Jump to content

Empfohlene Beiträge

Guten Tag zusammen,

 

ich bin momentan bei der Kostenkalkulation für einen Client PC dabei. Ich habe verschiedene Modelle herausgesucht und die Kriterien gewichtet. Ich habe drei Fertigmodelle zur Auswahl und etwas selbst gebautes. Bei letzterem Modell wird natürlich noch eine kurze Arbeitszeit von einem Mitarbeiter / Azubi benötigt. Mit welchem Stundensatz kann ich hier kalkulieren? Wir arbeiten im öffentlichen Dienst als Angestellte. Zusammenbauen kriegt auch ein Azubi hin, kalkuliere ich hier dann jeglich mit circa 10€ / Stunde oder doch einen ganz anderen Stundensatz?

 

Vielen Dank im Voraus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

10€ kommt definitiv nicht hin. Rechne mal mit 40-60€. Am Besten fragst du bei deinem Ausbilder mal nach deinen internen Verrechnungssatz. Dann hättest du einen besseren Wert.

Vergiss nicht, dass dein Betrieb nicht nur ein Gehalt zu zahlen hat. @neinal war schneller.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben einen IHK-Prüfer als Lehrer und hatte ihn auch mal diesbezüglich gefragt (Habe auch 10€ angesetzt).

Er meinte, dass du bloß wissen musst, was alles im Stundensatz enthalten ist, der Stundensatz aber selbst nicht so wichtig ist. Du musst es halt nur erklären können.

 

bearbeitet von Maschulinka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Maschulinka:

Er meinte, dass du bloß wissen musst, was alles im Stundensatz enthalten ist, der Stundensatz aber selbst nicht so wichtig ist. Du musst es halt nur erklären können.

Und dann steht man im Fachgespräch, erklärt was da alles reingerechnet werden muss und kann dennoch nicht erklären, wie man auf 10€ kommt? Würde ich so nicht versuchen. Selbst wenn Dienstleistungen vom Azubi gemacht werden, muss der Ausbilder ja normalerweise drüberschauen und dann kommen 10€ im Leben nicht hin, dann bist du ganz schnell über 100€, wenn zwei Personen beteiligt sind.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch nicht die Variante mit den 10€ nehmen. Auch, wenn man danach erzählt, was alles rein gerechnet werden müsste. Das macht doch wenig Sinn. Nimm doch dann lieber einen Wert der annähernd der Realität entspricht.

Das muss nicht zwigend der reale Betrag sein. Aber einer, der zumindest in der Nähe liegt ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Minuten schrieb neinal:

Ich würde auch nicht die Variante mit den 10€ nehmen. Auch, wenn man danach erzählt, was alles rein gerechnet werden müsste. Das macht doch wenig Sinn. Nimm doch dann lieber einen Wert der annähernd der Realität entspricht.

Das muss nicht zwigend der reale Betrag sein. Aber einer, der zumindest in der Nähe liegt ;)

Also ich hatte das mal auf nettolohn.de aus Arbeitgebersicht berechnet:

image.png.1a4973c85381b7a5665d47c569586325.png

Da wäre das ein Stundenlohn von ~ 6,31 € inkl. aller Lohnnebenkosten. Übersehe ich hier noch irgendwas? Da wären 10 € ja nicht unrealistisch.

Die Ressourcenkosten, also Miete, Arbeitsplatz etc. fallen ja unter Ressourcennutzung, da habe ich zB eine Pauschale von 15 €/h pro Mitarbeiter seperat berechnet.

bearbeitet von Maschulinka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb alex123321:

Urlaub/Krankheit würde mir noch einfallen.

Aber dann kalkulierst du ja schon nicht mit 10€/h sondern mit 25... Die Info hättest du vorher erwähnen müssen

25 € Stundensatz gesamt, ja, aber nicht Personalkosten.

Die 15 € gehören ja zu der Art der Sachkosten, diese beinhalten Strom, Miete und cound sollten auch so bezeichnet werden. Also würde das strikt trennen.

bearbeitet von Maschulinka

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Maschulinka:

Also ich hatte das mal auf nettolohn.de aus Arbeitgebersicht berechnet:

image.png.1a4973c85381b7a5665d47c569586325.png

Da wäre das ein Stundenlohn von ~ 6,31 € inkl. aller Lohnnebenkosten. Übersehe ich hier noch irgendwas? Da wären 10 € ja nicht unrealistisch.

Die Ressourcenkosten, also Miete, Arbeitsplatz etc. fallen ja unter Ressourcennutzung, da habe ich zB eine Pauschale von 15 €/h pro Mitarbeiter seperat berechnet.

Der Stundensatz wird noch um folgende Dinge erhöht:

  • Gewinn-Faktor (Jaa, Betriebe sind fies, sie wollen sogar mit Azubis wirtschaftlich sein und an diesen gewinnen)
  • Urlaub / Krankheit (wurde schon gesagt)
  • Ressorucensatz (Was kostet dein Arbeitsplatz, Pauschale für Strom, Wasser etc..)

Kann sein, dass da noch einige Sachen mehr hinzu kommen, aber 10 € halte ich für arg gering. Ein guter Wert ist m.M.n. das Doppelte deines Brutto-Stundenlohns. Ich rechne bei meinem Projekt mit nem Stundensatz von 25€ für einen Azubi und 55€ für einen Mitarbeiter (Unternehmen mit ca 1000 Mitarbeiter im IT-Bereich).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Join the conversation

You can post now and register later. If you have an account, sign in now to post with your account.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung