Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo zusammen,

ich weiß, dass das jetzt was komisch wirkt, aber ich weiß nicht wie ich das sonst formulieren kann.

Aktuell überlege ich die Stelle zu wechseln. Nun finde ich immer wieder bei den Stellenbeschreibungen "suchen Junior" oder "suchen Senior". Ab wann darf man denn von Senior reden? Mit welchen Erfahrungen ist das verknüpft? Habe in der Vergangenheit schon ziemlich viel gemacht wie bspw. Storage mit Replikation, Backups der Server und Backupserver mit Replikation, Virtualisierung mit KVM/Proxmox und Hyper-V, Proxy (Cache, Reverse, versch. Auth. wie bspw. NTLMv2), Masseninstallationen mit Debian Preseed-Script und versch. Konfig-Scripten, die die Systeme dann fertigstellen für die Auslieferung, Samba-Fileserver, Samba-AD, pfSense (auch failover), Vernetzung vieler Standorte per Site-2-Site-VPN und vieles mehr. Vom Können her schätze ich mich als "gut aufgestellt" ein und würde ziemlich schnell mitarbeiten können. Ich weiß mir zu helfen und konnte bis jetzt jedes Problem lösen. ABER! Mein Manko: Ich bin erst seit Januar 2018 mit meinem FiSi fertig geworden. Mit Ende 30 hatte ich die Chance mich umschulen zu lassen und arbeite nun seit gut 1,5 Jahren in einem Unternehmen als Linux-Administrator.

Ich habe Probleme für mich festzulegen wo ich nun stehe. Was wäre gerechtfertigt? Möchte mich nicht hoch anpreisen und dann ggf. zu hohe Erwartungen wecken. Das wäre mir unangenehm. Wie geht ihr damit um und wie schätzt ihr sowas ein? Eine Antwort würde mir helfen meinen persönlichen Kompass zu überprüfen.

 

Grüße aus Düsseldorf und Danke.

 

bearbeitet von asmodii

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich glaube das ist von Unternehmen zu Unternehmen unterschiedlich. In meinem aktuellen Unternehmen beispielsweise gibt es keine offizielle Unterscheidung Senior / Junior, hier ist jeder einfach nur IT Berater. 

Im ab 2020 neuen Unternehmen werde ich als Senior eingestellt sein, obwohl ich erst seit 2017 meine Ausbildung abgeschlossen habe und zu dem Zeitpunkt erst 2 1/2 Jahre Berufserfahrung habe. 

Allerdings hat sich der Arbeitgeber dafür entschieden, da ich die erfahrenste Person in meinem Fachgebiet bin und das soll den Junior Entwicklern (die es noch nicht gibt, die Abteilung wird noch aufgebaut) signalisieren, dass sie mich bei verschiedenen Problemen kontaktieren können.

Und andere werden reine Berufserfahrung in Jahren als Parameter verwenden, so war es bei meinem Ausbildungsbetrieb der Fall

bearbeitet von Patrick1995

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Jahre Berufserfahrung ist ein sehr einfacher parameter den man nehmen kann, aber meist nicht der beste finde ich.

Ich nehme Skilllevel. D.H. es kann theoretisch auch ein 12jähriger schüler ohne abschluss ein senior network architekt sein, wenn er die notwendigen skills hat. Wie man da skills bewertet ist natürlich dann die Masterfrage ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin, 

so ähnliche Fragen tauchen öfter mal auf, auf die Schnelle diese 2 Threads bei denen es auch u.A. um die Definition von Junior usw. ging:

vor 23 Minuten schrieb asmodii:

Ich habe Probleme für mich festzulegen wo ich nun stehe. Was wäre gerechtfertigt? Möchte mich nicht hoch anpreisen und dann ggf. zu hohe Erwartungen wecken. Das wäre mir unangenehm. Wie geht ihr damit um und wie schätzt ihr sowas ein?

Um Kollegen einzuschätzen denke ich darüber nach was für Fragen sie so stellen oder welche Lösungsansätze sie für Anforderungen oder Probleme äußern.

Wenn ein Kollege nach dem Unterschied zwischen Left und Inner Join fragt - Junior

Wenn die Ausgabe daraus besteht eine Eingabe aus einem Formular entgegen zu nehmen um damit auf einer MySQL-Tabelle eine Phrasensuche durchzuführen; und der Kollege dann vorschlägt nach den groß geschriebenen Wörter zu filtern weil Substantive ja das relevante sind - Junior oder Expert Beginner

Das mit der Phrasensuche ist wahrscheinlich eine schwierige Anforderung wenn man noch nie damit zu tun hatte. In dem Fall muss man einfach wissen, dass man sich lieber ein paar Stunden Zeit zur Recherche nimmt anstatt solche Ideen zu äußern.

 

Wenn du dir nicht sicher bist, überleg mal kurz was für Fragen du so in letzter Zeit gestellt hast; ob du für deine Aktionen immer bereit warst auch Verantwortung zu übernehmen; ob du irgendwelche 'dummen' Aktionen vorgenommen hast (Zeugs verschieben ohne Backups zu machen usw.); ob und wie du deinen Kollegen helfen kannst Probleme zu lösen wenn die mal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen; ...

Wenn da nichts allzu krasses zum Vorschein kommt kannst du IMO das Junior vor deiner Berufsbezeichnung streichen. Senior würde ich mich mit unter 5 Jahren relevanter Erfahrung nie nennen wollen, Erfahrung und Wissen zu sammeln braucht dann doch ein bisschen Zeit.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 12 Minuten schrieb PVoss:

Wenn du dir nicht sicher bist, überleg mal kurz was für Fragen du so in letzter Zeit gestellt hast; ob du für deine Aktionen immer bereit warst auch Verantwortung zu übernehmen; ob du irgendwelche 'dummen' Aktionen vorgenommen hast (Zeugs verschieben ohne Backups zu machen usw.); ob und wie du deinen Kollegen helfen kannst Probleme zu lösen wenn die mal den Wald vor lauter Bäumen nicht sehen; ...

 Bis jetzt, zumindest nichts was mir gerade bewusst ist, habe ich keine Bullshitaktion gebracht. Helfen konnte ich bis jetzt jedem nach dem ich mich erst mal in die IT der FIrma eingefunden habe. Habe den Namen "Erklärbär" schon weg (positiv gemeint!). Sitze bei Bewerbungsgespräche dabei und stelle die Fachfragen. Mein Stand ist also gut. Aber das nützt mich außerhalb ja nichts. Darum meine Frage hier.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb asmodii:

 Sitze bei Bewerbungsgespräche dabei und stelle die Fachfragen.

Um welche Positionen geht es hier? Machst Du das für Berufsanfänger oder auch mit entsprechenden Berufserfahrenen?

Wenn Du das auch mit Berufserfahrenen machst, würde ich Dich nicht mehr als Junior einstufen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb SaJu:

Um welche Positionen geht es hier? Machst Du das für Berufsanfänger oder auch mit entsprechenden Berufserfahrenen?

Wenn Du das auch mit Berufserfahrenen machst, würde ich Dich nicht mehr als Junior einstufen.

Auch mit Berufserfahrenen, aber zählt das "draußen" denn? Ich denke mir immer, dass Fragen stellen immer leichter ist als sie zu beantworten.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Du musst dabei auch die richtigen Antworten kennen und wissen, wie man die "qualifizierten" Leute von den "Unqualifizierten" unterscheidet. Wenn Du da wirklich tiefes Fachwissen testest und damit gute Leute in die Firma geholt hast, mit denen man etwas anfangen kann, ist das schon ein gewisser Nachweis.

Das, was Du testest, musst Du jetzt nur noch selbst wiedergeben können. ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb SaJu:

Du musst dabei auch die richtigen Antworten kennen und wissen, wie man die "qualifizierten" Leute von den "Unqualifizierten" unterscheidet. Wenn Du da wirklich tiefes Fachwissen testest

Das ist soweit richtig. Tiefes Fachwissen ist immer Ansichtssache. Was für dich Basics sind, kann für jemand anderes ziemlich starker Tobak sein. Wenn aber jemand nicht mal die drei reservierten IP-Bereiche nennen kann oder nicht weiß was der Unterschied zwischen Containern und OUs ist, obwohl er angibt seit 10 Jahren mit Windows AD zu arbeiten, dann weiß ich auch nicht... Das ist aber ein anderes Thema.

Erst mal vielen Dank an euch für die Antworten. Ich denke das hat mich weiter gebracht mit meiner Frage.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb asmodii:

Wenn aber jemand nicht mal die drei reservierten IP-Bereiche nennen kann

Vielleicht verwirrst du mit der Frage ja auch nur jemanden der weiß das es deutlich mehr als drei reservierte IP-Bereiche gibt. 🙃

Für mich ist der größte Unterschied zwischen Junior und Senior das der Senior ohne Anleitung auch schwierige/neue Aufgaben dem Grunde nach alleine bewältigen kann (und im Zweifel weiß wen er wann fragen kann/muss).

bearbeitet von Th0mKa

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Th0mKa:

Vielleicht verwirrst du mit der Frage ja auch nur jemanden der weiß das es deutlich mehr als drei reservierte IP-Bereiche gibt. 🙃

Für mich ist der größte Unterschied zwischen Junior und Senior das der Senior ohne Anleitung auch schwierige/neue Aufgaben dem Grunde nach alleine bewältigen kann (und im Zweifel weiß wen er wann fragen kann/muss).

Ich meine immer, dass man nur erst mal verstanden haben muss, was sich der Entwickler gedacht hat, wie es funktionieren soll und dann ist gut. Wer natürlich im Trüben rumstochert, der fummelt noch Wochen an den Dingen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 20.6.2019 um 18:43 schrieb bigvic:

Jahre Berufserfahrung ist ein sehr einfacher parameter den man nehmen kann, aber meist nicht der beste finde ich.

Genau das - inkl. Einschränkung! Weil: "Das haben wir immer schon so gemacht!" bedeutet nicht zwingend, dass man es richtig macht.

Am 20.6.2019 um 18:43 schrieb bigvic:

Skilllevel. D.H. es kann theoretisch auch ein 12jähriger schüler ohne abschluss ein senior network architekt sein, wenn er die notwendigen skills hat. Wie man da skills bewertet ist natürlich dann die Masterfrage ;)

Auch hier volle Zustimmung. Garniert mit dem Hinweis auf Selbst- und Fremdeinschätzung der Skills.

Und es ist in meinen Augen immer noch ein immenser Unterschied, ob jemand 15 oder 2 Jahre Expertenwissen aufweisen kann. Und wenn jemand mit 8 Jahren Expertenkenntnisse in Swift um die Ecke kommt, wäre ich auch irritiert ;) 

 

Andere Sicht auf das Thema: 

Wenn eine Firma einen Junior will, will sie keinen Senior bezahlen. Das Gehalt ist (für dieses Unternehmen) eher im niedrigeren Bereich anzusiedeln, wobei die Aufstiegsmöglichkeit indirekt erwähnt ist.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Im Normalfall würde ich sagen, Junior ist man die ersten zwei Jahre nach der Ausbildung (vorausgesetzt, man lernt aktiv bei Themen).
Ab 2 Jahren würde ich es dann als Regular bezeichnen (kein Zusatz davor alternativ) und frühestens ab 5 Jahre dann als Senior - kommt natürlich auch immer drauf an, mit welchen Umgebungen man zu tun hat(te) und inwieweit man bei den Themen jeweils eingebunden war/ist. Man kann auch nach 10 Jahren noch so wenig Verantwortung / Berechtigungen haben wie ein Junior mit 1 Jahr Berufserfahrung, oder aber dann schon eher Projektleitung und Architektur machen mit jeder Menge Verantwortung und Berechtigungen.

Klar kann man sich vom Skill-Level her schnell steigern, aber auch die Erfahrung macht den Senior aus - nicht nur das Skill-Level. Ruhig bleiben, analysieren (oder ein Fehlerbild sehen und direkt wissen, wo der Fehler liegen könnte) und bestehende Probleme zielgerichtet beheben, dabei kompetent wirken gegenüber dem Kunden und auch entsprechend kommunizieren, das macht einen Senior eigentlich aus.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast kurojima

Erfahrungsgemäss würde ich sagen, Senior ist man ab dann, wenn man sich einem Unternehmen als Senior verkaufen kann.

Es wäre optimal wenn das an Fertigkeiten festgemacht werden würde, die Realität sieht aber nun einmal anders aus. Wenn du dich deinen Vorgesetzten / zukünftigen Arbeitgebern als ein solcher glaubhaft präsentieren kannst, wirst du auch als solcher eingestellt.

Das an irgendwelchen Jahren festzumachen, halte ich für gefährlich. Besonders im öffentlichen Dienst, aber auch in grossen Unternehmen gibt es viel zu viele Leute die einfach mitgeschleift werden.

Da gilt das Englische: Fake it 'til you make it.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung