Jump to content
Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Prüfungsergebnisse Sommer 2019

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

entschuldigt bitte, wenn das nun das x-te mal ist, dass sowas gefragt wird. Habe den Caesborn-Rechner bereits bedient. Folgendes Ergebnis:

Fachqualifikation / GA1: 47 Punkte (mangelhaft)
Kernqualifikation / GA2: 59 Punkte (ausreichend)
Wirtschafts/Sozialkunde: 82 Punkte (gut)

Ergebnis Prüfungsteil B gesamt: 58,80 Punkte (ausreichend)

Jetzt meint mein Ausbilder allerdings, dass durch die eine 5, garantiert eine mündliche Nachprüfung abgelegt werden muss, nachdem ich mir - auch dank des Rechners - sicher war, dass es durch die 2 in WiSo, und damit 58 Gesamtpunkten (ausreichend), ausgeglichen und damit bestanden ist.

 

Würdet ihr dem zustimmen?

Danke euch im Voraus und viele Grüße!

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du hast bestanden, wobei das Ergebnis natürlich nicht gerade das Gelbe vom Ei ist...ausgerechnet in GA1 die 5 ist natürlich unvorteilhaft...

Willkommen in der Welt der Fachinformatiker! ?

bearbeitet von userbig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 5 Minuten schrieb userbig:

Du hast bestanden, wobei das Ergebnis natürlich nicht gerade das Gelbe vom Ei ist...ausgerechnet in GA1 die 5 ist natürlich unvorteilhaft...

Willkommen in der Welt der Fachinformatiker! ?

Nach dem Prüfungsergebnis frägt nach einem Jahr keiner mehr. Berufserfahrung ist wichtiger. (Meine Meinung)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Minuten schrieb Seilegu:

Nach dem Prüfungsergebnis frägt nach einem Jahr keiner mehr. Berufserfahrung ist wichtiger. (Meine Meinung)

Und gerade am Anfang ohne Berufserfahrung wird wohl mal auf die Noten geschaut und vielleicht mal das Abschlussprojekt angeschaut, vor allem, wenn man das Unternehmen wechselt nach der Ausbildung ?

Ich persönlich würde eine 5 in den Fachqualifikation oder Kernqualifikation schon etwas schwieriger zu erklären empfinden, als in Wiso.

 

bearbeitet von userbig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gerade eben schrieb userbig:

Und gerade am Anfang ohne Berufserfahrung wird wohl mal auf die Noten geschaut und vielleicht mal das Abschlussprojekt angeschaut, vor allem, wenn man das Unternehmen wechselt nach der Ausbildung ?

 

Ok bei Unternehmenswechsel stimme ich dir zu, da gibts ja schlecht Berufserfahrung :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Stunden schrieb Seilegu:

Nach dem Prüfungsergebnis frägt nach einem Jahr keiner mehr. Berufserfahrung ist wichtiger. (Meine Meinung)

Ist das tatsächlich so? Wie wichtig sind denn eurer Erfahrung nach bei einem AG Wechsel die Noten der IHK und Schulzeugnisse? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also unwichtig sind die nicht. Gerade am Anfang. Und ich bin der Meinung, dass auch nach einem Jahr danach noch geschaut wird. Was anderes ist, wenn du nach 5 oder 10 Jahren wechselst und du damit auf ein paar Jahre Beruferfahrung kommst, werden Sie die Noten vieleicht nicht mehr so wichtig nehmen, zumal, wenn man vielleicht ein Arbeistzeugnis von deinem alten AG hast, dass dir gute Qualifikation bescheinigt. Aber glaube auch so pauschal ,ob die Noten wichtig oder nicht sind, kann man das nicht beantworten. Am Ende kommt es auch auf den potentiellen neuen AG an, wie er dass sieht.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 16 Stunden schrieb Seilegu:

Nach dem Prüfungsergebnis frägt nach einem Jahr keiner mehr. Berufserfahrung ist wichtiger. (Meine Meinung)

Gerade durch eine schlechte Prüfung nehmen manche Unternehmen einen Azubi in die Mangel. Bei Übernahme wird ein schlechtes Gehalt ausgehandelt...und ein Jobwechsel ist schwierig.

Und ein schlechtes Gehalt kann einen lange verfolgen 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 34 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Bei Übernahme wird ein schlechtes Gehalt ausgehandelt...und ein Jobwechsel ist schwierig.

Besonders wenn man nicht vor seiner mündlichen Prüfung sich woanders beworben hat und darauf pokert, dass d. Ausbildungsbetrieb dich übernimmt. Und Schwupp mündliche Prüfung vorbei, IHK AP mit einer 4 bestanden und d. Ausbildungsbetrieb kann mit "Friss oder stirb" verhandeln, da man keine Alternative mehr hat.

Besonders die "ersten" BE sind wichtig... am besten noch übernommen werden, damit die zukünftige Firmen sehen, ach Person X war kacke in der IHK AP aber die Firma hat Ihn übernommen. Wahrscheinlich hatte Person X nur nen Blackout....

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.

Melde dich an, um diesem Inhalt zu folgen  

Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung