Jump to content

Erste Stelle nach der Ausbildung FIAE, der Chef will...

Empfohlene Beiträge

Servus und danke an die Leute die sich zeit für meinen Thread nehmen!

Ich befinde mich kurz vor den Abschlussprüfungen im Juli und muss noch einiges an Schulstoff nachlernen 😂

potentiell kann ich bei 3 Unternehmen nach meiner Ausbildung anfangen. Ein Unternehmen von diesen 3 würde mich aufgrund der Unternehmensstruktur besonders ansprechen.

Leider ist diese Stelle eigentlich für einen Webdesigner und nicht für einen Javaprogrammierer ausgelegt.

Wer meine anderen Threads gelesen hat, weis das ich in meiner Ausbildung ausschließlich mit java Schnittstellen entwickelt hab.

Nun kommen wir zu meiner eigentlichen  Frage. 😜

Die genaue Jobbeschreibung wäre: 

- Große Erfahrung in der Arbeit am Template von CMS-Systemen (Wordpress)
- Perfekte Umsetzung von responsive Layouts
- Muttersprachen: HTML5, CSS3 & JavaScript
- Eine außergewöhnlich hohe Codequalität

(hiervon kann ich eigentlich direkt mal gar nichts würde ich behaupten)

erstmal wäre für eine Anstellung aber folgendes wichtig:

Voraussetzung für einen Job bei uns wären also, dass du in der Erstellung von responsiven Wordpress Templates nach einem individuell von uns designten Screendesign fit bist.

Kann ich diese Fett markierte Anforderung neben den Prüfungsvorbereitungen und neben dem Prakitkum privat zuhause so lernen, das ich bis Ende Juli Fit in dem Thema bin?

Wer hat Erfahrungen in dem Bereich?
 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@TooMuchCoffeeMan Wenn ich rein die Aufgabenstellung und die Anforderungen betrachte, dann stimme ich dir zu, ja es wäre widersinnig. 

Mir gefällt die Infrastruktur des Unternehmens. Alle Mitarbeiter sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, sie gehen sehr freundschaftlich miteinander um. Der Chef redet mit dir als wärst du ein Freund den er seit 10 Jahren kennt. 

Man Arbeitet nach Vertrauensarbeitszeit ohne Zeiterfassung (Vorteil oder doch Nachteil?) Es wirkt alles unkonventionell & einen normalen Job in einer normalen Firma findet man an jeder Ecke.

Nur weil ich in der Ausbildung mit Java programmiert hab, muss ich für immer bei Java bleiben? Ich denke nicht 😜

bearbeitet von DieMstar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann das auch schwierig nachvollziehen. Vor allem weil du dir klar sein musst, dass du ggf. nicht ewig dort bleibst. Ich würde sagen, dass das durchschnittliche Gehalt von Front End Entwicklern niedriger ist als das von Java Entwicklern. Desweiteren ist die Konkurrenz da fast schon größer (und die ist ja schon unter den Java Leuten hoch).

Würdest du dort Plugins in PHP programmieren, würde ich das ganze verstehen, aber so irgendwie nicht.

vor 3 Minuten schrieb DieMstar:

Alle Mitarbeiter sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, sie gehen sehr freundschaftlich miteinander um. Der Chef redet mit dir als wärst du ein Freund den er seit 10 Jahren kennt. Es wirkte alles ungezwungen und angenehm, ja fast schon in perfekter Harmonie.

Nur weil du keine Probleme siehst, heißt das nicht das keine da sind. Gerade in Bewerbungsgesprächen zeigen sich alle von der besonders netten Seite.

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb DieMstar:

Mir gefällt die Infrastruktur des Unternehmens. Alle Mitarbeiter sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, sie gehen sehr freundschaftlich miteinander um. Der Chef redet mit dir als wärst du ein Freund den er seit 10 Jahren kennt. 

Man Arbeitet nach Vertrauensarbeitszeit ohne Zeiterfassung (Vorteil oder doch Nachteil?) Es wirkt alles unkonventionell & einen normalen Job in einer normalen Firma findet man an jeder Ecke.

Das sind eigentlich Punkte die eher skeptisch machen.

Mitarbeiter zwischen 20 und 30 kann 2 Gründe haben. 1) Das Unternehmen ist noch jung oder 2) die Leute bleiben nicht lange.

Der Chef als Freund funktioniert selten, und wenn er dich wie einen alten Freund anspricht ist das noch merkwürdiger.

Vertrauensarbeitszeit funktioniert etwa so lange bis irgendwas schief geht.

vor 39 Minuten schrieb DieMstar:

Kann ich diese Fett markierte Anforderung neben den Prüfungsvorbereitungen und neben dem Prakitkum privat zuhause so lernen, das ich bis Ende Juli Fit in dem Thema bin?

Ich denke nicht. Du kannst kein HTML und kein CSS. Das ist sicher kein Hexenwerk braucht aber auch Zeit. 4 Monate bis zu dem Punkt "dass du in der Erstellung von responsiven Wordpress Templates [..] fit bist." halte ich für sehr sportlich. Ich würde mich erstmal auf Prüfung und Abschlussprojekt konzentrieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb DieMstar:

Mir gefällt die Infrastruktur des Unternehmens. Alle Mitarbeiter sind zwischen 20 und 30 Jahre alt, sie gehen sehr freundschaftlich miteinander um. Der Chef redet mit dir als wärst du ein Freund den er seit 10 Jahren kennt. 😜

Das funktioniert genau so lange gut, bis man vom Chef das erste mal eine Standpauke erhält. Ich finde eine gewisse Distanz zum Vorgesetzten immer ganz gut. Ja ,man kann per "du" sein und auch mal im Kollegenkreis feiern gehen etc. Aber Dienst ist Dienst und Schnaps ist Schnaps, daher ist es gut beruflich und privat weitestgehend zu trennen.

Zitat

Man Arbeitet nach Vertrauensarbeitszeit ohne Zeiterfassung (Vorteil oder doch Nachteil?) Es wirkt alles unkonventionell & einen normalen Job in einer normalen Firma findet man an jeder Ecke.

Vertrauensarbeitszeit ist Fluch und Segen, verleitet eher zur Selbstausbeutung als zum wirklichen "Genießen". Klar, theoretisch kannst du kommen und gehen wann du willst, aber was sagt dein Gewissen wenn deine Kollegen vor dir da sind und nach dir gehen (und sei es jeweils nur 5 Minuten, das bekommst du im Zweifel nicht mit)? Die Einsätze von Remote nach Feierabend merkt (sieht) auch keiner, oder die Zeiten am WE wenn keiner da ist...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 49 Minuten schrieb DieMstar:

Muttersprachen: HTML5, CSS3 & JavaScript

Hier steht was von Muttersprachen.
Nach den 4 Monaten wirst du wahrscheinlich A2, höchstens B1 Niveau haben.

Und wenn du dann angestellt bist, merkst du, dass deine Kollegen ganz andere Interessen als du haben und der Chef 4 Tage die Woche beim Kunden ist sowie freitags nur für 3 Stunden im Büro ist...

Wenn du Bock auf Webdesign hast, wieso willst du dich damit erst damit befassen, als du die Stelle gesehen hast?

Suche dir eine Stelle, die dich fachlich interessiert und wo auch deine Interessen gut abgedeckt sind.
Mit Kollegen und Chef kann man sich immer arrangieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich kann dir nur empfehlen, noch mal drüber nachzudenken. Gerade, wenn man einen Junior sucht und einen so jungen Personalstamm hat, heißt das in den meisten Fällen, dass irgendwann der Frust eintreten wird, spätestens, wenn du merkst, dass man kaum Möglichkeiten hat, weiter zu kommen, Pixelschubse ist und letztlich hinter einer solchen Fassade Gewinnmaximierungsziele durch Kostenminimierung = billige Arbeitskräfte, die freiwillig viel reißen möchten, steckt. Wenn du schon was mit Java anfangen kannst, dann mach lieber da was draus. Ist heute so eine Eigenart von Firmen geworden, auf fancy und kollegial zu machen, aber hinter jedem noch so freundlichen Chef steckt halt jemand, der ein Unternehmen zu führen hat und sich möglichst damit irgendwann zur Ruhe setzen möchte. Dann solltest du auch darauf hin arbeiten, einen guten Teil vom Kuchen abzubekommen und dafür deine vorhandenen Skills nutzen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte nach der Ausbildung auchmehrere Jobangebote als Junior ohne entsprechende Berufserfahrung.

Was ich gemacht habe? Ich habe nach den Methoden der Einarbeitung gefragt. Investiert man in Schulungen oder gibt es Senior Kollegen, die als Mentor fungieren und mich als Junior einarbeiten?

Ich habe mich dann für ein Unternehmen entschieden, wo mir wöchentlich 2-4 Studen Team-interne Schulungen für ein halbes Jahr zur Einarbeitung angeboten wurden und der Senior im Team schaut, dass der Junior alles entsprechend anwenden kann. Genauso wurden Konferenz-Teilnahmen versprochen und die Kosten übernommen.

Bei so einem Angebot und der Junior-Betreuung kann man kaum "Nein" sagen. Wenn Du so ein Angebot bekommst,

würde ich zusagen. Sagt man nichts zur Einarbeitung, würde ich es kritisch sehen, ob man dort nur Billigarbeitskraft ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn es dich interessiert und du entsprechenden Biss dann ist das sicher machbar. Habe auch mit wenigen Sachen zutun gehabt, die heute mein täglich Brot sind. Du hast ja auch Vorort noch eine Einarbeitungszeit, lernst Abläufe kennen, kannst in Projekte reinschnuppern usw.

Einiges lernt man dann eben bei der Umsetzung und ist im Zweifel noch die ersten 1-2 Male langsamer. Wenn du es in den Laden schaffst sehe ich aber keine großen Probleme, vorausgesetzt du kannst gut für dich alleine lernen.

Sicher hat man danach nicht alles perfekt drauf aber die anderen kochen auch nur mit heißen Wasser.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung