Jump to content

pantrag_fisi Projektantrag: Integration einer Testlab Umgebung

Empfohlene Beiträge

Guten Morgen zusammen,

ich hätte hier eine Vorabversion meines Projekts und würde gerne eure Meinung hierzu wissen :)

 

Projektbeschreibung:

Aufgrund von vielen Problemen und Fehlern welche sich durch Einführungen neuer Software ergeben, wurde entschieden, dass ein Testlab für die Firmengruppe integriert werden soll. Damit die Server nicht in das Produktivnetzwerk kommunizieren können, wird das Netzwerk und die Firewall soweit eingeschränkt, sodass die Server nur noch über RDP erreichbar sind. Für die Umsetzung des Projekts, ist eine virtuelle Umgebung die geeignetste Lösung, hierfür wird ein VMware ESXi Host installiert. Da alle Firmen eigene Netzwerke haben, sollen auch virtuelle Netze auf dem Host eingerichtet werden, damit firmenübergreifende Dienste möglichst praxisnah getestet werden können. Hierfür wird ein virtueller Switch benötigt um alle VLANs darzustellen. Um sicherzustellen, dass die Testumgebung von der Live-Umgebung abgetrennt ist, wird ein RAS auf einem Windows Server 2019 benutzt. Zum Schluss wird das Testlab auf korrekte Funktionalität getestet und anschließend freigegeben.

 

Projektumfeld:

Die Firmengruppe besteht aus 4 Firmen, welche zentral von einer gemeinsamen IT-Abteilung verwaltet werden. Durch die Einführung eines Hochverfügbarkeitssystems einer Firma, wurde ein Serversystem frei, welches für das Projekt verwendet wird.

Phase 1 - Ausgangssituation

2,0 Stunden

Ist-Analyse

1,0 Stunden

Soll-Konzeptionierung

1,0 Stunden

Phase 2 - Ressourcen- und Ablaufplan

5,0 Stunden

Terminplanung

 

1,0 Stunden

Produktvergleich

0,5 Stunden

Kosten- Nutzenanalyse (Einsparungen durch Fehlervermeidung)

2,0 Stunden

Entscheidung der Lösung

1,0 Stunden

Ablaufplanung

0,5 Stunden

Phase 3 - Durchführung des Projektes

14,5 Stunden

Basisinstallation ESXi v7.0

1,0 Stunden

Ausarbeitung der Testlab-Netzstruktur (aller Firmen)

1,5 Stunden

Konfiguration der Netze/VLANs aller Firmen am ESXi Host

5,0 Stunden

Installation und Konfiguration einer Firewall (RAS – Windows Server 2019)

1,0 Stunden

            -Installation und Konfiguration der Netzwerkkarten und                  Netzwerke (ESXi und Windows)

1,0

            -Anlegen von statischen Routen

1,0

            -Portfreigaben am RAS (RDP und Ping)

0,5

            -Funktionalitätstest der Firewall (NMAP)

0,5

Bereitstellung einer VM (Windows 2019)

1,0

Test-/Qualitätssicherung

2,0 Stunden

Phase 4 - Projektergebnis

13,5 Stunden

Erstellen einer Anleitung zur Anlage von virtuellen Maschinen für die Nutzer des Test-Systems

2,0 Stunden

Übergabe der Testumgebung an die Geschäftsführung

1,0 Stunden

Erstellen der Prozessorientierten Dokumentation

8,0 Stunden

Pufferzeit (Anpassungen)

2,5 Stunden

Gesamtzeit

35,0

 

 

Unsere Firma ist Microsoftpartner und im Besitz von Actionpacklizenzen.

Können diese für das Testlab verwendet werden und muss dies explizit aus dem Projektablauf hervorgehen?

 

Vielen Dank :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Generell kann man so etwas sicherlich gut als Abschlussprojekt durchführen. Ich gebe allerdings zu Bedenken, dass du quasi die Lösung schon fertig hast, bevor das Projekt angefangen hat (normalerweise sollte die Lösung erst innerhalb des Projekts erarbeitet werden: Welche Hard-/Software soll eingesetzt werden? etc.). Ein Projekt soll keine reine Installation sein!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Listener:

Generell kann man so etwas sicherlich gut als Abschlussprojekt durchführen. Ich gebe allerdings zu Bedenken, dass du quasi die Lösung schon fertig hast, bevor das Projekt angefangen hat (normalerweise sollte die Lösung erst innerhalb des Projekts erarbeitet werden: Welche Hard-/Software soll eingesetzt werden? etc.). Ein Projekt soll keine reine Installation sein!

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung :)

Muss man nicht im Vorfeld einen "groben" Projektablaufplan haben? So hatte ich es zumindest in anderen Posts verstanden.

Ich hoffe man liest hier nicht nur eine "Installation" raus, da ja weit mehr erforderlich ist, als nur einer Installation (z.B. statische Routen am RAS, VLANs am ESX, etc.).

"Welche Hard-/Software soll eingesetzt werden?"

Eingesetzt wird Micrsofot und VMware. Ist hier eine größeres Auswahlverfahren erfoderlich?

Bestehende Lizenzen (Microsoft Actionpacklizenzen und VMware Essentials) liegen vor.

 

Hardware ist ebenfalls gegeben, siehe Projektumfeld.

Müssen beim Antrag auch schon genauere Details enthalten sein? (CPU, RAM, Festplatten etc.?)

 

Vielen Dank :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Fi$i007:

Muss man nicht im Vorfeld einen "groben" Projektablaufplan haben? So hatte ich es zumindest in anderen Posts verstanden.

Ja, aber dafür müssen Hard- und Software ja noch nicht feststehen.

Einfach nur, dass eine Lösung gefunden werden soll um ein abgeschottete Testumgebung einzurichten. Das können ein paar Rechner an nem eigenen Switch mit nichts als Internetzugriff sein, es kann ne Virtualisierungslösung sein, oder etwas ganz anderes.

 

vor 9 Minuten schrieb Fi$i007:

Eingesetzt wird Micrsofot und VMware. Ist hier eine größeres Auswahlverfahren erfoderlich?

Sind Microsoft und VMware die optimalen Lösungen? Steht das vorher bereits fest? Dann ist es ein Problem, da du selbst Entscheidungen innerhalb des Projektes treffen sollst.

Natürlich kann bei einem Vergleich verschiedener Virtualisierungslösungen herauskommen, dass VMware allein deshalb gewinnt, weil durch bereits vorhandene Lizenzen weniger / keine Kosten entstehen.
Oder Windows gewinnt gegenüber Linux, weil in der Firma eh nur Windows eingesetzt wird, und ihr das ganze selbstverständlich unter realistischen Bedingungen testen wollt.
Oder, oder, oder..

 

vor 9 Minuten schrieb Fi$i007:

Hardware ist ebenfalls gegeben, siehe Projektumfeld.

Hardwareanforderungen prüfen, feststellen "Hey, wir haben da nen Server frei der reicht! Ist ja super, müssen wir nichts neues kaufen!"

vor 9 Minuten schrieb Fi$i007:

Müssen beim Antrag auch schon genauere Details enthalten sein? (CPU, RAM, Festplatten etc.?)

Nein, da die ja den Anforderungen entsprechen sollten - was schwierig ist, wenn du die noch nicht kennst da diese von der eingesetzten Software abhängen, die du ja erst evaluierst.

bearbeitet von RubberDog
typo

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 10 Minuten schrieb Fi$i007:

Muss man nicht im Vorfeld einen "groben" Projektablaufplan haben? So hatte ich es zumindest in anderen Posts verstanden.

Das ist nicht verkehrt und der Plan ist auch sehr gut bei dir!

vor 10 Minuten schrieb Fi$i007:

Ich hoffe man liest hier nicht nur eine "Installation" raus, da ja weit mehr erforderlich ist, als nur einer Installation (z.B. statische Routen am RAS, VLANs am ESX, etc.).

In diesem Fall ist mit Installation auch Konfiguration gemeint. Du musst auch evaluieren, was du einsetzen möchtest. Du weißt schon, dass folgendes eingesetzt wird:

vor 10 Minuten schrieb Fi$i007:

Eingesetzt wird Micrsofot und VMware. Ist hier eine größeres Auswahlverfahren erfoderlich?

Warum nicht HyperV statt VMware, warum nicht Unix-OS statt MS? Das musst du ggf. im Projekt evaluieren, nicht im Antrag und nicht vor dem Antrag!

vor 10 Minuten schrieb Fi$i007:

Bestehende Lizenzen (Microsoft Actionpacklizenzen und VMware Essentials) liegen vor.

 

Hardware ist ebenfalls gegeben, siehe Projektumfeld.

Das ist kein Problem.

vor 10 Minuten schrieb Fi$i007:

Müssen beim Antrag auch schon genauere Details enthalten sein? (CPU, RAM, Festplatten etc.?)

Nein. Genau so wenig, wie du schon eingesetzte Software nennen solltest.

 

 

EDIT: War zu langsam :(

 

bearbeitet von Listener

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmal für die Antworten ;)

 

Hier eine überarbeitete Version der einzelnen Punkte.

Phase 1 - Ausgangssituation

2,0 Stunden

Ist-Analyse

1,0 Stunden

Soll-Konzeptionierung

1,0 Stunden

Phase 2 - Ressourcen- und Ablaufplan

6,0 Stunden

Terminplanung

1,0 Stunden

Produktvergleich

2,5 Stunden

            -Router

 

            -Firewall

 

            -OS

 

            -Hypervisor

 

Kosten- Nutzenanalyse (Einsparungen durch Fehlervermeidung)

1,0 Stunden

Entscheidung der Lösung

1,0 Stunden

Ablaufplanung

0,5 Stunden

Phase 3 - Durchführung des Projektes

13,5 Stunden

Basisinstallation ESXi v7.0 Softwareinstallation

1,0 Stunden

Ausarbeitung der Testlab-Netzstruktur (aller Firmen)

1,0 Stunden

Konfiguration der Netze/VLANs aller Firmen am ESXi Host

4,5 Stunden

Installation und Konfiguration einer Firewall (RAS – Windows Server 2019

1,0 Stunden

            -Installation und Konfiguration der Netzwerkkarten  und (ESXi und Windows)

            -Bereitstellung der Testnetze

1,0

            -Anlegen von statischen Routen

1,0

            -Portfreigaben (RDP und Ping)

0,5

            -Funktionalitätstest der Firewall (NMAP)

0,5

Bereitstellung einer VM (Windows 2019) eines Test-Serversystems

1,0

Test-/Qualitätssicherung

2,0 Stunden

Phase 4 - Projektergebnis

13,5 Stunden

Erstellen einer Anleitung zur Anlage von virtuellen Maschinen für die Nutzer des Test-Systems technischen Anleitung zur Nutzung der Testumgebung

2,0 Stunden

Übergabe der Testumgebung an die Geschäftsführung

1,0 Stunden

Erstellen der Prozessorientierten Dokumentation

8,0 Stunden

Pufferzeit (Anpassungen)

2,5 Stunden

Gesamtzeit

35,0

 

Da im Forum öfters die fachliche Tiefe bemängelt wird, wollte ich euch noch fragen ob dies hier passen würde :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Die Evaluation sollte ein entscheidender Teil Deines Projekts sein ( es sei denn Du kommst aus BaWü ).

Mit Deiner Zeitplanung alleine kann man die Idee nicht beurteilen. Formulier auch den Text nochmal neu aus und lass Entscheidungen offen, die Vorredner haben absolut recht

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke nochmal für die Antworten und Hilfestellungen ;)

Klasse Forum! :)

 

Projektbeschreibung:

Aufgrund einer Vielzahl von Problemen und Fehlern welche sich durch Einführungen neuer Software ergeben, wurde entschieden ein Testlab für die Firmengruppe zu integrieren.

Für die Umsetzung des Projekts muss eine Lösung gefunden werden welche sich unter Betrachtung der wirtschaftlichen - und technischen Aspekte am besten eignet.

Da alle Firmen eigene Netzwerke haben, sollen auch weiter Netze im Testlab verfügbar sein, damit firmenübergreifende Dienste (z.B. Intranet) möglichst praxisnah getestet werden können.

Damit die Netze der Testumgebung eingeschränkt von außen zu erreichen sind, wird eine Firewall Lösung benötigt welche den kontrollierten Zugriff ermöglichen.

Zum Schluss wird das Testlab auf korrekte Funktionalität getestet und anschließend freigegeben

Projektumfeld:

Die Firmengruppe besteht aus 4 Firmen, welche zentral von einer gemeinsamen IT-Abteilung verwaltet werden.

Würde das Projektumfeld soweit ausreichen?

 

@charmanta

"Mit Deiner Zeitplanung alleine kann man die Idee nicht beurteilen"

Ist hier der Punkt "Produktvergleich" (2,5 Std) in der Zeitplanung gemeint?

 

Danke vorab :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Das ist ein bisschen zu kurz formuliert.

Welchen Sinn hat das Lab ? Was soll damit getestet werden ?

Vermutlich willst Du doch die Möglichkeit eines Rollbacks und z.b. kurzfristiges Aufsetzen genormter Testclients ermöglichen ?

 

Der Produktvergleich bzw das Konzept sollte einen höheren Stellenwert ( 4 Stunden ? ) bekommen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@charmanta

vor 7 Minuten schrieb charmanta:

Welchen Sinn hat das Lab ? Was soll damit getestet werden ?

wie oben genannt, um Fehler bzw. Probleme im Produktivbetrieb zu vermeiden.

Es soll Software jeglicher Art getestet werden (z.B. Intranet), siehe oben.

Muss das noch detaillierter in der Projektbeschreibung hervorgehen?

Deine Anmerkung zum Rollback fand ich ziemlich gut und habe diese mal in die Beschreibung mit aufgenommen ;)

Projektbeschreibung:

IST:

Aufgrund einer Vielzahl von Problemen und Fehlern welche sich durch Einführungen neuer Software ergeben, wurde entschieden ein Testlab für die Firmengruppe zu integrieren.

Für die Umsetzung des Projekts muss eine Lösung gefunden werden welche sich unter Betrachtung der wirtschaftlichen - und technischen Aspekte am besten eignet.

SOLL:

Da alle Firmen eigene Netzwerke haben, sollen auch weiter Netze im Testlab verfügbar sein, damit firmenübergreifende Dienste (z.B. Intranet) möglichst praxisnah getestet werden können.

Damit die Netze der Testumgebung eingeschränkt von außen zu erreichen sind, wird eine Firewall Lösung benötigt welche den kontrollierten Zugriff ermöglichen.

Im Falle eines gescheiterten Tests, soll jederzeit die Möglichkeit gegeben sein, einen funktionierenden Systempunkt wiederherzustellen.

Zum Schluss wird das Testlab auf korrekte Funktionalität getestet und anschließend freigegeben

Ich hoffe, wir kommen langsam der Sache näher ;)

Danke nochmals :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb charmanta:

Der Produktvergleich bzw das Konzept sollte einen höheren Stellenwert ( 4 Stunden ? ) bekommen

habe den Zeitplan angepasst:

Produktvergleich

5 Stunden

       -  Router

 

       - Firewall

 

       - OS

 

       - Hypervisor

 

             - Hardware

 

             -  Software

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

schon ziemlich warm. Könnte so durchkommen ...

Welche Funktionen sind die korrekten Funktionen ? Sei doch nicht so sparsam mit Details. Je genauer sich der Ausschuss vorstellen kann wie komplex das ganze wird umso besser sind die Chancen auf Annahme im ersten Step

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@charmanta

Danke dir :)

Hier nochmal eine überarbeitete Version des Projektumfelds sowie der Projektbeschreibung.

Projektumfeld:

Die Firmengruppe besteht aus 4 Firmen, welche alle in der Metallbranche tätig sind, sich allerdings im Kerngeschäft unterscheiden.

In der gesamten Gruppe sind 200 Mitarbeiter beschäftigt, welche an unterschiedlichen Standorten deutschlandweit ansässig sind.

Alle Firmen dieser Gruppe werden zentral von einer gemeinsamen IT-Abteilung betreut.Die IT-Abteilung ist für die Entwicklung des ERP Systems zweier Firmen zuständig, sowie die Netzwerk-, Client- und Serveradministration aller Firmen.

Projektbeschreibung:

IST:

Aufgrund einer Vielzahl von Problemen und Fehlern welche sich durch Einführungen neuer Software ergeben, wurde entschieden ein Testlab für die Firmengruppe zu integrieren.

Alle Standorte sind durch geschützte VPN Verbindungen an den Hauptstandort gebunden, welcher einer Vielzahl von Diensten zentral bereitstellt.

Aufgrund einer ebenfalls zentralen Finanzbuchhaltung werden verschiedene Schnittstellen in die Warenwirtschaftssysteme aller Firmen benötigt.

Für die Umsetzung des Projekts muss eine Lösung gefunden werden welche sich unter Betrachtung der wirtschaftlichen - und technischen Aspekte am besten eignet.

 

SOLL:

Da alle Firmen eigene Netzwerke haben, sollen auch weitere Netze im Testlab verfügbar sein, damit firmenübergreifende Dienste (z.B. Intranet, APIs, Finanzbuchhaltung) möglichst praxisnah getestet werden können.

Damit die Netze der Testumgebung eingeschränkt von außen zu erreichen sind, wird eine Firewall Lösung benötigt welche den kontrollierten Zugriff ermöglichen.

Im Falle eines gescheiterten Tests, soll jederzeit die Möglichkeit gegeben sein, einen funktionierenden Systemstand wiederherzustellen.

Zum Schluss wird das Testlab auf korrekte Funktionalität getestet und anschließend freigegeben

Vielen Dank im Vorraus :)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung