Jump to content

Empfohlene Beiträge

Da versucht einfach nur jemand die Verantwortung für das eigene, schlechte Ergebnis von sich zu schieben. Mehr ist das nicht.

Es gibt hier genug Leute im Forum die gezeigt haben, dass Punktzahlen > 80 und > 90 möglich waren - und das werden nicht alles Koryphäen auf ihrem Gebiet sein. Die waren einfach nur besser vorbereitet, haben mehr gelernt und was weiß ich.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 27.9.2019 um 15:56 schrieb Visar:

Es gibt hier genug Leute im Forum die gezeigt haben, dass Punktzahlen > 80 und > 90 möglich waren - und das werden nicht alles Koryphäen auf ihrem Gebiet sein. Die waren einfach nur besser vorbereitet, haben mehr gelernt und was weiß ich.

Teilnehmer beklagen sich über schlechte Ergebnisse in der Prüfung.
Forenexperten: Einzelne Ergebnisse im Forum sagen rein garnichts über die Qualität der Prüfung aus, das kann man nur an Hand der Statistik sagen.

Statistik fällt "schlecht" aus
Forenexperten: Das muss garnichts heißen. Es gab im Forum auch gute Einzelergebnisse.

War mir irgendwie klar, dass das kommt ;)

@allesweg: Ich habe die von dir angesprochene Winter Prüfung mit in 2015 verortet, weil sie ja auch im Dezember 2015 geschrieben wurde und 2019 - 4 nun mal 16 ist. Soweit ich hier im Forum und aus alten Prüfungen gesehen habe, war zu dem Zeitpunkt das Prüfungskonzept auch noch etwas anders, als die Jahre darauf?

 

 

Am 27.9.2019 um 09:39 schrieb allesweg:

Wenn man nur die Sommerprüfungen betrachtet und Sommer 2015 dadurch ausschließt: ja.

Das stimmt so nicht.
Winter 16/17, Winter 17/18, Winter 18/19 waren sowohl was GA1 anbelangt, als auch den Gesamtschnitt auch alle besser.

bearbeitet von MrTony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 13 Minuten schrieb MrTony:

Statistik fällt "schlecht" aus

Tja bloß war diese nicht "schlecht", sondern durchschnittlich. Anders gefragt: Wenn eure Prüfung jetzt überdurchschnittlich wäre, dürfte ich dann sagen, dass diese wertlos oder nichtssagend sei, da sie ja zu sehr vom Status Quo abweicht? 

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb allesweg:

2019-4=2015. Keine Ahnung, wo du 2001 verlierst...

Ok war ein scheiß Beispiel :D Es ging mir um die kalendarischen Wertebereiche jeweils vom 01.01. bis 31.12.

2016 -  1. Jahr

2017 -  2. Jahr

2018 -  3. Jahr

2019  - 4. Jahr wobei hier natürlich die Winterprüfung in 2 Monaten noch fehlt. Und wie gesagt, soweit ich weiß war die Prüfungsordnung vor 2016 auch noch etwas anders, aber da lasse ich mich gern berichtigen.

vor 29 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Tja bloß war diese nicht "schlecht", sondern durchschnittlich. Anders gefragt: Wenn eure Prüfung jetzt überdurchschnittlich wäre, dürfte ich dann sagen, dass diese wertlos oder nichtssagend sei, da sie ja zu sehr vom Status Quo abweicht? 

In der Tabelle von @OkiDoki siehst du am Ende die Durchschnitte. Über alle Prüfungen hinweg war Sommer 2019  in GA1, GA2 und im GEsamtschnitt unter dem Durchschnitt. Vergleicht man wie gesagt die letzten 4 (oder auch 3, wie man es nun rechnen will), sprich die Jahre nach dem neuen Prüfungskonzept, dann liegt der Durchschnitt für GA1 bei 78 und GA1 von 2019 damit noch weiter unter dem Durchschnitt.

bearbeitet von MrTony

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Der Gesamtschnitt liegt bei 74 Punkten.

Im Winter 2017/2018 war er bei 75 - das sind wahnsinnige 1 Punkte mehr!

Im Sommer letzten Jahres war er bei 77. Das sind gigantische 3 Punkte mehr. Oder eine Veränderung um keine 5%. Fällt eine solche Schwankung in einer Statistik auf?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war leider (oder zum Glück) nicht bei der Prüfung dabei, ich habe erst im September meine Ausbildung in einem großen IT-Unternehmen begonnen. Allerdings machen wir dort von Anfang an ein paar Mal im Monat konkrete Prüfungsvorbereitung auch gleich mit Abschlussprüfungen, was ich auch sehr gut finde. Unser Ausbilder hatte Ende September die Sommer 2019 Prüfung mit uns besprochen und seine Einschätzung war auch, dass sie schwieriger war, als in den vergangenen Jahren und die (mittlerweile) Ex-Azubis, die sie geschrieben hatten auch deutlich mehr Probleme hatten, als bisher, besonders wohl mit der Fachqualifikation. 🤷‍♂️

Bei der Prüfungsvorbereitung haben wir uns mit der Prüfung auch schwerer getan, weil wir uns einfach nicht sicher waren, auf was die Aufgaben nun eigentlich hinaus laufen sollten und uns das viel Zeit geraubt hat. Gut, dass ich im ersten Lehrjahr nicht so sicher darin bin war zu erwarten, allerdings hab ich auch schon zwei Semester Wirtschaftsinformatik hinter mir und bringe doch ein bisschen Vorbildung mit...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 1.10.2019 um 14:28 schrieb MrTony:

Teilnehmer beklagen sich über schlechte Ergebnisse in der Prüfung.
Forenexperten: Einzelne Ergebnisse im Forum sagen rein garnichts über die Qualität der Prüfung aus, das kann man nur an Hand der Statistik sagen.

Statistik fällt "schlecht" aus
Forenexperten: Das muss garnichts heißen. Es gab im Forum auch gute Einzelergebnisse.

War mir irgendwie klar, dass das kommt ;)

Zwei Dinge:

  • Ich sehe mich hier mehr als Prüfling Sommer 2019 denn als Forenexperte.
  • Die Verwendung des Ausdrucks Forenexperte liest sich für mein Empfinden unnötig abwertend.

---

Abgesehen davon war es natürlich klar, dass so eine Reaktion kommt. Das liegt aber auch daran, dass ich deine Meinung schlicht nicht teile und wäre ich es nicht gewesen, hätte einer meiner Vorredner in diese Kerbe geschlagen. Die scheinen es ja im Grunde genauso zu sehen, dass die Prüfung gemessen am Durchschnitt so hart nicht gewesen sein kann. Letztendlich ist es mir aber auch zu müßig drei, vier Monate später noch über die Prüfung zu debattieren. Die Noten stehen fest, die Fristen für die Empörung bei der IHK sind auch längst vorüber und wir vergeuden hier eigentlich bloß unsere Zeit. Aber weil es gerade so viel Spaß macht ... ha ha.

Mit einigen Monaten Abstand würde ich heute weiterhin behaupten, dass ich die größte Schwierigkeit im Vergleich zu den Vorjahren bei der Pseudocode-Aufgabe sehe. Die hat alleine dadurch, dass die Aufgabenstellung so unnötig lang war, wahnsinnig viel Zeit in Anspruch genommen. Mir sind auch bei jedem Lesen irgendwelche Details entgangen - und das obwohl die Lösung selbst verhältnismäßig öde war.

Zu guter Letzt finde ich immer noch, dass sich dein Klagelied von der schweren Prüfung mehr wie die Suche nach einer guten Ausrede anhört. Tut mir ja leid, dass das hier so ankommt, aber für mich erzählt deine Punktzahl eben eine andere Geschichte. Etwa: "Ich habe die falsche Streichaufgabe gewählt" oder "Ich habe idiotischerweise gar keine Aufgabe gestrichen und mich so um sichere 20-25 Punkte für SQL gebracht" oder "Ich war schlecht vorbereitet". Und, mal ehrlich, wir hatten wenigstens nicht sowas wie Big Data bzw. 3V-Modell, sondern verglichen damit leicht lästig aufbereitete Standardkost. Ich erinnere gerne noch einmal an die Handlungsschritte:
- HA 1: Streichen, da gefühlt 3 Seiten und Sequenzdiagramm.
- HA 2: Irgendwas mit Schleifen machen und einen Wert returnen, wird schon Teilpunkte bringen! Teilpunkte mitnehmen!
- HA 3: OOP-Basics! Punkte mitnehmen!
- HA 4: RDB-Basics! Punkte mitnehmen!
- HA5: SQL!! Punkte mitnehmen!

Also.. was war daran eigentlich zu schwer. Die Basics deiner Lehre? Hm.

@Chris-Info In der Prüfungsvorbereitung ist es nach meiner Erfahrung recht normal, die ersten zwei oder drei Prüfungen nicht wirklich zu wissen, was die Aufgabe von einem erwartet. Das liegt leider an der mitunter völlig bescheuerten Fragestellung, die sich am Ende doch nur um recht triviale Probleme dreht.

 

bearbeitet von Visar

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich war ja auch Prüfungsteilnehmer 2019 und bin ganz schön reingefallen. Besonders bei der Ga1. Mich überrascht das Ergenbnis nicht, ich hätte eher auf noch schlechter getippt. Wir haben im Berufsschul WA mal die Noten der GA1 in unserer FiA Klasse und der Parallelklasse verglichen und kamen gerade mal auf 53 Punkte im Durchschnitt. Klar gabs auch ein paar 80er aber die Meisten haben echt daneben gegriffen. Auch viele Schüler die bisher immer mega gut waren.

Ich persönlich war es aus der Vorbereitung gewohnt, dass die IHK Aufgaben immer entmüllt werden müssen und hatte mir ne feste Roadmap entwickelt welche Angaben ich rausfiltern muss. Hat aber bei der HA2 einfach nicht funktioniert, weil ich nicht gecheckt habe wie liegen die Daten vor und was für eine Auswertung ist gewollt. Teilpunkte hab ich auf meine Lösung wahrscheinlich auch nicht bekommen.

 

Auch SQL, was mir immer sehr lag ging nur sehr zäh, weil ichs nicht wie in der Schule und den alten Prüfungen Schritt für Schritt aufbauen und verknüpfen konnte. Irgendwie waren die Tabellen für mich zu mehrdeutig und die Fragen ungewohnt offen. Ich muss aber auch sagen Deutsch ist meine zweite Fremdsprache, vielleicht lag es auch daran.

 

Ach ja und der nicht vorhandene Netzplan hat uns auch alle gut reingeritten, weil es in der Schule hieß der kommt immer dran und ich sehr viel Zeit beim lernen und in der Schule verwendet habe, bis ich den wirklich zuverlässig und in der Zeit abliefern konnte. Den Plan der dann gewollt war haben dann einige aus meiner Klasse und auch ich mit einem Organisationschema aus BW verwechselt, weil wir die Darstellung nie besprochen hatten und sie sich sehr ähnlich sahen. Zumindest hab ich nochmal in meinen Ordnern geschaut und ihn leider nirgendwo gefunden.

 

Aber Visar hat schon Recht, an den Noten lässt sich nun wohl nicht mehr viel rütteln. Aber ich kann die Frustration oder auch die Bedenken der Leute hier verstehen. Ich hab mich recht kurz nach der Prüfung neu beworben und hatte auch mega Bammel wie das denn aussieht mit der Scheiß GA1 Note, wobei ich insgesamt ja sogar eine überdurchschnittliche Prüfung hatte, wenn ich die Statistik ansehe. Jedenfalls hatte ich Glück bei meinen Gesprächen und konnte immer in der Praxis zeigen, das ich deutlich mehr drauf habe, als meine Prüfung zeigt. Die schlechte Note kam nur ein einziges Mal kurz zur Sprache , als mein Gegenüber im Einstellungsgespräch selbst auch IHK Prüfer war. Der hat aber gleich von sich aus gesagt, dass er die Prüfung vom Sommer "sehr unglücklich" fand und damit war das Thema gegessen. Macht euch also nicht so viel Stress. Wenn ihr fachlich was könnt und etwas Glück mit einer guten Firma habt wird euch die Prüfung nicht mehr lange nachhängen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 23 Stunden schrieb Visar:

 

@Chris-Info In der Prüfungsvorbereitung ist es nach meiner Erfahrung recht normal, die ersten zwei oder drei Prüfungen nicht wirklich zu wissen, was die Aufgabe von einem erwartet. Das liegt leider an der mitunter völlig bescheuerten Fragestellung, die sich am Ende doch nur um recht triviale Probleme dreht.

 

Ich hatte bereits selbst eingeräumt, dass meine Sicht darauf im ersten Lehrjahr nicht die aussagekräftigste war. Darum hatte ich noch mitgeteilt, dass unsere damaligen drei Anwendungsentwickler Azubis und unser Ausbildungsleiter die Sommer Prüfung auch als besonder schwierig bzw. besonders umständlich formuliert bewertet haben. Mit den Prüfungen vor 2019 hatte ich beim Pseudocode beispielsweise wenig Probleme. Meistens ging es um ein mehrdimensionales Array, wodurch schnell klar war, dass man es mindestens in einem geschachtelten FOR abhandeln kann oder ggf. auch einfach mappen etc. Bei der 2019 Prüfung hat sich für mich iwie die Darstellung der Rohdaten mit dem Text nicht gedeckt. Im Bild sahs aus wie ein Python Dictionary oder ein JavaScript Objekt und im Text stand irgendwas von Array wenn ichs jetzt nicht selbst verwechsel... naja hab jedenfalls nicht durchgeblickt.

bearbeitet von Chris-Info

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung