Jump to content

Empfohlene Beiträge

Thema sagt alles :D 

Wenn ihr ne Klimaanlage habt, genießt den Luxus, das zählt nicht!!!!!! :D 

Also, wie kühlt ihr im Sommer (zu Hause)?
Ich selbst bin auf der Sonnenseite und erreiche echt unangenehme Temperaturen + PC im Zimmer an dem ich recht viel bin (sonst Laptop, wenn im Zimmer).. So'n billiger 20€ Ventilator bringt nicht wirklich was. Habe mir kürzlich auf Amazon einen recht guten Ventilator für bissel mehr bestellt (nicht soo extrem teuer), der bis jetzt gute Leistung erbringt, wenn ich im Zimmer bin. Allerdings waren draußen ja erst ~32°C im Schatten.. Morgens wenn ich aufstehe, schließe ich mein Fenster, Rollo runter und Vorhang zu. Hab zudem ein Fliegengitternetz für 2€:D  Abends gegen ~23 Uhr, wenns endlich ein wenig kühler draußen ist, mache ich dann das Fenster groß auf und gehe pennen. Bleibt dann auch die Nacht offen.
Und wenn ich nicht gerade vor dem Webcam sitze, laufe ich oben Ohne rum (geht ja als männliche Person problemlos).

Ich hasse Sommer. Ich hasse fliegende Dinger wie Bienen, Wespen etc. (Phobie entstand dank Bienenallergie. Danke dafür, Universum).

 

Wie überlebt ihr die doofe Hitze, ohne Klimaanlage?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ja wurd glaub schon alles genannt, aber ich wiederhols nochmal:

1.) Lüften nur Morgens bis ca. 6 Uhr und dann erst wieder Abends, dazwischen Rolladen oder Rollos runter machen.

2.) In Boxershorts rumlaufen, Bett und Couch mit Handtüchern unterlegen (find ich viel angenehmer so)

3.) Immer kalte Getränke bereit haben (soll eigentlich noch wärmer machen, finds aber trotzdem angenehmer :D )

4.) Öfters duschen am Tag

5.) Ventilator übern Tag und Nachts mit Timer laufen lassen (Besser nur auf die Beinen zielen lassen, da ich zumindest schnell nen steifen Nacken bekomme)

6.) Vielleicht nen kaltes Fußbad? Mach eigentlich im Winter nur Warme, vielleicht ist es andersrum auch so gut. :D

7.) Viel trinken und mit Thermalwasser als Spray auf der Haut fühlt es sich mit dem Ventilator etwas kühler an.^^

Viel Glück. Möge die globale Erderwärmung gnädig mit uns Umweltverschmutzern sein...^^

PS. Bei der These: Erderwärmung als Ursache -> Super präventiver Vorschlag: 3.) 4.) und 5.) leider doch unterlassen sowie eine umweltbewusste Mülltrennung ;)

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Aktuell hab ich zuhause das Glück dass die Räume, in denen ich mich am meisten aufhalte, entweder morgens bis etwa 10 Sonne abbekommen, oder Abends so ab 19 Uhr. Beides längst nicht mehr kritisch, da reicht das Fenster auf Kipp.

Vor zwei Jahren in ner Dachgeschosswohnung, Sonne von etwa 8-21 Uhr, sah das schon ganz anders aus.
Tatsächlich half es erstaunlich gut, an dem Griff des (Velux-)Fensters einen ungenutzten Deckenbezug zu befestigen.
Nicht besonders schön, aber Effektiv - wärmer als ~25 Grad wurde es nicht, ausser in einem moment Geistiger Umnachtung, als ich nen schwarzen Deckenbezug ranhing...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Als ich noch bei meinen Eltern gewohnt habe, eigentlich gar nicht da hat auch nix wirklich geholfen da mein Zimmer komplette Südseite war und von in der früh bis spät die Sonne hingeknallt hat, was die Temperaturen nach oben getrieben hat egal was ich versucht habe.

Jetzt in meiner neuen Wohnung hab ich Westseite, heißt am Nachmittag Abend kommt mal die Sonne rum, da reicht es alle Fenster zu kippen, die Rolläden runterzumachen und selbst bei 31°+ komme ich heim und in meiner Wohnung hat es angenehme 22-24 Grad.

Ansonsten Wasser auf Raumtemperatur, Gekühltes gibts nur zum Essen, weil ich da lieber was kaltes mit Geschmack dazu trinke (mittlerweile hauptsächlich Wasser mit Zitrone), da gekühltes bei hohen Temperaturen eher nicht so zu empfehlen ist, generell sollte man soweit ich weiß weder eiskalte noch ganz heiße Getränke trinken, sondern einfach normale Raumtemperatur.

Eiskalte Getränke geben dem Körper das Signal "dir ist kalt" was den Körper dazu veranlasst aufzuheizen um die kalten Getränke auf Körpertemperatur zu bekommen, was dazu führt, das man zwar mehr schwitzt was eigentlich kühlen soll, man aber trotzdem das gefühl hat es ist noch heißer als es eigentlich ist, die paar sekunden abkühlung während man trinkt helfen da wenig.

Wenn die Getränke heiß sind, schwitzen wir zu viel und unnötig, was dafür sorgt das der Flüssigkeitsverlust durch das trinken nicht wirklich ausgeglichen wird, da wir alles was wir trinken mehr oder weniger sofort wieder rausschwitzen. Und ja in südlichen Ländern und im nahen Osten etc. trinken sie viel Tee trotz 40°+, der unterschied ist, das sie das in kleinen Schlucken machen um ein leichtes kontinuierliches Schwitzen aufrecht zu erhalten und das wohl auch daher kommt das die halt oft kein sauberes Trinkwasser haben und es mit Tee aufkochen damit sie es trinken können.

Zum Duschen zählt das gleiche wie bei den kalten und heißen getränken, duschen ja aber bei "normaler" Temperatur nicht zu warm und nicht zu kalt, sonst kommt man aus der dusche und ist eh sofort wieder durchgeschwitzt weil man mit ner eiskalten dusche seine Körpertemperatur runtergedreht hat und der Körper sie sofort wieder hochfährt wenn man aus der Dusche kommt was dazu führt das man wieder mehr schwitzt.

Schwitzen ist grundsätzlich ja was gutes es soll den Körper kühlen, zu viel ist aber auch nicht gut wegen dem Flüssigkeitsverlust :)

Alles nicht so einfach xD

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

Außerdem mehrmals am Tag kalt duschen/baden. 

ist eigentlich der falsche ansatz denn mit dem kalten duschen sagst du dem körper: es ist kalt, wärme dich auf... bzw. die Poren machen dicht und lassen wärme nicht mehr raus weil er die ja braucht (ist ja kalt draussen)

ich pers. gehe vorm schlafen gehen normal bis schön warm duschen, das öffnet eben diese poren.
Ausserdem schlafe ich mit tshirt und habe die Fenster nachts offen (ohne Tshirt würde die kalte luft von draussen zu verspannungen führen so dass ich unausgeruht morgens aufwache.
Ein warmes Getränk vorm schlafen gehen soll auch helfen, bin aber halt kein Teefreund (zu Kaffee vorm schlafen gehen muss ich nichts sagen oder :D )
Kohlenhydrate vorm schlafen gehen weglassen. Kohlenhydrate sind pure Energie, die bringt den Körper im Schlaf zum "glühen".
Eiskalte Getränke weglassen (selbes Prinzip wie oben beschrieben, es heizt den Körper wieder auf).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Zum Duschen zählt das gleiche wie bei den kalten und heißen getränken, duschen ja aber bei "normaler" Temperatur nicht zu warm und nicht zu kalt, sonst kommt man aus der dusche und ist eh sofort wieder durchgeschwitzt weil man mit ner eiskalten dusche seine Körpertemperatur runtergedreht hat und der Körper sie sofort wieder hochfährt wenn man aus der Dusche kommt was dazu führt das man wieder mehr schwitzt.

Dusche immer warm. Egal ob Winter oder Sommer. Schaffe es nicht, mich zu überwinden, kalt zu duschen :D ok vllt. manchmal zu heiß die Dusche aber definitiv zumindest Warm!!
Und du hast den angenehmen Geruch beim Schwitzen vergessen zu erwähnen - und den roten Kopf :( 

Zitat

ich pers. gehe vorm schlafen gehen normal bis schön warm duschen, das öffnet eben diese poren. Ausserdem schlafe ich mit tshirt und habe die Fenster nachts offen (ohne Tshirt würde die kalte luft von draussen zu verspannungen führen so dass ich unausgeruht morgens aufwache.

Ich dusche jeden Abend (nicht unmittelbar vorm schlafen, sonst werde ich wieder wach xd) aktuell, warm-heiß. Morgens schlafe ich da lieber die paar Minuten länger.
Nachts mit T-Shirt geht bei mir nicht. Auch im Winter wenn es Eiskalt ist - oben ohne und kurze Hose...
Schlafen tue ich es schlecht, schon immer (also seit ich denken kann), bin immer unausgeschlafen
 

Überlege mir aktuell, ob ich ein separates Konto eröffne, um Geld spezifisch zur Seite zu legen, die mir das Wohnen später 'verschönern', also Klimaanlage etc. :D Aktuell wohne ich halt in ner WG..

bearbeitet von asteri

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Da ich mein Kinderzimmer damals im Dachgeschoss hatte, kenne ich die Temperaturprobleme aus jahrzehntelanger leidvoller Erfahrung selber.
Solange die Wände nicht zu aufgeheizt sind, kann man auch ohne Klimaanlage noch was dagegen unternehmen.

  • Es gibt Ventilatoren mit eingebauter Luftbefeuchtung. Vor allem mit kühlem Wasser im tank, bringt das schon einiges.
  • Sprühflasche, zum sich ab und an ansprühen.
  • Taschentuch o.ä. einfrieren und auf Hals, Arme und/oder Beine legen. Hilft kurzfristig.
  • Kühles Wasser über die Handgelenke laufen lassen
  • Die Haare nass machen, oder alternativ (vor allem, wenn man zu lockigem Haar neigt) nasses Kopftuch aufsetzen.
  • Badewanne mit kühlem Wasser füllen und sich reinlegen für ein paar Minuten. Bringt halt auch nur kurzfristig etwas, wenn man total überhitzt ist. Alternativ kalt duschen und zum Ende hin wieder lauwarm.
  • Füsse in Eimer mit kaltem Wasser stellen
  • Schwimmen gehen (Schwimmbad, Fluss, Badesee)
  • Jalousien und/oder Vorhänge tagsüber geschlossen halten und abends bis morgens die Fenster weit aufreißen - möglichst dabei (falls man keine Probleme damit hat, und es möglich ist) für Durchzug sorgen.
  • Tönungsfolie / isolierfolie am Fenster anbringen
  • Schüssel mit gesalzenem Eis vor den Ventilator stellen, so dass er das Eis in der Schüssel anpustet.
  • Hitzequellen abschalten (normale Glühlampen, unnötig laufende Geräte), Glühlampen durch LED-Lampen ersetzen.
  • Ventilationssystem aus tiefer liegenden Räumen (Keller z.B.) installieren lassen, falls Eigentum
  • Deckenventilatoren auf Linkslauf stellen, so dass warme Luft nach oben gesaugt wird, statt dass warme Luft nach unten gepustet wird.
  • entsprechende Kleidung tragen (möglichst nicht enganliegend bei Naturfasern, außer bei besonderer schweißabführender Kleidung, Kunstfasern meiden, helle Farben bevorzugen)
  • barfuß herumlaufen
  • Eis im Gefrierfach haben
  • Früchte im Kühlschrank lagern für kleine Abkühlungen
  • Menthol- oder Minzprodukte zur Abkühlung verwenden 
  • Kissen- und Deckenbezüge aus Seide / Satin verwenden

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 41 Minuten schrieb t0pi:

st eigentlich der falsche ansatz denn mit dem kalten duschen sagst du dem körper: es ist kalt, wärme dich auf...

Deine ganzen Theorien mögen schon stimmen, mein Körper hält davon aber scheinbar wenig :D mir gehts danach wesentlich besser und mein Kreislauf ist auch mehr in Schwung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
  1. Lüften sobald es draußen gefühlt kühler ist wie drinnen, ggf. mit Ventilator für Luftaustausch sorgen
  2. Bei uns ganz praktisch, möglichst über Fenster Nordseite lüften, geht auch tagsüber wenn es sich extrem aufheizen sollte
  3. Wenn es etwas windig ist, feuchtes Handtuch vor das Fenster hängen, geht auch überm Ventilator
  4. Zuhause möglichst wenig anhaben :)
  5. Im Geschäft/draußen regelmäßig Hände waschen und Unterarme/Nacken anfeuchten und lufttrocknen lassen
  6. Viel trinken, aber keine eiskalten Getränke
  7. Warm duschen
  8. Daheim Höhle bauen, tagsüber Rolläden runter, Fenster zu
  9. Kaltes Fußbad wenn man das mag

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wir haben bei uns im Kinderzimmer ein akutes Problem mit der Hitze. Dachschrägen und Südseite - da ist es in diesen Tagen am späten Nachmittag wie eine Sauna drin. Da hilft auch das Abdunkeln und Fenster geschlossen lassen nichts, wenn sich die Hauswände so dermaßen aufgeheizt haben. Unsere Nachbarn (Doppelhaus) haben auf ihrer Seite für genau diesen Raum jeweils Solar-Rollläden installieren lassen. Sollte das auch nur ein bisschen spürbaren Effekt bringen, werde ich diese Investition auch vornehmen.

Ansonsten freue ich mich auf heute Nachmittag, da soll es ja ordentlich krachen und regnen. Dann kühlt alles angenehm runter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

@Ulfmann Kinderzimmer verlegen bzw mit Schlafzimmer der Eltern tauschen? Euer Zwerg geht ja wahrscheinlich noch sehr früh (noch hell) ins Bett. Dass es da nicht wirklich runter kühlen kann ist klar. Und spielen in der Sauna macht er wahrscheinlich auch weniger...

Euch würde es dann "nur" beim schlafen betreffen...

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hab mir, vorgestern glaub ich, ein mobiles Klimagerät gekauft um zumindestens die Schlafzimmer/Kinderzimmer runterzukühlen bevor wir ins Bett gehen.
Ansonsten machen wir aber auch die üblichen Sachen, die man halt so machen kann gegen die Hitze.

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich habe von 12-13 Uhr bis Sonnenuntergang die Sonne in mein Schlaf- und Wohnzimmer scheinen..
Das Unangenehme dabei ist nur, dass diese Seite komplett aus Glas besteht, da ich ansonsten keiner Fenster in diesen Zimmern habe.

Die Rollos "dämmen" nicht wirklich, da es einfach nur eine ziemlich dünne Blechschicht ist.
Meine Vorhänge sind so dünn, dass sie quasi "nicht vorhanden" sind.

Wenn außen 40° sind, kratze ich wahrscheinlich in den Räumen auch in etwa an dieser Temperatur.

Grundsätzlich:
- tagsüber Türen/Fenster geschlossen
- Rollos unten
- Abends lüften
(- Tagsüber vermeiden meine persönliche Sauna zu betreten)
- Abends/Nachts, wenn es abgekühlt hat, alles aufreisen und mit dem Ventilator Luft in die Wohnung wirbeln

Geschlafen wird in der Regel mit einem Überzug als Bettdecke. Ich bin einer der Menschen, der eine Bettedecke fühlen muss, ohne geht zwar, ist aber ein unangenehmer schlaf.

Ich habe mir bereits überlegt eine "ordentliche" Klimaanlage zu kaufen,  bisher konnte ich mich aber nicht überwinden ein paar 100e Euros auszugeben.

vor 27 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Deine ganzen Theorien mögen schon stimmen, mein Körper hält davon aber scheinbar wenig :D mir gehts danach wesentlich besser und mein Kreislauf ist auch mehr in Schwung.

Kann ich bestätigen. Nach einer kalten Dusche geht es mir wesentlich besser und es hält für ein paar Stunden an.. Außerdem ist die Wärme dann nicht mehr ganz so unangenehm ;)
Bei (eis)kalten Getränken ist der Effekt leider ein anderer.. Das hält nicht lange :(

Grundsätzlich laufe ich Daheim Barfuß und in einer kurzen/luftigen Hose herum.

Im Sommer schlafe ich mit offener Balkontür und einer halboffenen Jalousie, ansonsten heizt sich mein Schlafzimmer schnell unnötig auf. Da ich im vierten Stock wohne, habe ich auch keine Angst vor nicht eingeladenen Gästen.

vor 2 Minuten schrieb mylurid:

Ansonsten machen wir aber auch die üblichen Sachen, die man halt so machen kann gegen die Hitze. 

Ob du es glaubst oder nicht, das ist hier die Frage und der Diskussionstoff. Gut in die Diskussion eingebracht, deine Tipps werde ich auch mal ausprobieren..

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb Maniska:

@Ulfmann Kinderzimmer verlegen bzw mit Schlafzimmer der Eltern tauschen? Euer Zwerg geht ja wahrscheinlich noch sehr früh (noch hell) ins Bett. Dass es da nicht wirklich runter kühlen kann ist klar. Und spielen in der Sauna macht er wahrscheinlich auch weniger...

Zimmer tauschen hab ich eigentlich von Anfang an vorgeschlagen, weil ich das schon geahnt habe. Der Raum ist aber in 2 Teile aufgeteilt (vorn ein Spielzimmer + Durchgang zum Schlafzimmer) und wir kriegen Bett und Schrank da gar nicht rein. Ist also erstmal nicht umsetzbar. Schlafenszeit ist für ihn im Moment zwischen 20 und 21 Uhr. Meistens geht es dann schon, wenn man etwas Durchzug gemacht hat.

vor 24 Minuten schrieb mylurid:

Ich hab mir, vorgestern glaub ich, ein mobiles Klimagerät gekauft um zumindestens die Schlafzimmer/Kinderzimmer runterzukühlen bevor wir ins Bett gehen.

Darf ich da mal nachfragen, was du da ausgegeben hast und wie groß der Effekt ist?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Ulfmann:

Wir haben bei uns im Kinderzimmer ein akutes Problem mit der Hitze. Dachschrägen und Südseite - da ist es in diesen Tagen am späten Nachmittag wie eine Sauna drin. Da hilft auch das Abdunkeln und Fenster geschlossen lassen nichts, wenn sich die Hauswände so dermaßen aufgeheizt haben.

Darf ich fragen, ob und wie ihr isoliert habt?

Wenn ich die Fenster am sehr frühen Morgen komplett aufmache und tagsüber die Rollläden (außen) jeweils auf der Sonnenseite unten lasse (geht alles automatisch - ich bin faul), bleibt es im ganzen Haus meist recht angenehm.

Haben uns bei der Sanierung trotzdem Klimageräte eingebaut. Hat sich, gerade durch den letzten Sommer, schon gelohnt (sorry) 🙂

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb Asura:

Ob du es glaubst oder nicht, das ist hier die Frage und der Diskussionstoff. Gut in die Diskussion eingebracht, deine Tipps werde ich auch mal ausprobieren..

Ob du es glaubst oder nicht - das habe ich verstanden. Aber es macht wenig Sinn, das ganze nochmal zu wiederholen, was in den Beiträgen vorher bereits genannt wurde und somit bereits bekannt ist.

 

vor 55 Minuten schrieb Ulfmann:

Darf ich da mal nachfragen, was du da ausgegeben hast und wie groß der Effekt ist?

Effekt muss ich noch abwarten, wird erst heute geliefert.
Ist das Klimagerät, was Hornbach im Moment für 199€ im Angebot hat/hatte. Hat ungefähr 9000 BTU und sollte für Räume bis 30qm funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb asteri:

[...]Schlafen tue ich es schlecht, schon immer (also seit ich denken kann), bin immer unausgeschlafen[...]

Könnte aber auch an anderen Faktoren liegen, wie z.B. lesen oder Fernseh schauen im Bett...

@Sonne auf Fenster:
Eine Markise kann da Wunder wirken, wenn man dort eine anbringen darf. Ansonsten Außenrollos, falls nicht bereits vorhanden.

@Klimaanlage:
Habe ich uns vor 2 Jahren auch eine gekauft (mobiles Gerät mit Schlauch nach draußen). Da sich die Wände aber derart aufheizen bei ein paar Wochen Dauerhitze, bringt das nicht wirklich viel. Da muss man die Anlage stundenlang laufen lassen, damit es ein paar Grad kühler wird und eigentlich auch noch nachts, da die Wände natürlich nachheizen. Um sie nachts laufen zu lassen, ist sie mir aber eigentlich zu laut. Da bräuchte man schon ein Slitgerät, so dass der Lüfter / Kompressor draußen läuft. Nachteil ist halt, dass man dann die Fenster geschlossen halten sollte, damit die Kühle nicht nach draußen entweicht.
War eine Klimaanlage für Räume bis 75m³.

Seit wir den Schrebergarten haben, schlafen wir viel lieber da. Erstens heizt sich die Hütte nicht so stark auf, wie unser Schlafzimmer, zweitens kriegt man die auch dort vorhandene Wärme durch querlüften sehr schnell raus (Nordseite) , drittens ist da keine 500m entfernt ein Badesee, an den man mal eben gehen kann, und der eine spürbar höhere Luftfeuchtigkeit mit sich bringt, und viertens kann man da dann abends noch schön im Garten sitzen und grillen oder ein kaltes Bierchen zischen.

 

@mylurid:
Sicher, dass das m² und nicht m³ sind, die da angegeben sind? Bei Klimaanlagen wird im Normalfall das Volumen und nciht die Fläche angegeben, für die sie geeignet sind, da es Räume mit 3m+ Höhe gibt und Räume, die keine 2m hoch sind. 

bearbeitet von Crash2001

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Was ich noch vergessen habe: Leichte Kost! Klar ist der Sommer genial zum grillen, aber wenn man extrem viel isst, und vor allem schwer, dann macht einem die Hitze noch mehr fertig finde ich (ist jedenfalls bei mir so.)

bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 4 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Leichte Kost! Klar ist der Sommer genial zum grillen, aber wenn man extrem viel ist, und vor allem schwer, dann macht einem die Hitze noch mehr fertig finde ich

Gestern 34° - Gegrillt - Geschwitzt - Fertig mit der Welt. :D

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 22 Minuten schrieb Crash2001:

Sicher, dass das m² und nicht m³ sind, die da angegeben sind? Bei Klimaanlagen wird im Normalfall das Volumen und nciht die Fläche angegeben, für die sie geeignet sind, da es Räume mit 3m+ Höhe gibt und Räume, die keine 2m hoch sind.

Jein. Ich hab mal ausgerechnet bis wieviel qm Grundfläche bei einer Deckenhöhe von 2,70m das Gerät reichen würde.. Da kam ich grob bis 30qm.
https://www.hornbach.de/shop/Mobiles-Klimageraet-mit-Abluftschlauch-Fernbedienung-Hantech-9-000-weiss-schwarz/4619275/artikel.html?wt_mc=de.paid.price_search_engines_portals.billiger.alwayson_assortment.hei.product...

bearbeitet von mylurid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung