Jump to content

Empfohlene Beiträge

Scheinbar bist du wirklich Beratungsresistend oder einfach schwer von Begriff... Hör auf Vollzitate zu machen! So wie du dich hier gibst wundert es mich auch nicht sonderlich das du nix findest.

Aber wenn du nicht hören willst früher oder später wird dir einer der Mods z.b. @Chief Wiggum oder so schon noch ne Ansage dazu geben, die können das gar nicht leiden und du wurdest ja jetzt mehrfach von verschiedenen Usern gebeten und drauf hingewiesen es zu unterlassen.

bearbeitet von Albi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Genau, habe auch schon Zusagen abgelehnt, haltet mal den Ball flach. 

Am 18.1.2019 um 09:52 schrieb DER_BOZZ:

Ich hatte schon Zusagen, die ich dann aber abgelehnt habe. Da war dann reiner Support gefragt (38400 Brutto Jahresgehalt).

Da mir das nichts bringen würde, hab ich das abgesagt.[...]Jobangebot (45k), wo dann meine Abschlussnote nicht gereicht hat (4).

Du meinst also die schlecht bezahlten  Stellen für reinen Support, aus dem du ja unbedingt raus willst?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 44 Minuten schrieb Graustein:

eine Stelle markieren und fertig.

Selbst wenn man es über den Knopf "Zitieren machen", kann man die unwichtigen Stellen immernoch löschen.

vor 1 Stunde schrieb Albi:

doppeltes und dreifaches Posten nacheinander, was auch nicht das wahre ist

Dem stimme ich grundsätzlich zu, wobei sagen muss, dass das Ganze nicht ganz so einfach ist, wenn man über den Browser auf einem Smartphone das Forum nutzt. Dort ist das Markieren schon nicht einfach und oftmals taucht (zumindest bei mir) das "Auswahl zitieren" gar nicht auf und ich muss das ganze erneut versuchen.

BTT: Mein Ratschlag ist und bleibt, dass du am Besten ein vollumfängliches Coaching im Bezug auf Bewerbungsverfahren und Gehaltsverhandlungen macht. Mag zwar teuer sein, aber die (psychologischen) Tipps, werden dich sicher weiter bringen als die Mutmaßungen und darauf aufbauenden Kommentare in einem Forum von Menschen, die dich nur über deine Postings beurteilen können. Wir kennen weder deine tatsächliches Können, noch dein Auftreten. Vielleicht hast du das Geld ja dann auch schnell wieder rausgeholt. :)

Ich kann jedoch sagen, dass dein Gehalt für Köln/Bonn nicht gerade gut ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 18.1.2019 um 13:15 schrieb DER_BOZZ:

[...] EIn Vorstellungsgepräch bekomme ich ja öfters. Allerdings kann hier natürlich auch eine große Konkurrenz übergeordnete Rolle spielen.

Was willst du damit sagen? Wäre die Konkurrenz so hoch, würdest du doch gar nicht erst zu den Vorstellungsgesprächen eingeladen werden. Eventuell liegt es dann an deiner Art, dass du beim VG nicht weiter kommst.
Könnte auch an mangelndem Selbstvertrauen liegen, wie ich hier so lese. einerseits willst du was anderes machen, traust es dir aber nicht zu, dich einzuarbeiten, sondern erwartest quasi, dass dich jemand an der Hand nimmt und führt.

Am 18.1.2019 um 16:27 schrieb DER_BOZZ:

[...] Die haben mich gefragt, ob ich es mir zutraue in einem Jahr dort einzuarbeiten. Das hätte ich für Möglich gehalten, aber der eigentliche Grund wieso ich abgesagt habe, lag darin das 1 Woche Nachtschicht im Monat zu leisten gewesen wäre...

Du hattest ja bereits mal die Möglichkeit, dich zu beweisen, hast diese jedoch abgelehnt.
Schichtarbeit ist zwar ätzend - beim Berufseinstieg gibt es jedoch durchaus wichtigere Faktoren - nämlich Berufserfahrung im Wunschbereich zu sammeln. wenn du die Chancen dann nicht wahr nimmst, dann bist du selber Schuld. Hättest du es damals 1 Jahr durchgezogen, dann wärst du heute schon auf einem ganz anderen Stand. Man muss aber halt seine Komfortzone auch mal verlassen, wenn man weiterkommen will. Wenn man seine Wunschposition in etwa erreicht hat, kann man dann wieder in Richtung Komfortzone zurückgehen und z.B. Schichtdienst oder Reisetätigkeiten ausschließen.
Was ich bei meiner Selbständigkeit für Arbeitszeiten hatte, war teilweise auch nicht wirklich angenehm. mal 14 Tage am Stück 10-14 Stunden / Tag, Change nachts am WE, Hotelleben, ... geschadet hat es mir jedoch im Endeffekt nicht, denn ich habe sehr viel dadurch gelernt. Nicht nur was verschiedene Hersteller / Techniken / Protokolle angeht, sondern auch noch einiges mehr, was meine Persönlichkeit vermutlich auch geprägt hat. Man muss z.B. nicht immer alles perfekt können - selbst im freiberuflichen Bereich darf man auch mal Fehler machen. Und durch Fehler (eigene, aber auch Fehler der anderen) KANN man einiges lernen...

Am 18.1.2019 um 23:04 schrieb DER_BOZZ:

So mein ich das nicht, aber die Möglichkeit eine Junior Admin Stelle zu erhalten.

Wieso willst du eine explizite Junior-Admin Stelle? Traust du dir selber so wenig zu, dich innerhalb von 2-3 Monaten in z.B. Server 2018 einzuarbeiten? Also ich denke, das ist nun wirklich kein Hexenwerk mit Grundkenntnissen und mit ein wenig Motivation. Man muss sich aber halt auch darauf einlassen. Davon abgesehen gibt es z.B. bei der MS Virtual Academy ja auch durchaus die Möglichkeit, die Software zu Testzwecken gratis zu erhalten und selber was damit herumzuspielen, bzw. die entsprechenden Aufgaben dort zu erledigen. Dann könnte man noch immer überlegen, ob man das Geld für die MCSE-Prüfung (heißt die noch so?) dann einmal investiert, um auch laut Zertifikaten auf dem laufenden zu sein. Die Prüfungen und die Bücher dafür kann man ja auch steuerlich absetzen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also ich werde von meinem Ausbildungsbetrieb für >40k Brutto übernommen. Ich denke, du solltest einfach mal bei Xing schauen, was dort so geboten wird. <35k finde ich echt heftig. Vorallem mit vier Jahren Erfahrung. Hast du mal nach einer Beförderung/gehaltserhöhung gefragt?

bearbeitet von ghostgcr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@crash2001

Selbstvertrauen hatte ich schon immer sehr viel, dafür muss man mich eben auch persönlich kennen lernen. Ich kann auch fast mit allen Leuten gut auskommen, das ist kein Problem. Die haben mich damals gefragt, ob ich es mir zutraue Nachts eigenständig reagieren zu können, wenn mal 10 Server ausfallen. Man wäre dann auch auf sich allein gestellt und ob eine Einarbeitungszeit von 6 Monaten genug wäre. Da hätte ich es echt riskieren wollen, wobei es eine 1st und 2nd Level Support Stelle gewesen wäre. 2200 Euro netto inkl. Nachtschicht hätten die für den EInstieg monatlich gezahlt. EIne Woche Nachtschicht und jedes fünfte Wochenende ebenfalls->Allerdings im Home Office. Ich war früher im Logistikbereich tätig, Nachtschicht mit 13Std/Woche, hat mir bereits nach 2 Monaten gereicht und ich hatte damals auch noch eine Selbständigkeit und ein Nebenjob am Wochenende. Ich weiß schon was es heißt zu arbeiten, nur als Anmerkung. Du hast aber Recht!

Da ich bei einer Junior-Admin Stelle lohnmäßig höher einsteige und mir hier jedenfalls die hohe Supportlast auf die Nerven geht. Es ist auch einfach nicht mehr fordernd. Daheim habe ich mir Server 2016 mit einer Domäne erstellt, ist ziemlich einfach. Aufgrund der Komplexität in einem Firmennetzwerk lässt sich da aber nicht wirklich viel simulieren.

 

@ghostgcr

Ja Xing habe ich auch schon ins Auge gefasst. Ja ist auch heftig, hier steigt man eben nur mit tariflichen Erhöhungen. Das sind im Schnitt pro Jahr aber nur 40-50 Euro netto.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb ghostgcr:

@DER_BOZZ Kleiner Tipp am Rande, du brauchst nicht immer die ganzen Beiträge der Nutzer zu zitieren ;) Du kannst einfach @-Mentions verwender^^ Also einfach @Nutzernamen :)

Das lernt er nicht mehr, glaube ich ;)

Auch: Gehälter in Netto anzugeben bringt hier überhauptnix. In der IT redet man vom Jahresbrutto. Da das netto von deiner Steuerklasse und Co abhängig ist, kann man sich so eine Aussage auch schenken ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@neinal Ich hab generell noch nie gehört, das Gehälter in Netto angegeben werden (Außer ein mal, als ich nen Dispo beantragt habe, aber das hatte die DiBa vorher schon selbst ausgelesen^^).

Aber naja, ein Versuch isses Wert xD

@DER_BOZZ Du wirst doch wissen, wieviel Bruttojahresgehalt du Brutto verdienst :D Bzw. welches Bruttogehalt geboten oder verändert wird, oder nicht?^^

bearbeitet von ghostgcr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb DER_BOZZ:

Selbstvertrauen hatte ich schon immer sehr viel, dafür muss man mich eben auch persönlich kennen lernen. Ich kann auch fast mit allen Leuten gut auskommen, das ist kein Problem. Die haben mich damals gefragt, ob ich es mir zutraue Nachts eigenständig reagieren zu können, wenn mal 10 Server ausfallen. Man wäre dann auch auf sich allein gestellt und ob eine Einarbeitungszeit von 6 Monaten genug wäre.[...]

Sorry, wenn ich das mal so offen sage, aber eine große Klappe haben und Selbstvertrauen in sein fachliches Können zu haben, sind zwei unterschiedliche paar Schuhe. Bei dir trifft anscheinend eher das erstere zu. Ansonsten wärst du schon lange in deiner gewünschten Richtung gelandet.
Nach 6 Monaten  mit und mit mehr Verantwortung übertragen zu bekommen und auch mal eine Woche alleine Nachtschicht, bei der was passieren KÖNNTE... wo liegt das Problem? Wenn man nen Fehler macht, kommt ein Server halt erst wieder am nächsten Morgen hoch... vor allem, wenn man nur auf 1st / 2nd Level Ebene arbeitet, kann da eh nicht allzu viel von einem erwartet werden.

P.S.:
Alleinarbeit bei Nachtschicht ist laut deutschem Gesetz eh nicht erlaubt, falls da niemand anderes mehr ist, oder man sich alle 30 Minuten oder so wo meldet. (Stichwort Totmannschaltung). Von daher wäre da eh die Frage gewesen, ob es wirklich alleine Nachtschicht gewesen wäre.

vor 4 Minuten schrieb DER_BOZZ:

[...] Da ich bei einer Junior-Admin Stelle lohnmäßig höher einsteige und mir hier jedenfalls die hohe Supportlast auf die Nerven geht.[...]

Vielleicht höher als auf Support-Stellen, jedoch nicht höher, als bei regulären Admin-Stellen, bei denen man halt im Normalfall um die 6 Monate Einarbeitungszeit hat, und auch nach den 6 Monaten erwartet niemand, dass man etwas schon perfekt kann, oder alles weiß. Richtiger Quereinsteiger bist du ja auch nicht und angeblich hast du dich z.B. mit Server 2016 ja auch schon mal auseinander gesetzt.
Und soooo komplex sind Firmennetzwerke ehrlich gesagt auch nciht wirklich, als dass man sie nicht mit 2-3 virtuellen Maschinen simulieren könnte.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

 

vor 22 Minuten schrieb ghostgcr:

@neinal Ich hab generell noch nie gehört, das Gehälter in Netto angegeben werden (Außer ein mal, als ich nen Dispo beantragt habe, aber das hatte die DiBa vorher schon selbst ausgelesen^^).

Aber naja, ein Versuch isses Wert xD

@DER_BOZZ Du wirst doch wissen, wieviel Bruttojahresgehalt du Brutto verdienst :D Bzw. welches Bruttogehalt geboten oder verändert wird, oder nicht?^^

Nein die sagten mir im Gespräch tatsächlich einen Grundlohn von monatlich 3000 Brutto zu + Nachtschicht 300 Euro Netto.

Spielt ja auch keine ROlle mehr, die Sache ist schon eine Weile her.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ne das war ein Cloud Anbieter und die hatten zahlreiche Kunden mit Hochverfügbarkeitsserver, urteile doch nicht von Sachen die du nicht detailliert weißt. Immer diese Anschuldigungen...außerdem kann ich auch nur das mitteilen, was mir erzählt wurde.

Fachlich werde ich von den langjährigen Mitarbeitern auch um Hilfe geboten, von daher kann ich nicht so schlecht sein^^. Ich kenne das OSI Modell unter anderem besser wie manch anderer. Wobei das praxisbezogen in vielen Vorgängen auch kaum noch eine Rolle spielt, da handelt man eher nach seiner Erfahrung, finde ich.

Es wären wahrscheinlich auch zwei Leute gewesen, da wirst du recht haben.

 

Also würdet ihr auch eher vorschlagen, sollte ich eine First und Second Stelle bekommen ebenfalls zuzuschlagen? Ich denke man kann sich ja auch in die Administration entwickeln.

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb neinal:

Ich frage mich aber in welcher Welt 40k auf 2.200 netto raus gehen...

Ja für einen Single, auch ohne Kirchensteuer, scheint das nicht zu passen. Da würde ich eher auf mindestens 43.000 € brutto jährlich tippen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb monolith:

Ja für einen Single, auch ohne Kirchensteuer, scheint das nicht zu passen. Da würde ich eher auf mindestens 43.000 € brutto jährlich tippen.

43k komm ich auf 2260 Netto.

Um die 2140 Netto laut dem Rechner, können auch paar gequetschte mehr gewesen sein, spielt wie gesagt auch keine Rolle mehr.

 

bearbeitet von DER_BOZZ

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir können immer nur von dem ausgehen, was du angibst. Wenn deine Informationen mangelhaft sind, als dass wir uns ein Bild davon machen können, können wir da nichts für, sondern dann liegt das Problem auf deiner Seite.

Wenn du ja laut deiner eigenen Aussage so ein hochgeschätzter Kollege bist, wieso steckst du dann noch immer in deiner aktuellen Situation fest und hast nicht längt einen Job in der Administration? Irgendwie passt deine Darstellung deiner eigenen Person nicht so ganz zu deinen hier diskutierten Problemen.

Vielleicht kommst du ja auch zu angeberisch / großkotzig bei Vorstellungsgesprächen rüber - das ist natürlich auch möglich, wobei wir das natürlich so nicht einschätzen können, ohne dabei gewesen zu sein, oder aber die Einschätzungen von der Gegenseite zu kennen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Frage nach Brutto/Netto stellt sich, streng genommen, nicht. Dafür gibt es Rechner im Netz. Und ja, bei 42k Jahresbrutto und Steuerklasse 1 kommen dort ca. 2.200 Euro Netto monatlich bei raus. Allerdings dann auf 12 Gehälter, was nicht immer Realität ist. Vielleicht ist das der Grund für die Verwirrung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bei mir sind die Gespräche oft so abgelaufen, der klassische Arbeitstag wird durchgegangen und die Wechselmotivation. Dann noch Schwerpunkte wo man sich sieht. Das ist bei dem jetzigen Laden aktuell eben nur AD+Gruppenrichtlinien. Hier wird man von dem Admin sehr eingeschränkt. Ist hier leider so, deswegen verlassen junge Leute hier in der IT auch schnell das Unternehmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung