Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Sorge, nicht gut auf Ausbildung vorbereitet zu sein (FISI)

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

im August beginne ich die Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration in einem großen, international bekannten Unternehmen. Ich hatte sehr viel Glück, da es meine Wunschstelle war, doch inzwischen mache ich mir etwas Sorgen bezüglich meiner Vorkenntnisse. Beim Bewerbungsgespräch habe ich den Ausbilder darauf angesprochen und er meinte, eine Ausbildung sei zum Ausbilden da und ich müsse mir keine Sorgen machen, meine Vorkenntnisse seien vollkommen ausreichend und solange ich Interesse an der Materie hätte, würde er keine Probleme erwarten.
Allerdings bin ich im direkten Vergleich mit einigen zukünftigen Azubi-Kollegen sehr unterdurchschnittlich. Ich kann - grob gesagt - 'nen Computer bedienen, hab sämtliche bekannten Betriebssysteme schon mal aufgesetzt, kann mithilfe von Google Hard- und Softwareprobleme lösen. Ich weiß so halbwegs, welche Bauteile in einem PC stecken und wofür sie benutzt werden.
Damit liegen Welten zwischen mir und den anderen Azubis.

Ich kann mir zwar gut Dinge selbst beibringen, finde aber gerade für den Hardware/Technikbereich wenig Material online, was sich gut zum Lernen eignen würde. Dazu kommt, dass in meinem zukünftigen Ausbildungsbetrieb ausschließlich mit Windows gearbeitet wird, und ich selbst kaum Erfahrung mit Windows habe, da ich Linux und MacOs nutze. Auch hier finde ich kaum Ressourcen online. Könnt ihr mir Tutorials/Anlaufstellen empfehlen, gerade im Bezug auf Windows?

Wie schätzt ihr dieses Problem ein? Sind Vorkenntnisse wirklich nicht so "wichtig" in der Ausbildung? Ich bin sehr verunsichert.

Viele Grüße.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Meine Meinung: Deine Kenntnisse reichen aus. Eigentlich braucht man ja keine Vorkenntnisse, denn die Ausbildung ist zum lernen da ( finde ich TOP, dass dein Unternehmen das auch so sieht.) Fange im August ebenfalls meine Ausbildung in einem internationalen Unternehmen an, davor hatte ich 6-7 Gespräche und alle erwarteten fortgeschrittene Kenntnisse in Programmierung und Netzwerktechnik. Unglaublich.

 

 

Meine Vorkenntnisse sehen ungefähr wie bei dir aus, mach dir also mal keine Sorgen. Wir schaffen das beide schon, auch wenn es Azubis gibt die schon vieles vor der Ausbildung können :D

 

Magst mir mal das Unternehmen per PN nennen? Vielleicht sprechen wir ja vom selben Unternehmen :P

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi, erstmal Glückwunsch zu deiner Ausbildung, ich finde dein zukünftiger Ausbilder hat recht, dir wird etwas beigebracht da ist es keine Voraussetzung das du etwas schon kannst. Natürlich ist es gut Vorkenntnisse zu haben, aber es ist kein muss. Wenn du wenig Erfahrung mit Windows hast, dann steig doch mal um damit du etwas Handling dazu gewinnst. Du kannst dich die nächsten Wochen mal schlau machen und immer wieder etwas durchlesen oder Probieren.

Mach dir da keinen Kopf, eine Ausbildung ist zum Ausbilden da, und seh den anderen Azubi als Motivation und nicht als "Gegner"

bearbeitet von kcpr

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Dass du so wissbegierig bist finde ich gut, behalte das bei. Prinzipiell befand ich mich in der selben Situation wie Du... Ich war in meinem Vorstellungsgespräch so aufgeregt, dass ich nicht mehr mit Sicherheit sagen konnte, welchen Prozessor ich in meinem "Gaming-PC" verbaut hatte. Die kompletten 2 bzw. eher 3 Jahre liegt es eher an dem Zusammenspiel zwischen Dir und deinem Ausbilder. Mein Ausbilder und Ich harmonieren extrem gut zusammen, weshalb mir das lernen von neuen Dingen - sei es über die Funktion diverser PC Bauteile, der Systeme etc. - wahrscheinlich leichter gefallen ist, als jemand anderem. Wichtig ist, dass Du viel liest. Wenn du generell viel in Foren unterwegs bist und Dir Problemthreads anschaust, um so zu hoffen, irgendwelche Dinge mitzunehmen und im Berufsleben dann in der Sekunde zu wissen muss ich dir leider , dass das nicht so der ideale Weg ist. Am besten lernst Du in dem Beruf, wenn Du dich exessiv mit den Problemfragen z.B.: "Warum ist das da? Wodurch kommt das? Wodurch kann das noch kommen? Was macht man dagegen? Wie kann man das Problem vorbeugen?" zu genau dem Problem beschäftigst, was gerade anliegt... Ok nicht jedes Problem ist gleich schwer bzw. leicht zu lösen aber dadurch habe ich es z.B. gelernt. Versuche einfach mitzuschwimmen und so viel Input zu bekommen wie möglich. Der Rest kommt von alleine, habe ich auch durch. Wenn ich mich an meinen Wissensstand erinnere, den ich vor der Ausbildung hatte und den Wissensstand mit dem Hierundjetzt vergleiche, liegt da schon einiges zwischen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wie dein Ausbilder schon sagte, du wirst Auszubildender, um eine Ausbildung zu machen und nicht, um schon alles zu können.

Windows (Client) ist mMn auch so weit verbreitet, weil es recht benutzerfreundlich sein soll. Da kann man zwar drüber streiten, aber wenn selbst meine Eltern alleine den Umstieg von XP auf 10 meistern, dann muss da vermutlich was dran sein. Da würde ich mir also nicht so den Kopf machen.

Mit MacOS hab ich auch noch keine Erfahrung, aber wenn du Linux nicht ausschließlich über GUI genutzt hast, hast du vermutlich mehr Erfahrung, als du denkst.

Was ich hier schon mehrfach gelesen habe, ist, dass sogar teilweise davon abgeraten wird, sich vor der Ausbildung allzu viel aneignen zu wollen, da es schwieriger ist, Sachen die möglicherweise falsch aufgenommen oder in Online-Tutorials mies erklärt wurden, wieder gerade zu rücken, als es komplett neu beizubringen.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

grundsätzlich brauchst du keine Vorkenntnisse. Denn schließlich genau zu diesem Zweck gibt es eine Ausbildung. Lediglich Interesse und Lernbereitschaft sollten vorhanden sein. 😉

Wenn du wirklich dich etwas vorher dich informieren möchtest, dann empfehle ich dir dieses Buch:

https://www.rheinwerk-verlag.de/it-handbuch-fur-fachinformatiker_4897/

Dieses gibt es auch als kostenloses Openbook in einer älteren Ausgabe:

http://openbook.rheinwerk-verlag.de/it_handbuch/

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir ging es am Anfang meiner Ausbildung zum FIAE ganz ähnlich (stecke grad in der Abschlussprüfung). Ich hatte virher überhaupt keinen Kontakt zur Informatik und noch weniger Vorkenntnisse als du. Aber: ich bin wahnsinnig ehrgeizig. Mittlerweile habe ich mich laut meinen Ausbildern zum "Vorzeige-Azubi" entwickelt und war in der Berufsschule immer Klassenbeste. 

Klar läuft es nicht bei jedem so und ich habe mir oft zu viel Druck gemacht. Aber das Beispiel soll zeigen, dass man auch mit weniger Vorkenntnissen sehr viel erreichen kann. Seh es auch sehr häufig, dass Azubis mit vielen Vorkenntnissen sich darauf ausruhen und den Rest schleifen lassen, bis sie den Anschluss verpassen.

Mach dir also keine Sorgen, ich bin sicher, du schaffst das, wenn du zielstrebig und motiviert bist :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Vielen Dank für eure beruhigenden Worte, jetzt sehe ich dem Ganzen etwas entspannter entgegen.

In vielen Vorstellungsgesprächen bei anderen Unternehmen wurde sehr deutlich gemacht, dass tiefergehende Vorkenntnisse nicht nur wünschenswert, sondern sogar Vorraussetzung sind, was mich ehrlich gesagt etwas schockiert hat. Natürlich möchte man "vielversprechende" Azubis, das ist ja nachvollziehbar, aber viele dieser Unternehmen haben bis heute ihre freien Stellen nicht besetzen können und es wird von Azubimangel gesprochen. Dabei haben sie schlicht sehr hohe Erwartungen.

Mein zukünftiger Betrieb bietet ergänzende Kurse zur Ausbildung an, es gibt sogar betrieblichen "Unterricht" in einer eigenen Berufsschule neben dem normalen Unterricht auf dem Berufskolleg. Dies war der Hauptgrund, warum ich mich dort beworben habe. Es scheint sehr viel Wert auf eine fundierte Ausbildung und kontinuierliche Weiterbildung gelegt zu werden. Trotzdem haben mich die vorherigen Vorstellungsgespräche diesbezüglich verunsichert.

Ich sehe meine zukünftigen Azubi-Kollegen natürlich nicht als Konkurrenz :) Es ist jedoch schon sehr deutlich, dass sie auf einem ganz anderen Level sind als ich. Haben eigene Projekte, teils IT-Studiengänge absolviert, oder mehrere Jahre Erfahrung im Support. Da kann ich definitiv nicht mithalten. Wollte gestern 'ne SSD austauschen und musste erstmal googlen, wie ich das überhaupt anstelle ...

Achja, zu Windows und Benutzerfreundlichkeit - versuche gerade den Win7 Rechner von einem Kumpel wieder ans Laufen zu bekommen, und der Unterschied zu Linux ist fast schon zum Lachen. Bei Linux/MacOS ist meine Erfahrung, dass die Dinge meistens so funktionieren wie sie sollen, und wenn nicht gibts einen guten Grund dafür. Bei Windows läuft anscheinend selten irgendetwas, wie es sollte ... aber das ist spannend!

bearbeitet von caspar13

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Minuten schrieb caspar13:

dass tiefergehende Vorkenntnisse nicht nur wünschenswert, sondern sogar Vorraussetzung sind,

Sei froh, dass du da nicht arbeiten musst.

vor 9 Minuten schrieb caspar13:

Wollte gestern 'ne SSD austauschen und musste erstmal googlen, wie ich das überhaupt anstelle

Das ist überhaupt nicht schlimm. Wenn du es hinterher trotzdem hinkriegst und du Bock drauf hast, ist das doch super.

Hört sich nach einem guten Betrieb an und bei weiteren Fragen kannst du dich hier an eine angenehme Community wenden ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo, 

also ich schließe gerade meine FIAE Ausbildung ab und hatte auch einige FISIs in meiner Klasse, die vorher wirklich keine nennenswerten Vorkenntnisse hatten und sich diesbezüglich auch nicht die Gedanken gemacht haben, wie du sie dir machst. Das kann man dir hoch anrechnen, also geh einfach so motiviert in die Ausbildung, wie du es jetzt schon bist. Das wirst du mit Sicherheit schaffen, am Ende hast du es selbst in der Hand. 

Ansonsten würde ich dir raten, dir den Ausbildungsrahmenplan deines zukünftigen Ausbildungsberufes anzuschauen. 

Viel Erfolg! 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

ich bin damals meine Ausbildung zum FIAE komplett ohne Vorkenntnisse angetreten. Hatte noch keine Zeile Code geschrieben. Das erste Lehrjahr war sehr hart und ich war net so gut, aber dann i.wann wurde es besser und ich hatte nen 1er Schnitt in der Schule. 
Wenn man sich reinhängt in der Ausbildung und Gas gibt und sich auch mal nach der Arbeit zu Hause hinsetzt und Sachen nach oder Vorarbeitet wird das alles :)

Viel Erfolg dir für deine Ausbildung und Glückwunsch zu deiner Wunschstelle :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

erstmal Glückwunsch zur Ausbildung! 

Was ich dir noch mit auf dem Weg geben kann, wenn du dich gut vorbereitest, dich auch nach der Schule & Arbeitszeit, an die Themen ransetzt, hast du so gut wie die halbe Miete.

Zusätzlich würde ich dir noch raten, notiere dir jede noch so "Kleinigkeit". Mein Lehrer z.B. gibt hin und wieder die eine oder andere Andeutung, dass dieser Punkt wichtig ist.

Und ganz wichtig, aber das kann man halten wie ein Dachdecker, bleibe am Ball und versuche immer etwas "mehr" als die anderen zu machen. 

Mir hat es gerade bei diversen Hardwarethemen sehr gut geholfen, wenn ich etwas tiefer in die Materie gegangen bin, um den Kontext zu verstehen. Mir persönlich reicht dieses "Oberflächliche" anreißen der einzelnen Themen nicht. Aber es kann natürlich sein, dass die Schule sich von jeder Schule unterscheidet. (Y) 

Als letztes noch. Bei Unklarheiten, stell deinem Ausbilder und oder Lehrer Löcher den Bauch! 

Bei uns war das zb im Abi so, wenn ich eine "doofe" Frage gestellt habe und jemand müsste meinen zu Lachen, durfte er die Frage beantworten, konnte es aber nicht ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 31.5.2019 um 16:42 schrieb caspar13:

Allerdings bin ich im direkten Vergleich mit einigen zukünftigen Azubi-Kollegen sehr unterdurchschnittlich.

Jeder Azubi, der ein bisschen mehr gemacht hat, hält sich für einen Helden. Bewerte das nicht allzu stark. Viel ausprobiert zu haben ist das eine, das heißt aber nicht, dass deine Kollegen wirklich einen Plan von dem haben, was sie tun.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hey,
erstmal Glückwunsch zur Stelle. Ich suche grade noch nach einer Ausbildung für dieses Jahr. Aber gestaltet sich schwierig.

Wollte gestern 'ne SSD austauschen und musste erstmal googlen, wie ich das überhaupt anstelle ...


Hier sieht man doch, dass du gerne Sachen selber machen möchtest und dir die Sachen selbst aneignest. Jeder musste irgendwann mal lernen wie man einen PC zusammenbaut.
Letztendlich zählt dann nur ob du es kannst. Wann du es gelernt hast spielt keine Rolle.
Das ist dann die Sache mit dem Vorwissen. Im Unterricht sitzt man dann gelangweilt da, weil man alles schon kennt und wiederholt. Schlimmstenfalls schläft man ein (rede da aus eigener Erfahrung) und bekommt dafür ne schlechte Note. Oder man denkt, man hat ein gutes Wissen und es stellt sich raus, dass es eher gefährliches Halbwissen ist.
Dann lieber mit Neugier und Spannung die Sachen erlernen und bei Fragen einen kompetenten Ansprechpartner haben.

Also mach so weiter wie bisher und lass dich auf die Ausbildung ein, sei aufmerksam, stelle Fragen wenn du etwas nicht verstehst oder nochmal erklärt haben möchtest. Mach Fehler und lerne daraus.

Liebe Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung