Zum Inhalt springen

Empfohlene Beiträge

Hallo an Alle,

ich bin ganz neu hier und hoffe, dass ihr mir einen Ratschlag geben könnt.

Ich bin im zweiten Ausbildungsjahr zum FIAE und kann absolut nichts. Ich weiß nicht, wie ich die Abschlussprüfung schaffen soll.

In meinem Betrieb kümmert sich größtenteils niemand um mich. Ich bin ganz alleine auf mich gestellt. Ich darf hin und wieder Aufgaben übernehmen, die sonst keiner machen will. Ich durfte bisher nie an Projekten mitentwickeln, sondern hatte bisher die „Standard Programmierprojekte“ für Anfänger. Gezeigt wurde mir bisher auch nie wirklich was. Alles was ich kann, hab ich ergoogelt. Wenn ich höre, was meine Kollegen aus der Berufsschule alles schon entwickelt haben, fühle ich mich ziemlich fehl am Platz. Dabei war das immer mein Wunschberuf. ?

Ich weiss, dass es eigentlich schon zu spät ist, um was retten zu können. Ich möchte aber nichts unversucht lassen, um meine Programmierlücken zu füllen. Aber wo fang ich an? Es geht hier um die Webentwicklung. Vor einiger Zeit habe ich eine Webseite mit HTML und CSS gestaltet - leider eben auch mehr schlecht als recht. Gibt es gute Tutorials, um die Webentwicklung zu erlernen?

Ich bin momentan so verzweifelt, dass ich schon daran dachte, die Ausbildung einfach abzubrechen.

Vielen Dank schon mal.

Tim

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 6 Stunden schrieb Chief Wiggum:

Die zuständige IHK ist nicht nur für den Betrieb da sondern auch für die Azubis. Hast du mal Kontakt zu zuständigen Azubi-Betreuer der zuständigen IHK aufgenommen?

Ich habe der IHK gestern eine E-Mail geschickt und hoffe, dass sich der Betreuer spätestens nächste Woche bei mir meldet.

 

vor 5 Stunden schrieb Visar:

Hast du schon das Gespräch mit deinem Ausbilder gesucht und falls

- ja, was kam dabei heraus?

- nicht, was hat dich davon abgehalten?

Ja, hab ich. Das war auch eher schwierig. Jedes Mal wenn ich ein Anliege habe, muss ich ihn regelrecht anbetteln. Er begründet es immer mit „Keine Zeit“. Dabei kam raus, dass er sich mehr Zeit nehmen wollte und ich trotzdem selbständig arbeiten muss. Aufgaben bekomme ich von ihm trotzdem noch nicht. Ich suche mir dann eine Programmieraufgabe und scheitere meistens. Leider hätte ich mir das Gespräch sparen können, es hat nichts gebracht. Es ist immer noch alles so, wie vorher.

Meine Motivation geht mittlerweile auch den Bach hinunter.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor einer Stunde schrieb tim98:

Ich habe der IHK gestern eine E-Mail geschickt und hoffe, dass sich der Betreuer spätestens nächste Woche bei mir meldet.

Direkt mal anrufen ist meist schneller.

vor einer Stunde schrieb tim98:

Ja, hab ich. Das war auch eher schwierig. Jedes Mal wenn ich ein Anliege habe, muss ich ihn regelrecht anbetteln. Er begründet es immer mit „Keine Zeit“. Dabei kam raus, dass er sich mehr Zeit nehmen wollte und ich trotzdem selbständig arbeiten muss.

Selbstständiges Arbeiten ist imho auch das sinnvollste. Aus den Fehlern lernt man am meisten, nicht wenn man nach Anleitung ein paar Zeilen schreibt (Es klingt ein wenig als wäre das deine Vorstellung, korrigiere mich bitte wenn ich falsch liege).

vor einer Stunde schrieb tim98:

Aufgaben bekomme ich von ihm trotzdem noch nicht. Ich suche mir dann eine Programmieraufgabe und scheitere meistens.

Ersteres ist natürlich ein Problem, darauf sollte man ihn nochmal ansprechen.
Du könntest versuchen, ihn auch ein wenig in die Richtung zu drängen. 
Such dir Aufgaben raus ( https://www.reddit.com/r/dailyprogrammer/ die "Easy" Dinger ) und wenn es nicht klappt, schick ihm das Programm ganz stumpf per Mail. Mit Link zur Aufgabe und ner Beschreibung was klappt und was nicht.
Ansonsten: Mal versucht, in fachlichen Foren Hilfe zu Lösungen zu bekommen?
Selbstverständlich ist das eigentlich Aufgabe deines Betriebes. Aber wenn du dich selbst dahinter klemmst kommst du vielleicht aus dem genervten Alltagstrott raus, und wenn du mit guten Lösungen zu den langweiligen, die übertragenen Aufgaben ankommst, wird dir möglicherweise auch mal komplexeres gegeben.
Parallel natürlich das ganze mit der IHK durchziehen.

Versuch, das ganze auch aus Sicht deiner Kollegen zu sehen.
Die haben vermutlich nicht viel mit der Ausbildung zu tun. Sollte ja Betriebsintern geregelt sein.
Jedes mal, wenn sie dir also Aufgaben geben, machen sie sich abhängig. Und wenn du, wie du sagst, kaum Fachwissen hast, machen sie sich ihre Arbeit damit schwerer. Wer will das schon?
Also ist eigeninitiative von dir bestimmt nicht verkehrt.

Nochmal, damit hier keine Missverständnisse aufkommen:
Das Verhalten deines Chefs ist ein no-go. Such nochmal das Gespräch mit ihm, und kontaktiere schnellstmöglich, also auch ruhig telefonisch, die IHK damit dort etwas passiert.
Es gibt aber eben auch Dinge, die du selbst zumindest versuchen kannst um an der Situation etwas zu ändern.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 7 Stunden schrieb tim98:

Vor einiger Zeit habe ich eine Webseite mit HTML und CSS gestaltet - leider eben auch mehr schlecht als recht. Gibt es gute Tutorials, um die Webentwicklung zu erlernen?

Auweia....du wirst vermutlich ja selbst wissen, dass das wenig mit Programmierung zu tun hat. Wenn du schon viel ergoogelt hast, solltest du ohne Probleme hunderte Seiten finden zum Lernen. Selbst kostenlose wie codecademy oder freecodecamp. Warum hast du dir nicht früher mal ein Buch/Website geschnappt, um dein Wissen zu erweitern (es ist nicht Job der Ausbilder dir jede Einzelheit über Programmiersprache X beizubringen)

In welcher Branche arbeitest du? Gibt es evlt. einen Grund, dass Azubis erst an Projekten mitarbeiten können, wenn sie ein entsprechendes Skill-Level erreicht haben? In dem Fall würde man sich vermutlich deinen Code kontrollieren aber dennoch nicht "so" nutzen (bzw. evlt. überhaupt nicht, weil du vlt. einige Anfängerfehler gemacht hast, evtl. etwas "hackish" gelöst hast, Design Pattern ignoriert hast usw.).

  Ist es evlt. eine sensible Branche in der einfach keine Fehler passieren dürfen? Hatte selbst Kollegen aus Konzernen, die nicht wirklich was machen konnten, weil sie noch nicht soweit waren.

Also: Hinsetzen und lernen! Müsste ich derzeit auch ;) ... verfolgt uns unser ganzes Leben. Ist nicht böse gemeint, aber wenn der Laden schlecht ist, dann lerne privat lieber so viel wie möglich und bewerbe dich am Ende der Ausbildung für ne andere Stelle.

Ich möchte jetzt nicht das Verhalten dieser Leute schützen: aber mach das Beste aus deiner Position, da du nicht mehr sonderlich viel Zeit hast. Und bewerbe die rechtzeitig für ne andere Stelle. Was hast du in der Schule an Programmiersprachen gelernt? Evlt. sind ja die Webgeschichten nichts für dich und du kannst ne Junior-Stelle für ne andere Sprache anstreben.

vor 7 Stunden schrieb tim98:

sondern hatte bisher die „Standard Programmierprojekte“ für Anfänger.

Was z.b? Und wie gut bist du damit zurechtgekommen?

Hört sich für mich so an, als ob du dir sehr schwer tust Dinge zu lernen. 

Bearbeitet von KeeperOfCoffee

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 2 Stunden schrieb tim98:

Ich suche mir dann eine Programmieraufgabe und scheitere meistens.

Wodurch äußert sich das Scheitern?^^' Wenn sich niemand um deine Ausbildung kümmert, steht dir ja eigentlich reichlich Zeit zur Verfügung um open ended an den Projekten zu arbeiten.

Du kannst auch immer mal in Foren schreiben wenn du bei deinem Projekt auf fachliche Hürden stößt, das gehört für viele ganz normal zum Prozess um Probleme zu lösen. Du kannst auch deine Mitschüler fragen.

Was du auf keinen Fall machen darfst, ist ein Projekt anfangen und zwei Tage später wegwerfen weil du auf die ersten Probleme stößt oder etwas zu schwierig wird. Bleib dran, stell Fragen (irgendwem, nicht nur deinem Ausbilder und den Kollegen), und lös das Problem - zuerst "irgendwie" und nach und nach kannst du Erfahrung sammeln und die Lösung in "schön" implementieren.

 

Mit welchen Sprachen und Frameworks arbeitet ihr denn in der Webentwicklung? Möchtest du das Frontend, lieber das Backend oder gleich beide Seiten kennenlernen? Je nach Antwort kann man sich recht viele Übungen mit steigendem Schwierigkeitsgrad einfallen lassen.

Klassiker wären z.B.

  • ein simpler Blog
    • Beim Aufruf wird eine Liste mit den bestehenden Einträgen angezeigt
      • Titel + Textvorschau (300 Zeichen) + Erstellungsdatum
      • Titel ist ein Link, beim Klick auf den Titel wird der gesamte Eintrag angezegit
    • Es gibt einen "neu" Link, beim Klick wird man zum Formular für neue Einträge geführt
    • Bonus: Eine Suche
    • Bonus: Die Einträge können Tags erhalten nach denen dann auch gesucht werden kann
  • eine Videoverwaltung
    • Nicht sehr anders als der Blog, aber mehr Möglichkeiten im Backend mit Zuordnungen zu spielen (Videos zu Besitzern zu Leihern usw.) und dazu mehr Views

Sowas kann man gut mit z.B. PHP, HTML und CSS umsetzen. Wenn du eher ins Frontend willst kannst du stattdessen auch JavaScript anstelle von PHP nutzen, die Daten speicherst du dann nicht in einer Datenbank auf einem Server sondern im BrowserStorage; ist ja eh nur zum Üben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte als FISI eine ähnliche Situation. Mein Ausbilder hat mir nichts gegeben, so dass die Ausbildung eine Azubi-Selbstbeschäftigungstherapie war.

Wenn ich bei den selbst gestellten Aufgaben nicht mehr weiter wusste, habe ich hier oder in anderen Foren um Hilfe gebeten. Wenn man im Betrieb nichts lernt, ist das Lernen zuhause ein "Muss".

Ich habe dann zuhause auf dem Notebook Virtualisieren und Clustern geübt. Für FIAEs empfehle ich (wie oben beschrieben) z.B. FreeCodeCamp und Seiten mit einfachen Übungsaufgaben für den Anfang.

Der Schritt Richtung IHK ist richtig gewesen, nämlich so kannst Du Unterstützung erhalten. Ich habe es geschafft, dass mein Betrieb nach meinem Abschluss die Ausbildungsbefugnis entzogen bekam (wegen Lustlosigkeit des Ausbilders und Missbrauch als Billigarbeitskraft). Wenn Du in diese Richtung noch Beratung brauchst, kannst Du mir eine PN schreiben.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundsätzlich solltest du auch mal herausfinden, wie du am besten lernst. Wann konntest du dir in der Schule die Sachen am besten merken?

Wenn es schriftlich im Buch stand, bei guten Bildern, wenn es ein ordentlicher Lehrer direkt erklärt hat etc. Ist oft eine Kombination von verschiedenen Sachen.

Ich bin selbst ein Fan von Videotutorials, wenn ich in eine ganz neue Materie einsteigen will. Da gibt es auch eine Menge Seiten zur Auswahl, viele davon kostenlos. Man kann dann bei jedem neuen Element, das programmiert werden soll, überlegen, wie man es selbst anstellen würde und versuchen, loszulegen. Selbst wenn es nicht klappt, kann ich mir so besser merken, wie und warum etwas funktioniert.

Im Allgemeinen gilt natürlich, dass die ausführlichsten Materialien meist in Englisch sind, das solltest du also sicher verstehen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Ich hatte damals exakt dasselbe. Ein Jahr quasi "vergeudet".
Den ganzen Tag Rechner sauber gemacht und Druckerwalzen getauscht.
Habe mich an die Handelskammer gewandt und die haben mit mir nach ner Woche einen neuen Betrieb gefunden, bei dem ich die Ausbildung mit guten Noten abgeschlossen und anschließend noch ein Jahr weiter gearbeitet habe.

Die Handelskammer ist hier aber die erste Anlaufstelle. So kann ggf. auch sichergestellt werden, dass deine jetzige Firma sowas nicht erneut macht.
Meiner damaligen wurde die Ausbildungsbefugnis entzogen...

Bearbeitet von Nopp

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Danke erstmal für die ganzen Antworten.

vor 7 Stunden schrieb RubberDog:

Versuch, das ganze auch aus Sicht deiner Kollegen zu sehen.
Die haben vermutlich nicht viel mit der Ausbildung zu tun. Sollte ja Betriebsintern geregelt sein.
Jedes mal, wenn sie dir also Aufgaben geben, machen sie sich abhängig. Und wenn du, wie du sagst, kaum Fachwissen hast, machen sie sich ihre Arbeit damit schwerer. Wer will das schon?
Also ist eigeninitiative von dir bestimmt nicht verkehrt.

Die Kollegen sind in der Ausbildung mit involviert und sollen mir gewisse Dinge vermitteln. 

vor 7 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

 Warum hast du dir nicht früher mal ein Buch/Website geschnappt, um dein Wissen zu erweitern (es ist nicht Job der Ausbilder dir jede Einzelheit über Programmiersprache X beizubringen)

Das hab ich die letzten zwei Jahre auch gemacht. Ganz untätig war ich natürlich nicht. 

vor 7 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

In welcher Branche arbeitest du? Gibt es evlt. einen Grund, dass Azubis erst an Projekten mitarbeiten können, wenn sie ein entsprechendes Skill-Level erreicht haben? 

 Ist es evlt. eine sensible Branche in der einfach keine Fehler passieren dürfen? Hatte selbst Kollegen aus Konzernen, die nicht wirklich was machen konnten, weil sie noch nicht soweit waren.

Ich arbeite bei einem privaten Bildungsträger und bin der einzige Azubi, hab also auch keine Mitstreiter. Ich würde so gerne mit arbeiten wollen. Aber man hat mir bisher nicht mal gezeigt, wie das System aufgebaut ist. 

vor 7 Stunden schrieb KeeperOfCoffee:

 Was hast du in der Schule an Programmiersprachen gelernt? Evlt. sind ja die Webgeschichten nichts für dich und du kannst ne Junior-Stelle für ne andere Sprache anstreben.

Was z.b? Und wie gut bist du damit zurechtgekommen?

Hört sich für mich so an, als ob du dir sehr schwer tust Dinge zu lernen. 

In der Schule haben wir mit C++ angefangen. Danach gabs einen Lehrerwechsel. Seitdem machen wir nur noch UML mit BlueJ. Mit den Aufgaben kam ich ganz gut zurecht. 

 

vor 7 Stunden schrieb PVoss:

Wodurch äußert sich das Scheitern?^^' Wenn sich niemand um deine Ausbildung kümmert, steht dir ja eigentlich reichlich Zeit zur Verfügung um open ended an den Projekten zu arbeiten.

Du kannst auch immer mal in Foren schreiben wenn du bei deinem Projekt auf fachliche Hürden stößt, das gehört für viele ganz normal zum Prozess um Probleme zu lösen. Du kannst auch deine Mitschüler fragen.

Das Scheitern äußert sich vor allem in der falschen Herangehensweise bei der Planung. Die Möglichkeit der Foren und Mitschüler befragen nutze ich auch. Wir nutzen PHP und JavaScript. Frameworks sind mir jetzt keine Bekannt.

Ich nutze auch Videos auf YouTube, um mir gewisse Dinge anzuschauen. Wenn ich in der Schule Aufgaben bekomme, um die Programmierung zu üben funktioniert das auch ganz gut. Manchmal hab ich einen kleinen „Hänger“, dann frag ich den Lehrer und der „schubst“ mich in die richtige Richtung. Genau das fehlt mir einfach im Betrieb. 

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Deine Meinung

Du kannst jetzt schreiben und Dich später registrieren. Wenn Du ein Konto hast, melde Dich an , um mit Deinem Konto zu schreiben.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Nur 75 Emojis sind erlaubt.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Editor leeren

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2020 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung