Jump to content

Einstellungsgehalt / Übernahme FISI Medizintechnik

Empfohlene Beiträge

vor 2 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

2200€ wurden mir als Einstiegsgehalt geboten.

Das ist ein Armutszeugnis für den Betrieb. 2200€ für eine Vollzeitstelle halte ich selbst in einem kleinen Dorf im Osten des Landes für unterbezahlt.

vor 2 Stunden schrieb RTS-Maximilian:


Nachdem mir gesagt wurde das ich als Servicetechniker noch "extem viel" zu lernen hab

Mag ja sein, dass dem so ist. Ist aber bei jedem frisch ausgelernten Azubi der Fall. Ansonsten wären auch eher Gehälter um die 80k€+ angemessen.

vor 2 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

Die Antwort war das ich keine Verantwortung übernehme da mein Ausbilder immer per Telefon erreichbar ist.... 

Ahja, und die Probleme lösen sich dann per Telepathie auf im Unternehmen?

Ich wünsche deiner Firma, dass dein Ausbilder noch wesentlich länger ausfällt und die Bude dann richtig brennt, sobald du da weg bist. Anders lernen solche Chefs es nie. Finde es ja schon fraglich, dass dein Ausbilder ständig kontaktiert wird, obwohl er krank geschrieben ist. Immerhin dient so eine Krankschreibung der Erholung. Ständig angerufen zu werden, weil in der Firma was nicht läuft, ist nicht erholsam.

vor 2 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

Fühle mich als Person nicht wertgeschätzt und meine Arbeit nicht anerkannt. 

Das kann ich duraus nachvollziehen und tut mir für dich auch echt leid.

Aber du wirst was besseres finden, da bin ich mir sicher! :)

bearbeitet von Rienne

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb arlegermi:

Ich wünsche dir, dass du schnell einen guten Arbeitgeber findest. Ich finde es aber toll, dass du diese Konsequenz auch wirklich ziehst und dich nicht ausnutzen lässt! Und wenn dein Ausbilder dir sagt, dass du nach der Ausbildung noch "extrem viel" zu lernen hättest, sollte man ihn vielleicht mal fragen, was er in den letzten Jahren denn eigentlich getan hat.

Mein Ausbilder befindet sich seit 4 Monaten im Krankenstand, weswegen das Gespräch auch mit dem Serviceleiter und der Prokuristin stattfand. 
Ich soll ja zu 50% aus der Administration genommen werden und die anderen 50% im Technischen Service arbeiten .
(Medizingeräte reparieren, prüfen, Installationen beim Kunden...) 
Vermutlich würde es so enden, dass zu meinen 100% IT noch die Service Arbeit kommt. 
Als sie mich dann gefragt haben ob ich nicht zumindest solange im Unternehmen arbeiten kann bis mein Ausbilder wieder fit ist wurde ich schon etwas "angepisst". 

Naja... Ich habe gerade nochmal mit dem Werkstattleiter gesprochen und er findet es auch eine Frechheit was mir angeboten wurde.
Er meinte dennoch das es in der Firma gute Karriere Chancen gibt und ich in 2 Jahren vlt auf das gewünschte Gehalt von 36.000€ komme, dennoch sind 2200€ monatlich deutlich zuwenig.

Im Vertrauen wurde mir noch gesagt das in der Geschäftsführung rumgeht das meine Familie anscheinend so wohlhabend ist, und ich somit auf das Geld nicht angewiesen bin... (Finde ich eine absolute Frechheit)

Nun ist das Thema zum Glück vom Tisch und ich freue mich schon darauf meine Bewerbungen zu schreiben. 😅

Vielleicht habt ihr noch Tipps für mich wie ich meine Situation am besten in ein Anschreiben packe, oder soll ich direkt erwähnen das mein Unternehmen mich gerne übernehmen würde aber ich trotzdem ausschau nach anderen Jobs bin in denen ich zukünftig Karriere machen kann. 

Mein persönliches Problem ist:
Ich habe meine erste Ausbildung als Bürokaufmann nach knapp 1 Jahr aufgegeben, kommt es nicht doof im Lebenslauf wenn ich direkt wieder den Arbeitgeber wechsel ?  

Euch vielen Dank für die Hilfe und die Wünsche ! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Ich habe meine erste Ausbildung als Bürokaufmann nach knapp 1 Jahr aufgegeben, kommt es nicht doof im Lebenslauf wenn ich direkt wieder den Arbeitgeber wechsel ?  

Nein, es ist überhaupt nicht ungewöhnlich, den Arbeitgeber nach der Ausbildung zu wechseln.

Zum Anschreiben: Ich würde das ungefähr so formulieren, dass du auf der Suche nach einer Stelle mit Langzeitperspektive bist, in der du dich entwickeln kannst. Was sich nicht gehört (nicht, dass du den Eindruck machst, das tun zu wollen), ist, den aktuellen Arbeitgeber anzuschwärzen - egal, wie krumm der sich verhält. Wenn es wirklich schlimm ist, kann man im persönlichen Gespräch dezente Andeutungen machen, aber muss schon sehr vorsichtig sein. Eigentlich geht's den (potentiell) neuen AG auch nichts an.

Das mit den guten Karrierechancen bezweifle ich übrigens - das ist wahrscheinlich ein wenig die rosa Brille eines Kollegen, der seine Karriere schon hinter sich hat (in dem Unternehmen) und mit seiner Stelle zufrieden ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@RTS-Maximilian

 Ganz ehrlich? Sei froh.

Wünsch dir viel Erfolg. Aber wie schon mehrfach erwähnt, im Raum München sollte sich doch sicherlich was für dich finden :)

Zitat

- Hilfestellung der Marketingabteilung ( Flyer, Broschüren, Internetauftritt) 
- Erstellen von Anwendungen in C# und Java (Umfangreich) 
- Installation von Computern, Monitoren etc -> Aufspielen des Betriebssystems und Software einbinden in Domäne... 
- Allgemeine Virtuellen Maschinen verwalten (Terminalserver...) 

Klingt schon sehr nach Allrounder! Darf ich fragen, was deine neue Stellenbezeichnung für die 22k gewesen wäre? Für die genannten Tätigkeiten auf jeden fall eine Frechheit!

Halt uns auf dem Laufenden, wenn d Zeit hast!

 

Grüße & viel Erfolg,

Seb

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb seb1988:

@RTS-Maximilian

 Ganz ehrlich? Sei froh.

Wünsch dir viel Erfolg. Aber wie schon mehrfach erwähnt, im Raum München sollte sich doch sicherlich was für dich finden :)

Klingt schon sehr nach Allrounder! Darf ich fragen, was deine neue Stellenbezeichnung für die 22k gewesen wäre? Für die genannten Tätigkeiten auf jeden fall eine Frechheit!

Halt uns auf dem Laufenden, wenn d Zeit hast!

 

Grüße & viel Erfolg,

Seb

Hallo Seb, 

(Nicht 22k sondern 26.400€) ^^ 

Genaue Stellenbeschreibung habe ich nicht bekommen, aber die Tätigkeiten die ich bereits ausübe währen vermutlich um folgende Punkte gestiegen: 

- 1 Level Support bei technischen Anfragen (Fernwartung / Installation von Software bei Kunden)
- Außendienst ( Installation und Konfigurieren von Produkten beim Kunden) 
- Werkstattarbeiten (Reparieren von eingesendeten Geräten) 
- Anfertigen von Kostenvoranschlägen und erstellen von Rechnungen. 

Hinzugekommen wäre noch ein DB denn ich erreichen muss, aber auch Anteilig bezahlt werde. 

Naja, dennoch knapp 8000€ unter meiner persönlichen Schmerzgrenze. 

Danke für die Wünsche !

Gruß 
Maximilian 
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

In München wurden mir rd. 36k€ für einfache 1st-Level Support-Stellen an der Hotline angeboten. 

Von daher sind die gebotenen 26k€ für die Tätigkeiten weiterhin ein Witz! 

Der Markt ist in Bayern, insbesondere in München leer gefegt und daher sehr gut. Von daher hast du alle Trümpfe in deiner Hand. 

Als Klassiker würde ich schreiben, dass ich trotz Übernahmeofferte an einer neuen Herausforderung bzw. weiteren Spezialisierung interessiert bin.

Versuche, dich auch direkt schon in einem für dich persönlich sehr interessanten Themengebiet zu spezialisieren. 

Arbeite insbesondere den Fokus heraus, weitere, verschiedene Arbeitsweisen kennen zu lernen.

Im Gespräch kannst du dann ja persönlich die aktuelle IST-Situation in deinem Ausbildungsbetrieb erläutern.

Damit wirst du punkten können. Zeige für die Übernahmechance Dankbarkeit, sei aber ehrlich und erwähne im Zweifel eine für dich zu starke Diskrepanz zwischen Verantwortung und Gehalt. 

Dies sind plausible Wechselgründe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Bewerben und gut ist. Der Markt ist aktuell ziemlich gut, da wirst Du definitiv etwas finden. Und zwar in jedem Fall etwas deutlich besseres als das, was man Dir geboten hat. 25k sind anno 2019 und egal wo für eine gelernte IT-Kraft ein Witz. In München, Frankfurt und Co. sogar ein doppelt so schlechter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mein Ausbilder hat mir heute morgen geschrieben und mich gebeten einen Beurteilungsbogen auszufüllen. 
Er kommt gegen 10 Uhr ins Unternehmen und will sich nochmal mit mir unterhalten. 
Von meinen Kollegen habe ich gehört das mein Service Leiter nochmal in die Technische Abteilung gekommen ist und mit ihnen Diskutiert hat. 

Ich denke das ich heute noch ein Angebot bekomme, die nächsten 2 Wochen habe ich Schule und werde mal einige Bewerbungen rumschicken, bin gespannt was rauskommt. 

Gruß 
Maximilian 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Richtige Einstellung. Das Angebot kannst Du noch immer annehmen, wenn es sich signifikant verbessert hat und dir die Rückmeldungen der Bewerbungsrunde nicht zusagen :) Aber auf jeden Fall die Fühler ausstrecken.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 29 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Ich denke das ich heute noch ein Angebot bekomme,

Ich bezweifel allerdings stark, dass es soo viel besser als das erste sein wird, tbh. Vielleicht noch max. 2,5k€/Monat, aber da denke ich ist das Schluss, wenn man die bisherigen Geldbeträge, die gefallen sind, betrachtet.
Wie schon die meisten hier schreiben: 3.000€ Monatsgehalt sollten in München als Einstieg durchaus drin sein. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich stelle euch mal meinen Beurteilungsbogen zur Verfügung, 

 

Er meinte ab Level 5 wäre das Gehalt von 3000,00€ angemessen. 
Laut meinem Ausbilder befinde ich mich durchschnittlich auf Stufe 2 sehen

Ein Angebot war noch das ich für verschiedene "Phasen" jeweils einen Bonus von 500€ bekomme. 
1. Phase / Im Laufe des Jahres sollen alle Server Systeme auf die aktuelle Version gebracht werden und neue Server installiert werden.
2. Phase / Installation und Inbetriebnahme von 5 Plätzen bei Kliniken / Ärzten.
3. Phase / Projekt bei der Bundeswehr was mit 500.000€ fürs Unternehmen vergütet wird (Beihilfe bei Applikationsentwicklung sowie Testphasen). 

Wären 1500€ + nach getaner Arbeit 

Mein Ausbilder meinte noch das er mich gerne übernehmen würde aber von der Geschäftsführung und für meine Leistungen nicht mehr als 2200€ drinnen sind, ich das in 2 Jahren bei guter Leistung "bestimmt" auf 3000€ schaffe.  

Sein Problem ist das ich kurz vor der Übernahme stehe und immer noch Fragen habe und nicht alles selbstständig erledige. 

Ich meinte das ich es mir überlege... 

Naja, was haltet ihr von dem Bewertungsbogen ? ^^  

 

Hier noch der ausgefüllte Beurteilungsbogen: 

 

 

Danke nochmal für die Antworten :)
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb RTS-Maximilian:

Ich meinte das ich es mir überlege... 

Hätte ich auch gesagt. Und dann weiter über Formulierungen im Anschreiben nachgedacht.

Ehrlich, in dem Laden gibt es nichts zu gewinnen. Selbst diese Bonuszahlungen sind lächerlich, im ÖD bekommt man sowas (Die Summe) als Weihnachtsgeld.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was schreibst du hier noch rum, @RTS-Maximilian?

Ich glaube, dass mittlerweile jeder hier begriffen hat, dass dich die Firm nur verarschen will!
Stecke deine Energie lieber in deine Prüfung und in deine Bewerbungen.
Ich glaube, dir geht das sehr nahe, dass dir die Firma so wenig zahlen möchte, sonst würdest du hier nicht in epischer Breite und Länge uns informieren 😉

Mein Beitrag ist übrigens nicht böse gemeint.
Viel mehr soll er dich wachrütteln, dass du dich auf das fokussierst, was wichtig ist.
Und das sind deine Prüfung und deine Bewerbungen.
Verschwende keine Energie mehr an deinen jetzigen Arbeitgeber sondern schaue positiv in die Zukunft und tue etwas dafür 😊

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb RTS-Maximilian:

Mein Ausbilder meinte noch das er mich gerne übernehmen würde aber von der Geschäftsführung und für meine Leistungen nicht mehr als 2200€ drinnen sind, ich das in 2 Jahren bei guter Leistung "bestimmt" auf 3000€ schaffe.  

So etwas in die Richtung hab ich auch mal gehört.
"Wenn Sie gut sind, dann verdienen Sie mit allen Boni in 2 Jahren das was Sie sich heute vorstellen". 
Hab dankt abgelehnt. Ca 3 Jahre später, verdiente ich fix 30% mehr als ich damals gefordert habe und etwa 90% mehr als Sie mir angeboten haben.

Lass dir gesagt sein, es wird definitiv nicht das letzte Mal gewesen sein das ein Unternehmen versucht dich als billigen Arbeitssklaven zur verpflichten - steh drüber, hak es ab und schau dich (weiter) um :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

Sein Problem ist das ich kurz vor der Übernahme stehe und immer noch Fragen habe und nicht alles selbstständig erledige. 

😳Ich denke viele Leute hier im Forum werden noch fragen haben... Wie lang machst du das ganze jetzt? 1-2 Jahre (wenn überhaupt) was erwartet der eigentlich... Natürlich hat man noch fragen, auch nach der Ausbildung wird man regelmäßig noch fragen stellen und gerade wenn man unsicher ist und keine Eindeutige Antwort durch eigene Recherche etc. bekommt ist es doch auch sinnvoll lieber nochmal nachzufragen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Meinung eines Angestellten ist in Bezug auf Gehalt Nullkommanix wert. Was zählt, ist das schriftliche Angebot des Unternehmens.

Zumal der Kollege es noch an Bedingungen knüpft.

Was sollen diese Phasen sein? Wann erhälst du den Bonus? Ich erkenne hier kein SMARTes Ziel.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

Sein Problem ist das ich kurz vor der Übernahme stehe und immer noch Fragen habe und nicht alles selbstständig erledige. 

Ich bin jetzt seit beinahe sechs Jahren in diesem Unternehmen und habe immer noch täglich Fragen. 

Das Problem ist nicht, dass man Fragen stellt, sondern welche Fragen man stellt (und wie oft man dieselbe Frage stellt ;) ).

bearbeitet von arlegermi

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb RTS-Maximilian:

Mein Ausbilder meinte noch das er mich gerne übernehmen würde aber von der Geschäftsführung und für meine Leistungen nicht mehr als 2200€ drinnen sind, ich das in 2 Jahren bei guter Leistung "bestimmt" auf 3000€ schaffe.  

Blablabla. Wie kann man denn so einen Schrott in München annehmen ? 2200€ kriegt man auch bei DHL oder Aldi an der Kasse.

Bei uns steigt man direkt mit 3000€ ein und weitere Gehaltssteigerungen nach z.B. 6 oder 12 Monaten sind schriftlich im Arbeitsvertrag festgehalten. Und wir sprechen hier nicht von München.

Kannst du Prozentrechnung ? Dann vergleiche mal 5% Gehaltsteigerungen bei 26k Brutto und bei 36k Brutto. Mit einem so niedrigen Einstiegsgehalt schädigt man nachhaltig seine Karriere, wenn man nicht schnell zu etwas besserem wechselt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung