Jump to content

Empfohlene Beiträge

Was willst Du denn überhaupt machen ? Einen zertifizierten Abschluß ?

Es gibt keinen allgemeinen Test oder Cert für den DSB.

Ich empfehle das Schulungs- und Zertifizierungsprogramm beim datenschutz.guru.de ... aber das kostet halt Geld.

Dafür bringt das sehr viel mehr als TÜV und der ganze andere Ausbildungssumpf ...

Den Schein muss man sich dann auch verdienen, den gibts nicht "geschenkt" wie bei anderen Firmen

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Grundlagen der Zulässigkeit der Verarbeitung pauken, "angemessenes Datenschutzniveau", Säulen des Datenschutzes wie Zugriffskontrolle, Zutrittskontrolle, Weitergabekontrolle etc ...

Zn unter www.dsgvo-gesetz.de einsehbar

Häufige Fragen gibts m.E. noch nicht da die BS Lehrer das selbst grade auseinanderklabüstern

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 25 Minuten schrieb charmanta:

Grundlagen der Zulässigkeit der Verarbeitung pauken, "angemessenes Datenschutzniveau", Säulen des Datenschutzes wie Zugriffskontrolle, Zutrittskontrolle, Weitergabekontrolle etc ...

Zn unter www.dsgvo-gesetz.de einsehbar

Häufige Fragen gibts m.E. noch nicht da die BS Lehrer das selbst grade auseinanderklabüstern

Die Begriffe "Zugriffskontrolle, Zutrittskontrolle, Weitergabekontrolle" solltest du eigentlich gleich wieder vergessen. Die technischen und organisatorischen Maßnahmen (vgl. Art 32 DSGVO) orientieren sich mittlerweile an den Schutzzielen der Informationssicherheit (Vertraulichkeit, Verfügbarkeit, Integrität und der unbekannte Stiefbruder Belastbarkeit) und nicht mehr an den 8 Kontrollzielen des alten Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG alt).

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 48 Minuten schrieb charmanta:

nur macht man damit sicher nichts falsch und es ist nach wie vor ok, sich daran zu orientieren um die Schutzziele zu erfüllen

Jain. Inhaltlich lässt sich die "alte Welt" natürlich teilweise auf die Begrifflichkeiten (CIA) aus der Informationssicherheit übertragen. In einer Dokumentation der TOM würde ich aber dennoch die Schutzziele der Informationssicherheit erwarten. Zumal man als Unternehmen eine Risikobetrachtung der verarbeiteten personenbezogenen Daten pro dokumentierter Verarbeitung durchführen muss. Und spätestens bei der Betrachtung einzelner Risiken sollten die Begrifflichkeiten mit derzeit gültigen Gesetzen übereinstimmen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

hab da interessehalber mal das Muster vom datenschutzguru angesehen ... auch er arbeitet bis heute noch mit den alten Begriffen ;)

Da er selbst auch bei der Aufsichtsbehörde gearbeitet hat und Fachanwalt ist halte ich beide Wege für möglich

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 3 Minuten schrieb charmanta:

hab da interessehalber mal das Muster vom datenschutzguru angesehen ... auch er arbeitet bis heute noch mit den alten Begriffen ;)

Da er selbst auch bei der Aufsichtsbehörde gearbeitet hat und Fachanwalt ist halte ich beide Wege für möglich

Puh, also das Risiko würde ich als Unternehmen ehrlich gesagt nicht tragen wollen. Wer weiß schon wie die Aufsichtsbehörde sowas übermorgen deutet ;)

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

da ich selbst als eDSB aktiv bin und mit Aufsichtsbehörden häufiger zu tun habe ... sie sind froh, wenn es überhaupt was gibt ;)

Auch bei Unternehmen. Geh mal zu den Öffis und frage nach deren DS-Infos. Bei unserem Freibad gibts ne komplette Kameraüberwachung, einen Hinweis auf einen bDSB und keine ausreichende Beschilderung oder Belehrung.

Recht haben und Recht kriegen .... aber nun back to the roots.

@TE: Du lernst sowas auch durch LESEN. Achte mal bewusst bei Baumarkt, Drogerie, Parkplatz & Co auf Beschilderungen z.b. von Kameraüberwachung und lies Dir die Texte und Rechtsgrundlagen durch.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen
vor 15 Stunden schrieb charmanta:

da ich selbst als eDSB aktiv bin und mit Aufsichtsbehörden häufiger zu tun habe ... sie sind froh, wenn es überhaupt was gibt ;)

Das mag im Mittelstand so sein. Bei Konzernen drücken die da weniger Augen zu. Da verfahre ich dann lieber nach dem Prinzip "better safe than sorry" und letztendlich ist es ja auch meine Aufgabe dem DSB auf die Finger zu klopfen.

Diesen Beitrag teilen


Link zum Beitrag
Auf anderen Seiten teilen

Nimm an der Diskussion teil

Du kannst jetzt hier posten und Dich später registrieren. Wenn Du bereits über eine Konto verfügst, melde Dich jetzt an, um mit Deinem Konto zu posten.

Gast
Auf dieses Thema antworten...

×   Du hast formatierten Text eingefügt.   Formatierung jetzt entfernen

  Only 75 emoji are allowed.

×   Dein Link wurde automatisch eingebettet.   Einbetten rückgängig machen und als Link darstellen

×   Dein vorheriger Inhalt wurde wiederhergestellt.   Clear editor

×   Du kannst Bilder nicht direkt einfügen. Lade Bilder hoch oder lade sie von einer URL.


Fachinformatiker.de, 2019 SE Internet Services

fidelogo_small.png

if_icon-6-mail-envelope-closed_314900.pnSchicken Sie uns eine Nachricht!

Fachinformatiker.de ist die größte IT-Community
rund um Ausbildung, Job, Weiterbildung für IT-Fachkräfte.

Fachinformatiker.de App


Get it on Google Play

Kontakt

Hier werben?
Oder senden Sie eine E-Mail an

Social media u. feeds

Jobboard für Fachinformatiker und IT-Fachkräfte

×
×
  • Neu erstellen...

Wichtige Information

Fachinformatiker.de verwendet Cookies. Mehr dazu in unserer Datenschutzerklärung