Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo liebe Community,

 

da ich im Juli voraussichtlich ausgelernt bin und defintiv nicht bei meinem aktuellem Unternehmen bleiben möchte, ist eine der mir häufig gestellen Fragen wie meine Gehaltsvorstellung ist. Ich kann aber das für mich sehr schwer einschätzen, da ich A nicht richtig ausgeblidet worden bin und B mir viel selbst angelernt habe, was dazu führt, dass ich kein wirklich tiefes Grundwissen besitze. Dementsprechend habe ich das Gefühl nicht so viel verlangen zu können/dürfen/sollen. Ich hatte aber schon einige Telefoninterviews, Vorstellungsgespräche oder ähnliches, wo mir schon von den Personalern gesagt wurde, dass die Gehaltsvorstellungen zwischen 35k - 40/42k im Jahr liegen kann (meine Vorstellung ist 36k). Warum ich das jetzt hinterfrage ist ganz einfach, in einem anderem Thread habe ich mich mal kurz dazu geäußert und dann das Gefühl von euch bekommen mehr verlangen zu können. Ich habe auch irgendwie das Gefühl, dass wenn ich zu viel Gehalt angebe dann keine Chance mehr habe was gescheites zu finden.

Kurz zu meinen Randinformationen:

Ausgelernte FIAE, 20 Jahre alt und suche Stellen in Richtung Webentwicklung in und um Stuttgart.

So nun zu meiner eigentlichen Frage: Was wäre denn wirklich solide zu Verlangen?

Vielen lieben Dank für eure Einschätzungen und Meinungen schon mal im Voraus.

Viele Grüße,

42

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

A nicht richtig ausgeblidet worden bin

Inwiefern? 

vor 2 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

B mir viel selbst angelernt habe

Muss nicht unbedingt schlecht sein. Hast du Zertifikate gemacht? Was hast du gelernt? Evlt. ne Juniostelle anstreben?

vor 4 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

FIAE, 20 Jahre alt und suche Stellen in Richtung Webentwicklung in und um Stuttgart.

Webentwicklung ist heutzutage so vieles, was machst du denn genau?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Schwer zu sagen. Ich kenne die Gehaltsgefüge im Raum Stuttgart nicht, aber wenn ich es mit NRW vergleiche ist 36k schon ordentlich ambitioniert.

Grundsätzlich glaube ich aber, das nur wenige Azubis kurz nach der Ausbildung das Gefühl haben, bereit für den Arbeitsmarkt zu sein ;) Also gehe ruhig mit mehr Selbstbewusstsein in dein kommendes Arbeitsleben, denn eigenständiges erlernen von Themen hast du ja in deiner Ausbildung anscheinend gelernt. :D

Ich bin seit kurzem mit der Ausbildung fertig und bei mir und meinen Klassenkameraden bewegen sich die Einstiegsgehälter bei 2,5 - 3k... Wohlgemerkt überwiegend bei den Firmen, bei der auch die Ausbildung gemacht wurde. Das kann aber auch an der Region liegen und ist nur mein subjektiver Eindruck (ich hab jetzt nicht nach einer Gehaltstabelle für NRW geschaut ;) )

Edit: Sprich 30 -36k jährlich. Ambitioniert meine ich aufgrund der Tatsache, das du glaubst, nicht gut ausgebildet worden zu sein und da der Spitzenwert von 36k bei uns die absolute Seltenheit ist. :) Nicht das Missverständnisse entstehen.

Gruß

larrud

bearbeitet von larrud

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Inwiefern?

Einerseits wurde mir vieles Neues gezeigt (oberflächlich), andererseits habe ich immer Programmierübungen gemacht und nichts produktives daraus entwickeln können oder etwas womit ich mein Können darstellen kann. Quasi war ich "das Mädchen für alles".

vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Hast du Zertifikate gemacht?

Nein leider nicht.

vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Was hast du gelernt?

C++ (Berufsschule), Java, Python (Programmierübungen), Apex, JS, HTML, XML, CSS, PHP und Swift.

Aber eben auch total viel Fisi lastiges ebenso (Rechner eingerichtet, Netzwerke eingerichtet, Druckerkonfiguration und installation usw.).

Gerade bei einem Bewerbungsgespräch ging es darum, dass ich bspw. noch nichts großes von Design Pattern gehört hatte.

Ich habe die oben genannten Programmiersprachen mir größten teils selber angeeignet.

vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Juniostelle anstreben

Die sind hier recht selten (zumindest habe ich hier keine gesehen, da ich auf Xing oder LinkedIn angeschrieben werde). Also so offiziell sind sie zwar nicht ausgeschrieben, aber sehr oft wird ein Mentor angeboten, der einen x Monate eben begleitet.

vor 14 Minuten schrieb KeeperOfCoffee:

Webentwicklung ist heutzutage so vieles, was machst du denn genau?

Ich würde am Liebsten in die Frontend Entwicklung gehen, da ich dort meine Stärken sehe.

bearbeitet von Zweiundvierzig

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
Gast kurojima

Von unseren frischen Anwendungsentwicklern/Systemintegratoren wissen wir, dass wir erst nach einem Jahr wirklich etwas haben - aber das wissen die meisten Unternehmen ebenso. Im Moment kommt dir da der Markt entgegen. Ich würde dir raten dich und deine Fähigkeiten ehrlich zu präsentieren, Flexibilität und Lernbereitschaft zu zeigen und der Rest kommt von alleine.

Ein Gehalt von 32k im Jahr Brutto sollte schon in Ordnung sein, mit der Option nach 1 Jahr neu zu verhandeln.

bearbeitet von kurojima

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Wenn ein Unternehmen bereit ist, mehr zu zahlen, kann es sein, dass es das auch tut. 

Viele AG freuen sich, wenn sie mit zB 40k€/a rechnen und ein passender Bewerber nur 35k€/a wünscht - die er dann auch bekommt.

 

Von wem genau wurden diese "35k - 40/42k" genannt? Personaler der möglichen Arbeitgeber oder Headhunter?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 28 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Ich habe einfach das Gefühl den Stellenausschreibungen nicht gerecht werden zu können. 🤔

Lass' dich von Stellenausschreibungen nicht zu sehr einschüchtern. Da wird häufig erstmal alles an Anforderungen rein geschrieben was der Fachabteilung und (manchmal sogar losgelöst davon) der Personalabteilung einfällt. Es kommt eher selten vor, dass ich eine Stellenausschreibung lese und denke "Oh Ja, das erfülle ich zu 100%". Hinzu kommt, dass Niemand von einem Berufsanfänger (m/w/d) erwartet dass er sofort so produktiv einsetzbar ist wie ein erfahrener Mitarbeiter.

Ich würde es an deiner Stelle ruhig mit den 36k versuchen. Völlig überzogen ist das im Raum Stuttgart meines Erachtens nach nicht.

 

 

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich würde auch eher hoch pokern und schauen, was die Firmen anbieten. Ich weiß aus diversen Quellen, dass viele Firmen im Moment bereit sind einiges zu bezahlen, da sie oft überhaupt keine Leute finden.

Wobei man natürlich auch immer die Sozialleistungen / Benefits gegenrechnen sollte. Manchmal kann sich da auch ein vermeintlich geringeres Gehalt deutlich attraktiver darstellen.

bearbeitet von mylurid

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also Webentwicklung in Stuttgart kann ich nicht empfehlen. Vielleicht liegt es aber auch an der Sprache. Mit Einstiegsgehältern kenn ich mich allerdings nicht mehr aus. Die 42k hatte ich erst mit 6 Jahren Berufserfahrung und diversen Verantwortungsbereichen. Jetzt nach 10 Jahren bin ich bei knapp 50k.

Das Niveau von Wohnraumkosten zu den Gehältern passt nicht zusammen, vielleicht noch mit einem Ein-Zimmerwohnklo. Ich pendle gerade jeden Tag eine Stunde rein und eineinhalb Stunden wieder raus. Meine bessere Hälfte arbeitet nicht hier, daher ist das Thema nicht so akut, aber wenn ich in einem halbwegs brauchbaren Umkreis eine 4 Zimmer Wohnung suche, bin ich bei 1300€ Kaltmiete und das sind dann schon die ohne guten ÖPNV Anschluss.

 

vor 17 Stunden schrieb TooMuchCoffeeMan:

Lass' dich von Stellenausschreibungen nicht zu sehr einschüchtern. Da wird häufig erstmal alles an Anforderungen rein geschrieben was der Fachabteilung und (manchmal sogar losgelöst davon) der Personalabteilung einfällt. Es kommt eher selten vor, dass ich eine Stellenausschreibung lese und denke "Oh Ja, das erfülle ich zu 100%". Hinzu kommt, dass Niemand von einem Berufsanfänger (m/w/d) erwartet dass er sofort so produktiv einsetzbar ist wie ein erfahrener Mitarbeiter.

Vielleicht geht das als Junior noch, bei den Senior Stellen hatte ich das Gefühl, dass man lieber 110% möchte.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 1 Minute schrieb LetaleDosis:

Also Webentwicklung in Stuttgart kann ich nicht empfehlen. Vielleicht liegt es aber auch an der Sprache.

Was genau meinst du damit?

vor 1 Minute schrieb LetaleDosis:

Mit Einstiegsgehältern kenn ich mich allerdings nicht mehr aus. Die 42k hatte ich erst mit 6 Jahren Berufserfahrung und diversen Verantwortungsbereichen. Jetzt nach 10 Jahren bin ich bei knapp 50k.

Da ich nächstes Jahr dual studieren möchte, wäre das jetzt nicht das Problem.

vor 2 Minuten schrieb LetaleDosis:

Das Niveau von Wohnraumkosten zu den Gehältern passt nicht zusammen

Ja ich wohne auch mehrere Kilometer weit weg, zu meinem Studium will ich näher ran ziehen, aber immer noch außerhalb von Stuttgart. Habe davon aber auch schon einiges gehört.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 30 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Was genau meinst du damit?

Ich arbeite mit c# .NET, eventuell wird Java oder PHP besser bezahlt.

vor 30 Minuten schrieb Zweiundvierzig:

Ja ich wohne auch mehrere Kilometer weit weg, zu meinem Studium will ich näher ran ziehen, aber immer noch außerhalb von Stuttgart. Habe davon aber auch schon einiges gehört.

Ich hatte vor fast 10 Jahren eine 2 Zimmer Wohnung in Feuerbach für rund 650 Kaltmiete, bei damals ungefähr 1800€ Nettogehalt. Da gingen fast 50% vom Gehalt für die Miete drauf. Das Verhältnis ist vermutlich nicht besser geworden und wer nicht bei Daimler oder Bosch arbeitet und was neues suchen muss, wird es entsprechend schwer haben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb LetaleDosis:

Ich arbeite mit c# .NET, eventuell wird Java oder PHP besser bezahlt.

Aktuell hätte ich ein Angebot für 36k mit den Sprachen HTML, CSS und JS. Tatsächlich werden mir generell viele Angebote für Java und PHP gemacht, vielleicht suchen sie da verstärkter 😅

vor 3 Minuten schrieb LetaleDosis:

und wer nicht bei Daimler oder Bosch arbeitet und was neues suchen muss, wird es entsprechend schwer haben.

Genau das habe ich aber vor, dazu ist mein Freund mit seinem dualem Studium dann fertig und wird zu 100% übernommen, deshalb mache ich mir da aktuell eher weniger Gedanken dazu.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 21 Stunden schrieb larrud:

Schwer zu sagen. Ich kenne die Gehaltsgefüge im Raum Stuttgart nicht, aber wenn ich es mit NRW vergleiche ist 36k schon ordentlich ambitioniert.

Grundsätzlich glaube ich aber, das nur wenige Azubis kurz nach der Ausbildung das Gefühl haben, bereit für den Arbeitsmarkt zu sein ;) Also gehe ruhig mit mehr Selbstbewusstsein in dein kommendes Arbeitsleben, denn eigenständiges erlernen von Themen hast du ja in deiner Ausbildung anscheinend gelernt. :D

Ich bin seit kurzem mit der Ausbildung fertig und bei mir und meinen Klassenkameraden bewegen sich die Einstiegsgehälter bei 2,5 - 3k... Wohlgemerkt überwiegend bei den Firmen, bei der auch die Ausbildung gemacht wurde. Das kann aber auch an der Region liegen und ist nur mein subjektiver Eindruck (ich hab jetzt nicht nach einer Gehaltstabelle für NRW geschaut ;) )

Edit: Sprich 30 -36k jährlich. Ambitioniert meine ich aufgrund der Tatsache, das du glaubst, nicht gut ausgebildet worden zu sein und da der Spitzenwert von 36k bei uns die absolute Seltenheit ist. :) Nicht das Missverständnisse entstehen.

Gruß

larrud

Woher aus NRW kommst du denn genau? Gern auch per PN wenn du es nicht öffentlich machen willst. 

 

Ich werde nämlich in Düsseldorf meine Ausbildung beginnen und so wie ich das mitbekommen und recherchiert habe, sollten 36k in Düsseldorf zum Berufseinstieg ganz normal sein, eventuell wären sogar mehr drin. Oder habe ich das komplett falsch eingeschätzt? 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

35k für einen gelernten Fachinformatiker AE sollten generell nicht zu viel sein, solange wir nicht vom tiefsten Osten z. B. sprechen. Das heißt nicht, dass das jeder AG bezahlt und jeder AN bekommt, aber zu viel oder besonders üppig ist das in keinem Fall.

Von daher würde ich in keinem Fall darunter ansetzen, eher darüber. Wenn Du denkst, dass 40k+ zu hoch sind, dann versuche es mit 38-39k. Das ist kaum weniger, wirkt psychologisch jedoch deutlich weniger. Ähnlich wie 1,99 Euro vs. 2,00 Euro.

bearbeitet von Errraddicator

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 11 Minuten schrieb Errraddicator:

Von daher würde ich in keinem Fall darunter ansetzen, eher darüber. Wenn Du denkst, dass 40k+ zu hoch sind, dann versuche es mit 38-39k. Das ist kaum weniger, wirkt psychologisch jedoch deutlich weniger. Ähnlich wie 1,99 Euro vs. 2,00 Euro.

Ja das werde ich nun auch machen, danke für eure Hilfe :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb Whitehammer03:

Woher aus NRW kommst du denn genau? Gern auch per PN wenn du es nicht öffentlich machen willst. 

 

Ich werde nämlich in Düsseldorf meine Ausbildung beginnen und so wie ich das mitbekommen und recherchiert habe, sollten 36k in Düsseldorf zum Berufseinstieg ganz normal sein, eventuell wären sogar mehr drin. Oder habe ich das komplett falsch eingeschätzt? 

Ich komme aus dem Herzen des Ruhrgebiets :)

 

Düsseldorf ist allgemein teurer (Unterhalts bzw Lebenskosten) als das Ruhrgebiet und daher kommt es schon hin, dass es dort bei etwa 36k liegt. Es kommt aber halt auch sehr auf die Firma an. Allgemein ist aber 30-36k für das erste Jahr in Ordnung, denke ich. Anschließend sollte es dann allerdings nach oben gehen. :)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 18 Minuten schrieb allesweg:

Was kannst du denn empfehlen? 

Nichts, ich sitze selbst noch bei einer Firma mit 24 Tagen Urlaub und abgegoltenen Überstunden fest.
Aber ich bekomme aus anderen Regionen (Frankfurt, Hamburg,Berlin) oder andere Sprachen (Java, Ruby) bessere Angebote als für Webentwicklung mit .NET in Stuttgart oder Karlsruhe.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Stuttgart

vor einer Stunde schrieb LetaleDosis:

Aber ich bekomme aus anderen Regionen (Frankfurt, Hamburg,Berlin) oder andere Sprachen (Java, Ruby) bessere Angebote als für Webentwicklung mit .NET in Stuttgart oder Karlsruhe.

Habe mal eben eine kurze XING Suche ".NET Web Developer" / "Stuttgart" / "20km" gemacht.
65 Stellenangebote mit geschätzten Gehältern zwischen 50k und 70k€. Vieleicht ist für dich ja was dabei.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung