Jump to content

Nicht bestandene mündliche Prüfung AE, extern nachholen

Empfohlene Beiträge

Hi liebe Community,

ich habe folgendes Problem und würde mich über Antworten dazu freuen:

Am Mittwoch, 19.06.2019 habe ich vor der IHK Wuppertal meine mündliche Projektpräsentation gehalten. Ich bin mit einer 6 durchgefallen, da ich gewisse IHK-Standards nicht eingehalten habe, von denen ich zuvor nie etwas gehört habe und mein Chef mich scheinbar nicht korrekt ausgebildet hat, denn ich habe im Netz gelesen, dass er als Ausbilder dazu verpflichtet ist, mir einen sogenannten Ausbildungsplan vorzulegen, wo eben auch diese Hinweise auf solche Standards welche bei der IHK gelten drin verzeichnet sind. Ich wurde von den Prüfern darüberhinaus gefragt, ob ich der erste Azubi in der Firma war, was ich mit JA beantwortet habe. Wahrscheinlich wird meinem Ausbilder die Ausbildungserlaubnis entzogen. Übernommen werde ich nicht in der Firma, habe aber bereits einen neuen Vertrag bei einer anderen Firma, allerdings nicht für AE, sondern für 2nd Level Support.

Ich habe meine Ausbildung aufgrund vorherigem (abgebrochenen) Studium und vorheriger schulischer Ausbildung zum IT-Assistenten auf zwei Jahre verkürzt, daher weiß ich auch nicht genau, ob man im dritten Jahr in der Berufsschule über solche Standards aufgeklärt wird.

Wisst ihr, ob es eine Möglichkeit gibt, dass ich eigenständig (zuhause) ein Projekt beginne und hierfür einen Antrag stellen kann und dieses nachträglich bei der IHK vorzutragen? Mit meinem neuen Job kann ich dies nicht tun, weil es eben 2nd-Level-Support ist und keine Anwendungsentwicklung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 42 Minuten schrieb volkahracho:

Wisst ihr, ob es eine Möglichkeit gibt, dass ich eigenständig (zuhause) ein Projekt beginne und hierfür einen Antrag stellen kann und dieses nachträglich bei der IHK vorzutragen?

Soweit ich weiß, geht das leider nicht (das Projekt zu Hause machen).
Kannst dir ja nicht selber einen Antrag stellen, du brauchst ja jemanden, der den absegnet.
Die normale Externen-Prüfung sollte aber schon funktionieren.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hallo,

welche IHK Standards meinst du denn genau? Die Ausbildungsinhalte oder die Prüfungsanforderungen? Letzteres wird explizit auf den jeweiligen IHK Briefen zur Prüfung angegeben. Einmal für den Projektantrag, für die Projektdokumentation und für die Präsentation.

Der Ausbildungsinhalt sollte dir zu Beginn der Ausbildung bekannt sein. Den Ausbildungsplan kannst du auch jederzeit auf der Website deiner IHK herunterladen. Die Tätigkeiten müssen im Ausbildungsnachweis dokumentiert werden und ggf. zur Prüfung zur Kontrolle bei der IHK mitgebracht werden. Je nach IHK gibt es bestimmte Anforderungen für das Berichtsheft.  

VG

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb mapr:

Die normale Externen-Prüfung sollte aber schon funktionieren.

Sicher? Immerhin sollte man die 1 1/2 fache Zeit der regulären Ausbildungszeit in dem Beruf tätig gewesen sein, um als Externer zugelassen zu werden.

vor 1 Stunde schrieb volkahracho:

Ich habe meine Ausbildung aufgrund vorherigem (abgebrochenen) Studium und vorheriger schulischer Ausbildung zum IT-Assistenten auf zwei Jahre verkürzt, daher weiß ich auch nicht genau, ob man im dritten Jahr in der Berufsschule über solche Standards aufgeklärt wird.

Das ist dann vermutlich unglücklich gelaufen, denn eigentlich macht es bei einer Verkürzung um ein Jahr wesentlich mehr Sinn (gerade bei vorhandenen Vorkenntnissen) das 1. Berufsschuljahr zu überspringen als das 3. wegzulassen.

Bei uns war es tatsächlich so, dass wir sowohl im 2. Schuljahr ein kleines Gruppenprojekt als auch im 3. Schuljahr ein größeres Projekt hatten, was sehr nah an der Abschlussprüfung angelehnt war und wir auch von den Lehrern entsprechend vorbereitet und geprüft wurden. Auch konnten wir so immer wieder Rückfragen zu Prüfungsformalitäten stellen. Bezüglich der Formfehler gibt es zumindest bei unserer IHK eine sehr umfangreiche Handreichung für FIAEs, wie die Projektarbeit und -doku aufgebaut sein muss und wie die Prüfungsteile bewertet werden (Bewertungsmatrix).

Ich vermute stark, dass du ohne (Ausbildungs-)Betrieb, der dir ein Projekt stellt und dich zur Prüfung anmeldet, eher nicht noch einmal im Herbst zur Prüfung antreten kannst. Aber mein Rat wäre da, dich direkt an deine IHK zu wenden und dich nicht hier im Forum auf Halbwissen oder Erfahrungen anderer zu verlassen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hmm das ist natürlich ärgerlich, wie sah die schriftliche Prüfung aus? Du musst aber auch bedenken, dass der Rahmenlehrplan auch im Internet verfügbar ist oder du deine Lehrer fragen kannst. Meiner Meinung nach hat die mündl. Präsentation wenig mit dem Lehrplan zu tun, da du normalerweise ein Projekt vorstellst - und die Prüfer zum Schluss nur noch kleine Fragen zu deinen Kompetenzen basierend auf der Präsentation stellen (Was ist RAID? Welche Backup-Methoden gibt es? Was ist ein Gantt Diagramm? Hast du schonmal von MQTT gehört?).

Meine mündliche lief super, 100%. Aber die schriftlichen hatte ich leicht versämmelt.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Stunde schrieb Exception:

 Den Ausbildungsplan kannst du auch jederzeit auf der Website deiner IHK herunterladen.

 

Es kann den Ausbildungrahmenplan bei der IHK herunterladen, nicht aber den betrieblichen Ausbildungsplan, der, so scheint es, war auch gar nicht vom Ausbildenden erstellt worden.

bearbeitet von WYSIFISI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb mapr:

Die normale Externen-Prüfung sollte aber schon funktionieren.

Da werden die Voraussetzungen nicht erfüllt sein.

Aber es besteht die Möglichkeit der Wiederholungsprüfung. Dazu wird aber wie bei jeder Prüfung ein Unternehmen benötigt, in dem ein Projekt erstellt werden kann.

 

bearbeitet von WYSIFISI

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 17 Minuten schrieb 1d0navan:

 - und die Prüfer zum Schluss nur noch kleine Fragen zu deinen Kompetenzen basierend auf der Präsentation stellen .

 

Diese Aussage gehört ins Reich der Mythen. Die Prüfer haben keine Verpflichtung allein nur Fragen zu Inhalten aus dem Projekt/der Präsentation zu stellen. 

Das Prüfungsgebiet umfasst alle Themen der Ausbildung.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Stunden schrieb volkahracho:

Mit meinem neuen Job kann ich dies nicht tun, weil es eben 2nd-Level-Support ist und keine Anwendungsentwicklung.

Es ist egal welchen Job du grade ausübst, es muss ein Projekt durchgeführt werden ( in Bezug auf Wiederholungsprüfung), welches die Anforderungen der IHK entspricht. Sogar ein zugelassener Ausbildungsbetrieb muss es nicht sein für die Projektarbeit zumindest laut IHK Frankfurt am Main.

Das mit externe Prüfung, würde nur dann klappen, wenn du die angeforderte Ausbildungszeit nachweisen kannst.


Tipp: finger weg vom Fake-Projekt, die IHK-Prüfer sind nicht dumm. Sie werden das spätestens beim lesen der Dokumentation feststellen. 

Bleib dran und tue alles um die Ausbildung zu holen, es wird sich auszahlen! 

Viel Erfolg!

 

bearbeitet von Isaak

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 51 Minuten schrieb WYSIFISI:

Kannst Du da mal bitte die Quelle verlinken?

Zitat

Aufgrund der individuellen Voraussetzungen der Bewerber ist die Zulassung zur Abschlussprüfung grundsätzlich eine Einzelfallentscheidung. Wenn die erforderlichen Unterlagen (Lebenslauf und Zeugnisse über die Berufserfahrung) eingereicht werden, sind wir gerne bereit zu prüfen, ob die Zulassungsvoraussetzungen vorliegen.

Es steht dort nichts darüber beschrieben. Man kann aber über ein Formular auf der Seite seine Zulassung überprüfen lassen.

https://www.frankfurt-main.ihk.de/berufsbildung/ausbildung/pruefung/externenpruefung/#1

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Zitat

Es kann den Ausbildungrahmenplan bei der IHK herunterladen, nicht aber den betrieblichen Ausbildungsplan, der, so scheint es, war auch gar nicht vom Ausbildenden erstellt worden.

Das ist mir schon klar. Aber der Betrieb muss die Inhalte, die im Ausbildungsrahmenplan enthalten sind, den Azubis vermitteln. Dies muss dann letztendlich auch im Ausbildungsnachweis dokumentiert werden. Bei der IHK Ulm muss man sogar explizit die Nummern zu den einzelnen Punkten im Ausbildungsrahmenplan im Berichtsheft dokumentieren. 😉

Außer Stichproben des Berichtsheft kann die IHK nun mal nicht wissen, wie die Ausbildung in einem Betrieb abläuft und ob auch alle Themen vermittelt werden. Daher ist es schon wichtig, dass ein Auszubildender den Lehrplan für die Ausbildung kennt um ggf. auf Misstände frühzeitig aufmerksam machen zu können.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Mir stellen sich drei Fragen:

  • Gab es von der IHK keine Handreichung, die die groben Anforderungen an das Abschlussprojekt und seine formale Gestaltung erläuterte?
  • Hast du die 6 für die Dokumentation oder die Präsentation selbst erhalten?
  • Weshalb übst du jetzt, offenbar noch vor Ende der Prüfung, eine für den FIAE berufsfremde Tätigkeit aus?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 9 Stunden schrieb Exception:

Das ist mir schon klar. Aber der Betrieb muss die Inhalte, die im Ausbildungsrahmenplan enthalten sind, den Azubis vermitteln. Dies muss dann letztendlich auch im Ausbildungsnachweis dokumentiert werden. Bei der IHK Ulm muss man sogar explizit die Nummern zu den einzelnen Punkten im Ausbildungsrahmenplan im Berichtsheft dokumentieren. 😉

Außer Stichproben des Berichtsheft kann die IHK nun mal nicht wissen, wie die Ausbildung in einem Betrieb abläuft und ob auch alle Themen vermittelt werden. Daher ist es schon wichtig, dass ein Auszubildender den Lehrplan für die Ausbildung kennt um ggf. auf Misstände frühzeitig aufmerksam machen zu können.

Und genau darum gehört der betriebliche Ausbildungsplan zum Ausbildungsvertrag dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Am 21.6.2019 um 08:26 schrieb volkahracho:

Ich bin mit einer 6 durchgefallen, da ich gewisse IHK-Standards nicht eingehalten habe, von denen ich zuvor nie etwas gehört habe und mein Chef mich scheinbar nicht korrekt ausgebildet hat

Das ist schon sehr hart und sehr ungewöhnlich. Wie schon mehrfach in diesem Thread gefragt wurde, würde mich auch mal interessieren welche Standards das genau waren, wegen denen Du durchgefallen bist.

Suche so schnell wie möglich den Kontakt zur zuständigen IHK. Frag am besten mal bei deiner zuständigen IHK (Wuppertal?) nach, ob Du bezüglich des neuen Ausbildungsbetrieb an den Bereich der IHK gebunden ist, oder ob der Betrieb auch an einem anderen Ort seinen Sitz haben darf.

Irgendwie siehst Du das Ganze aber auch ungewöhnlich locker. Du hast jetzt schon vieles gemacht. Eine schulische "IT-Ausbildung", Studium, dann die FIAE Ausbildung und nun nimmst Du direkt einen Job im Support an, ohne dich richtig um deinen eigenen Fachinformatiker Abschluss zu kümmern? Das passt irgendwie nicht.

Wie die Anderen dir hier in dem Thread auch schon geschrieben haben, wirst Du auf dem Weg deine Fachinformatiker Ausbildung nicht positiv abschließen können.

bearbeitet von fisi2.0

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ist mir auch aufgefallen. Ich meine wie kann man so locker bleiben ? Ich würde mir erstmal jegliche Informationen holen bevor ich in Ruhe schlafen kann. Schließlich steht hier deine Zukunft auf dem Spiel ! Was hat dein Betrieb denn so gesagt ? Ich meine hast du überhaupt keinen Respekt gegenüber deinem Betrieb und deinem Ausbilder ?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung