bisjetzt für alles gereicht, werde demnächst auch anfangen zu streamen, mal schauen wie das klappt.

+ AMD kostet weniger

Ich behaupte aus Prinzip nicht, das X schlecht ist, außer es gibt ne 100%ige Sicherheit dafür. AMD Threadripper ist ja auch in der HMX Pro verbaut (PCWelt)...

Und naja, die CPU selbst macht ja keinê Geräusche, aber der Kühler. Und da setze ich auf WaKü.

Und ist nicht AMD sogar besser für Multitasking/Rendering, aber schlechter für Gaming? Idk, kenne mich wiegesagt bei AMD nicht aus, deshalb sage ich dazu nur ungerne etwas.
 

Da AMD weniger kostet als Intel, will ich für Domentus eig. auch AMD befürworten bei einem Budget von 1000€

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb asteri:

Und ist nicht AMD sogar besser für Multitasking/Rendering, aber schlechter für Gaming? Idk, kenne mich wiegesagt bei AMD nicht aus, deshalb sage ich dazu nur ungerne etwas.

Nicht Grundsätzlich, kommt aufs Spiel drauf an. Wenn das Spiel nicht Multicore optimiert ist, wie z.B. SC2, WoW etc. bringen dir 6 Kerne halt nicht sonderlich viel. Da zieht dann eher ein höherer Takt und den bringt Intel meistens mit. Ich möchte mich nicht zu weit aus dem Fenster lehnen, würde aber behaupten, dass aktuelle Titel bzw. Titel die auf einer aktuellen Engine basieren Multicore optimiert werden.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich denke die Aktuellen CPUs sind sowohl von AMD (für den kleineren geldbeutel) als auch von Intel zum zocken vollkommen ausreichend. bei der grafikkarte würde ich jedoch nur auf Nvidia grafikkarten setzen. mit AMD hab ich da schlechte erfahrungen gesammmelt (defekte/überhitzt/lüfter bei falscher konfiguration komplett abschaltbar). Ich habe bei mir die GTX1070 ti eingebaut mit der ich sehr zufrieden bin. Zudem habe mich für 32GB Ram entschieden da ich öfters mal Viedeos Render ect. Ansonsten denke ich das fürs normale tägliche zocken 16GB genügen. Soll denn auch gestream werden? zur festplatte: da hab ich bei mir eine 256 gb SSD fürs betriebssystem und die programme die ich am meisten nutze eingebaut und eine 1tb HDD für bilder ect. Mittlerweile sind noch 2x4 TB HDDs dazu gekommen weil ich damit begonnen habe viedeos zu bearbeiten / hochzuladen. Die benötigen in entsprechender Qualität auch viel Speicherplatz.

bearbeitet von Tearek

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb asteri:

+ AMD kostet weniger

Ich behaupte aus Prinzip nicht, das X schlecht ist, außer es gibt ne 100%ige Sicherheit dafür. AMD Threadripper ist ja auch in der HMX Pro verbaut (PCWelt)...

Und naja, die CPU selbst macht ja keinê Geräusche, aber der Kühler. Und da setze ich auf WaKü.

Und ist nicht AMD sogar besser für Multitasking/Rendering, aber schlechter für Gaming? Idk, kenne mich wiegesagt bei AMD nicht aus, deshalb sage ich dazu nur ungerne etwas.
 

Da AMD weniger kostet als Intel, will ich für Domentus eig. auch AMD befürworten bei einem Budget von 1000€

Das war auch der Hauptgrund warum ich auf AMD gewechselt bin.

 Preis/Leistung ist einfach viel besser sobald es in richtig 6-8 Kerner geht, zumal man für den 6-Kerner bei Intel sich sowieso das passende Motherboard holen musste, also dachte ich mir einfach gut gehe ich halt zu AMD, wenn Intel mir den Umstieg so einfach macht :D

Ja, AMD soll besser im Multitasking/Rendering besser sein und minimal schlechter für Gaming. Das liegt daran, dass die meißten Spiele noch nicht für Multi-Core ausgelegt sind und Intel durch bessere Single-Core-Performance glänzt, aber das ist nur sehr minimal und für den Otto-Normalo kaum bis gar nicht bemerkbar und in zukunft wird sich da auch noch was ändern denke ich.

Zur weiteren Konfiguration kann ich leider nicht so viel sagen, weil Mindfactory bei mir gerade, warum auch immer, nicht funktioniert.

Aber: 

Case: 70-100 Euro, die sehen zwar schick aus und sind sicherlich auch gut. Ich habe damals 20 Euro für mein Case bezahlt und habe es heute immernoch und es hat vollkommen ausgereicht, aber das ist wiederum geschmackssache, weil bei den 20 euro Cases die Verarbeitung nicht die beste ist, aber den Zweck erfüllt.

SSD: Soll sehr gut sein, habe aber leider keine persönliche Erfahrung mit gemacht.

RAM: Sollte vom Motherboard unterstützt werden, relativ leicht nachschaubar

Grafikkarte: Kann ich dir NVDIA empfehlen, hatte ne Zeitlang Radeon und relativ viel Ärger mit Treibern usw. aber das ist auch schon Jahre her. Vielleicht kann da jemand ne aktuellere Sicht bieten.

Netzteil: Bisschen wenig bums hat es, nimm lieber ein 650er.

 

Bin auch kein Profi, aber habe mich ne Zeitlang reingelesen im Internet, weil ich das beste Preis/Leistung haben wollte, damals hatte ich mir den Intel Pentium g4560 und der hat bis zum letzen Blackfriday hervorragend gereicht für die meißten Spiele.

Wichtig ist die Grafikkarte, da am besten nicht zu sehr sparen.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

256GB SSD für System und Programme sind relativ wenig. 60-80GB Speicherbedarf pro Spiel sind keine Seltenheit mehr. Dazu noch das OS und ein paar Programme, damit verbundene Auslagerungsdateien und die Festplatte ist schnell voll. Wenn natürlich nur ein zwei Spiele parallel auf der Platte bleiben, dann sollte es erstmal ausreichen.

Spiele würde ich heutzutage nicht mehr auf einer HDD ablegen. Die Unterschiede bei den Ladezeiten merkt man doch schon deutlich.

bearbeitet von Mttkrb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb Tearek:

bei der grafikkarte würde ich jedoch nur auf Nvidia grafikkarten setzen. mit AMD hab ich da schlechte erfahrungen gesammmelt (defekte/überhitzt/lüfter bei falscher konfiguration komplett abschaltbar).

Nur hat das meistens gar nichts mit dem Grafikchip zu tun (das ist ja lediglich das, was von AMD bzw. NVIDIA ist), sondern mit den GraKa-Anbietern (MSI, ASUS, GIGABYTE, ...) und welche Teile sie verbaut haben, wie sehr sie den Chip von Haus aus übertakten, welche Lüfter sie nutzen, etc pp.

Worauf man mMn bei den Grafikkarten und Mainboards achten sollte, sind vor allem auch, welche und wie viele Anschlüsse jeweils vorhanden sind.

Ich bin übrigens vor kurzem auch wieder auf AMD umgestiegen, sowohl beim Prozessor als auch der Grafikkarte. Die neuen Ryzen-Prozessoren sind seit langem endlich wieder konkurrenzfähig zu den Intel-Chips und preislich einfach besser. Und auch bei der Grafikkarte ist es einfach so, dass man ähnliche Ergebnisse erziehlt für weniger Geld. Wenn man natürlich genug Geld zur Verfügung hat und die absolute Top-GraKa haben will, muss man jedoch wohl weiterhin NVIDIA zurückgreifen.

Bei der Leistung des Netzteils bin ich nicht bei @asteri. Mittlerweile werden Grafikkarten und auch alle anderen Bauteile sehr energieeffizient gebaut, so dass man nicht noch wie vor ~10 Jahren ein Monster an Netzteil braucht, damit auch alle Komponenten mit Strom versorgt werden. Dann lieber auf die Qualität als die Wattzahl achten.

 

Ich würde übrigens persönlich lieber ne etwas größere oder eine zweite SSD holen, statt so eine riesige HDD.

bearbeitet von Rienne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Um Moment nicht viel, da Mindfactory down zu sein scheint. Aber ich bin der Meinung, dass du letzten Endes selbst entscheiden und abwägen solltest, was du brauchst und was nicht. Bei der Grafikkarte solltest du halt neben der Leistung schauen, welche Anschlüsse deine Monitore haben, wie viele Monitore du anschließen willst, und ob die Anschlüsse bei der Karte auch vorhanden sind. Dasselbe gilt für Mainboard/Anschlüsse am Gehäuse: wie viele USB-Geräte will ich anschließen, wieviele davon USB 3.0? Möchte ich direkt einen eingebauten Bluetooth-Adapter? Was brauche ich sonst noch?

Bei einer HDD würde ich auch immer auf die Schreib-/Lesegeschwindigkeit schauen, da es dort gravierende Unterschiede gibt. Wie @Mttkrb schon schreibt: Es macht wenig Sinn, Spiele noch von einer HDD laufen zu lassen. Allerdings würde ich da sowieso mind. zwei SSD empfehlen, eine SDD für Betriebssystem und Anwendungsprogramme, und eine für die Spiele. Gerade bei Onlinespielen, wird da durch ständige Updates doch viel herumgeschrieben und bevor die SSD dann irgendwann den Geist aufgibt und du das ganze System nicht mehr starten kannst, würde ich so etwas lieber voneinander trennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir AMD Ryzen sehr empfehlen, zurzeit sind die Intel sowieso viel zu teuer und sind für mich persönlich das Geld nicht wert. Habe einen AMD Ryzen 7 2700x und der knallt durch jedes Game XD Sehr zufrieden, perfekte Gaming CPU. 

PSU mit 550Watt würde ich sagen reicht aus, habe auch nicht mehr habe das PurePower 10 von bequiet. Deine Graka braucht 185Watt deine CPU um die 85Watt und so viele Verbraucher haste dann nicht mehr übrig. Daher reichen 550 Watt.

 

16GB RAM würde ich empfehlen da schon viele Spiele an den 8GB RAM kratzen. Haste dann noch andere Programme oder Seiten offen hast du somit noch genug Puffer übrig.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb DomentusTM:

@Seilegu kannst du mir denn noch eine Verbesserung vorschlagen für die zusammenstellung? :) Hatte gehört, dass meine Wahl von Mainboard nicht so gut wäre.. 

Ich würde das AORUS Ultra Gaming Mainboard nehmen, kostet um die 130€ mit AM4 Sockel. Finde das super :)

 

https://www.mindfactory.de/product_info.php/Gigabyte-X470-Aorus-Ultra-Gaming-AMD-X470-So-AM4-Dual-Channel-DDR4-ATX-_1240274.html

bearbeitet von Seilegu
Link

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 11.12.2018 um 09:55 schrieb asteri:

Aber das Netzteil überzeugt mich gar nicht. 550w kommen mir zudem sehr knapp vor? Und dann nur ne Bronze Zertifizierung :( Ich habe das Corsair RM750x bei mir verbaut

Was wollt ihr immer mit den Netzteilen und deren großen Wattzahlen erreichen?^^ Ein normaler Standard-User mit Gaming-Leidenschaft reicht 550W, wenn sogar 450W aus. Ich würde viel mehr das Geld in gute Netzteilen investieren, die mindestens 80 Plus Platinum-Auszeichnungen haben. Klar, kostet etwas mehr Geld, aber wenn dann richteg. Ich kaufe mir auch kein Porsche mit Porsche-Ausstattung und bau' mir ein VW Polo Motor mit 80 PS ein ^^

Auch wenn die Wirkungsgrade prozentual sehr wenig Unterschiede machen, wird der Unterschied immer größer, wenn z.B. die Raumtemperatur (in Sommer) deutlich höher ist als in den Messlaboren. Je besser das Netzteil, umso mehr spart ihr Geld bei der Strombezahlung ;)

Ich nutze beim Desktop-PC ein Netzteil von beQuiet! Dark Power Pro 11 @550W.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb ErB777:

Was wollt ihr immer mit den Netzteilen und deren großen Wattzahlen erreichen?^^

Ich kann das auch überhaupt nicht nachvollziehen und frage mich ob die Personen sich überhaupt länger als 10 Minuten damit beschäftigt haben.

vor 3 Stunden schrieb Rienne:

Das, was @OkiDoki geschrieben hat, ist nur, dass der RAM laut Beschreibung nicht kompatibel ist. D.h. du könntest auch den RAM tauschen. ^^

Oder er setzt es um wie geplant und der RAM taktet dann mit 2933 statt 3000 Mhz, was wie ich schrieb, nur Details sind und wahrscheinlich kaum einen Unterschied aus macht.

Ich würde aber einfach 20€ mehr in die Hand nehmen und wie @Rienne schrieb den RAM austauschen und direkt DDR4-3200er nehmen. Der DDR4-3200er wird von deinem Mainboard nämlich unterstützt und kostet kaum mehr. Z.B den hier -> https://www.mindfactory.de/product_info.php/16GB-G-Skill-RipJaws-V-schwarz-DDR4-3200-DIMM-CL16-Dual-Kit_1013799.html

bearbeitet von OkiDoki

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung