Jump to content

Suche Rat: Ich werde nicht übernommen!

Empfohlene Beiträge

Hallo,

ich habe heute gerade mit meinem Chef über meiner Arbeit bei meinem Ausbildungsbetrieb gesprochen. Aber leider ist es ein nein nein ...

Mein aktueller Zustand:

  • Asylbewerber mit einem Duldungsstatus.
  • IHk-Schriftlich: 71% (Gesamtnote), GA1 62 (nur 3 aufgaben geschafft und Pseudocode nicht verstanden), GA2 74 und WISO 85
  • Müdliche: in 2 wochen (gut vorbereitet)
  • Schulnote: Alle 2 außer deutsch: 4 und Religion: 3
  • Englisch: Gut (Schreiben und Sprechen)
  • Deutsch: immer besser werden (noch nicht perfekt)

Ich brauche dringend einen Arbeitsvertrag von mindestens 2 Jahren, um meinen Aufenthalt in Deutschland fortzusetzen. Aber ich weiß nichts über den Arbeitsmarkt hier in Deutschland und meine Veränderungen.

Ich würde mich über jede kleine Rückfrage freuen.

Danke

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde mich so schnell wie möglich hinsetzen und Bewerbungen schreiben. Die schriftliche Prüfung hast du ja anscheinend völlig in Ordnung hingekriegt. IT Fachkräfte werden überall dringend gesucht, hast also gute Chancen, schnell was zu finden. 

 

Wenn du wirklich kaum was findest, würde ich mich an deiner Stelle auch für den First Level Support bewerben, auch wenn das für die meisten langweilig ist. Es geht immerhin um deine Aufenthaltserlaubnis. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 20 Minuten schrieb Whitehammer03:

Wenn du wirklich kaum was findest, würde ich mich an deiner Stelle auch für den First Level Support bewerben, auch wenn das für die meisten langweilig ist. Es geht immerhin um deine Aufenthaltserlaubnis.

Das sollte nicht nötig sein. Die Noten des TE sind gut und damit findet er wohl sicherlich eine Anstellung. Einfach mal bewerben

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Whitehammer03:

Wenn du wirklich kaum was findest, würde ich mich an deiner Stelle auch für den First Level Support bewerben, auch wenn das für die meisten langweilig ist. Es geht immerhin um deine Aufenthaltserlaubnis. 

Vielen Dank, ich würde deinen Rat in meinen Gedanken behalten und du hast Recht. Im Moment ist es mir egal, was ich während meiner Arbeitszeit mache, sobald ich einen gültigen Arbeitsvertrag habe. Nach zwei Jahren würde ich nachdenken :) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb Negh Var:

Du kannst aber auch auf die Webseiten von den möglichen Firmen, gehen da kann man sich teilweise über Formulare Bewerben.

Um "die möglichen Firmen" herauszufinden muss man aber entwerde alle in Fragen kommenden kennen und gezielt ansurfen, oder über Jobportale gehen...

Zudem geht afaik mit der Duldung auch eine Residenzpflicht einher, einfach bundesweit suchen/umziehen ist da nicht so ohne weiteres möglich (muss beantragt werden etc.).

Wenn ich den TE richtig verstanden habe braucht er auch direkt einen unbefristeten Arbeitsvertrag (="Arbeitsvertrag von mindestens 2 Jahren") um den Duldungsstatus nicht zu verlieren.

@4equalworld was bedeutet Duldung in deinem Fall? Wenn du eine Job hast, wirst du sicher nicht nicht ausreisepflichtig bzw. abgeschoben, oder besteht diese Gefahr weiterhin?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Solange Du eine Duldung hast darfst Du ohne Erlaubnis der Arbeitsagentur gar keine Arbeit annehmen.

Ein Arbeitsverhältnis nur mit Duldung muss durch das Amt bestätigt werden, da Dein Asylantrag ja abgelehnt wurde. Durch die Ausbildung wird die Abschiebung ausgesetzt und Deine Chance ist nun, zusammen mit der Agentur für Arbeit, eine Stelle für Dich in einem "Mangelberuf" zu bekommen.

Wende Dich direkt an das Amt und versuch mit denen einen Job zu finden

Das Problem ist halt die Duldung .. formal wurde Dein Asylantrag abgelehnt und da kannst Du nicht frei entscheiden:

https://www.anwalt.org/asylrecht-migrationsrecht/duldung/

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 31 Minuten schrieb Maniska:

was bedeutet Duldung in deinem Fall?

Zurzeit habe ich bis zum Ende meiner Ausbildung eine Ausbildungsduldung. Also würde man ungefähr 6 Monate (immer noch eine Duldung mit möglicher Abschiebung) Zeit bekommen, um einen Job in diesem (Informatiker-) Bereich zu finden.

Und wenn ich in dieser Zeit bis zu 2 Jahre Arbeitsvertrag erfolgreich eine Stelle finde, wird mein Status von Duldung (Asyl) in ein Arbeitsvisum geändert.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo 4equalworld,

ich gehe mal davon aus, dass dir am Wichtigsten ist, eine Abschiebung zu verhindern. Das heißt, am besten wäre ein fester Arbeitsvertrag. Eine Duldung ist natürlich nicht optimal, aber behalte die mal als Notlösung im Hinterkopf.

Ein paar Fragen dazu:

Wie lange bist du schon in Deutschland? (Eventuell besteht, bei mindestens 6 Jahren Aufenthalt in Deutschland, die Möglichkeit auf Einbürgerung, falls du das möchtest)

In welcher Stadt/welchem Landkreis wohnst du? (Eventuell können wir dich mit Leuten connecten, die einen Arbeitsplatz für dich haben, einen Anwalt kennen, sich gegen Abschiebungen einsetzen etc.)

Wenn ich den Link oben richtig verstehe, könntest du aus deiner jetzigen Duldung heraus auch versuchen eine Folgebeschäftigung mit einhergehender Duldung zu bekommen, z.B. wenn du ein Praktikum machst, den Bundesfreiwilligendienst oder bei einem Verwandten beschäftigt bist. Wenn du (Fach-)Abitur hast, könntest du dich vielleicht auch in einen Studiengang einschreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Guten Morgen!

Was bisher - glaube ich - noch nicht genannt wurde:
Melde dich bei XING an und stelle deinen Status auf Jobsuche. Dord kannst du direkt mit Firmen-Recruitern und Headhuntern in Kontakt treten (also eigentlich treten die mit Dir in Kontakt) ...

Ich habe meinen neuen Job (den ich in zwei Wochen antrete) auf diesem Weg gefunden.

Du solltest dir jedoch vorher im Klaren darüber sein, was du eigentlich machen willst.
Häufig kommen dort recht gute Angebote. Konzentiere dich dabei am Besten auf ein bis zwei Headhunter.

Die Headhunter haben häufig auch den nötigen Überblick um dich in ein Unternehmen bringen zu können und unterstützen dich auch bei Gehaltsschätzungen und Lebenslauf. Anschreiben / Bewerbungen muss man hier nicht schreiben. Lebenslauf und ggf. gutes Foto sollte allerdings vorhanden sein.

 

Schöne Grüße,

Memento
 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich empfehle dir abgesehen von den ganzen Portalen auch https://karrierebibel.de/tipps/bewerbung/ 

Dort findest du so ziemlich alles was Bewerbungen etc. angeht. Wenn du nicht ganz genau weißt, wie die Bewerbung aussehen sollte, oder Hilfe beim Anschreiben brauchst, solltest du dir Hilfe suchen oder jemanden Fragen, damit das ganze auch ordentlich ist.

Ansonsten wirst du eventuell abgelehnt, obwohl du ein guter Mitarbeiter sein könntest. Deine Bewerbung auf den ersten Blick aber Mist war.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung