Jump to content

Empfohlene Beiträge

Hallo an alle :),

ich trete im August, nach 6 Jahren RPG IV Entwicklung(Ausbildung + Berufserfahrung) eine neue Stelle als C#/Java Consultant an. Ich gehe quasi als kompletter Neuling in diese neue Stelle, da in meiner (noch) jetzigen Firma alles sehr "lowlevel" ist. Das heißt natürlich das ich viel nacharbeiten muss. Dafür möchte ich meine 3 Wochen Urlaub nutzen.

Folgende Punkte habe ich erst einmal für mich priorisiert:

  • Die wichtigsten Design Patterns kennenlernen(Top 10?)
  • Grundlagen bzgl. Sortieralgorithmen, Suchverfahren, Graphen, Formale Sprache
  • Grundlagen DevOps(Git/Buildpipeline/Deployment)
  • Grundlagen OOP weiter ausbauen
  • Einarbeitung in Unit Tests
  • Einarbeitung Webservice

Würdet ihr das so abnicken, oder sagt ihr Punkt X kannst du dir eigentlich sparen oder pack doch lieber noch Punkt Y dazu.
Mein neuer Arbeitgeber weiß um meine Situation und hat auch gesagt er erwartet nicht das ich vor Beginn überhaupt etwas mache, aber irgendwie möchte ich auch beweisen das seine Entscheidung mir eine Chance zu geben, nicht falsch war und ist. Denn eigentlich bin für eine Stelle in der neuen Firma zu unerfahren, aber ich habe ihn perönlich überzeugt und er sagt ich hätte eine Menge Potential.

Ich möchte das nicht in den Sand setzen, die Stelle zu finden war schon recht schwer, ich hätte eigentlich schon direkt nach der Ausbildung gehen müssen, war aber lange zu naiv und habe den Versprechungen meiner bisherigen Firma einfach zu lange Glauben geschenkt.....

 

bearbeitet von DevOwl

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Moin moin,

vor 37 Minuten schrieb DevOwl:

Grundlagen bzgl. Sortieralgorithmen, Suchverfahren, Graphen, Formale Sprache

Kannste streichen, wenn die Themen nicht explizit zum Job gehören.

Außer du zählst SQL oder Lucene etc. zu Suchverfahren.

vor 39 Minuten schrieb DevOwl:
  • Grundlagen OOP weiter ausbauen
  • Einarbeitung in Unit Tests 

Würde ich an erste und zweite Stelle der Prioritätenliste setzen.

Bei den Pattern würde ich sagen.. Sieh dir Observer, Abstract Factory, Factory Method, Builder, Decorator, Facade und Proxy an. Im Zweifel sieh dir aber lieber Best Practices zu OOP und C# / Java an, Patterns kann man immer noch nachträglich lernen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Hi,

warum möchtest du die IBM i komplett verlassen?

.Net bzw Java in Kombination mit RPG gibts ja auch massig Jobs.

Ich überlege mich seit längerer Zeit den selben Schritt zu machen wie du. Finde deshalb dein Gedankengang interessant.

bearbeitet von xenofob

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 19 Minuten schrieb xenofob:

Hi,

warum möchtest du die IBM i komplett verlassen?

.Net bzw Java in Kombination mit RPG gibts ja auch massig Jobs.

Ich überlege mich seit längerer Zeit den selben Schritt zu machen wie du. Finde deshalb dein Gedankengang interessant.

Hey :)

ich hatte das zuerst auch überlegt aber nach ein paar Vorstellungsgesprächen bei solchen Firmen war ich sehr ernüchtert. Überall die gleichen "Herausforderungen" und Probleme wie in meiner bisherigen, zudem auch so gut wie nie OOP Expertise, neben RPG dann höchstens noch einmal C oder tatsächlich Java aber dann gefrickelt und ohne wirkliche Erfahrung(Gibt natürlich Ausnahmen wie PKS oder auch Rossmann).

Zum anderen sehe ich in dem Bereich einfach mittel bis langfristig keine Zukunft. Wenn man sich die Entwicklung der IBM i in DE und weltweit anschaut dann merkt man das immer mehr Firmen wechseln, das Belegen ja auch die Common-Deutschland Zahlen.

Ich habe für mich daher entschieden einen kompletten Cut zu machen und mich rein auf den heutigen Standard zu konzentrieren und so erst einmal die nächsten Jahre wirkliche Fachkenntnisse aufzubauen, danach schaue ich weiter ;) 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Sehe das wie PVoss, bzgl. Design Patterns, wenn OOP wirklich sitzt und Abhängigkeiten umgedreht werden, dann passieren ein Großteil der Patterns eh automatisch oder zumindest etwas das nah dran kommt, würde mich da nicht zu verrückt machen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 43 Minuten schrieb PVoss:

Moin moin,

vor einer Stunde schrieb DevOwl:

Grundlagen bzgl. Sortieralgorithmen, Suchverfahren, Graphen, Formale Sprache

Kannste streichen, wenn die Themen nicht explizit zum Job gehören.

Außer du zählst SQL oder Lucene etc. zu Suchverfahren.

Die Themen kammen jedenfalls im Vorstellungsgespräch drann, bin mir aber echt nicht sicher ob das so warweil es genutzt wird oder einfach um zu prüfen wie mein Wissensstand ist. Vllt. sollte ich mir nur die Theorie dahinter einmal anschauen, damit ich grob weis wovon die Rede, falls mal darüber geredet wird ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Minuten schrieb Velicity:

Sehe das wie PVoss, bzgl. Design Patterns, wenn OOP wirklich sitzt und Abhängigkeiten umgedreht werden, dann passieren ein Großteil der Patterns eh automatisch oder zumindest etwas das nah dran kommt, würde mich da nicht zu verrückt machen.

OK also lieber so weit es geht noch Praxis sammeln und dann im August weiterschauen, was dann atsächlich nachgearbeitet werden muss. Korrekt?

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Also wäre ich du und der neue Arbeitgeber weiß, dass du da noch relativ frisch bist, dann würde ich ja eher die 3 Wochen Urlaub genießen, schön abschalten, die nicht vorhandene Sonne tanken und in 3 Wochen dann erstmal gucken, was überhaupt gebraucht wird, vielleicht geben die dir ja auch erstmal Einarbeitungszeit (bei uns bekommt auch jeder Neue erstmal ein paar Wochen für sich zum Einarbeiten, wenn bekannt ist, dass noch Erfahrung fehlt)

Gut, wenn dich das Programmieren auch stark privat interessiert, kannst du natürlich den Urlaub auch dafür verbrauchen, jeder wie er will

bearbeitet von Patrick1995

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb DevOwl:

als C#/Java Consultant

Da brauchst du zwingend tiefste Kenntnisse in A, Pattern B musst du im Schlaf beherrschen. C kannst du 100000%ig weg lassen.

 

Nein. Das kann man pauschal nicht sagen. Es kommt auf den Einsatzbereich an. Was wird dort verwendet an Pattern, Tools, Releases, ...

Komm ausgeruht an, mit einem gewissen Grundwissen und erlerne das, was du wirklich brauchst, sobald du es brauchst.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 50 Minuten schrieb DevOwl:

Hey :)

ich hatte das zuerst auch überlegt aber nach ein paar Vorstellungsgesprächen bei solchen Firmen war ich sehr ernüchtert. Überall die gleichen "Herausforderungen" und Probleme wie in meiner bisherigen, zudem auch so gut wie nie OOP Expertise, neben RPG dann höchstens noch einmal C oder tatsächlich Java aber dann gefrickelt und ohne wirkliche Erfahrung(Gibt natürlich Ausnahmen wie PKS oder auch Rossmann).

Zum anderen sehe ich in dem Bereich einfach mittel bis langfristig keine Zukunft. Wenn man sich die Entwicklung der IBM i in DE und weltweit anschaut dann merkt man das immer mehr Firmen wechseln, das Belegen ja auch die Common-Deutschland Zahlen.

Ich habe für mich daher entschieden einen kompletten Cut zu machen und mich rein auf den heutigen Standard zu konzentrieren und so erst einmal die nächsten Jahre wirkliche Fachkenntnisse aufzubauen, danach schaue ich weiter ;) 

Oh man, den Marathon möchte ich auch demnächst erstmal gehen, bis ich tatsächlich den Rücken zudrehen kann.

Gibt ja zum Glück noch Js, C# auf der As400.. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb allesweg:

Da brauchst du zwingend tiefste Kenntnisse in A, Pattern B musst du im Schlaf beherrschen. C kannst du 100000%ig weg lassen.

 

Nein. Das kann man pauschal nicht sagen. Es kommt auf den Einsatzbereich an. Was wird dort verwendet an Pattern, Tools, Releases, ...

Komm ausgeruht an, mit einem gewissen Grundwissen und erlerne das, was du wirklich brauchst, sobald du es brauchst.

@allesweg : leider konnte ich deinen ersten beiden Absätzen nicht folgen, was genau meinst du?
Noch eine weitere Frage. Kommst du vllt. aus der IT-Consultant Ecke? Klingt ein wenig danach.

An diesem Grundwissem will ich ja arbeiten ;) die Frage ist ja nur was gilt noch als Grundwissen und was ist bereits zu viel.
Bisher nehme ich folgendes mit:

  • OOP ausbauen - Praxis!
  • Unit Tests
  • Die wichtigsten Pattern kennen

 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

An deiner Stelle würde ich mir noch WPF und XAML reinziehen (kannst bisschen mit Events rumspielen, schadet nie).

Delegates und Generics sind auch Basiswissen.

Threading und Timer sollte man finde ich auch intus haben. 

XML, json, CSV sollten keine Fremdbegriffe sein. Les dir doch Maln paar XML, json, CSV Files in nen Beispielprogramm ein.

Ggf könntest du dir ein kleines ORM Framework holen und dir damit deine Datenbank vollschreiben. 

Linq könnte auch interessant sein.

Wenn du alles ein wenig ausprobiert hast, kommst du schon Mal gut mit Klassen zu Recht und verstehst die Grundprinzipien von C#. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich fang auch bald in einer neuen Firma an, wo ich von Ruby on Rails zu .NET wechsle. Vor kurzem hab ich mich dann mit einem zukünftigen Kollegen getroffen und der hat mir erklärt, was beim neuen Job wichtig ist und hat mir einige gute Links und Tutorials mitgegeben. Vielleicht könntest du ja nachfragen, ob das bei deiner Firma auch möglich ist. Dann kannst du dich nämlich gezielt auf das vorbereiten, was du später auch brauchst.

bearbeitet von Julia on Rails

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb DevOwl:

@allesweg : leider konnte ich deinen ersten beiden Absätzen nicht folgen, was genau meinst du?

Du hast mich komplett nicht verstanden!

Ja, ich war auch schon Consultant. Und nochmals: du kannst nur oberflächlich vorbereitet sein. Du kannst dich daheim hin setzen und im stillen Kämmerchen irgend welche Sachen auswendig lernen oder gar in Übungsprojektchen einbauen. Vielleicht schaffst du es zufällig, es dir so beizubringen, wie du es dann im Arbeitsalltag in der neuen Stelle anwenden sollst. Oder du hast deine Freizeit vergeudet.

 

Wer keine Hobbies außer IT und Karriere hat: bitte. Ich würde die Freizeit genießen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung